FANDOM


Legends-30px

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Spezies; für die Padawan siehe Fia (Padawan).

Die Fia sind eine auf Galantos, einem Planeten in der Nähe des Koornacht-Sternhaufens, beheimatete Spezies. Im Vergleich zu einem Menschen sind sie mit etwa 1,30 Meter Körpergröße recht klein.

Geschichte

Die Fia bezeichnen den Koornacht-Sternhaufen als „Die Fülle", da sie von ihrer Heimatwelt aus den Sternhaufen als ein großes Lichtoval sehen. Die Bewohner des Sternhaufens, die Yevethaner, versuchten in der Schwarze-Flotte-Krise die Fia auszulöschen. Die Fia bekamen allerdings Unterstützung von der Neuen Republik und konnten so gerettet werden. Anschließend traten sie der Neuen Republik bei.

Viele Jahre später fürchteten die Fia sich vor einem erneuten Angriff der Yevethaner. Sie handelten daher mit den Yuuzhan Vong ein Abkommen aus, wonach die Yuuzhan Vong die Yevethaner auslöschen sollten und im Gegenzug Rohstoffe erhalten sollten. Zu dieser Zeit kamen Leia Organa Solo und Han Solo auf Galantos an, da sie ergründen wollten, wieso der Kontakt der Fia zur Galaktischen Allianz abgebrochen war. Dabei erfuhren sie, dass die Yuuzhan Vong die Yevethaner tatsächlich ausgerottet hatten. Doch sie hielten sich nicht an ihre Vereinbarung mit den Fia und wollten Galantos versklaven. Die Zwillingssonnen-Staffel, die zusammen mit den Solos reiste, konnte zusammen mit einigen Verteidigern von Galantos den Angriff zurückschlagen und so die Fia ein weiteres Mal retten.

Quellen