FANDOM


Er basiert auf Quellen, die erst vor kurzem oder noch gar nicht erschienen sind.
(Zum Anzeigen der Quellen ausklappen.)
Legends-30px30px-Ära-Sith

„Ich grüße Euch, Commander! Eure nette Basis ist ein Leuchtfeuer der Kultiviertheit in dieser eher öden Ecke der Galaxis.“
— Paxton Rall zum Fremdling (Quelle)

Der Begriff „Freibeuter-Rekrutierung“ beschrieb die Rekrutierung von Paxton Rall und seiner Crew bestehend aus Dem freundlichen Rin, Dem Vertrimmer, Der Bluthündin und weiteren Piraten durch den Kommandanten der Ewigen Allianz, zu diesem Zeitpunkt noch Allianz gegen Zakuul.

Ankunft Ralls

Der Fremdling wurde von Hylo Visz darüber informiert, dass eine Gruppe von Personen unter der Führung von Paxton Rall auf Odessen gelandet sei, die sich selbst als Abenteurer beschreibe und ihre Dienste anbieten wollte. Gerüchten zufolge handle es sich bei diesen Leuten aber eher um „marodierende Piraten“. Sie seien überaus talentiert, würden jedoch nur Aufträge annehmen, die ihnen Freude bereiteten. Visz schlug ein Gespräch mit dieser Gruppe vor, die sich nach Piratenmanier wohl in der Cantina der Allianz befinde und dort durch Bey'wan Aygo beschattet werde.

Gespräch mit dem Fremdling

„Gemeinsam mit unserer unermüdlichen Crew bereisen wir die Sterne auf der Suche nach Abenteuern, Profit und Adrenalin ... nach allem, was die Herzen mutiger und freier Wesen höher schlagen lässt.“
— Paxton Rall beschreibt sein Leben (Quelle)

Der Fremdling suchte daraufhin Rall in der Cantina auf. Letzterer stellte sich überaus freundlich vor und beschrieb seine Gefährten als Geschäftspartner. Er erklärte, dass er zusammen mit seiner Crew immer auf der Suche nach Abenteuern und finanziellem Gewinn sei. Des Weiteren führte er aus, dass er über viele gut informierte „Bewunderer“ verfüge, die ihm alle mitteilten, dass die Allianz Kriegsschiffe brauche. Rall schlug deshalb vor, einen Handel einzugehen. So legte er nahe, dass sich seine Crew dem Fremdling im Kampf anschließt und dann den Besitz der Gefallenen Gegner bekommt. Die Ausgaben der Freibeuter seien wohl so auf Kosten der Feinde der Allianz zu begleichen.
Nachdem der Fremdling sich erkundigte, warum er Rall treuen könne, erwiderte dieser, dass es keinen einzigen Kunden gebe, der mit der Arbeit der Crew unzufrieden sei. Außerdem führte er an, dass der Fremdling selber über hohes Kampfgeschick verfüge und fügte hinzu, dass dem Anführer der Allianz ein breites Spektrum ernst zunehmender Verbündeter zur Seite stünde. Deshalb würde nur ein „unglaublicher Idiot“ den Fremdling hintergehen.
Zuletzt erkundigte sich der Kommandant der Allianz über die Fähigkeiten von Rall und seiner Gefolgsleute. Rall erklärte, dass seine Truppe über ein vielseitiges und exzellentes Können verfüge. Er verwies dabei auf einige Beispiele: Patrouillen im nahe gelegenen Weltraum, Angriffe auf Versorgungslinien und Erkundungen von Planeten beliebiger Entfernung. Darüber hinaus bot Paxton Rall an, den Fremdling persönlich auf Einsätzen zu begleiten.
Daraufhin nahm der Fremdling Rall und seine Crew in der Allianz auf, was letzteren sehr freute.

Hinter den Kulissen

  • Die Mission ist für den Spieler nur annehmbar, wenn dieser am 15.12.2018 ein Abonnent war. Die Quest selber gibt es erst seit dem 21.12.2018.
  • Die Mission ist mit dem Item „Illegaler Holokommunikator“ überspringbar, das jeder qualifierzte Charakter erhält. Somit ist Paxton Rall neben Nico Okarr und Shae Vizla bereits mit Level 1 nach der Erstellung des Charakters potenziell verfügbar.

Quellen