FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Ära Imperium


Greedo war ein rodianischer Kopfgeldjäger, der für Jabba arbeitete.

Biografie

Nachdem Jabba auf Han Solo ein Kopfgeld erhoben hatte, traf Greedo den Schmuggler in einer Cantina in Mos Eisley und bedrohte ihn mit seinem Blaster. Solo versicherte, dass er die Schulden bei Jabba begleichen könne und verwickelte Greedo in eine Diskussion, sodass dem Schmuggler genug Zeit blieb, seine eigene Waffe aus dem Schaft zu ziehen. Nachdem Greedo die Absicht Solos erkannt hatte, feuerte er auf ihn, verfehlte jedoch sein Ziel, sodass Han den Rodianer mit einem gezielten Schuss töten konnte.

Aussehen

Wie alle Rodianer hatte Greedo große Augen, eine rüsselartige Schnauze sowie grünblaue, schuppige Haut.

Hinter den Kulissen

  • In der ursprünglichen Filmfassung von Eine neue Hoffnung aus dem Jahr 1977 tötet Han Solo Greedo, ohne dass dieser einen Schuss abfeuert. Han hält sein Gegenüber so lange hin, bis er seinen eigenen Blaster gezogen hat und erschießt den Rodianer anschließend. In der Special Edition von 1997 wurde diese Szene umgeschnitten und abgeändert, sodass Greedo zuerst einen verfehlten Schuss abgibt und Han ihn anschließend erschießt. George Lucas begründete diese Änderung damit, dass Han nicht so kaltblütig handelt und jemanden grundlos erschießt. Mit der Änderung handelt Han in Notwehr, was sein Handeln rechtfertigt. Bekannt wurde diese häufig kritisierte Sequenz auch unter der Bezeichnung „Han Shot First“-Szene (dt. Han schoss zuerst).
  • Kurz vor dem tödlichen Schuss auf Greedo wurde die Greedo-Darstellerin Maria de Argon durch eine ausgestopfte Puppe ersetzt, nachdem der Schuss erfolgte, wurde wieder ausgetauscht, sodass Maria de Argon nur noch nach vorn umkippen musste. In der Brust dieser Puppe war eine Sprengladung platziert, mit der der auftreffende Blasterschuss dargestellt wurde, da Greedo aber nicht genug rauchte, wurde auf das Kostüm, in dem sich Maria de Argon befand, Säure gekippt.
  • In einer herausgeschnittenen Szene in Episode I – Die dunkle Bedrohung ist der Rodianer in einem Streit mit dem jungen Anakin Skywalker zu sehen. Dieser Rodianer war Greedo, den man aus Eine neue Hoffnung kennt. Im Buch "Sturm über Tatooine" wird Greedo aber als zu jung dafür dargestellt und ist zum Zeitpunkt seines Todes gerade der Jugendzeit entwachsen.
  • In Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter gibt es in Jabbas Palast einen Rodianer, der große Ähnlichkeiten mit Greedo aufwies.
  • Greedo wird in Eine neue Hoffnung von Paul Blake und Maria de Aragon gespielt.
  • Der Name Greedo kommt wahrscheinlich vom englischen Wort greed (dt. Gier).
  • In der The Clone Wars Episode Einflussbereiche tritt Greedo auf, weswegen sein Geburtsjahr von 19 VSY nach 44 VSY korrigiert wurde.
  • In dieser Episode spricht Greedo Basic, wogegen er in Eine neue Hoffnung ausschließlich in Rodianisch mit Han Solo sprach. Letzeres tat er aber, da Solo Rodianisch spricht und somit für Greedo keine Notwendigkeit bestand, Basic zu sprechen.
  • In Eine neue Hoffnung wurde Greedo im Englischen von Larry Ward gesprochen, während in The Clone Wars Tom Kenny seine Stimme Greedo lieh. In der deutschen Fassung wird er von Gerald Schaale gesprochen.
  • Die Figur Greedo wurde neben zahlreichen weiteren Aliens für die Cantina-Szene in Eine neue Hoffnung von Stuart Freeborn entworfen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.