FANDOM


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die TCW-Episode mit diesem Namen; für die Rebels-Episode mit diesem Namen siehe Die Rettungsmission (Rebels).

Die Rettungsmission ist die achte Episode der fünften Staffel der Fernsehserie The Clone Wars. In den Vereinigten Staaten erschien sie am 17. November 2012.

Wochenschau

TCW-Logo schwarz

Die Rettungsmission

Die Jugend wird oft unterschätzt.

Piraterie in den Tiefen des Raums!
Der Verbrecher Hondo Ohnaka greift einen Jeditransporter mit sechs Jünglingen an, die gerade ihre Lichtschwertkristalle gefunden haben. Da Hondo weiß wie wertvoll die Kristalle sind will er sie auf dem Schwarzmarkt für ein kleines Vermögen verkaufen. Bei dem Versuch die Jünglinge zu retten wird Ahsoka von Hondo und seiner Piratenbande gefangen genommen. Nun sitzen die Jünglinge allein und verlassen in einem beschädigten Schiff...

Handlung

„Du hast deinen Meister verloren, ich meine Jedi“
— Hondo Ohnaka zu einem Fambaa.

Da der Jedi-Kreuzer Crucible durch einen Angiff von Hondos Piraten beschädigt im All schwebt, schicken die Jünglinge einen Hilferuf aus. Obi-Wan Kenobi empfängt die Botschaft des Mädchens Katoonis und weist die Jedi-Jünglinge darauf hin, dass sie auf keinen Fall die gefangene Jedi Ahsoka Tano befreien sollen, da dies genau der Plan ihrer Entführer sei. Nach dem Gespräch befiehlt er dem Klonkrieger Cody nach Florrum zu fliegen um Ahoska zu befreien. Doch in diesem Moment wird ihr Kreuzer von separatistischen Schiffen angegriffen. Nach einem lang andauernden Kampf entern einige Droiden-Kanonenboote den Sternzerstörer. Auch General Grievous kommt an Bord und duelliert sich mit Kenobi, diesem gelingt es jedoch mit Cody's Hilfe zu fliehen.

Die Jünglinge nutzen die Zeit, um ihre Lichtschwerter fertigzustellen. Außer Katooni schaffen es alle Ihre Waffe zu vervollständigen. Petro sagt wieder, dass sie Ahsoka retten sollten und diesmal stimmen ihm Gungi und Byph zu. In diesem Moment erscheinen Zatt und Ganodi, die ihnen mitteilen, dass der Antrieb durch die Attacke schwer beschädigt worden ist und sie dringend notlanden müssten, denn sonst würden die Triebwerke explodieren. Nachdem sie auf Florrum gelandet sind, machen sich die Jünglinge auf die Suche nach Ahsoka. Nur Ganodi bleibt auf dem Schiff, um es schnell zu starten, wenn es nötigt ist. Auf ihrer Suche nach den Piraten treffen sie auf Preigo und seinen Wanderzirkus. Er sagt ihnen, er würde wenig später zu Hondo fliegen, und die Jedi führen ihm einige Tricks vor, damit er sie mitnimmt. Preigo ist von ihrem akrobatischen Talent begeistert und erlaubt ihnen mit ihm zu reisen.

Grievous hat den Kreuzer unterdessen vollends eingenommen. Er befiehlt seinen B1-Kampfdroiden das Schiff nach Daten zu durchsuchen, als er eine Nachricht von Obi-Wan erhält. Er sagt ihm, dass er auf dem Weg zu den Rettungskapseln sei, und dass das Schiff sich bald selbstzerstören würde, woraufhin Grievous den Kreuzer verlässt.

In Hondos Lager treten nun die Jünglinge verkleidet als Akrobaten auf. Hondo gefällt das Talent der Jedi ebenfalls, und Petro fordert den Piraten zum Schluss der Darbietung auf, bei einem Kunststück mitzumachen. Er stellt sich auf ein langes Brett, auf das Byph sich fallen lässt. Hondo wird in die Höhe katapultiert und landet in einem Schrotthaufen. Katooni hat unterdessen Ahsoka befreit. Gemeinsam flüchten sie mit dem von den Zirkusleuten zurückgelassenen Reittier. Auf einem Speeder entkommen melden sie Ganodi, dass sie das Schiff startklar machen solle. Letzten Endes bleibt Ahsoka nichts anderes übrig als die Tapferkeit und Intelligenz der Jünglinge anzuerkennen.

Dramatis Personae

Trivia

  • In einer Szene versucht Ahsoka Hondo klarzumachen, dass er mit ihrer Festnahme nichts erreichen wird mit der Begründung, dass die Republik kein Lösegeld zahlen würde und den Separatisten nicht zu trauen sei. Hondo stimmt da zu und erzählt ihr, dass Dooku seit der "ich-halte-dich-als-Geisel"-Sache nicht gut auf ihn zu sprechen sei. Dabei wird öfters an die Folgen Die Ergreifung des Count und Der Freikauf erinnert.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.