Fandom

Jedipedia

E-Flügel-Sternjäger

35.485Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion9 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-NeuJedi.png


E-Flügler
E-Wing.jpg
Allgemeines
Hersteller:

FreiTek Inc.

Modell:

E-Flügler

Typ:

Sternjäger

Preis:

185.000 Credit (Standardkonfiguration)

Technische Informationen
Länge:

11,2 Meter

Beschleunigung:

4.200 g

Höchstgeschwindigkeit (Atmosphäre):

1.300 km/h

Höchstgeschwindigkeit (Vakuum):

150 MGLT

Hyperraumantrieb:

Klasse 2

Schild(e):

60 SBD

Hülle:

Rumpf aus Titanlegierungen (40 RU)

Bewaffnung:

oder

sowie

Kapazitäten
Crew:
Passagiere:

Keine

Beladung:

110 kg

Vorräte:

1 Woche ohne Gefecht

Nutzung
Zugehörigkeit:

Neue Republik

Der E-Flügler - auch bekannt als E-Wing Typ A - ist ein neueres Sternjägermodell, welches von der FreiTek Inc. entwickelt wurde, einer Vereinigung ehemaliger Incom-Techniker. Aus diesem Grund mag der E-Flügler dem allseits bekannten X-Flügler ähnlich sehen, als dessen Nachfolger er angesehen werden kann. Beim E-Wing Typ B wurden die Blasterkanonen durch schlagkräftigere Laserkanonen ersetzt, worunter allerdings die Feuerrate litt. Durch die sehr hohe Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit in Verbindung mit der immensen Feuerkraft seiner insgesamt 16 Protonentorpedos sowie den starken Schilden galt der E-Flügel-Sternjäger als einer der schlagkräftigsten und vielseitigsten Jäger überhaupt, der keine wirklichen Schwächen hat.

Geschichte

Das Typ-A-Modell erlebte zur Zeit der Schlacht von Calamari während der Wiederkehr des Imperators Palpatine seinen Debutauftritt. In der Folgezeit wurde er von den Streitkräften der Neuen Republik vermehrt produziert.

Im Jahr 13 NSY, während der Meridian-Krise, wurden E-Flügler in Flottenstützpunkt Durren stationiert und während deren Kampfhandlungen eingesetzt.

Im Jahr 16 NSY, während der Schwarze-Flotte-Krise, war der E-Flügler ein auch von Zivilisten wie Jedi-Meister Luke Skywalker geflogenes Vehikel.

Die Schwarzmondstaffel war eine E-Flügler-Einheit im Yuuzhan-Vong-Krieg.

Quellen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki