FANDOM


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Jedi-Riual; für die The Clone Wars-Episode siehe Die Versammlung (Episode).

Die Versammlung war der traditionelle Ritus, bei dem ein Jedi-Jüngling sein erstes Lichtschwert bauen musste. Gemäß der Jahrhunderte wurde das Ritual auf dem Planeten Ilum , in dessen natürlichen Höhlensystem sich die essentiellen Lichtschwertkristalle abbauen ließen, abgehalten.

Ablauf

Um den begehrten Lichtschwertkristall zu erhalten, wurden herangehenden Padawane nach Ilum geschickt um dort deren Kristall zu finden, da nur spezielle Kristalle zu einem individuellen Jedi passten. Verborgen hinter dicken Höhlenwänden in einem großen Raum wurde mit einem komplexen Spiegelsystem eine Eiswand geschmolzen, welche im Verlauf eines Tages wieder zufror. Um nicht hinter dem Eis gefangen zu sein, mussten die Jünglinge sich ihren Lichtschwertkristall möglichst schnell suchen und dabei ihren Ängsten gegenüberstehen.

Geschichte

In den Klonkriegen war es den Jünglingen Petro, Katooni, Zatt, Gungi, Byph und Ganodi möglich, mit dem Großmeister Yoda und Ahsoka Tano die Kristallwelt aufzusuchen. Nach einem reibungslosem Ablauf der Schmelzungszeremonie, wurden die Jünglinge in die Kristallhöhlen geschickt um den Kern ihrer zukünftigen Waffe zu finden. Jeder dieser Jedi stieß auf die unterschiedlichsten Probleme. Am Ende schloss sich die Eismauer, und der menschliche Petro war hinter ihr eingeschlossen. Doch er sammelte seinen Mut und konnte die Mauer mit einem Sprung durchbrechen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.