FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

„Ja, Lord Vader, wir haben ihre Energiegeneratoren erreicht. Das Feld müsste jeden Moment außer Kraft sein und Ihr könnt mit der Landung beginnen.“
— Maximilian Veers zu Darth Vader (Quelle)

Energiegeneratoren wurden überall in der Galaxis verwendet, um diverse Geräte und Gebäude mit Energie zu versorgen.

Beschreibung

Gonk

GNK-Droiden, wandelnde Energiespeicher.

Die Größe der Generatoren variierte bei jedem Modell, je nachdem, wie groß das Gebiet war, das er versorgen musste. So gab es kleine Droiden, die als träge, aber mobile Energieerzeuger oder -speicher dienten, wie etwa die GNK-Droiden, die auf Baustellen oder in Hangars zum Einsatz kamen, wo selten ein stehendes Versorgungsnetz vorhanden war. Für eine ganze Stadt oder eine Militärfestung brauchte man dann stationäre, mit weitreichenden Kabel versehene Generatoren, die dann Energie in rauen Mengen produzierten, um sie dann dorthin zu leiten, wo sie gebraucht wurde.

Erzeugt wurde die Energie auf die unterschiedlichste Weise. Generatoren konnten durch das Verbrennen von Materialen, durch die Umwandlung von Sonnenstrahlen oder durch Wasserkraft angetrieben werden, jedoch auch auf dutzend andere Arten.

Einsätze

In Großstädten ist jeder Haushalt an das zentrale Versorgungsnetz mit einem oder mehreren Generatoren angeschlossen, durch das sie mit Energie beliefert werden. Doch gerade Häuser, die entlegener liegen, werden sonst oft mit einem eigenen Erzeuger versehen.

Abgesehen von den Einsätzen im Alltags- und Berufsleben fanden Generatoren hauptsächlich beim Militär Verwendung. Geschützbatterien wie Turbolaser oder Schildgeneratoren mussten kontinuierlich mit Energie versorgt werden. Auch Raumschiffe wie Sternenjäger oder Schlachtschiffe benötigten sie, um in der Schlacht zu funktionieren. Ging ihnen jedoch der Treibstoff aus oder wurde der Generator beschädigt, konnte alles lahmgelegt werden. Daher konzentrierte man sich im Gefecht neben der Vernichtung der Streitkräfte oft darauf, den feindlichen Energiegenerator auszuschalten. Gerade bei Raumjägern wurden für die Waffensysteme noch zusätzliche Energiekonverter eingebaut.

Geschichte

Hoth Generator

Der Schildgenerator auf Hoth.

Unterschiedliche Hersteller rangen darum, den besten und effektivsten Generator zu entwerfen. Einer dieser Konzerne war AlderaanMotors, ein Unternehmen auf dem Planeten Alderaan.

Gerade Planeten wie Coruscant, die aus einer einzigen, riesigen Stadt bestanden, mussten ein stehendes Versorgungssystem besitzen. Anlagen wie der Generator in Galactic City sorgten dafür, dass die wichtigsten Gebäude immer genügend Energie erhielten. Auch die Hauptstadt von Naboo, Theed, wurde durch ihre eigene Anlage versorgt.

Im Jahr 3 NSY startete das Galaktische Imperium einen Angriff auf den Planeten Hoth, wo die Rebellen-Allianz eine Basis errichtet hatte. Ein Schildgenerator verhinderte, dass die Flotte ein Bombardement starten konnte, weshalb General Maximilian Veers mit einer Staffel AT-ATs ausgesandt wurde, um den Generator zu zerstören. Dies gelang ihm auch, woraufhin die Basis gestürmt wurde.

Quellen