FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Ezras Spiel, im Englischen Ezra's Gamble, ist ein Jugendroman von Ryder Windham zur Animations Serie Rebels. Dieser handelt von Ezras Leben vor der Kinderserie.

Inhaltsangabe des Verlags

Der vierzehnjährige Ezra Bridger lebt allein auf dem Planeten Lothal im Äußeren Rand. Er hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und ärgert leidenschaftlich gerne Sturmtruppler. Doch am sogenannten Arena Tag – einem zwielichtigen Wettkampf, bei dem furchterregende Bestien um den Sieg kämpfen und der alle möglichen zwielichtigen Gestalten anlockt , tut sich Ezra mit dem Kopfgeldjäger Bossk zusammen. Ein hochriskantes Abenteuer ist die Folge, bei dem es Ezra mit der geballten Schlagkraft des Imperiums zu tun bekommt – und einsehen muss, dass der Weg des Einzelgängers nicht immer der beste ist, wenn man überleben will. Die offizielle Vorgeschichte zur animierten TV-Serie.

Handlung

Ezra als Kartenverkäufer

Der Straßenjunge Ezra Bridger verkaufte im Raumhafen von Capital City Karten für ein Gladiatorenwettkampf. So sprach er einen wohlhabenen Chagrianer mit seinen vier Twi'lek Damen auf sein Angebot an und warb mit Logenplätzen für sich und seine Begleiterinen und einem Buffet, welches der Imperiumstreue Mann großzügig annahm. Nachdem das Angebot abgeschlossen war, wurde Ezra nicht nur ein weiteres Ticket los, sondern er hatte die Gelegenheit genutzt, den Chagrianer um seine Wertsachen zu bestehlen. Als Ezra sich nach weiteren Wohlhabenen zum Bestehlen umsah, sah er den Xexto Ferpil Wallaway auf sich zukommen. Wallaway war wie Ezra ebenfalls ein begabter Taschendieb und nun warnte er den Jungen sich beim beklauen Anderer vor Imperiale Spione in Acht zu nehmen. Dies war allerdings nur ein Ablenkungsmanöver, um sich heimlich die Credits aus Ezras Rucksack zu ergattern. Schnell löste der Xexto seinen Trick auf und erzählte Ezra von einem Bevollmächtigen, an dem er seine verdienten Credits zahlen musste. Jedoch hatte er ihn selbst noch nie gesehen. Nach dieser Behauptung verabschiedete sich Wallaway von seinem Freund und ging davon. Ezra betrachtete weitere Neuankömmlinge bis er eine vertraute Stimme hörte und sich zu ihr umdrehte. Die Stimme gehörte zu Moreena Krai ein vierzehn jähriges Mädchen und gute Freundin Bridgers. Sie wartete zusammen mit ihren Eltern und ihrer jüngeren Schwester auf ein Shuttle, welches sie zu ihrer Großmutter nach Alderaan befördern sollte. Der Grund ist der, da das Imperium die Farm ihrer Eltern beschlagnahmt hatte, um den Bergbau auf Lothal auszudehnen. Moreena verabschiedete sich von ihren langjährigen Freund und ließ ihn alleine am Raumhafen zurück. Da flog plötzlich eine Patrouille imperialer TIE-Jäger über den Hafen hinweg und Ezra fragte sich, ob er irgendwann ein Helm eines TIE-Piloten zu seiner Helmsammlung in seinem Turm hinzufügen wird.

Währendessen kam ein modifizierter YV-666 Frachter mit dem Namen Hound's Tooth aus dem Hyperraum geschossen. Der trandoshanische Kopfgeldjäger Bossk saß im Pilotensitz und blickte hinab auf dem Planeten Lothal. Plötzlich meldete sich die Imperiale Raumhafenbehörde und wollte den Grund seines Kommens erfahren. Bossk antwortete erlich und ließ dabei verraten, dass er einen Dug namens Gronson "Shifty" Takkaro suchte, welcher Kautionsflucht begann und sich nun auf dem Planeten versteckte. Daraufhin wurde er zum Hauptquartier des Imperialen Sicherheitsbüros verbunden, wo er nun mit einen Hologramm eines Imperialen sprach, welcher sich ihm als Lieutenant Herdringer vorstellte. Bossk schilderte ihm seine Mission und fragte nach einer Landerlaubnis. Nach mehrmaligem Zögern gab der Lieutenant dem Trandoshaner die gewünschte Erlaubnis zum Landen und die Information, dass Takkaro in Ake's Taverne gesichtet wurde. Ehe Bossk nach dem Standort der Taverne fragen konnte, war das Hologramm des Imperialen bereits wieder verschwunden, sodass sich Bossk auf dem Pilotensitz zurück lehnte um sich auf seine Mission vorzubereiten.

Ezra trifft auf Bossk

Während eine Imperiale Propagandaaufzeichnung durch den Raumhafen ertönte, hob Ezra den Kopf und sah, dass sich ein außergewöhnlicher Frachter zur Landung ansetzte. Angetrieben durch seine Neugier ging Ezra näher an das Landefeld und dem Schiff heran und sah einen reptilienartigen Humanoiden, welcher er als Trandoshaner erkannte. Nachdem er kurz abgelenkt wurde, stand der Trandoshaner auch schon vor ihm und zielte mit seinem Mörsergewehr geradewegs auf seine Füße. Ezra verwickelte sich in ein Gespräch und entzifferte den Trandoshaner als Kopfgeldjäger. Sogleich stellte er sich als Bossk vor und bot den Jungen einhundert Credits an, wenn er ihn zu Ake's Taverne führen würde. Das gesamte Gespräch wurde allerdings von einem Offizier des Imperialen Sicherheitsbüros namens Jenkes beobachtet, welcher kurz darauf einem Sturmtruppler den Auftrag gab, den Kopfgeldjäger im Auge zu behalten, da er keine Waffengewalt anwenden durfte. Danach meldete sich Jenkes per Komlink bei einer tiefen Stimme und beauftragte ihn Bossk, der wegen Ezra nun leicht zu erkennen war, zu töten.

Als die beiden zusammen nach einer Fahrt in einem Gleiterbus in der Nähe von Ake's Taverne standen, bot Bossk Ezra tausend Credits mehr an, wenn er in die Taverne ging um zu fragen, ob jemand auf Bossk warten würde. Bossk hätte nämlich den Namen der Person vergessen, die er suchte. Ohne zu zögern nahm Ezra auch dieses Angebot an und stolzierte geradewegs in das Gebäude. Um eine L-förmige Bar saßen ein Duros, zwei Niktos und ein Dug. Um an die Namen der Gäste zu kommen, sagte Ezra, dass alle in dem Raum ihren Namen sagen sollten, um ein kostenloses Ticket für den Kampf zu bekommen. Die beiden Niktos und der Duros erkannten den Trick jedoch und bedrohten den Jungen mit ihren Blastern, als Bossk hereinstürmte und die drei Attentäter erschoss. Ezra kämpfte derweil gegen den Dug welcher ebenfalls aufgesprungen war und eine Vibroklinge gezuckt hatte. Mit seiner Schleuder schoss er einen Energieball auf den überraschten Dug und betäubte ihn. Bossk hockte sich vor ihm hin und sprach ihn unter seinem Namen Gronson Takkaro an. Er fragte außerdem woher der Dug solch professionelle Attentäter kennen würde. Bevor er in Ohnmacht fiel, antwortete dieser, dass die Attentäter erst vor kurzem in die Taverne eingetreten sind, um ihn vor einen Kopfgeldjäger wie Bossk zu beschützen.

Flucht vor dem Imperium

Plötzlich hörten die beiden, dass sie von imperialen Sturmtruppen, welche vor dem Eingang der Taverne warteten,umzingelt waren. Bossk rief den Soldaten zu, dass er einen genehmigten Auftrag ausführen würde. Laut den Truppen wäre dies allerdings falsch, sodass Bossk zu der Erkenntnis kam, dass er von Herdringer reingelegt wurde. Infolge dessen, warf der Trandoshaner eine Granate hinaus, und ließ sie explodieren. Ein Helm eines Sturmtrupplers rollte in die Kneipe hinein und Ezra hob ihn auf. Als die inzwischen gekommene Verstärkung das Feuer auf den Kopfgeldjäger und dem Jungen eröffnete, waren die beiden inzwischen verschwunden und gelangten zu zwei Düsenschlitten. Bossk, welcher den bewusstlosen Takkaro mit hinaus geschleppt hatte, warf ihn auf das Heck des Schlittens, setzte sich selbst mit Ezra hinauf und verschwand auf den Straßen von Capital City.

Während die beiden auf dem Düsenschlitten von Scouttruppen verfolgt wurden, wurde Shifty Takkaro ungewollt von dem Schlitten geschleudert und Bossk von einem der Verfolger an der Schulter getroffen. Trotz der Umstände konnten sie gemeinsam die Scouts abhängen und brachten das gestohlene Fahrzeug in einer Gasse zum stehen. Verwundet erklärte Bossk dem Jungen, dass er wohl nun von Herdringer gesucht wird und nicht zu seinem Schiff zurückkehren kann. Kurz darauf viel der Kopfgeldjäger in Ohnmacht.

Als Bossk wieder erwachte, befand er sich in Ezras Unterkunft, ein alter verlassener Kommunikationsturm außerhalb von Capital City. Der Junge hatte die Wunden des Kopfgeldjägers mit Medipacks verheilt, sodass der Trandoshaner sich nun wieder uneingeschränkt bewegen konnte. Bossk verlangte, dass die beiden sich zu einer Bescheidagentur mit Zugang zum Imperialen Vollstreckungsdatenkern begeben sollten, um herauszufinden, warum Herdringer ihn hereingelegt hatte und um eine Antwort darauf zu finden, wie die beiden Attentäter aus Ake's Taverne nach Lothal gekommen waren. Da der Düsenschlitten allerdings ziemlich mitgenommen von der Verfolgungsjagd war, mussten sie Ezras alten Springgleiter benutzen um schnell zurück in die Stadt zu fahren.

Zurück in Capital City, verkleidete sich Bossk als blinder Tourist und ließ sich von Ezra zur Bescheidagentur führen. Dort angekommen fand der Trandoshaner an einer der Konsolen heraus, dass Herdringer vor drei Monaten gestorben war und er dafür mit einem gewissen Lieutenant Jenkes gesprochen hatte, welcher die Identität seines Vorgängers angenommen hatte. Jenkes bekam jedoch mit, dass Bossk auf seinen Daten zugegriffen hatte und setzte ein Kopfgeld auf den Trandoshaner aus. Dieser Befehl veranlasste die Beiden aus der Bescheidagentur vor den Sturmtruppen zu fliehen. Während der Flucht kam Bossk der Gedanke auf, dass Jenkes etwas mit den Gladiatorenwettkampf zu tun hatte und er der mysteriöse Bevollmächtigte ist. Ezra machte sich daraufhin Sorgen um Ferpil Wallaway, sodass sie mit einem gestohlenen Landgleiter zu dessen Pfandleihe fuhren. Ezra und sein Begleiter kamen allerdings zu spät: Jenkes hatte Ferpil Wallaway erschossen und das Geld aus der Kasse mitgenommen, da er der Meinung war, der Xexto würde sich mit Kriminellen wie Bossk herumtreiben . Daraufhin machten sich die beiden auf den Weg zum Monaden-Außenposten, wo der Gladiatorenwettkampf statt fand, da sie vermuteten, dass Jenkes dort als nächstes hinfahren wird, um das Geld einzusammeln.

Nacht der Gladiatoren

Ezra und Bossk trafen Jenkes und ein paar Sturmtruppen in einem Gang unter der Arena. Sie waren gerade dabei die Credits auf Repulsorliftkarren abzutransportieren. Nach einem kurzen Feuergefecht konnte Bossk die Sturmtruppen ausschalten, jedoch konnte Jenkes in Richtung der Arena fliehen. Ezra und der Kopfgeldjäger verfolgten ihn bis sie alle plötzlich mitten in der Arena standen, wo sich derzeitig zwei - von Jenkes bestochene - Gladiatoren bekämpften. Plötzlich schoss Jenkes mit einer kleinen Blasterpistole auf Bossk und traf ihn am Bein, sodass er zu Boden ging. Der Schuss hatte die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf dem Imperialen gezogen. Nach einer kurzen Rede zum Zwischenfall von Jenkes, stieg Bossk auf und duellierte sich trotz der Schmerzen mit den zwei Gladiatoren in der Mitte der Arena. Beide wurden bewusstlos geschlagen. Kurz danach wendete sich Bossk an die Zuschauer und offenbarte ihnen den Plan von Jenkes, welcher die Credits der Menge für sich behalten wollte. Verärgert floh der Lieutenant in Richtung der Hauptkassen, wurde jedoch von einem Energieball aus Ezras Energieschleuder getroffen und fiel somit Bewusstlos in sich zusammen.

Am Morgen nach dem Kampf stand Ezra gegenüber vom Gebäude des Imperialen Sicherheitsbüros und wartete auf Bossk, welcher seinen Namen wegen falscher Informationen von Jenkes wieder reinwaschen konnte. Am Raumhafen bekam er endlich seine erwartete Geldkassette von ihm geschenkt. In dieser waren allerdings viel weniger Credits drin als ihm versprochen wurde. Nach einem kurzen Streit darüber mit Bossk, sah Ezra den Betrag an und verabschiedete sich von dem Kopfgeldjäger, welcher zuvor noch eine Kiste vom Imperium bekommen hatte, in der sich Jenkes befand.

Ezra und der TIE-Jäger

Wenig später wanderte der vor sich hin pfeifende Ezra über die Grasflächen als ihm einfiel, dass er den Springgleiter in der Stadt vergessen hatte. Er beschloss ihn später zu holen als ein Frachtschiff, und ein TIE-Jäger über ihn hinwegflog. Der Jäger wurde getroffen und stürzt rauchend ab. Ezra lief zur Absturzstelle und erkundigt sich nach dem Befinden des Piloten. Während dieser ihn weghaben will, öffnete Ezra die Einstiegsluke und der Imperiale bedankt sich widerwillig. Während Ezra den Imperialen mit Fragen ablenkte, stahl er nach und nach Komponenten des Schiffs und verschwand schließlich auch mit dem Helm des Piloten. Der wütende Imperiale bedient die noch funktionstüchtigen Geschütze des Schiffes und schoss auf den Jungen, doch der bewegt sich gekonnt aus der Schussbahn und erwidert mit seiner Energieschleuder. Er traf den Piloten, setzt sich den Helm auf und schlendert davon. Ezra hatte das Gefühl, dass er das Frachtschiff irgendwann wiedersehen würde.

Inhalt

Trivia

Hinter den Kulissen

  • Ezras Spiel ist der erste in deutsch erschienene Jugendroman, welcher dem neuen Einheitskanon angehört.

Covergalerie

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.