FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Der FA-4 Pilotendroide war ein Droide, der von den Geonosianern, eigens für die Navigation von Raumschiffen programmiert wurde. Im Jahr 22 VSY, flog ein FA-4-Droide, gegen Ende der Schlacht von Geonosis, den modifizierten Punworcca-116 Solarsegler von Graf Dooku nach Coruscant.

Beschreibung

Der FA-4-Droide war ein von den Geonosianern maßgefertigter und modifizierte Nachfolger des FA-3 Standard-Droidenpiloten. Als spezialisiertes Modell, konnte der FA-4-Droide von Graf Dooku, dem Anführer der Konföderation unabhängiger Systeme, die einzigartige Manövrierfähigkeiten des Solarseglers, sowie die hochentwickelten Repulsorsysteme optimal ausnutzen. Der Droidenpilot besaß ein Kettenantriebssystem, was sich zur Fortbewegung auf längeren Strecken, jedoch nur bedingt eignete.

Geschichte

Nachdem es Dooku im Jahr 22 VSY gelang, Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi in einem Lichtschwert-Duell zu besiegen, konnte er auch noch Yoda ablenken. Er nutzte diesen Moment, um mithilfe seines Solarseglers, von Geonosis zu fliehen. Dabei überließ Dooku die Kontrolle des Schiffes, komplett seinem schmalbrüstigen FA-4-Droiden und genoss neben ihm in der Hauptkabine die Panoramaaussicht. FA-4 flog den Separatistenführer in ein dunkles Industriegebiet von Coruscant, wo Dooku seinem Meister Darth Sidious die Konstruktionspläne des Todessterns überreichte. Später wurde er während eines Gefechts in der Nähe von Florrum, beim Absturz des Solarseglers, zerstört.

Die Nutzung des FA-4 galt auch der Arbeit auf großen Landeflächen, so auch dem Luftschiffhangar auf Coruscant. Dort arbeiteten mehrere FA-4 Droidenpiloten, um beispielsweise Gepäck zu verladen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki