FANDOM


30px-Ära-Real


Gerry Wolff ist der Synchronsprecher von Yoda in Die dunkle Bedrohung.

Biografie

Gerry Wolff wurde 23. Juni 1920 in Bremen geboren. Im Alter von elf Jahren verlor er beide Eltern und wurde zum Vollwaisen. Danach wuchs er bei seiner Großmutter auf. Da er jüdischer Herkunft war, musste er 1935 nach England auswandern. Dadurch überlebte er den Holocaust. Während des Krieges meldet er sich als Freiwilliger für den Zivilschutz.
In seiner Freizeit arbeitete er mit der Schauspielgruppe der FDJ in London.

Wolff wurde mit den Filmen Nackt unter Wölfen sowie Anton der Zauberer bekannt. Er wirkte in vielen DDR-Fernsehproduktionen mit. Nach der Wiedervereinigung war Gerry Wolff in Serien wie Tatort und Polizeiruf 110 zu sehen.
Nach einem Schlaganfall 2001 zog er sich aus dem Berufsleben zurück.

Sein Sohn, Thomas Wolff, ist ebenfalls als Schauspieler und Synchronsprecher tätig.

Filmographie

  • 1954 – Stärker als die Nacht
  • 1961 – Das Kleid
  • 1962 – Die Jagd nach dem Stiefel
  • 1963 – Nackt unter Wölfen
  • 1965 – Wenn Du groß bist, lieber Adam
  • 1973 – Aus dem Leben eines Taugenichts
  • 1973 – Apachen – Blutige Rache
  • 1974 – Orpheus in der Unterwelt
  • 1974 – Die Wahlverwandtschaften
  • 1978 – Anton der Zauberer
  • 1982 – Familie Rechlin
  • 1983 – Spuk im Hochhaus
  • 1987 – Kiezgeschichten
  • 1989 – Die Tänzerin
  • 1991 – Ende der Unschuld
  • 1995 – Wenn alle Deutschen schlafen
  • 1997 – Der Hauptmann von Köpenick
  • 1997 – Tatort: Tod im Jaguar
  • 2000 – Jetzt oder Nie – Zeit ist Geld
  • 2001 – Engel sucht Flügel

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.