FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


„Sieht aus wie ein trandoshanischer Plünderer. Vermutlich durchkämmt er das Schlachtfeld nach Verwertbarem.“
— Anakin Skywalker (Quelle)

Das GS-100 Bergungsschiff war ein von den Gallofree-Werften entwickeltes Frachtschiff, das zur Zeit der Klonkriege im Einsatz war.

Beschreibung

Das große und klobig wirkende GS-100 Bergungsschiff wurde entwickelt, um Trümmerfelder nach verwertbaren Einzelteilen abzusuchen, die anschließend gewinnbringend verkauft werden konnten. So hielten sich die Schiffe nicht selten in unübersichtlichen und deshalb sehr gefährlichen Gegenden auf, immer auf der Suche nach kostbaren Überresten. Angesichts dessen kam der Frachter mit einer geringen Anzahl von Crewmitgliedern aus. Nichtsdestotrotz bevorzugten einige unabhängige Plünderer, zwei der drei erforderlichen Plätze für Besatzungstruppen mit Droiden zu besetzen. Dies hatte den Vorteil, dass der Erlös aus dem Verkauf der geborgenen Einzelteile später nicht aufgeteilt werden musste.

Ein bekanntes GS-100 Bergungsschiff war die Geierkralle, die von ihrem Besitzer, dem trandoshanischem Schrotthändler Gha Nachkt, stark modifiziert wurde.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.