FANDOM


30px-Ära-Imperium


G'hinji war ein Nomade, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges auf dem Planeten Shalyvane lebte. Er gehörte der Spezies der Em'liy an.

Biografie

G'hinji lebte in primitiven Verhältnissen in einer Höhle nahe den Ruinen der Stadt Chinshassa auf dem Planeten Shalyvane. Im Jahre 3 NSY begegnete G'hinji dem Rebellen Luke Skywalker und seinem Begleiter Chewbacca, die nach Shalyvane gekommen waren, um Hinweise über die Vergangenheit der Rebellin Shira Brie zu finden. Von G'hinji erfuhr Skywalker, dass in Chinshassa niemals Menschen gelebt hatten, was Shiera Bries Erzählung über ihre Herkunft widersprach. Dann stellte G'hinji Luke auf die Probe, um herauszufinden, ob dieser lautere Absichten hatte. Luke bestand den Test, indem er die Macht einsetzte. G'hinji war davon beeindruckt und gab sich als ein Anführer der Nomaden zu erkennen und versprach ihm, ihm bei seiner Suche nach der Wahrheit zu helfen.

Um die Wahrheit über Bries Herkunft zu erfahren, begleitete G'hinji die Rebellen zum Kreis von Kavaan, einem alten und für die Nomaden heiligen Felsaltar. Dort hatte Brie einmal ein Ritual durchgeführt, das Luke nun wiederholte, indem er einen Tropfen seines Blutes auf den Altar fallen ließ. Zu seiner Überraschung entdeckte er dadurch einen versteckten Transmitter, der ein Hologramm von Darth Vader projizierte. Das Hologramm verriet Luke, dass Brie in Wirklichkeit eine Agentin des Galaktischen Imperiums war.

Anschließend reisten Luke und Chewbacca nach Krakes Planet, um Beweise für Bries geheime Agenten-Identität zu sammeln. G'hinji blieb bei seinem Volk auf Shalyvane. Über sein weiteres Schicksal ist nichts bekannt.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.