FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Der Einsatz auf Queyta war ein Versuch der Republik, das Gegenmittel für ein Gift zu finden, welches kurz zuvor auf dem Mond Ohma-D'un freigesetzt worden war.

Verlauf

Vorgeschichte

Hauptartikel: Schlacht von Ohma-D'un

Zweieinhalb Monate nach der Schlacht von Geonosis wollten die Separatisten den Planeten Naboo mit einem neuen toxischen Gift angreifen. Dieses Gift probierten sie auf Ohma-D'un, einem Mond von Naboo, an den einheimischen Gungans aus. Sie hatten es so inszeniert, dass es so aussah, als würden Gewürzschmuggler die Tat verübt haben. In der anschließenden Schlacht offenbarten sich allerdings die Separatisten den Jedi. Die Galaktische Republik gewann die Schlacht, allerdings wurden die Jedi Obi-Wan Kenobi, Knol Ven'nardi, Jon Antilles, Nico Diath und Fay damit beauftragt, das Gegenmittel gegen das Gift, welches man auf dem Lavaplaneten Queyta geortet hatte, zu finden, um, falls die Separatisten noch einmal das Gift einsetzen würden, schnell zu Hilfe kommen zu können.

Hauptmission

Als Obi-Wan auf dem Planeten eintraf, warteten die restlichen Jedi bereits auf ihn. Nach einer kurzen Absprache sprangen die Jedi zu einer schwimmenden Chemiefabrik, in der sie das Gegenmittel vermuteten. Allerdings waren neben einigen Skakoanern auch die Dunkle Jedi Asajj Ventress und der Kopfgeldjäger Durge anwesend. Letzterer erschoss mit seinem Blaster einen Skakoaner, dessen mit Methan gefüllter Anzug sofort eine Explosion verursachte. Damit das Feuer nicht zu viel Schäden anrichten konnte, saugte Knol Ven'nari das Feuer ein, wodurch sie aber auch starb. Kurz darauf wurden Asajj Ventress und Jon Antilles in einen Lichtschwertkampf verwickelt, der aber von Durge unterbrochen wurde, als er Antilles nahm und nach einem kurzem Handgemänge in die Lava warf. Nico Diath wurde von Lava getroffen, durch die er auf einer kleinen Brücke den Halt verlor und in die Lava stürzte. Nach einer Verfolgung von Asajj Ventress durch die beiden verbliebneen Jedi warf Fay mit der Macht einige Splitter in Ventress' Rücken. Durch die kurze Bewusstlosigkeit von Ventress konnten die Jedi das Gegenmittel an sich bringen. Allerdings kam nun der Kopfgeldjäger Durge, der die beiden in einer Explosion auseinander riss. Kurz darauf wurde Fay von Ventress, die wieder aus ihrer kurzen Bewusstlosigkeit erwacht war, von hinten erstochen. Die beiden Separatisten verließen den Planeten, und mit ihrer letzten Kraft half Fay Obi-Wan, sich von einem Abgrund hoch zu ziehen. Obi-Wan verließ ebenfalls den Planeten und brachte das Gegenmittel nach Coruscant.

Folgen

Nachdem Obi-Wan das Gegenmittel zurückgebracht hatte, wurde er in der Medo-Station im Jedi-Tempel behandelt. Danach gedachten die Jedi den vier Verstorbenen. Das Gegenmittel bewirkte, dass die Klonkrieger vor dem Gift geschützt waren und so gegen potenzielle Giftangriffe immun waren.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.