FANDOM


30px-Ära-Imperium

Der Experimentelle TIE-Jäger M4 war eine experimentelle Version eines TIE-Bombers mit der Steuerung durch ein Kontrollschiff, ein modifizierter Beta-Klasse ETR-3 Eskorttransporter. Dabei wurde der Jäger als Kamikazebomber verwendet, indem er sich auf Großkampfschiffe stürzte und ihnen durch die mitgeführten Bomben schweren Schaden zufügte.

Beschreibung

Die vierte Variante des Sternjägers aus dem Experimentellen TIE-Jägerprojekt belief sich hauptsächlich auf das Design eines standardmäßigen TIE-Bombers. Doch statt Zwillingslaserkanonen und mögliche Lenkwaffen verfügte der Jäger an dieser Stelle über keinerlei Bewaffnung, sondern ausschließlich über mitgeführte Bomben, die auf das getroffene Ziel des Suizidkommandos schweren Schaden verübten. Dabei diente er als eine gezielte Rakete, gegen die Großkampfschiffe sehr anfällig waren.

Der Jäger verfügte über sehr leistungsstarke Triebwerke, wodurch er eine sehr hohe Geschwindigkeit von maximal 144 MGLT erreichte und nur minimal langsamer als ein TIE-Jagdbomber war. Im Vergleich zu dem Standardbomber verfügte er über eine minimal schwächere Hülle, die er jedoch mit seiner enormen Geschwindigkeit wettmachte.

Quellen