FANDOM


Legends-30px

Ebaq 9 ist ein Mond innerhalb des Tiefkerns, der vom Galaktischen Imperium einmal als Erzmine verwendet wurde.

Geschichte

Die Deep-Core-Bergbaugesellschaft erschloss im Jahr 19 VSY den neunten Mond des Gasriesen Ebaq, um die dortigen Bronzium-Vorräte abzubauen, weshalb dort Raffinerien errichtet wurden. Gleichzeitig errichtete das Imperium einen Beobachtungsposten und einen Notfallversorgungspunkt.

28 NSY, vor der Schlacht von Ebaq 9, wurden die Minenschächte als Vorbereitung auf den Hinterhalt erweitert und die Höhlen zu Bunkern umgebaut. Es wurde eine Kommandozentrale angelegt, ein Schwerkraftgenerator gebaut, um die Gravitation wiederherzustellen und gepanzerte Türen installiert. Als Verteidigungsmechanismen wurde außerdem Autogeschütze und ein Schildgenerator errichtet, der planetare Schilde erzeugen konnte. Während der Schlacht wurde der Schwerkraftgenerator allerdings beschädigt und die Gravitation setzte teilweise aus. Die Schilde wurden ebenfalls überladen, da sie dem Trommelfeuer der Yuuzhan Vong ausgesetzt waren und weil im späteren Verlauf der Schlacht drei feindliche Großkampfschiffe dagegen prallten und explodierten. Die Minenschächte erlitten nur geringen Schaden. Die feindlichen Krieger mussten die Panzertore nicht zerstören, weil sie auf der Blutopfer mehrere Grutchinas dabei hatten.

Quellen