Fandom

Jedipedia

Geonosis

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion11 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Autoren.png Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: The Essential Atlas fehlt RC-3004 (Comm-Kanal) 15:53, 21. Mai 2014 (UTC)

Geonosis
Geonosis planet.png
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Arkanis-Sektor

System:

Geonosis-System

Entfernung vom galaktischen Kern:
Raster-Koordinaten:

R-16

Sterne:

1: Ea

Monde:

4 größere, 11 kleinere

Beschreibung
Landschaft:

Rote Wüsten, Tafelberge, Canyons (5% Oberflächenwasser)

Atmosphäre:

Sauerstoffgemisch

Klima:

Heiß

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Droidenfabrik, Arena der Gerechtigkeit, Stöcke, Progate-Tempel

Zusammensetzung:

Winziger geschmolzener Kern mit Steinmantel

Gravitation:

0,9 g

Durchmesser:

11.370 km

Tageslänge:

30 Standardstunden

Jahreslänge:

256 Standardtage (entspricht 204,8 lokalen Tagen)

Gesellschaft
Ureinwohner:

Geonosianer

Einwohnerzahl:

100 Milliarden

offizielle Sprache:

Geonosianisch, Basic

wichtige Städte:

Stalgasin-Stock (Hauptstadt)

Regierung:

Monarchie/Aristokratie

wichtige Importprodukte:

Rohmaterialien

wichtige Exportprodukte:

Kampfdroiden, Waffen

Zugehörigkeit:

Geonosis ist ein Planet, der sich im Äußeren Rand der Galaxis, nahe der Wüstenwelt Tatooine, befindet und von den Geonosianern bewohnt wird, einer insektenähnlichen Spezies. Der umliegende Asteroidenring des Planeten ist die Folge der Zerstörung eines benachbarten Mondes durch einen zwei Kilometer großen Kometen. Geonosis selbst wird dabei nicht von Asteroiden, Meteoren und Strahlungsstürmen verschont, was des Öfteren radikale Massensterben der Bevölkerung nach sich zieht. Der Planet wird von einem geonosianischen Erzherzog regiert. Zur Zeit der Klonkriege war dies Poggle der Geringere. Darüber hinaus wurde der erste Todesstern auf Geonosis entworfen.

Beschreibung

Geonosis detail.jpg

Das rote Gestein des Planeten Geonosis.

Geonosis liegt in den äußeren Randgebieten der Galaxis in unmittelbarer Nachbarschaft zum rund ein Parsec entfernten Tatooine. Aus Sicht des Weltraums wird der unberührt anmutende Planet von zwei unterschiedlichen Streifen ein und desselben Asteroidengürtels umschlossen, sodass es schnell den Anschein macht, der Asteroidengürtel würde aus zwei eng aneinander liegenden Ringen bestehen. Die Asteroiden stellen aufgrund ihres metallhaltigen Gesteins eine wertvolle Rohstoffquelle für die Geonosianer dar, während die Asteroidenschwärme an sich ein ideales Versteck für Raumfahrer darstellen, da die dichte Anordnung der Gesteinsbrocken einen Sensor störenden Effekt herbeiführt. Unmittelbar nach dem Passieren des Asteroidengürtels und dem Eintritt in die Atmosphäre tritt ein dichter Nebel auf, der die natürliche Sonneneinstrahlung wochenlang abschirmen kann und der gesamten Planetenoberfläche abweisende Lichtverhältnisse spendet. Das Landschaftsbild auf Geonosis ist gezeichnet von kosmischen Strahlenstürmen, die eine schroffe, karge und zerklüftete Oberfläche mit spitzen Gebirgen formten. Die turbulenten und lebensfeindlichen Windverhältnisse sind auch der Grund, warum sich Geonosianer nur selten an die Oberfläche ihres Heimatplaneten wagen und stattdessen bevorzugt im Inneren von Felsformationen leben, die sie den natürlichen Strukturen ihrer Umgebung angepasst haben. Diese „Freistil“-Architektur haben die Geonosianer durch ein traditionelles Verfahren geformt, das sich organischer Verbundstoffe bedient.

Geschichte

Geonosis war zur Zeit der Klonkriege einer der Hauptsitze der Konföderation unabhängiger Systeme. Im Jahr 22 VSY verfolgte der Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi den Kopfgeldjäger Jango Fett nach Geonosis, da er diesen für den Auftraggeber Zam Wesells hielt, die einen Anschlag auf die Senatorin von Naboo verübte. Kenobi konnte Graf Dooku und weitere hohe Führungspersönlichkeiten der Konföderation belauschen, wurde aber kurz danach gefangen genommen. Senatorin Padmé Amidala und Obi-Wans Padawan Anakin Skywalker versuchten, Obi-Wan zu retten, wurden aber ebenfalls festgenommen.

Kurze Zeit später brachen mit der Schlacht von Geonosis die Klonkriege aus. Die Jedi retteten die Gefangenen Kenobi, Anakin Skywalker und Padmé Amidala vor der Hinrichtung in der Arena der Gerechtigkeit

Kurz bevor er vor dem Angriff der Klone flüchtete, erhielt Graf Dooku, der Anführer der Konföderation, die angefertigten Pläne des ersten Todessterns.

Die Droidenfertigungsanlage der Techno-Union wurde abgeschaltet und die Galaktische Republik besetzte den Planeten. Kurze Zeit später ließ Poggle der Geringere auf Geonosis eine weitere Droidenfabrik bauen, die jedoch durch einen weiteren Angriff der Republik und einem Sabotageakt durch die beiden Jedi Barriss Offee und Ahsoka Tano vernichtet wurde. Poggle floh nach der Schlacht zum Progate-Tempel und entführte die Jedi Luminara Unduli, welche ihn zusammen mit einigen Klonkriegern verfolgte. Poggle brachte sie zu Karina, der Königin der Geonosianer, wo sie ihrer Gedankenkontrolle durch ihre Gehirnparasiten erlegen sollte. Sie wurde jedoch von Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi gerettet und Poggle wurde gefangen genommen.

Hinter den Kulissen

Das Erscheinungsbild von Geonosis weist große Ähnlichkeiten mit dem realen Planeten Saturn auf.

Quellen

Einzelnachweise


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki