FANDOM


30px-Ära-Real


Family Guy – Blue Harvest ist ein Special der Trickserie Family Guy und parodiert Episode IV – Eine neue Hoffnung. Die Charaktere der Serie nehmen den Platz der Originalcharaktere ein und erzählen die Episode auf lustige Art und Weise nach. Das Special erschien erstmals 2007 in den USA und die deutsche Fassung kam ab März 2008 in den Handel. Erstmals im deutschen Fernsehen wurde die aus zwei Teilen bestehende Folge am 14. und 21. Februar 2010 von ProSieben gekürzt ausgestrahlt. Die Fortsetzung Irgendwo, irgendwie, irgendwann auf der Dunklen Seite ist mittlerweile auch in Deutschland auf DVD und Blu-ray Disc erhältlich.

Produktbeschreibung

Die Lacher kommen mit aller „Macht“. Erleben Sie den tollkühnen Griffin-Clan in einer irrwitzigen Parodie auf die größte Sci-Fi-Saga aller Zeiten. Mit Peter als verwegener Han Solo, Lois als sexy Prinzessin Leia, Chris als halbwüchsiger Luke Skywalker, Brian als redegewandter Chewbacca und Stewie, der als Darth Vader die dunkle Seite der Macht entdeckt. Tolle Gags, spacige Droiden und so viel intergalaktische Satire, dass man ein Lichtschwert daran schärfen kann. Mit dieser coolen Persiflage auf STAR WARS: EINE NEUE HOFFNUNG gerät die gesamte Galaxis außer Rand und Band – ein Muss, nicht nur für Family Guy Fans!

Handlung

Family Guy 4

Leia Organa Solo und R2-D2.

Die Familie Griffin sitzt im Wohnzimmer und schaut fern. Nachdem der Strom ausgefallen ist, erzählt Peter die Geschichte von Episode IV – Eine neue Hoffnung. Sie beginnt mit dem Satz „Es war einmal vor langer Zeit, aber irgendwie in der Zukunft...“ und einem langen Lauftext, in dem am Ende gesagt wird, dass Prinzessin Leia vom Weltraumsupermarkt zurückkommt, als ihr Schiff angegriffen wird. Die Droiden R2-D2 und C-3PO befinden sich an Bord der Tantive IV und R2 möchte, dass 3PO seinen Beutel Drogen an sich nimmt, bevor die Imperialen an Bord kommen. Später will Leia über R2 eine Nachricht an Obi-Wan Kenobi schicken. Nachdem der Versuch fehlgeschlagen ist, erklärt sich der Droide entnervt bereit, die Nachricht selber zu überbringen und steigt mit C-3PO in eine Rettungskapsel. Leia wird schließlich von Sturmtruppen betäubt und zu Darth Vader gebracht, der wissen will, wo sie die Pläne des Todessterns versteckt hat. Leia sagt ihm, dass sie in einem der 26 Koffer sind, die sich neben ihnen befinden. Vader erwählt den falschen und lässt die Prinzessin abführen.

Family Guy 2

Leia Organa Solo und Darth Vader.

Die beiden Droiden landen schließlich auf Tatooine und nach einer kurzen Auseinandersetzung trennen sich ihre Wege in der Wüste. R2-D2 wird später von Jawas aufgegriffen und zu einer Sandraupe gebracht, wo er wieder auf C-3PO trifft. Darth Vader begibt sich inzwischen zu einer Versammlung auf dem Todesstern. Er erkundigt sich nach dessen Schwächen; erst widerwillig erklärt Admiral Motti ihm, dass ein etwa zwei Meter großes Loch existiert. Wenn man in dieses Loch feuert, würde die ganze Station in die Luft fliegen. Vader besteht darauf, dass es zugedeckt wird, jedoch sieht Motti darin eine Verminderung des Wiederverkaufswerts. Der Sith-Lord ist da anderer Meinung und als Motti ihm vorwirft, sich schon beim Immobilienmarkt in Los Angeles verspekuliert zu haben, beginnt er ihn mit Hilfe der Macht zu würgen. Tarkin befiehlt Vader aufzuhören und ein anderer Offizier verspricht, sich um den Konstruktionsfehler zu kümmern.

Die Jawas kommen schließlich an Lars' Feuchtfarm vorbei und verkaufen die beiden Droiden an Owen Lars und Luke Skywalker. Am Abend schaut Luke den Sonnenuntergang an und stellt John Williams und das London Symphony Orchester vor, die unmittelbar neben ihm stehen. Kurz darauf hört er die Nachricht Leia Organas in R2-D2 ab und fragt sich, ob Obi-Wan Kenobi damit gemeint ist. Später teilt 3PO ihm mit, dass R2 verschwunden ist und am nächsten Morgen begeben sie sich auf die Suche nach dem Droiden. Sie finden ihn letztendlich, doch wird Luke von einem Tusken-Räuber angegriffen, der jedoch von Obi-Wan vertrieben wird. In seiner Hütte eingetroffen hören sie sich Leias Nachricht an. Darin gibt sie dem Jedi zu verstehen, dass er ihnen etwas schuldig ist nach der Schweinerei, die er einst auf Alderaan hinterlassen hat; doch diese Passage spult Obi-Wan einfach vor. Er erzählt Luke von der Macht und gibt ihm ein Lichtschwert. Obi-Wan möchte, dass Luke ihn nach Alderaan begleitet, um die Todesstern-Pläne in R2 zu übergeben. Dann wird Luke klar, dass sein Onkel und seine Tante in Gefahr schweben und eilt zur Farm zurück. Er findet dort ihre verkohlten Leichen, sowie die von John Williams und dessen Orchester. Er sagt, dass sie jetzt wohl mit Danny Elfman weitermachen müssen, den er nach einer kurzen Passage köpft. Obi-Wan, Luke und die Droiden begeben sich nach Mos Eisley und treffen in der Cantina ein. Han Solo und Chewbacca erklären sich bereit, sie nach Alderaan zu fliegen. Kurze Zeit später heben sie an Bord des Millennium Falken ab, nachdem sie den Sturmtruppen entkommen sind. Sie werden von zwei Sternzerstörern verfolgt, die Han jedoch abhängen kann, indem er ein kleines Stück nach links abdreht und dann in den Hyperraum springt.

Family Guy

Luke benutzt die Macht.

Auf dem Todesstern wird Leia zu Gouverneur Tarkin und Vader gebracht und sie soll der Zerstörung ihres Heimatplaneten Alderaan beiwohnen. Nachdem der Superlaser den Planeten zerstört hat, ist die Prinzessin tief bestürzt. Wenig später erscheint eine Ausgabe der „Todesstern-Nachrichten“, in der verlesen wird, dass die Zerstörung Alderaans zwar heftig kritisiert worden sei, das Imperium jedoch über eindeutige Beweise verfüge, wonach der Planet im Besitz von Massenvernichtungswaffen gewesen ist. An Bord des Millennium Falken erteilt Obi-Wan Luke dessen erste Lektionen im Umgang mit der Macht, bevor das Schiff aus dem Hyperraum in ein Asteroidenfeld stürzt. Bevor sie sich versehen, befinden sie sich in einem Traktorstrahl, der sie auf den Todesstern bringt. Dort überwältigen sie zwei Sturmtruppen, dessen Rüstungen Han und Luke anziehen. Bevor sich Obi-Wan an die Deaktivierung des Fangstrahls begibt, singt er ein Lied für Luke, da es das letzte Mal sein könnte, dass sie sich sehen.

Family Guy 3

Die Helden werden von Sturmtruppen beschossen.

Im Anschluss begeben sich Han, Luke und Chewbacca zu einem Aufzug, der sie zur Gefängnisebene bringt, wo Leia gefangen gehalten wird. Luke befreit sie schließlich, doch müssen sie in einen Müllschacht springen, da Sturmtruppen ihnen den Weg abschneiden. Im Müllschacht treffen sie auf ein Dianoga (welches Meg Griffin darstellt), bevor sich die Wände aufeinander zu bewegen. R2-D2 und C-3PO hören ihre Schreie aus dem Kontrollraum mit und sehen als einzige Möglichkeit, R2s Drogen zu nehmen. Unabsichtlich betätigt 3PO einen Schalter, so dass die Müllpresse deaktiviert wird. Han findet im Müll eine Couch, die sich noch in gutem Zustand befindet und will sie – trotz der Gefahren – mit auf sein Schiff nehmen. Obi-Wan schaltet derweil den Fangstrahl ab und begegnet Darth Vader. Letzter macht Obi-Wan darauf aufmerksam, dass ein Gerichtsurteil mindestens 50 Meter Abstand vorschreibt, bevor sie sich duellieren. Zu Beginn scheint Kenobi sehr schwach zu sein, bis er Luke erblickt, von dem er jedoch abgelenkt wird; Vader ergreift diese Chance und streckt ihn nieder. Luke läuft daraufhin geschockt an Bord des Falken, bevor Han und Chewbacca mit dem Sofa erscheinen; sie versuchen es – unter dem Feuer der Sturmtruppen – an Bord zu bringen, doch es klemmt fest. Han bleibt daher an der geöffneten Luke stehen und befiehlt Chewbacca zu starten, während er sich am Sofa festhält und sie es später hineinbringen. Ihr Schiff wird wenige Augenblicke später von TIE-Jägern angegriffen, die sie jedoch, auch dank R2-D2, zurückschlagen können.

Der Millennium Falke erreicht schließlich Yavin IV, wo sie der Besprechung zur Zerstörung des Todessterns beiwohnen. Den Piloten wird ein Film gezeigt, in dem der Basketballspieler Magic Johnson ihnen die verschiedenen Etappen erklärt. Vor dem Abflug trifft Luke auf Biggs Darklighter, der an dem Angriff nicht teilnehmen kann, weil er querschnittsgelähmt ist, jedoch auch seinen Beitrag leisten will, indem er Sandwiches für ihre Rückkehr vorbereitet. Han will sich zunächst an dem Angriff nicht beteiligen und hat einen Geschenkkorb als Belohnung erhalten. Nachdem die Sternjäger gestartet sind, führen sie einen Check durch, während dessen auch einige Personen und Objekte aus der realen vorkommen, die „Red“ in ihem Namen haben. Die eigentliche Attacke beginnt, und in dem Graben hört Luke, dicht gefolgt von Darth Vader, die Stimme Obi-Wans. Auch Vader nimmt diese Veränderung in der Macht wahr. Kurz bevor er Skywalker abschießen kann, erscheinen Han Solo und Chewbacca mit dem Falken, in dessen Cockpit sie das Sofa gestellt haben. Sie geben Luke Rückendeckung und Vader wird vom Todesstern weggeschleudert. Luke gelingt es, die Torpedos in den Lüftungsschacht zu feuern, so dass die riesige Kampfstation explodiert. Zurück auf Yavin IV wird Luke unter Beifall empfangen und Biggs bringt ihm die Sandwiches.

Personenkonstellation

Blue Harvest Ausschnitt

Die Versammlung auf dem Todesstern

Original-Charakter Serien-Charakter
C-3PO Glenn Quagmire
R2-D2 Cleveland Brown
Leia Organa Lois Griffin
Darth Vader Stewie Griffin
Tarkin Adam West
Owen Lars Carter Pewterschmidt
Beru Lars Barbara Pewterschmidt
Luke Skywalker Chris Griffin
Obi-Wan Kenobi Herbert
Han Solo Peter Griffin
Chewbacca Brian Griffin
Dianoga Meg Griffin
Biggs Darklighter Joe Swanson

Entstehung

Für die Macher von Family Guy ist Star Wars ein Stück Popkultur des 20. Jahrhunderts. Sie sind alle Fans und nutzen die Filme oft als Quelle für ihre Gags. Nach einiger Zeit machten die Anwälte von 20th Century Fox, welches in enger Verbindung zu Lucasfilm steht, die Macher darauf aufmerksam, dass sie sich für weitere Star-Wars-Gags die Erlaubnis von Lucasfilm einholten sollten. Die Verantwortlichen von Lucasfilm erwiesen sich, entgegen ihrer Vorstellung, als äußerst kooperativ und ließen alle eingereichten Witze durchgehen. Family Guy-Macher Seth MacFarlane und der Drehbuchautor Alec Sulkin machen oft Karaoke zusammen und es kam Seth die Idee, eine ganze Episode Star Wars zu widmen. Alec war auf Anhieb begeistert und machte sich zugleich an den Entwurf für das Drehbuch. Als das restliche Team von der Idee informiert wurde, realisierte es erst gar nicht, wie ihm geschah. Sie waren ebenfalls erfreut und sämtliche Künstler wollten an der Episode mitwirken. Sie arbeiteten sogar mehr als sie mussten, so dass Blue Harvest noch authentischer als ohnehin schon wirkte. Die Entwickler der Serie nutzten Star-Wars-Bücher und andere Referenzquellen, um vor allem die Schiffe so nahe am Film zu orientieren wie möglich. Die Cockpits sind meistens etwas größer ausgelegt, um den „pummeligen“ Figuren von Family Guy genügend Platz zu geben.

Als eine der ersten Herausforderungen erwies sich die Personenkonstellation. Bei manchen Charakteren war von vorne herein klar, wer sie verkörpern sollte, bei anderen wurden erste Pläne verworfen. Ursprünglich war geplant, dass Quagmire Han Solo spielen sollte, da er ein „Aufreißer“ ist, doch dann wurden er und Cliveland für C-3PO bzw. R2-D2 zugeteilt. In der Regel waren die Entscheidungen nicht schwer. Nur Herbert als Obi-Wan ist ungewöhnlich, was aber aus der Tatsache rührte, dass Chris Luke spielte. Owen und Beru Lars konnten nur von Carter und Babs Pewterschmidt gespielt werden, da diese die einzigen Elternfiguren der Serie sind. Großmoff Tarkin wird von Adam West verkörpert, da dieser eine Autoritätsfigur ist. Meg Griffin wurde noch als Diagona eingeschoben, um sie in das Special einzubeziehen.

Das Storyboard sowie das Zeichnen war nicht immer einfach, da Blue Harvest dem Stil von Episode IV und Family Guy folgen musste. So wurden zum Beispiel die „Todesstern-Nachrichten“ in die Episode eingebracht, um wieder mehr auf Family Guy zurückzukommen. Alle Arbeitsschritte bis hin zum Animatic wurden in den amerikanischen Studios verwirklicht. Das Füllen der Lücken sowie die Kolorierung wurden von koreanischen Studios übernommen. Seth MacFarlane wurde für die Entwicklung von Family Guy – Blue Harvest von Lucasfilm unterstützt und so nahm die Episode rasch konkrete Formen an. Seth wollte sich stark an Star Wars orientieren. Daher lief bei der Entwicklung der Szenen oft die Sequenz aus dem Film neben her. Drehbuchautor Alec Sulkin erreicht für eine normale Folge in einem ersten Entwurf ungefähr 50 Seiten; für Blue Harvest wurden es an die 90. Doch nahmen andere Autoren es noch auseinander und änderten manche Witze. Es war nicht vorgesehen, das Special so lang werden zu lassen, doch wurde kurzerhand entschieden, dass es länger als die üblichen Episoden dauern könnte. Der Titel wurde an dem Arbeitstitel von Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter angelehnt – eine Idee von Alec Sulkin. Rückblickend bereut das Team diese Entscheidung ein wenig, da für eine Nacherzählung der Episoden V und VI der Titel nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Crew

Blue Harvest Konzept

Konzeptzeichnung der Hauptpersonen von Blue Harvest

Personen Rolle
Seth MacFarlane Ausführender Produzent
Alec Sulkin Drehbuch
Steve Callaghan Co-Produzent
Shannon Smith Animationsproduzent
Joseph Lee Regie-Assistent
Kevin Hanley
Michael Kinkade
Cynthia McIntosh
Bao Nguyen
Künstlerische Entwicklung
Patrick S. Clark
Jim Fitzpatrick
Bob Newlan
Jeremy Olsen
Ton-Entwicklung
Bernard Mendiburu Visuelle Effekte
Matt Barrios
Peter R. Brown
Peter Ehrlich
Phil Langone
Animation

Humor

Family Guy – Blue Harvest greift auf verschiedene Arten Humor zurück: Primär wird Episode IV und Star Wars allgemein parodiert. Des Weiteren werden viele Charakterzüge und Abläufe aus Family Guy wiederverwendet, die sich durch die gesamte Folge ziehen. Und zuletzt werden, wie ebenfalls bei Family Guy üblich, Personen aus der Realität als Grundlage für den Humor genommen.

Trivia

Inhalt der DVD
Als Sonderausstattung zu Family Guy – Blue Harvest gibt es

  • einen Kommentar von Family Guy-Macher Seth MacFarlane und anderen Team-Mitgliedern
  • ein Gespräch zwischen MacFarlane und George Lucas
  • Making-of Blue Harvest
  • die animierte Fassung

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.