FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Ich schätze mal, der Artikel könnte Lesenswert werden, wenn man noch an der Ausführlichkeit arbeiten würde. Gruß Akt'tar (Komlink) 09:48, 25. Aug. 2014 (UTC)

Die Flucht aus der Militärbasis war die Flucht der Jedi Ahsoka Tano im Jahr 20 VSY, welche direkt an den Anschlag auf den Hangar des Jedi-Tempels und dessen Ermittlungen anknüpfte. Tano wurde der Mord an einer Zeugin angehängt und wurde daher von ihren eigenen Leuten verfolgt. Da sie wusste, dass sie unschuldig war, wollte sie sich nicht stellen, sondern die Wahrheit aufdecken und nahm es dabei mit etlichen Klonkriegern auf.

Verlauf

Vorgeschichte

Nachdem Wilhuff Tarkin Ahsoka Tano die Nachricht überbrachte, dass die gefangene Letta Turmond sie sprechen wolle, eilte die Jedi in die Republikanische Militärbasis. Dort musste sie ihre Lichtschwerter und ihren Komlink ablegen, bevor man sie in den Zellblock 121811 eintreten ließ. Dort beäugte Ahsoka Letta misstrauisch und fragte, warum sie sie gerufen hatte. Letta rechtfertigte sich damit, dass man ihr gesagt hatte, dass Ahsoka die Jedi wäre, mit der man sprechen sollte, wenn man in Schwierigkeiten geraten sei. Turmond meinte, das sie vor einem Jedi Angst habe, der sie wegen ihres Wissens töten möchte. Kurz bevor Letta den Namen des Jedi verrät, wurde sie durch einen Macht-Würgegriff getötet. Die Wachen, die alles über eine Überwachungskamera gesehen hatten, sah es so aus, als hätte Ahsoka Letta umgebracht. Fox verhaftete Ahsoka wegen Mordes. Tarkin erschien in der Zelle von der Togruta und fragte sie nach ihren Gründen für den Mord.

Fluchtverlauf

Nach dem Besuch Tarkins konnte Ahsoka durch die Hilfe einer unbekannten Person fliehen. Auf ihrem Fluchtweg entdeckt sie ihre Lichtschwerter und ihren Komlink neben mehreren toten Klonen. Da es so aussah, als hätte Ahsoka die Klone getötet, floh sie weiter. Dabei wurde sie von ihrem Meister, Massifs, Klonkriegern zu Fuß und von TFAT/i-Kanonenbooten verfolgt. Unterwegs verlor sie eines ihrer Lichtschwerter, allerdings gelang es ihr in die Kanalisation zu fliehen und von dort aus sprang sie durch einen Macht-Sprung in die Unterwelt-Coruscants.

Ergebnis

Nachdem sich die Togruta mit Asajj Ventress verbündet hatte, wurde sie gefangen genommen. Damit sie einen Prozess durch die Galaktische Republik erleiden musste, wurde sie aus dem Jedi-Orden verbannt. Bei ihrem Prozess sah es nicht gut für sie aus, aber durch Anakins Hilfe konnte die wahre Schuldige, Barriss Offee, gefunden werden. Offee hatte den Anschlag auf den Jedi-Tempel verübt und die drei Klone getötet, da sie der Meinung war, das die Jedi für den Krieg verantwortlich waren.

Quellen

Einzelnachweise