Fandom

Jedipedia

Die einzige Zeugin

35.944Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Real.png


Jedi Padawan 17.jpg
Die einzige Zeugin
Allgemeines
Originaltitel:

The Only Witness

Autor:

Jude Watson

Übersetzer:

Dominik Kuhn

Cover:

Cliff Nielsen

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Dino

 

Scholastic

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

Juli 2002

 

Februar 2002

Reihe:

Jedi-Padawan

 

Jedi Apprentice

ISBN:

ISBN 3897485508

 

ISBN 0439979226

weitere Auflagen:

Sammelband
ISBN 3833217146

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

40 VSY[1]

Hauptcharaktere:

Qui-Gon Jinn, Obi-Wan Kenobi, u.a.

Jedi-Padawan – Die einzige Zeugin ist der siebzehnte Roman der Jedi-Padawan-Reihe. Das Buch wurde von Jude Watson geschrieben und ist im Juli des Jahres 2002 vom Dino-Verlag in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse acht Jahre vor den Ereignissen von Episode I – Die dunkle Bedrohung (40 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Eine Familie von Kriminellen kontrolliert das Schicksal eines Planeten. Nur eine einzige Zeugin kann sie zu Fall bringen – eine Insiderin. Und um den Planeten für ihre Aussage verlassen zu können, braucht sie die Hilfe der Jedi. Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi nehmen sich dieser Mission an. Sie gehen davon aus, dass es sich um einen einfachen Routine-Auftrag handelt. Doch nichts ist einfach, wenn es um Verbrechen geht. Und so sind die beiden Jedi bald in ein mörderisches Netz aus Macht, Korruption und Lügen verstrickt. Qui-Gon und Obi-Wan wissen, dass sie der Zeugin helfen müssen. Aber können sie ihr auch vertrauen?

Handlung

Mission nach Frego

Nun ist der Tod von Jedi Tahl schon einige Monate her und der Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn, der von deren Tod besonders betroffen war, weil er Tahl geliebt hatte, und sein Padawan-Schüler Obi-Wan Kenobi werden zu ihrer nächsten Mission geschickt. Crote, Senator des Planeten Frego, bittet die Jedi darum, eine mysteriöse Zeugin, die vor dem Galaktischen Senat eine wichtige Aussage machen soll, nach Coruscant zu begleiten. Lena Cobral, die sich in die hochrangige Cobral-Familie hineingeheiratet hatte, verlor ihren Mann, da dieser an illegalen Geschäften beteiligt war und schließlich umgebracht wurde. Lena möchte nun die Mörder ihres Mannes ausfindig machen, wobei sie glaubt, dass sich die Täter in der eigenen Familie befinden.

Nach der Ankunft auf Frego und einem Gespräch mit Lena erfahren die Jedi, dass Lena nicht die nötigen Beweise aufbringen kann, um eine sinnvolle Spur daraus ableiten zu können. Qui-Gon, der kein besonderes Interesse an dieser Mission aufbringen kann, gibt Lena zwei Tage, um an aussagekräftige Beweise heranzukommen. Als sie zu Lenas Appartement kommen, sehen sie, dass dort bereits eingebrochen wurde und jegliche Spuren beseitigt wurden, die ihnen hätten weiterhelfen können. Somit beschließen sie zu Lenas Schwiegermutter Zanita Cobral zu fahren, die ihnen ihre Hilfe anbietet.

Familien-Tragödie

Die Gruppe reist zu einem geheimen Ort, wo sich auch Lenas Cousine Mica aufhält und mit einem Päckchen wartet, welches für Lena abgegeben wurde. Das Paket ist von Lenas verstorbenem Mann und darin finden sich Gummistiefel, Erde und eine Lampe. Auch dieser Hinweis kann ihnen nicht weiterhelfen. Als sie sich jedoch erneut zu einem Treffen mit der Schwiegermutter Zanita verabreden, sehen sie Zanita gefesselt in Begleitung von ihren beiden Söhnen Solan und Bard.

Es kommt zu einem Kampf, in dessen Verlauf Mica tödlich verletzt wird. Die Trauer über den Verlust ihrer geliebten Cousine, hindert Lena nicht daran, ihr eigentliches Ziel aus den Augen zu verlieren. Lena und den Jedi gelingt die Flucht und sie kommen zu Lenas Lieblingsplatz an dem sie früher viel Zeit mit ihrem Mann verbrachte. Dort erkennt sie auch, was ihr Mann mit dem merkwürdigen Paket erreichen wollte. In einem Abflusstunnel finden sie schließlich die Beweise, die für die Anklage der Familie so wichtig sind.

Sie reisen nach Coruscant und decken dort mithilfe der belastenden Beweise die Schuld der Familie Cobral auf und können sogar eine Verbindung zu Senator Crote herstellen, wodurch dieser seines Amtes enthoben wird. Am Abend nach der Senatssitzung geht Lena in ihr Zimmer, wo sie überraschend auf Zanita stößt. Ihre Schwiegermutter ist von Hass erfüllt, da sie beteuert, dass Lena am Tod ihres Sohnes schuld sei, und sie nun auch noch den Rest der Familie zerstören wolle. Obi-Wan kann verhindern, dass Zanita Lena ermordet. In ihrer unendlichen Verzweiflung begeht Zanita schließlich Selbstmord.

Dramatis personae

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki