FANDOM


30px-Ära-Real


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Film; für das im Original ähnlich benannte Buch siehe Der letzte Jedi-Ritter.


Die letzten Jedi oder auch Episode VIII – Die letzten Jedi ist der Titel des achten Star-Wars-Films der Hauptsaga, welcher am 15. Dezember 2017[2] (ursprünglich war der 26. Mai 2017 geplant[4]) in den internationalen Kinos erschienen ist. Der Film, dessen Drehbuch von Rian Johnson stammt, welcher bei dem Film auch die Regie führen wird, stellt zusammen mit Episode VII – Das Erwachen der Macht und Episode IX einen Teil der Sequel-Trilogie dar, welche die Handlung nach der Original-Trilogie ergänzt, dar. Die Handlung von Die letzten Jedi schließt direkt an die Handlung aus "Das Erwachen der Macht" an.

Handlung

Nachdem die Neue Republik durch die Starkiller-Basis vernichtet worden ist, steht nun die Erste Ordnung kurz davor, auch den Stützpunkt des Widerstands zu zerstören. Bei der Schlacht im Weltall gelingt es dem Rebellenpiloten Poe Dameron jedoch, den feindlichen General, Armitage Hux, zu überlisten und das Kriegsschiff durch Bomben zu zerstören. Dies hat aber erhebliche eigene Verluste zur Folge. Da Poe dieses Manöver gegen den ausdrücklichen Befehl von General Leia Organa unternommen hat, degradiert sie ihn, und die Flotte verschwindet im Hyperraum.

Auf Ahch-To übergibt unterdessen Rey Luke Skywalker sein ehemaliges Lichtschwert, der dieses aber wegwirft und wünscht, dass sie verschwindet, da er aufgrund seines Versagens bei der Ausbildung von Kylo Ren mit den Jedi abgeschlossen hat. Rey versucht verzweifelt, den Jedi-Meister umzustimmen. Während die Schrottsammlerin sich auf der Insel mit dem Mythos der Jedi vertraut macht, betritt Luke den Millenium Falken, und als dort R2-D2 ihm den einstigen Hilferuf seiner Schwester Leia zeigt, als sie sich verzweifelt an Obi-Wan Kenobi wandte, ändert Luke seine Meinung und möchte Rey nun doch ausbilden.

Kylo Ren stellt sich derweil auf der Supremacy dem Obersten Anführer Snoke, da er aufgrund seiner Niederlage gegen Rey an seinen Fähigkeiten zweifelt und nicht länger glaubt, dass er einmal der neue Vader sein wird. Währenddessen bauen Rey und Kylo trotz weiter Entfernung dank der Macht eine gedankliche Verbindung zueinander auf. Dabei zeigt Rey ihm seinen Hass, und Kylo versucht, sie über seine Vergangenheit mit seinem Onkel und Lehrer Luke Sykwalker aufzuklären.

Der Widerstand wird nach dem Hyperraum-Sprung erneut von der Ersten Ordnung entdeckt, und das Kommandoschiff wird schwer beschädigt. Alle hochrangigen Führer sterben dabei. Einzig Leia kann sich mithilfe der Macht in letzter Sekunde retten, liegt aber fortan im Koma. Ihren Posten übernimmt Vizeadmiral Amilyn Holdo, die außer Reichweite des Flagschiffs der Ersten Ordnung bleiben möchte. Da die Erste Ordnung ein spezielles Peilgerät, mit dem die Raddus auch nach einem Hyperraumsprung geortet werden kann, besitz, ist eine Flucht unmöglich. Damit sie der Ersten Ordnung dennoch entkommen können, gehen Finn und die Mechanikerin Rose Tico insgeheim auf eine Mission, um ein Peilgerät auf Snokes Schiff zu deaktivieren. Dabei sollen sie in Canto Bight einen Knacker finden, der ihnen weiterhilft. Dies gelingt den beiden auch.

Rey macht sich unterdessen weiter mit der Macht vertraut, doch als Luke Reys ungewohnten Stärken bemerkt, bricht er ihre Ausbildung aus Angst ab, da er sie für zu gefährlich hält. Da Rey es misslingt, Luke mit sich zum Widerstand zu nehmen, bricht sie alleine auf und stellt sich Kylo Ren. Luke möchte daraufhin die heiligen Schriften der Jedi verbrennen, zögert aber. Da erscheint ihm der Machtgeist von Meister Yoda, der den Baum, in dem sich die Schriften befinden, selbst in Brand steckt. Yoda versichert Luke, dass nur die Zukunft zähle; und diese sei Rey.

Kylo bringt diese zu Snoke, dieser foltert sie und versucht, sie zur Dunklen Seite zu bekehren. Snoke gesteht Kylo und Rey, dass er selbst die mysteriöse Verbindung zwischen den beiden hergestellt habe, um zu testen, ob Kylo die Seiten wechseln würde. Kylo nutzt eine Unachtsamkeit seines Meisters aus und tötet diesen. Gemeinsam kämpft er anschließend mit Rey gegen Snokes Leibwachen, die sie besiegen können. Dennoch weigert sich Kylo, sich der Hellen Seite anzuschließen, und Rey verweigert sich umgekehrt der Dunklen Seite. Er hält ihr vor, dass ihre Eltern einfache Schrottsammler ohne jede Bedeutung gewesen seien, und in einem Machtkampf, in dem sich beide um das Lichtschwert von Luke duellieren, zerbricht dieses. Rey überwältigt letztlich Kylo.

Finn und Rose sind derweil kurz davor, auf dem Sternenzerstörer das Peilgerät zu deaktivieren. Als sie jedoch entdeckt und gestellt werden, müssen sie sich gefangen nehmen lassen. DJ, welcher sich durch Informationen frei zu kaufen weiß, lässt die beiden im Stich, während sie zum Tode verurteilt werden. Jedoch befreite sie BB-8, indem er einen Kampfläufer kapert und das Deck in Chaos stürtzt. Beim anschließenden Gefecht tötet Finn Captain Phasma.

Poe startet derweil eine Meuterei gegen Holdo, wird aber von der wieder erwachten Leia betäubt. Leia gesteht, dass Holdos Vorhaben mit ihr abgestimmt war und das letzte bestehende Schiff des Widerstands evakuiert werden soll. Dabei soll mithilfe des Schutzschildes des Flagschiffs auf kleinere Transportschiffe ausgewichen werden, die sie zum Mineralplaneten Crait bringen, wo sich ein ehemaliger Rebellenstützpunkt befindet. Allerdings muss das Flaggschiff dabei von einem letzten Soldaten geflogen werden, damit das Schild aktiv bleibt. Holdo meldet sich freiwillig für diese Aufgabe und bleibt auf dem Schiff zurück. Durch DJ hatte die Erste Ordnung jedoch von den Transportern erfahren, wodurch nun diese in Beschuss genommen wurden. Um die Zerstörung der letzten Transporter zu verhindern rammt Holdo die Supremacy in Lichtgeschwindigkeit, worauf diese den Angriff abbrechen muss.

Die Erste Ordnung attackiert daraufhin Crait, und in der Schlacht scheint der Widerstand bereits geschlagen. Finn versucht, in einem Himmelfahrtskommando das Blatt zu wenden, wird aber von Rose daran gehindert, die sich stattdessen opfert. Plötzlich erscheint Luke, der sich auf dem Schlachtfeld Kylo Ren stellt. Nach Schüssen sowie einem Laserschwert-Duell gelingt es Kylo nicht, Luke zu töten. Der Jedi-Meister ist nämlich die ganze Zeit über auf Ahch-To gewesen und hat sich lediglich in Form einer Illusion mithilfe der Macht auf Crait teleportiert. Seine Aktion bringt dem Widerstand genügend Zeit, um zu entkommen.

Nachdem Luke im Kampf und dem gleichzeitigen Gespräch mit Kylo seinen Frieden gefunden hat, wird er eins mit der Macht und sein Körper verschwindet. Vorher aber verkündet er, dass Rey nun die letzte Jedi sei. Hieraus schöpft der Widerstand, der nur noch aus einigen Dutzenden Leuten besteht, neue Hoffnung im Kampf gegen die Erste Ordnung.

Produktion

Der Drehstart des Films wurde am 15. Februar 2016 auf StarWars.com bekannt gegeben. Dazu gab es ein kleinen Teaser, der die letzte Szene in Das Erwachen der Macht geringfügig erweitert und einen kleinen Blick auf die Kameracrew erlaubt.

In selbigen Artikel wurden auch drei weitere Schauspieler genannt, die sich dem ursprünglichen Cast von Das Erwachen der Macht anschliessen: Der Oscar-Preisträger Benicio del Toro, der vor Allem für seine ausgezeichnete Rolle in Traffic – Macht des Kartells aber auch neben anderen Rollen für seine Auftritte im Marvel Cinematic Universe bekannt ist, die für den Oscar nominierte Schauspielerin Laura Dern, welche den meisten wohl aus ihren Auftritten in Jurassic Park I und III bekannt sein dürfte, sowie die talentierte Newcomerin Kelly Marie Tran, die bisher vor allem kleinere Nebenrollen in US-Sitcoms inne hatte.[3] Am 25. Januar 2017 wurde der offizielle Titel, The Last Jedi, bekannt gegeben.[5] Am 14. April 2017 wurde der erste Teaser auf der Celebration Orlando preisgegeben.

„Es handelt sich um eine Geschichte in drei Filmen. Wir wissen, der erste Film ist die Einführung, dann folgt in der Mitte das Training, was bedeutet, dass wir die Charaktere vor Herausforderungen stellen. Und der dritte Teil bringt dann alle zusammen und du musst die Geschichte auflösen. [...] ich [bin] selbst mein ganzen Leben Star-Wars-Fan [...] und [habe] den größten Teil meines Lebens auf der anderen Seite und in dem Fandom verbracht [...].“
— Rian Johnson über den Entstehungsprozess des Films[6][7]

Videos

Postergalerie

Weblinks

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.