FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Das ‘‘‘Zweite Duell auf Ambria‘‘‘ war ein Geschehnis im Jahre 980 VSY zwischen den letzten beiden überlebenden Sith des Neuen Sith-Kriegs Darth Bane und Darth Zannah. Gemäß Banes Regel der Zwei sollte das Duell den künftigen Sith-Lord hervorbringen, dessen Aufgabe es war den Großen Plan der Sith, die Vernichtung des Jedi-Ordens weiterzuführen. Auslöser des Duells war Darth Banes Aufforderung an Darth Zannah, sich ihm in einem Duell um den Titel Dunkler Lord der Sith zu stellen. Als Zannah dieser Aufforderung folgte, entdeckte sie Banes neue Schülerin Darth Cognus welche sich jedoch bereit zeigte, dem Sieger des Duells als Schülerin zu dienen.

Vorgeschichte

Nach der siebten Schlacht von Ruusan waren Darth Bane und seine Schülerin Darth Zannah die letzten verbliebenen Sith in der Galaxis. Ohne Wissen des Jedi-Ordens hatte Bane die junge Zannah als Schülerin aufgenommen und hatte begonnen sie nach der Idee seiner formulierten Regel der Zwei auszubilden. Diese besagt, dass es immer zwei Sith geben müsse – einen Meister der die Macht besitzt und einen Schüler der nach Macht giert. Es sei die Aufgabe des Schülers genug Macht zu sammeln um seinen Meister zu töten und einen eigenen Schüler zu erwählen. Aus dem Untergrund heraus sollten Meister und Schüler an der Vernichtung des Jedi-Ordens und der Republik arbeiten. Obwohl Darth Zannah nach langer Ausbildung Bane bereits beinahe ebenbürtig war, machte sie keine erkennbaren Versuche ihren Meister zu stürzen und selbst den Sith-Orden zu führen wie von Bane vorgesehen. Der Sith-Lord befürchtete, dass sie lediglich auf seine körperliche Schwäche, welche durch den früheren Befall von Orbalisken bereits fortgeschritten war, warten würde um ihn zu beseitigen. Er begann deshalb eine neue Schülerin zu suchen und versuchte Wege zu finden sein Leben zu verlängern. 980 VSY befanden sich Bane und Zannah auf Ambria, nachdem Bane Serra, die rachsüchtige Tochter eines von ihm getöteten Heilers getötet hatte. Serra hatte ihn zuvor Mithilfe Der Jägerin in einem Kerker auf Ciutric IV festhalten und foltern lassen. Bei seiner Flucht aus dem Gefängnis hatte Bane Die Jägerin als neue Schülerin angenommen und forderte seine eigentliche Schülerin Darth Zannah auf, sich ihm in einem Duell um den Titel des Dunklen Lords zu stellen und die Regel der Zwei fortzuführen.

Verlauf

Eröffnung des Kampfes

Zannah folgte seiner Aufforderung, nachdem Darth Cognus schwor, dem Sieger des Duells zu dienen. Darth Bane begann den Kampf mit einem Sprung auf Zannah zu, gefolgt von einer Reihe beidhändig geführter Schläge des Djem So-Stils. Zannah wurde durch die Wucht der Schläge aus dem Gleichgewicht gebracht, fing sich jedoch rasch wieder und konterte mit einem Stich ihrer Doppelklinge. Daraufhin versuchte Bane einen beidhändigen Schlag auf Brusthöhe, den Zannah jedoch abfing und seine Klinge zu Boden leitete. Bane warf sich nun mit seinem zwei Meter großen, massiven Körper nach vorne, und traf mit einer Kopfnuss Zannahs Kiefer, was sie einige Sekunden benommen machte und nach hinten warf. Durch die nun gewonnene Distanz konnte Zannah jedoch ihre Soresu Verteidigung aufbauen, wodurch Bane sich gezwungen sah, seine Taktik zu ändern

Bane gewinnt die Überhand

Er griff nun mit einer Reihe von Finten an, änderte dabei dauerhaft die Richtung seiner Klingen und drängte seine ehemalige Schülerin zurück in Richtung ihres Schiffes. Sie ließ ihn Boden gewinnen und sammelte gleichzeitig Kraft um die von ihr erlernte Sith-Zauberei gegen ihn einzusetzen. Dadurch sah sie sich jedoch dazu Gezwungen, ihre Aufmerksamkeit zwischen Banes angriffen und ihrem Zauber zu teilen. Durch diese mentale und körperliche Herausforderung zeigten sich Schwächen in ihrer Verteidigung auf und sie landete schließlich auf dem Boden mit Bane über ihr, bereit zum entscheidenden Schlag. Auch wenn es Zannah gelang sich durch ihre rechtzeitig eingesetzte Verteidigung noch zu befreien, brach ihr ein Tritt des Sith-Lords eine linke Rippe.

Sith-Zauber

Trotz dieser Beeinträchtigung gelang es ihr zunächst ihrem ehemaligen Meister standzuhalten, doch mit fortschreitender Dauer des Kampfes gelangte sie zu der Erkenntnis, dass es ihr unmöglich war, Bane im Lichtschwertkampf zu besiegen. Ihre einzige Möglichkeit bestand darin ihren Zauber, den sie bisher vorbereitet hatte auf Bane loszulassen. Er traf Bane nicht so stark wie von ihr erhofft, dennoch war er stark genug den Sith auf die Knie zu zwingen. Da Bane nur grundlegende Verteidigungen gegen Sith-Zauber gelernt hatte, Zannah jedoch eine Meisterin auf diesem Gebiet der Machtfähigkeiten war, setzte der Angriff seinem Geist schwer zu. Der Sith-Lord begann nach imaginären Dämonen zu schlagen. Aus der Serie von Albträumen und Halluzinationen erblickte er Zannah und es gelang ihm, sich zurück in die Wirklichkeit zu befördern. Zannah nutzte den ersten Angriff um Tentakel der Dunklen Macht zu beschwören, ein Zauber, dessen Existenz Bane aufgrund seiner rudimentären Kenntnis der Zauberei nicht einmal bekannt war. Die beschworenen Tentakel bestanden aus reiner Energie der Dunklen Seite und schlugen nach Bane. Als dieser getroffen wurde, spürte er die Leere die durch die Tentakel floß und fiel beinahe in einen Schockzustand. Ihm wurde klar, dass er Zannah schnell töten musste um der Vernichtung durch die Tentakel zu entgehen.

Ende

Da Zannah zu sehr angestrengt war, die Tentakel zu steuern, ging Bane in die Offensive. Er trat ihr die Beine weg, schlug ihr die Waffe aus der Hand und brachte sie zu Fall. Erneut wollte er ihr den Todesstoß versetzen, doch ein Tentakel umschlang seinen Schwertarm, trennte ihn ab und riss ihn beinahe mit in die Leere. Verzweifelt griff er nach Zannahs Handgelenk und Begann das von ihm erlernte Ritual der Essenzübertragung, welches er ursprünglich erlernt hatte um sein Leben zu verlängern. Als das Ritual seinen Geist verschlang, zerfiel sein Körper zu Asche und sein Geist drang in dem Versuch Zannah zu übernehmen in ihren Kopf ein. Ihre beiden Geister kämpften um die Vorherrschaft. Schlußendlich hielt Zannahs Geist den Angriffen stand und Banes Geist wurde in die Leere gestoßen. Ob er jedoch ganz vernichtet wurde ist unklar, da ab diesem Zeitpunkt Zannahs linke Hand, ähnlich Banes linker Hand, leicht zu zittern begann. [1]

Folgen

Nach dem Sieg über Bane nahm Darth Zannah Darth Cognus als ihre Schülerin an und führte Banes Regel der Zwei fort. Die Regel der Zwei und die Tradition, dass Sith-Schüler ihre Meister töteten, welche sich in dem Duell zum ersten Mal manifestiert hatte, wurde über tausend Jahre lang über viele Generationen weitergegeben. Die Regel der Zwei wurde erst um das Jahr 25 NSY durch Darth Krayts Regel des Einen ersetzt.

Hinter den Kulissen

„Zannah gewann − Bane versuchte, sie zu besitzen und versagte.“
— Drew Karpyshyn [3]

Drew Karpyshyn erklärt warum Bane sterben musste. [3]

Quelle

Einzelnachweise