FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Großer Teil an Legacy fehlt und die bereits verwendeten Quellen sind auch alles andere als gut ausgeschöpft. Corran (Diskussion) 15:19, 9. Jun. 2014 (UTC)

„Fels Aufstand steht und fällt mit ihm.“
— Darth Kruhl (Quelle)

Der Imperiale Bürgerkrieg[6] – auch bekannt als Fel-Aufstand – war rund hundert Jahre nach dem Yuuzhan-Vong-Krieg ein galaxisweiter Konflikt, an dem mehrere Fraktionen beteiligt waren und der als direkte Folge des Sith-Imperialen Kriegs angesehen werden darf. Vornehmlich zwischen strittigen imperialen Fraktionen ausgetragen, beschäftigte sich der Bürgerkrieg mit der Frage nach der Legitimation des Imperators. Nach dem Massaker von Ossus[4] während des Sith-Imperialen Krieges riss Darth Krayt, der Dunkle Lord der Sith, in einem Staatsstreich die Macht innerhalb des Neuen Galaktischen Imperiums an sich. Der amtierende Imperator Roan Fel überlebte jedoch und beanspruchte für sich, der einzig legitime Imperator zu sein. In den folgenden Jahren begann er, seine Truppen gegen Darth Krayts Sith-Imperium zu sammeln.

Sieben Jahre, seit 130 NSY, schwelte der Konflikt innerhalb der Galaxis und erreichte 137 NSY eine heiße Phase, als sowohl Roan Fels Imperium als auch andere, wie die Restflotte der Galaktischen Allianz, offen gegen die Herrschaft der Sith opportunierten.[7]

Verlauf

„Fel selbst ist nichts! Aber ein großer Teil des Militärs und sogar einige Moffs sympathisieren mit ihm! Wenn er sie zu sich ruft könnte er das Imperium spalten!“
— Darth Krayt (Quelle)

Der Fel-Aufstand stellt keinen zusammenhängenden Konflikt dar und ist eher vergleichbar mit der Periode des Galaktischen Bürgerkriegs knapp hundert Jahre zuvor: Mehrere Rebellengruppen agieren unabhängig voneinander und über einen größeren Zeitraum hinweg gegen ein diktatorisches Imperium.

Mehr als Sammelbegriff zu sehen, umfasst der Fel-Aufstand die militärischen Aktionen des Exil-Imperiums von Roan Fel, der Restflotte der Galaktischen Allianz von Gar Stazi und vereinzelter Aktionen überlebender Jedi des Neuen Ordens gegen das Imperium unter seiner Majestät Darth Krayt.

Sith-Staatsstreich

„Welche Belohnung erwartet Ihr?“
„Euer Leben, Imperator Fel.“
— Roan Fels Double und Darth Krayt (Quelle)

Mit dem Ende des Sith-Imperialen Krieges und der Niederlage der Galaktischen Allianz war das Neue Galaktische Imperium die zentrale Macht in der Galaxis geworden.[2]

Doch die Verbündeten des Imperiums, der Neue Sith-Orden, begingen Verrat und stürzten den amtierenden Imperator Roan Fel. Darth Krayt, der Dunkle Lord der Sith, setzte sich selbst auf den Thron und beanspruchte die damit verbundene Macht und Autorität über das Imperium und die Galaxis.

Widerstand gegen das Sith-Imperium

„Die Galaxie windet sich in Chaos und Unordnung. Sie braucht einen Mann mit einer Vision. Ich bin dieser Mann mit Vision. Ich bin der neue Imperator.“
— Darth Krayt (Quelle)
Roan Fel & Imperiale Ritter

Roan Fel und seine Imperialen Ritter auf Bastion.

Viele ergaben sich der Herrschaft Darth Krayts und seiner Anhängerschaft. Planeten, Offiziere und Politiker schworen ihrem neuen Herrn die Treue, so wie sie es einst mit Roan Fel taten. Sith-Overlords wurden von Imperator Krayt überall in der Galaxis eingesetzt und überwachten die Welten und Flotten des Imperiums.[7]

Doch Imperator Fel hatte überlebt und begann damit, seine Kräfte zu sammeln. Über die nächsten sieben Jahre, die seiner Entthronung folgten, sammelte er loyale Offiziere und Schiffsbesatzungen unter seinem Banner und begann im Geheimen mit dem Aufstand gegen den Usurpator Krayt, wie Fel ihn sah. Im Jahr 137 NSY gelang Fel schließlich die heimliche Eroberung Bastions. Der Exil-Imperator verlegte sein Kabinett und den Kern seiner loyalen Streitkräfte nach Bastion, dem am stärksten befestigten Planeten der Galaxis. Die Sith fanden jedoch schnell heraus, dass sich Fel auf Bastion eingenistet hatte und boten jedem, dem es gelingen würde, Bastions Verteidigung zu durchbrechen, eine Millionen Credits.[2][4][7]

Doch auch die Galaktische Allianz hatte überlebt. Admiral Gar Stazi, Kommandeur der Kernflotte der Galaktischen Allianz, hatte seine Armada erfolgreich aus der Schlacht von Caamas, die den Sith-Imperialen Krieg beendete, retten können. Wie Fel reorganisierte Stazi die Überreste der Allianz in den kommenden sieben Jahren und wurde dem Sith-Imperium zu einem Ärgernis. Darth Krayt brandmarkte Stazi öffentlich als Pirat und Freibeuter.[8]

Bündnis zwischen Roan Fel und Gar Stazi

„Alte Feindschaft muss neuen Realitäten weichen.“
— Gar Stazi (Quelle)
Schlacht von mon calamari

Die Schlacht im Orbit von Dac.

Sieben Jahre nach dem Fall der Galaktischen Allianz kämpfte Gar Stazis Restflotte immer noch gegen das Imperium und verlor an Boden. Die Schlacht von Dac markierte jedoch den Wendepunkt im Kampf. Mit der Kaperung des weiterentwickelten Sternzerstörers Imperious hatte die Allianz nach Jahren wieder offensive Mittel zur Hand. Obgleich Darth Krayt die Mon Calamari für Stazis Angriff verantwortlich machte und jagen ließ, besaß die Allianz wieder Hoffnung.

Nicht überraschend kam auch die erneute Bitte Roan Fels nach einem Bündnis mit der Restflotte. Einige Zeit zuvor gab es Gespräche zwischen Gar Stazi und Mingo Bovark auf der Raumstation Das Rad, die jedoch von den Sith sabotiert wurden. Doch die Vertreter von Fels Imperium, die Imperiale Ritterin Sigel Dare, kam mit wichtigen Geschenken an Bord der gekaperten Imperious: Sie hatte mit ihrem Meister Treis Sinde die überlebenden Allianzpiloten der Schlacht von Dac bergen können und warnte Gar Stazi vor mehreren Sprengladungen im Schiff. Fels Leute selbst hatten sie dort platziert, weil sie die Imperious sprengen wollten. Doch mit dem Sternzerstörer in der Hand Stazis stellten sich die Dinge anders dar. Imperator Fel sah in Stazi einen wertvollen Partner und beide Parteien konnte sich schließlich erfolgreich gegen Darth Krayts Imperium verbünden. Kurz darauf, während der Schlacht von Ralltiir hielt dieses Bündnis zwar, wurde jedoch auf eine harte Probe gestellt.[3][9]

Teilnehmer

Am Fel-Aufstand waren mehrere, voneinander oft unabhängige Fraktionen beteiligt:

Hinter den Kulissen

  • Der Imperiale Bürgerkrieg ist der primäre Handlungsbogen, der in der Comicserie Legacy behandelt wird. Der Bürgerkrieg sollte dabei konkret vom Sith-Imperialen Krieg abgegrenzt behandelt werden, da es sich bei beiden Ereignissen um separate Konflikte handelt.
  • In vielerlei Hinsicht erinnert der Imperiale Bürgerkrieg in seinen Grundzügen an den ersten Galaktischen Bürgerkrieg: Ein mächtiges Galaktisches Imperium regiert mit diktatorischer Gewalt eine Galaxis. Eine Allianz von Rebellen, wenige Jedi, einige Individualisten und andere Gruppen stellen sich dieser Tyrannei in den Weg und wollen sie beenden. Derlei Parallelen zwischen beiden Konflikten sind laut den Machern der Serie durchaus beabsichtigt und dienen dem Hintergrund der Serie.

Quellen

Einzelnachweise

Weblinks