FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

„Ich denke, ich kenne den perfekten Zeitpunkt für den Einbruch. In zwei Wochen ist das Festival der vier Ehrungen.“
— Boba Fett schlägt den Zeitpunkt eines Einbruchs vor. (Quelle)

Das Festival der vier Ehrungen war eine Veranstaltung, die schon seit Jahrhunderten auf dem Planeten Wukkar gefeiert wurde.

Beschreibung

Das Festival war die wukkarianische Version der Karnevalswoche. Es dauerte sieben Tage, wobei jeweils ein Tag dem Feuer, dem Stein, dem Wasser und der Erde gewidmet wird, mit einem Vorbereitungstag zwischen den Ehrungen. Das Festival wurde traditionell in der Hauptstadt des Planeten gefeiert, meistens auf dem Anwesen Marmorwald, wo der Sektorchef des Planeten residierte. Er organisierte jedes Jahr die Veranstaltung und sorgte für Speis und Trank sowie das notwendige Personal. Die einzelnen Elemente werden durch Energiekanäle und andere Technologie jedes Jahr neu dargestellt, so beispielsweise das Feuer in Miniaturvulkanen oder die Luft in kontrollierten Tornardos. Das Festival war Wukkars wichtigstes Fest und wurde daher auch von Leuten aus dem Imperialen Zentrum oder von Vuma besucht. Da in diesen vier Festtagen die Leute ungehindert auf dem Anwesen sein durften, waren immense Sicherheitsvorkehrungen notwendig, um die Ordnung zu gewährleisten. Den Tumult nutzten jedoch auch Verbrecher, um sich zu treffen, nicht zuletzt auch der Sektorchef selbst, da der Planet und er selbst dem Verbrechersyndikat Schwarze Sonne angehören.

Geschichte

Um das Jahr 0 NSY nutzte eine Söldnergruppe um den Schmuggler Han Solo die Festivitäten, um in das Anwesen einzubrechen, das zu dieser Zeit dem Sektorchef Avrak Villachor gehörte. Dieser hatte dem Auftraggeber der Gruppe 163 Millionen Credits aus seiner Firma gestohlen, die dieser nun wieder zurückhaben wollte. Nach mehreren Wochen Planung gelang es der Gruppe, in das Anwesen einzudringen und sowohl die Credits als auch noch andere wertvolle Dinge aus dem Tresor des Anwesens zu stehlen, während das Festival stattfand.

Quellen