Fandom

Jedipedia

Episode V – Das Imperium schlägt zurück (Roman)

36.153Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-Real.png


Episode 5 (Roman).jpg
Das Imperium schlägt zurück
Allgemeines
Originaltitel:

Star Wars Episode V: The Empire Strikes Back

Autor:

Donald F. Glut

Übersetzer:

Tony Westermayr

Cover:
  • Drew Struzan (Illustration)
  • Design Team München (Gestaltung)
Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Goldmann

 

Del Rey

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

Juli 1980

 

April 1980

Seitenzahl:

187

 

224

ISBN:

ISBN 3442363160

 

ISBN 0345320220

weitere Auflagen:

1999, 2005

 

1997

weitere Ausgaben:

Taschenbuch

Inhalt
Epoche:

Ära der Rebellion

Datum:

3 NSY

Episode V – Das Imperium schlägt zurück ist der Roman zum gleichnamigen Film, der von Donald F. Glut nach dem Originaldrehbuch von George Lucas geschrieben wurde.

Inhaltsangabe des Verlags

Luke Skywalker und seine tapferen Gefährten habe den „Stern des Todes“, das Hauptquartier ihrer heimtückischen Feinde, vernichtet, aber der mörderische Kampf entbrennt nun erst recht: Das Imperium schlägt zurück!

Die Freunde ziehen sich in die Einöde von Hoth zurück. Doch auch auf diesem eisigen Planeten entgehen sie nicht lange der fieberhaften Suche des verbrecherischen Darth Vader. Luke, Han Solo und Prinzessin Leia müssen fliehen, unerbittlich gejagt von den Bluthunden des Schwarzen Lords. Die unendliche Weite der Galaxis nimmt sie auf...

Handlung

Nach der Zerstörung des Todessterns mussten die Rebellen von Yavin IV fliehen und einen neuen Stützpunkt suchen. Ihre Wahl fiel auf den Eisplaneten Hoth. Drei Jahre nach der Zerstörung des Todessterns finden Darth Vaders persönliche Streitkräfte durch Probots den Schildgenerator der Echo-Basis auf Hoth. Der betreffende Suchdroid wird von Han Solo und Chewbacca eliminiert.

Angriff auf Hoth

Luke Skywalker ist mit einem Tauntaun in der Eiswüste von Hoth auf Erkundung. Er beobachtet einen Meteoriteneinschlag und möchte sich die Absturzstelle ansehen. Dabei wird er von einem Wampa überrascht, der sein Tauntaun tötet und Luke bewusstlos schlägt und in seine Höhle verschleppt. Dort wacht Luke, gefesselt und an der Decke hängend, auf. Kurz bevor das Tier ihn töten kann, langt Luke mit Hilfe der Macht nach seinem, im Schnee steckenden, Lichtschwert. Er aktiviert es, schneidet seine Fesseln durch und trennt dem Wampa einen Arm ab. Dann rennt Luke ins Freie und flüchtet. Er schafft es jedoch nicht aus eigener Kraft, zur Echo-Basis zurückzukehren. Während er frierend im Schnee liegt, weist ihn sein ehemaliger Meister Obi-Wan Kenobi in einer Vision an, sich zum Dagobah-System zu begeben. Dort soll sich ein Jedi-Meister namens Yoda vor dem Imperium verstecken, der Luke ausbilden wird. Nachdem Obi-Wan verschwindet, fällt Skywalker in Ohnmacht. Kurz darauf wird er aber von Han Solo gerettet. Dieser baut ein Notzelt auf und wärmt Luke mit den Innereien seines erfrorenen Tauntauns. Am nächsten Morgen werden sie von einem Schneegleiter gefunden und gerettet. Luke wird anschließend in einem Bactatank geheilt.

Die Rebellen finden heraus, dass die Imperiale Sternenflotte den Stützpunkt entdeckt hat, da der Imperiale Admiral Ozzel einen Fehler gemacht hat und die Flotte zu nah an Hoth aus dem Hyperraum geholt hat. Darth Vader akzeptiert diesen Fehler nicht und erwürgt den Imperialen mit Hilfe der Macht. Sein Nachfolger wird Admiral Piett. Die Rebellen beginnen mit der Evakuierung der Basis. Die Transporter starten einzeln mit Geleitschutz von einigen Jägern und Rückendeckung von der Ionenkanone. Die Bodentruppen der Rebellen verteidigen den Schildgenerator gegen die vorrückenden Imperialen, um mehr Zeit für die Evakuierung zu bekommen. In der Schlacht von Hoth greift das Imperium mit AT-ATs an, welche die Allianz mit Schneegleitern abzuwehren versucht. Luke Skywalker nimmt auch an dieser Schlacht teil. Er verliert jedoch gleich zu Beginn der Schlacht seinen Bordschützen Dak. Zusammen mit Wedge Antilles schafft er es aber, einen AT-AT zu Fall zu bringen. Anschließend wird Lukes Schneegleiter jedoch getroffen und stürzt ab. Luke schafft es, sich aus dem Wrack zu befreien, bevor es von einem Kampfläufer zerstört wird. Auf seiner Flucht gelingt es Skywalker noch, mit einem Thermaldetonator, einen weiteren AT-AT zu zerstören. Anschließend begibt er sich zum Sammelpunkt und verlässt mit seinem bereit stehendem X-Flügler den Planeten. Der Schildgenerator wurde zerstört und die Imperialen dringen in den Stützpunkt ein. Die letzten Rebellen sind aber unterdessen geflohen. Als letztes starten Han Solo und Chewbacca in ihrem Millennium Falken. Leia Organa und C-3PO befinden sich ebenfalls an Bord des Falken.

Ausbildungsantritt bei Yoda

Luke und R2-D2 entkommen in ihrem X-Flügler und nehmen Kurs auf das Dagobah-System, wie Obi-Wan es ihm gesagt hatte. Auch der Millennium Falke entkommt der Blockade, doch der Hyperraumantrieb des Schiffes ist beschädigt. Die imperialen Sternzerstörer machen Jagd auf den Falken in einem nahe gelegenen Asteroidenfeld, in welchem es der Crew des Millennium Falken gelingt, sich für eine Weile zu verbergen. Sie landen in einer Höhle auf einem großen Asteroiden. Dort wird ihr Schiff von einigen Mynocks befallen und Han wird schnell klar, dass sie sich nicht in einer normalen Höhle befinden. Währenddessen unterrichtet der Imperator Vader darüber, dass es sich bei Luke gewiss um den Sohn Anakin Skywalkers handelt. Später heuert Darth Vader Kopfgeldjäger an, darunter Boba Fett, die den Millennium Falken aufspüren sollen, und setzt ein hohes Kopfgeld auf die Besatzung aus. Er will sie jedoch lebendig, da er Skywalker in eine Falle locken will. Er will ihn zur dunklen Seite der Macht führen.

Luke ist währenddessen auf Dagobah angekommen. Er ist in einem Sumpf gelandet und zusammen mit R2 macht er sich auf die Suche nach dem Jedi. Nachdem R2-D2 aber von einem Ungetüm verschlungen und wieder ausgespuckt wurde, sitzt der entmutigte Luke in seinem provisorischen Lager und reinigt den verschmutzten Droiden. Unterdessen erscheint eine kleine Kreatur, die Luke zu einem Essen einlädt. Sie behauptet, Yoda zu kennen, weshalb Skywalker ihr folgt. In der kleinen Hütte der Kreatur, bekommt Luke einen Eintopf zu essen und fragt ungeduldig, wo er Yoda finden kann. Anschließend offenbart der Einheimische ihm, dass er die Person ist, die Luke sucht. Yoda denkt zunächst skeptisch über die Ausbildung des Jungen, willigt aber schließlich ein ihn auszubilden, nachdem Obi-Wan Kenobi sich mit ihm über die Macht unterhalten hatte.

Der Falke muss sein Versteck im Asteroiden aufgeben, da sie erkennen, dass die vermeidliche Höhle der Rachen einer Weltraumschnecke ist. Sie starten die Maschine und entkommen knapp der tückischen Falle. Danach entkommen sie den imperialen Truppen, indem Han den Falken an der hinteren Seite der Brücke eines Sternzerstörers andockt und sich später mit dem abgeworfenen Müll ins All treiben lässt.

Luke Skywalker hat unterdessen sein Training von Körper und Geist mit Yoda begonnen. Während des Trainings wird er von Yoda allein in eine Höhle geschickt, ein Ort, an dem die dunkle Seite der Macht sehr stark ist. In dieser Höhle begegnet er einer Vision von Darth Vader. Er besiegt ihn und entdeckt sein eigenes Gesicht unter der Maske des Dunklen Lords. Verunsichert kehrt er zu Yoda zurück und setzt seine Übungen fort.

Boba Fett kennt diesen Müll-Trick ebenfalls und folgt Han zum Planeten Bespin. Dort will Han sein Schiff bei einem alten Freund, Lando Calrissian, reparieren lassen. Sie erreichen die Wolkenstadt und werden von Lando freundlich empfangen. Boba Fett hatte inzwischen Lord Vader kontaktiert, welcher noch vor den Rebellen auf dem Planeten eintrifft. Lando Calrissian bleibt keine andere Wahl, als seine Freunde ans Imperium auszuliefern, wenn er die Macht des Imperiums nicht zu spüren bekommen will. So werden Leia, Han und Chewbacca festgenommen. Solo wird gefoltert, um Luke Skywalker anzulocken.

Währenddessen lernt Luke von Meister Yoda, die Macht zu nutzen. Luke sieht in einer Vision, wie Han und Leia in die Hand des Imperiums fallen und wie Han leidet. Gegen den Willen von Yoda macht er sich auf den Weg nach Bespin, um die beiden zu retten. Doch diese Rettungsaktion war nur eine Falle von Darth Vader, um Luke gefangen zu nehmen und ihn dem Imperator auszuliefern.

Entführung von Han Solo und Kampf mit Vader

Auf Bespin verirrt sich C-3PO und wird von imperialen Sturmtruppen mit einem Laserschuss in seine Bestandteile zerlegt. Chewbacca rettet die Einzelteile gerade noch rechtzeitig vor der Verschrottung. Lord Vader lässt Han in Karbonit einfrieren, um die Einfriervorrichtung zu testen, um letztendlich Luke damit zu vereisen. Luke ist mittlerweile auf Bespin gelandet und wird zu Darth Vader gelockt. Lando erkennt, dass auf die Zusagen Darth Vaders kein Verlass ist, da der dunkle Lord nun auch noch die restliche Besatzung des Millennium Falken als Gefangene fordert. Er stellt sich auf die Seite der Rebellen und befreit Leia und Chewbacca. R2-D2, der Luke nicht folgen konnte, trifft Leia, Chewbacca und Lando. Sie können aber nicht verhindern, dass Boba Fett den in Karbonit eingefrorenen Han nach Tatooine bringt, um das Kopfgeld bei Jabba einzukassieren. Sie kehren zum Falken zurück. R2-D2 erfährt vom Zentralcomputer, dass der Hyperraumantrieb des Falken zwar repariert, jedoch deaktiviert worden ist.

Luke kämpft währenddessen gegen den übermächtigen Darth Vader und verliert in diesem Kampf seine rechte Hand und sein Lichtschwert. Vader enthüllt ihm ein düsteres Geheimnis: Er ist Lukes Vater. Luke will das nicht glauben und lässt sich geschlagen in einen Schacht hinabfallen. Er bleibt unterhalb der Wolkenstadt an einem Gestell hängen. Mit Hilfe der Macht kontaktiert er Leia, die seine Notsituation durch ihre Macht spürt, und wird im letzten Moment gerettet. R2-D2 reaktiviert den Hyperraumantrieb des Falken noch rechtzeitig, um den Sternzerstörern im Orbit zu entkommen. Am Sammelpunkt angekommen, erhält Luke eine neue kybernetische Hand, wie sein Vater einst. Lando und Chewbacca machen sich auf den Weg nach Tatooine, um Han Solo zu befreien.

Dramatis personae

Trivia

  • In diesem Buch werden teilweise ungebräuchliche Übersetzungen verwendet. Beispielsweise wird die Macht mit „Kraft“, ein AT-AT als „Geher“ und ein Lichtschwert als „Lichtsäbel“ übersetzt.

Auflagen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki