FANDOM


30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Real


Das Erbe der Jedi-Ritter – Die letzte Chance ist der fünfte Roman der Das-Erbe-der-Jedi-Ritter-Reihe. Das Buch wurde von James Luceno geschrieben und ist im Juli des Jahres 2003 von Blanvalet in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse 21 Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (25 NSY).

Dieses Buch ist, wie einige weitere Bücher aus der Reihe Das Erbe der Jedi-Ritter, nicht mehr im Handel erhältlich und wird von Blanvalet nicht mehr neu aufgelegt.

Inhaltsangabe des Verlags

Nach einer Reihe verheerender Siege der Alienmacht Yuuzhan Vong sind die Moral und die Kapazitäten der Neuen Republik am Ende.

Leia Organa und Han Solo haben sich auseinandergelebt und sind von einer Versöhnung weit entfernt. Allein Luke Skywalker bemüht sich, die Jedi-Ritter zusammenzuhalten. Als sich einer der Jedi auf eine mutige, aber äußerst leichtsinnige Undercover-Mission einlässt, um das nächste Angriffsziel der Yuuzhan Vong in Erfahrung zu bringen, legen die Aliens eine Spur mit falschen Informationen: Es gelingt ihnen, die Agenten der Neuen Republik in die Irre zu leiten.

Handlung

Wurth Skidders Festnahme

Der Yuuzhan-Vong-Krieg hat bereits zahllose Opfer und Obdachlose hervorgebracht, die auf Grund der Zerstörung von ganzen Planeten keine Unterkunft besitzen. Um diese Flüchtlinge vor dem Krieg zu schützen, wurde eigens eine Institution namens SELCORE ins Leben gerufen. Dazu werden die Heimatlosen auf dem Planeten Gyndine verfrachtet, der jedoch kurze Zeit später ebenfalls von den Yuuzhan Vong angegriffen wird. Obwohl es für eine Evakuierung bereits zu spät ist, versucht Leia Organa verzweifelt, aber ohne Erfolg, den Planeten zu räumen. Leia kann auf dem letzten Flüchtlingsschiff gerade noch den Angreifern entkommen und fliegt mit den Flüchtlingsschiffen, die den Planeten verlassen konnten, nach Ralltiir. Unter den letzten Flüchtlingen die gerettet werden konnten, befindet sich auch ein Teil von Dromas Familie. Auf Ralltiir werden die Flüchtlinge jedoch abgewiesen und nach Ruan weitergeschickt. Leia macht sich danach auf den Weg nach Hapes, um die dortigen Drachenflotten um Hilfe zu bitten.

Die Flucht von Dromas Schwester und dem Jedi-Ritter Wurth Skidder ist misslungen, wobei sich Skidder absichtlich festnehmen ließ und nun zusammen mit den anderen Familienmitglieder von Droma auf das Frachtschiff Crèche der Yuuzhan Vong gebracht werden, wo er auch auf Roa trifft, Han Solos aufgesaugten Freund. Auf diesem Schiff bekommt er Kontakt mit dem Kriegskoordinator, welcher auf der Crèche aufgezogen wird. Die Gefangenen werden zur Pflege des Kriegskoordinators benutzt.

Verhandlung der Hutten

Während Gyndine fällt, befinden sich zwei Abgesandte der Yuuzhan Vong auf Nal Hutta, dem Hauptplaneten des Hutt-Raumes. Die beiden sind Malik Carr und Pedric Cuf, der niemand anderes als Nom Anor in einer seiner Geheimidentitäten ist. Die Invasoren schließen mit dem Hutten Borga Besadii Diorii einen Pakt, der beinhaltet, das der Hutt-Raum sowie Kessel und Tatooine verschont werden. Außerdem übernehmen die Hutts den Sklaventransport der Yuuzhan Vong. Damit der Gewürzschmuggel in gerade bedrohten Gebieten eingestellt werden kann, bekommen die Hutten die nächsten möglichen Ziele.

Die Hutten beschließen darauf, dass sie sich eine Hintertür offen halten sollten, für den Fall das die Neue Republik diesen Kampf gewinnt. Daher informieren sie die Neue Republik über die nächsten Ziele der extragalaktischen Spezies.

Angriffsplan der Neuen Republik

Das Militär der Neuen Republik hat eine Strategie entwickelt, wonach die Yuuzhan Vong im Orbit des Planeten Corellia, in eine Falle tappen sollen. Die Raumstation Centerpoint soll laut Plan ein Magnetfeld erzeugen, das den Einsatz eines Hyperantriebs sperrt und die gegnerische Flotte im normalen Raum festhält und damit angreifbar macht. Währenddessen sollte die Flotte der Republik von Bothawui und anderen stark verteidigten Planeten aus nach Corellia fliegen und die Yuuzhan Vong angreifen. Jedoch muss die Station zuerst von Anakin Solo reaktiviert werden. Dabei stößt dieser mit seinem Bruder Jacen auf Thrackan Sal-Solo, ihrem Großcousin. Währenddessen sind Han und Droma auf der Suche nach ihren Vermissten und stellen dabei fest, dass sich die Gesuchten auf der Crèche aufhalten. Sofort nehmen sie die Verfolgung des Schiffes auf, das sich geradewegs Richtung Fondor bewegt.

Schlacht von Fondor

Nach einem Hinweis der Hutts, welche einen Vertrag mit den Yuuzhan Vong ausgehandelt haben, nach dem ihre Territorien geschützt werden, bekommen Kyp Durron und Ganner Rhysode heraus, wo sich der verschollene Jedi Skidder befindet. Im Orbit über dem Planeten Fondor kommt es zu einem Zusammentreffen zwischen der Crèche und Leias Verstärkung mit der hapanischen Schlachtdrachenflotte. Es kommt zu einer Schlacht, in deren Verlauf Kyp und Ganner auf die Crèche gelangen und dabei feststellen, dass sie Wurth Skidder nicht mehr helfen können. Von einem Kriegskoordinator wurde der Jedi gefoltert, bis er schließlich getötet wurde. Dennoch können sie die restlichen Gefangenen unbeschadet retten. Darunter auch Dromas Schwester.

Plötzlich wird das Schlachtengetümmel von einem breiten Laserstrahl durchbohrt, der alles vernichtet, was seine Laufbahn kreuzt. Thrackan Sal-Solo hat die Centerpoint-Station aktiviert und löscht somit einen Großteil der Flotte der Yuuzhan Vong, aber auch der Kampfdrachen, aus. Die Yuuzhan Vong ziehen sich daraufhin von Fondor zurück, hinterlassen aber einen verwüsteten Planeten. Vor allem die Werften im Orbit waren ihr Ziel gewesen, wobei auch zahlreiche, fast fertiggestellte, Sternzerstörer vernichtet wurden. Aufgrund der hohen Verluste beschließen die Hapaner die Flotte zurückzuziehen und fordern eine "Politik der Isolation" für das Konsortium.

Inhalt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki