Fandom

Jedipedia

Eclipse

35.950Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion35 Teilen

30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-NeuRep.png


BKL-Icon.png Dieser Artikel behandelt das erste Schiff dieses Namens, für weitere Bedeutungen siehe Eclipse (Begriffsklärung).
Eclipse
Eclipse2.jpg
Allgemeines
Typ:

Eclipse-Klasse

Nutzung
In Dienst gestellt:

5 NSY

Erste Sichtung:

4 NSY

Zerstört:

10 NSY

Erlebte Schlachten:
Bekannte Besitzer:

Palpatine

Zugehörigkeit:
„Das muss das größte Schiff der imperialen Flotte sein.“
— Urai Fen (Quelle)

Die Eclipse sollte die ultimative Machtdemonstration des Imperators werden. Dieser Supersternzerstörer verfügte über ein sündhaft teures Waffenarsenal, welches es mit jedem Großkampfschiff aufnehmen konnte. Doch das Herzstück des Supersternzerstörers war nicht das Waffenarsenal. Es war ein Superlaser, welcher mit einem Schuss ein ganzes Schiff zerstören konnte. Sie war das Ziel für das Zann-Konsortium, da sie es auf die persönlichen Daten des Imperators abgesehen hatten. So wollten sie an den unermesslichen Reichtum des Imperators gelangen. Das Konsortium kaperte die Eclipse während der Schlacht von Kuat. Die Waffensysteme waren zu der Zeit noch unbrauchbar, jedoch war der Superlaser voll einsatzfähig.

Geschichte

Überfall auf Kuat

Eclipse I Bau.JPG

Die Eclipse im Bau

Die Eclipse wurde in den Werften von Kuat gefertigt. Sie sollte zur unbezwingbaren Waffe des Imperators werden.

In der Schlacht von Kuat war es das Ziel des Zann-Konsortiums, dieses Kampfschiff zu entern und zu übernehmen. Da die Rebellen die Eclipse zerstören wollten, schwindelte Tyber Zann ihnen vor, dass er diese genauso zerstören möchte. Doch während Tyber Zann mit Han Solo einen Pakt schloss, flog eine Kaperfähre zur Eclipse und erledigte ihren Job. Jetzt hatte das Zann-Konsortium dieses riesige Kampfschiff in der Hand.

So brach die Schlacht aus. Das Zann Konsortium hatte aber einen Vorteil. Da sie die Eclipse gekapert hatten, konnten sie den Superlaser gegen die Großkampfschiffe der Rebellen und des Imperiums einsetzen. Das Imperium war deshalb beteiligt, da sie die Eclipse wieder für sich haben wollten. Plötzlich fiel aber der Superlaser aus. Das Imperium setzte zum Kampf einen Supersternzerstörer der Exekutor-Klasse namens Annihilator unter Admiral Gaarn ein. Dieser wurde aber während der Schlacht zerstört.

„Sir, der Superlaser der Eclipse ist defekt! Wir brauchen etwas Zeit um ihn zu reparieren.“
— Pilot des Konsortiums (Quelle)

Da die meisten Streitkräfte des Imperiums schon kurz davor bei der Schlacht von Endor verloren gingen, hatte das Imperium nicht mehr genug Schiffe, um das Zann-Konsortium aufzuhalten. Nachdem der Imperator ebenfalls in der Schlacht von Endor starb, war das Imperium führerlos und unorganisiert. Der Gewinner war somit das Zann-Konsortium. Sie besiegten den Großteil der gegnerischen Flotte mithilfe des Superlasers der Eclipse. Nun konnte sich Zann Zugang zu den Daten des Imperators verschaffen und konnte sich mit diesen in alle Tresore des Imperators einschleusen und Milliarden von Creditsvon den Privatkonten schaffen. Zann ließ das unfertige Schiff auf Kuat, da er der Ansicht war, dass sogar die Rebellen so ein großes Ziel nicht verfehlen können.

Als Palpatine auf Byss in einem seiner Klonkörper zurückkehrte, wurde die nun fertige Eclipse sein persönliches Flaggschiff. Mit ihr, so wie drei Allegiance-Klasse Schlachtkreuzern, flog er nach Da Soocha V, und allein der Anblick des riesigen Sternzerstörers machte die Hoffnung der neuen Republik in der Schlacht um die Pinnacle-Basis zunichte.

Als sich Luke Skywalker dank der Hilfe seiner Schwester Leia von der dunklen Seite und Palpatine lossagte, entfesselte der wütende Imperator einen Machtsturm, der die Flotte der Republik zu zerstören begann. Doch gemeinsam konnten Luke und Leia Palpatine die Kontrolle über den Machtsturm entreißen. Sie flohen von Bord des Supersternzerstörers, während der Imperator mitsamt der Eclipse vom gewaltigen Sturm vernichtet wurde.

Technik

Die Eclipse verfügte über Waffensysteme im Wert eines ganzen Planeten, darunter war auch ein Superlaser. 4 NSY und kurz nach der Schlacht von Endor, als das Konsortium sie kaperte, war die Ausrüstung unbrauchbar und nur der Superlaser war einsatzbereit. Der Superlaser konnte allerdings anstatt einen ganzen Planeten zu vernichten nur dessen Erdkruste oder Kontinente beschädigen. Außerdem konnte er noch große Raumschiffe wie z. B. Kreuzer zerstören.

​Aufbau

Im Inneren des Kreuzers befanden sich Quartiere für Besatzung und Bodentruppen. Außerdem waren mehrere Hanger über das Schiff verteilt in denen Tie-Jäger und Fähren der Lambda- sowie der Sentinel-Klasse bereit standen. Am Bug des Schiffes befand sich noch ein Hangar der für Palpatines private Fähre bestimmt war. 

Der Brückenkopf des Zerstörers war, wie alles an dem Schiff, wesentlich größer als der eines normalen Sternzerstörers und auch wesentlich unstruckturierter. Unterhalb der Kommandobrücke lagen Palpatines Gemächer. In einem dieser Räume, der mit einem Panoramafenster versehen war, kämpften Luke und Leia gegen den Imperator, während, durch das Fenster gut sichtbar, der Machtsturm die Flotte der Rebellen ausradierte.

Hinter den Kulissen

Der englische Ausdruck „Eclipse“ lässt sich am besten mit „Dunkelheit“ bzw. „Verfinsterung“ übersetzen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki