FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Flucht über den Roon-See ist die zwölfte Folge aus der Fernsehserie Freunde im All, die erstmals am 23. November 1985 auf dem US-amerikanischem Sender ABC ausgestrahlt wurde. Am 29. Oktober 1991 wurde die Folge von dem Privatsender ProSieben zum ersten Mal in Deutschland ausgestrahlt.

Handlung

Mungo Baobab hat die Hoffnung aufgegeben, die Roonsteine zu finden und will daher bald wieder mit seinen Droiden R2-D2 und C-3PO zurück nach Manda, Mungos Heimatplaneten, aufbrechen. Da er glaubt, Auren Yomm werde sich nicht einmal verabschieden, ist Mungo entmutigt. Die Droiden ahnen schon, dass er starke Gefühle für sie hegt. Später treffen Auren und ihr Vater Nilz Yomm letztlich doch ein, um sich zu verabschieden. Auren hat auch ein Abschiedsgeschenk für Mungo - einen Roonstein. Als er den Stein sieht, packt ihn wieder seine Besessenheit und er will herausfinden, wo genau der Edelstein herkommt.

Der Weg zur Lösung dieses Geheimnisses führt die Gruppe zu einem Raumschiff, von dem R2 glaubt, es sei verflucht. Dort treffen sie einen alten Einsiedler, Oggem. Oggem erkennt die Farben, die Mungo trägt, als die des Baobab-Clans. Es stellt sich zur Überraschung aller heraus, dass der „Alte Ogger” in Wirklichkeit Mungos Großonkel ist. Er erzählt ihnen, dass er vor Jahren auf Roon ausgesetzt wurde und seitdem nach den Roonsteinen sucht. Sechs volle Säcke hat er bereits sammeln können. Diesen Schatz übergibt er zusammen mit einer Überlebensausrüstung an seinen Großneffen Mungo. Dann stirbt der alte Mann.

Mungo will in die Fußstapfen seines Onkels treten und die Quelle der Roonsteine ausfindig machen. Er weiß jedoch nicht, dass Admiral Terrinald Screed und Gouverneur Koong jeden einzelnen ihrer Schritte beobachtet haben. Mit Hilfe ihres Handlangers Gaff nehmen sie Mungo, Auren und 3PO gefangen, während es R2 gelingt, zu entkommen.

Die Gefangenen werden auf ein Sklavenschiff gebracht, dort festgekettet und aufgefordert, mitzuhelfen, das Schiff anzutreiben. Die Roonsteine werden an einen anderen Ort auf dem Schiff gebracht. 3POs kleine persönliche Qual ist es, seine Zeit mit einem Komiker-Droiden namens Lin-D zu verbringen. Nun liegt es an R2-D2, seine Freunde zu retten. Er schwimmt dem Schiff nach, klettert an Bord und befreit die Gefangenen, die die imperialen Wachen daraufhin überwältigen können.

Mungo hat es nun auf die Roonsteine abgesehen und trotzt den Einwänden Aurens; als Gaff ihn zu erschießen versucht, setzt er das Schiff in Brand. Mungo und die anderen Gefangenen können in einem Rettungsboot flüchten, kommen jedoch in einen Sturm. Koong schickt ihnen zwei Jäger, die Mungo mit Leichtigkeit zerstören kann; allerdings fällt das Segel des Schiffs auf Lin-D. Koongs Schiff holt auf, während das Rettungsboot in einen Strudel gerät. Sie können aber ein Ersatzsegel bauen, müssen jedoch die Roonsteine über Bord werfen, um zu entkommen.

Erneut wird Gouverneur Koong von Admiral Screed gerügt. Mungo, der eine wichtige Lektion über Freundschaft gelernt hat, will weiterhin die Quelle der Roonsteine finden.

Dramatis personae