FANDOM


Legends-30px

Die Farghul sind eine felinoide Spezies, die von dem Planeten Farrfin in den Kernwelten der Galaxis stammt.

Beschreibung

Körperbau

Der Körper der Farghul ist bedeckt mit einem halblangen, goldbraunen Fell. Ihre Muskulatur ist gut ausgebildet, sie besitzen scharfe Reißzähne und einen beweglichen Schweif, mit dem sie – bei entsprechender Ausbildung – sogar eine Stichwaffe führen oder Kampfkunst ausüben können. Ihre Hände zeigen stummelartige Finger mit einziehbaren scharfen Klauen. Die Körpergröße von Farghul beträgt zwischen 1,70 und 2 Meter.

Die weiblichen Farghul sind meistens schlank und mittelgroß. Die männlichen Vertreter dieser Spezies werden bis zu zwei Meter groß und können über große Körperkraft verfügen.

Charakter

Farghul sind sehr auf ihr Erscheinungsbild bedacht und erscheinen in der Öffentlichkeit stets in der hochwertigsten und modischsten Kleidung, die sie sich gerade eben leisten können. Außerhalb ihrer Heimatwelt besuchen sie zunächst Bekleidungsgeschäfte, um angemessen gekleidet zu sein.

Sie verlassen sich lieber auf Kühnheit und Schläue als auf Konfrontation und rohe Kraft. Sollte ein Farghul in einen Kampf geraten, so muss zuvor irgend etwas vollkommen falsch gelaufen sein, und es braucht ein großes Maß an Provokation, bevor ein Farghul überhaupt seinen oder ihren Humor verliert. Sie benutzen immer erst Überredung und Täuschung, bevor sie Gewalt anwenden.

Im Allgemeinen haben Farghul ein sorgloses, spitzbübisches Wesen. Sie mögen Spott, Wortspiele, Taschenspielertricks und geistreiche Rätselspiele. Sie sind stets gut gelaunt und immer bereit für ein breites Lächeln oder einen treffenden Witz.

Die einzige Autorität, die ein Farghul anerkennt, ist die eines Jedi – und von diesen lassen sie sich regelrecht einschüchtern.

Kultur

Auf ihrer Heimatwelt kleiden die Angehörigen dieser Spezies sich in kunstvoll geschmückte Umhänge, Röcke und Hosen; Tuniken, Hemden und Blusen sind ihrem traditionellen Kleidungsstil jedoch fremd. Andererseits gehört kunstvolles Geschmeide notwendig dazu.

Ihre Lieblingsbeschäftigung ist das gezinkte Glücksspiel, und wenn irgendjemand ihre Machenschaften erkennt, geben sie bereitwillig das dadurch gewonnen Geld zurück und erklären freudestrahlend, auf welche Weise sie das Spiel manipuliert haben. So haben sie sich einen Ruf als reuelose Falschspieler und Diebe erworben – und für die meisten Abenteurer unter ihnen trifft das auch zu.

Geschichte

Die Farghul wurden in der Zeit der Alten Republik entdeckt. Seitdem war ihre Heimatwelt Zufluchtsort für Abenteurer und Schurken gleichermaßen. Als jedoch der Hohe Rat der Jedi von der Galaktischen Republik unterstützte Anstrengungen unternahm, um das Farrfin-System von Schmuggler- und Piraten-Stützpunkten zu reinigen, die zu jener Zeit den Handel in den benachbarten Sternsystemen lähmten, erschütterte diese Demonstration der Stärke die Kultur der Farghul in seinen Grundfesten und hinterließ eine Narbe im kollektiven Bewusstsein dieser zuvor sorglosen Spezies. Seitdem begegneten sie jeder Form der Fremdherrschaft mit Misstrauen, besonders aber dem Galaktischen Imperium. Jedoch verbergen sie dieses grundlegende Misstrauen hinter einer lächelnden und respektvollen Fassade.

Bekannte Angehörige

Ein bekannter Vertreter dieser Spezies war die Kopfgeldjägerin Mika, die für kurze Zeit die Leitung über die Kopfgeldjägergilde innehatte und dies nutzte, um gemeinsam mit ihrem Freund Harll Jagd auf die Jedi zu machen.

Quellen