Fandom

Jedipedia

Die Verlorenen

36.153Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-Real.png


Young Jedi Knights 3.jpg
Die Verlorenen
Allgemeines
Originaltitel:

The Lost Ones

Autor:

Kevin J. Anderson
Rebecca Moesta

Übersetzer:

Michael Iwoleit

Cover:

Dave Dorman

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

VGS

 

Boulevard Books

Ausgabe:

Hardcover

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

Oktober 1998

 

Januar 1996

Seitenzahl:

211

 

215

Reihe:

Young Jedi Knights

 

Young Jedi Knights

ISBN:

ISBN 3802524608

 

ISBN 1572970529

weitere Auflagen:

Taschenbuch
(ISBN 3442248752)

 

Taschenbuch
(ISBN 0425169995)

Inhalt
Epoche:

Ära der Neuen Republik

Datum:

23 NSY

Ereignis:

siehe Handlung

Hauptcharaktere:

Jacen Solo, Jaina Solo, Lowbacca, Tenel Ka u.a.

Young Jedi Knights – Die Verlorenen ist der dritte Roman der Young Jedi Knights-Reihe. Das Buch wurde von Kevin J. Anderson und Rebecca Moesta geschrieben und ist im Oktober des Jahres 1998 von Blanvalet in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse neunzehn Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (23 NSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Während eines Besuchs auf ihrem Heimatplaneten Coruscant treffen Jacen und Jaina ihren alten Freund Zekk wieder. Er ist ein Waisenjunge, in dem ungeahnte Fähigkeiten stecken. Das bleibt auch einem skrupellosen Wesen nicht verborgen, das weiß, wie verlockend die dunkle Seite der Macht für jemandem ist, der nichts zu verlieren hat...

Sie wurden geboren, als das Imperium unterging. In ihnen fließt das Blut der Skywalkers. Sie repräsentieren die neue Generation der Jedi-Ritter: Jacen und Jaina, die Kinder von Prinzessin Leia Organa und Han Solo, Erben und Hüter der Macht.

Handlung

Ferien auf Coruscant

Die Schüler von Luke Skywalkers Jedi-Praxeum haben mittlerweile Ferien. Die Zwillinge Jacen und Jaina Solo verbringen ihre Ferien gemeinsam mit ihren beiden Freunden Lowbacca und Tenel Ka zu Hause auf dem Planeten Coruscant. Die vier Freunde wollen in den unteren Ebenen der Stadt nach ihrem älteren Freund namens Zekk, einem Waisenkind, suchen. Zekk wurde damals von dem älteren Peckhum aufgenommen. Auch sonst ist Peckhum eine sehr hilfsbereite Person, was auch seine früheren Taten beweisen, wie er die Jedi-Akademie häufig mit vielen Vorräten versorgte.

Als die Freunde Zekk gefunden haben, wagen sie sich immer tiefer in die untersten Regionen, die besonders aufgrund des dort lebenden Abschaums bekannt wurden. Sie helfen Zekk dabei, das Ei eines Falkenflüglers zu bergen, wobei Jacen die angreifende Falkenflügler-Mutter mit seinen Machtfähigkeiten beruhigt und ihr mitteilt, dass es ihrem Nachwuchs gut ergehen wird. Auf dem Rückweg treffen sie auf eine Gruppe von Jugendlichen, die sich Die Verlorenen nennen. Der Anführer der Bande heißt Norys und ist der ewige Rivale von Zekk, da beide Coruscants Unterwelt nach Ersatzteilen absuchen, um sie später gewinnbringend zu verkaufen. Norys möchte Zekk ebenfalls in seiner Gang haben, was dieser jedoch ablehnt, da er unabhängig sein möchte. Zekk und seine Freunde fliehen schließlich vor den Verlorenen, da sie einer Übermacht gegenüberstehen.

Suche nach neuen Schülern

Schließlich machen sich die fünf auf ihren Rückweg zum Regierungspalast der Neuen Republik, wo auch Zekk eintreten darf. Am Abend wird Leia Organa Solo, die Mutter von Jacen und Jaina, einen Empfang für einen voraussichtlichen Gast einer neuen Mitgliedswelt veranstalten. Zekk, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt, hat sichtlich Schwierigkeiten, gegenüber der prominenten und gut gekleideten Gesellschaft aufzutreten. Selbst fühlt sich Zekk minderwertig und zweifelt daran, ob er Freunde wie Jacen und Jaina eigentlich verdient hätte. Nach einer Weile und einem Missgeschick fühlt sich Zekk so sehr gedemütigt, dass er den Palast plötzlich verlässt und ihn die Unterwelt zurückkehrt.

Während Zekk auf einem weiteren Ausflug in den Unteren Ebenen Coruscants unterwegs ist, wird er von Tamith Kai, Garowyn und Vilas gefunden und entführt. Die führenden Mitglieder der Schatten-Akademie befinden sich auf Coruscant, um nach neuen Schülern für ihre Akademie zu suchen. Zekk wird schließlich auf die Schatten-Akademie gebracht, die sich in der Nähe von Coruscant befindet. Dort soll er auf den Pfad der Dunklen Seite der Macht geführt werden, da erkannt wurde, dass er Machtpotential hat. Zuerst hält Zekk sich hartnäckig und glaubt, dass seine Freunde Jacen und Jaina nicht umsonst die Dunkle Seite ablehnen. Als Brakiss jedoch behauptet, dass er von seinen Freunden belogen worden wäre und er ihnen nicht wichtig sei, beginnt Zekk ernsthaft zu zweifeln. Brakiss bietet dem Jungen ein neues, besseres Leben im Imperium an, woraufhin dieser schließlich beginnt, Gefallen an dem Gedanken zu finden, ein Jedi des Imperiums zu werden.

Angriff des Imperiums

Admiral Ackbar ist unterdessen mit einer Schiffsladung voll Hyperantriebskerne und Turbolaserbatterien auf den Weg nach Coruscant, wo die Teile dringend benötigt werden. Kurz vor dem Ziel seiner Reise wird sein Schiff, die Adamant, von einer Flotte des Zweiten Imperiums überrascht. Schließlich wird Ackbars Schiff von den Angreifern gekapert und eingenommen. Die Imperialen gehen dabei jedoch nur mit Stunnern vor, um die gefährliche Ladung der Adamant nicht zu beschädigen. So überlebt die Besatzung und wird auf Qorls Anweisung hin in eine Fluchtkapsel verladen. Der ehemalige TIE-Jäger-Pilot bringt es nicht übers Herz, die bewusstlosen Männer zu töten. Ackbar und seine Mannschaft werden wenig später von der eintreffenden Verstärkung gerettet. Doch die Adamant entkommt vor dem Eintreffen der republikanischen Flotte. Nur wenig später explodiert unabhängig davon ein Frachter beim Abflug von Coruscant. Anscheinend muss das Schiff mit einem Trümmerstück in Berührung gekommen sein, was schließlich zur Explosion führte. Von außen sah es so aus, als würde der Frachter ohne Grund in die Luft gehen. Auch spätere Aufzeichnungen bringen keine näheren Erkenntnisse.

So langsam machen sich Jaina, Jacen, Tenel Ka und Lowbacca ernsthafte Sorgen um ihren Freund Zekk, der während des Empfangs einfach abgehauen ist. Sie verständigen Peckhum und machen sich überall in der Unterwelt auf die Suche nach ihm. Jedoch bleiben sie erfolglos und ohne jede Spur auf seinen Verbleib.

Entdeckung der Schatten-Akademie

Zekk befindet sich nun schon einige Tage an Bord der Schatten-Akademie, wo er sich dazu entschlossen hat, die dunkle Seite kennenzulernen und an Brakiss' Seite ein neuer Schüler der Schatten-Akademie zu werden. Er verspricht, dem Zweiten Imperium zu dienen. Die Mitteilung über einen neuen Anhänger der Dunklen Seite lässt Brakiss sofort dem Anführer des Imperiums zukommen, der sich in bedrückender Verborgenheit aufhält. Es stellt sich heraus, dass der neue Imperator niemand Geringeres ist als Palpatine.

Nachdem die vier Freunde von dem schrecklichen Unfall des Frachters gehört haben, beschließen Lowbacca und Jaina sogleich, die restlichen Trümmerstücke ausfindig zu machen und zu kartieren, sodass solche Unfälle nicht wieder passieren können. Zeitgleich suchen Tenel Ka und Jacen weiter nach dem vermissten Zekk, wodurch sie ein zweites Mal auf die Verlorenen treffen. Dort finden sie auch Zekk, der ihnen mitteilt, dass er zu einem Dunklen Jedi geworden ist. Zekk versucht die Verlorenen zu rekrutieren, was ihm schließlich auch gelingt. Verzweifelt, aber erfolglos, versucht Jacen seinen Freund vom Guten zu überzeugen. Stattdessen werden sie von Brakiss und Tamith Kai betäubt, welche daraufhin zusammen mit Zekk und den Verlorenen in ihre Akademie zurückkehren.

Im Orbit entdecken Jaina und Lowbacca ein merkwürdiges Loch im All. Jaina erkennt, dass es sich hierbei um die Schatten-Akademie handeln muss und verständigt sofort die Streitkräfte der Republik. Von der Spiegelstation aus enttarnen Jaina, Lowbacca und Peckhum die Akademie, doch die eintreffende Flotte kann nur noch wenige Schüsse abfeuern, bevor die Akademie in den Hyperraum springt. Zekk hinterlässt ihnen in einer Kurierkapsel eine kurze Nachricht von seinem neuen Leben. Die vier Schüler kehren nun enttäuscht nach Yavin IV zurück, um sich auf einen Angriff des Imperiums vorzubereiten.

Dramatis personae

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki