FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Die Große Säuberung war ein Genozid der Duskhan-Liga an den Welten des Koornacht-Sternhaufens, welche die Yevethaner von dem „Ungeziefer“, der nicht-yevethanischen Bevölkerung reinigen wollten.

Verlauf

Drei Schwarze-Flotte-Schiffe unter dem Kommando von Jip Toorr wurden damit beauftragt, die Bevölkerung des Planeten hinzurichten. Vier TIE-Abfangjäger, die von Piloten der Polneyi geflogen wurden, darunter auch Plat Mallar, wurden geschickt, um die Feinde aufzuhalten. Plat Maller konnte einen yevethanischen Jäger zerstören, alle anderen TIE-Jäger wurden vernichtet, bevor sie selbst zum Angriff übergehen konnten.

Toorr wollte den Waffenmeister seines Schiffes, der Devotion, töten, da er diesen für den Tod des Piloten verantwortlich machte, woraufhin der Waffenmeister Selbstmord beging. Toorr befahl schließlich seinen Jägern, die TIE-Abfangjäger der Polneyi zu zerstören.

Plat Maller entkam der Schlacht und flog mit seinem Jäger zur nächsten bevölkerten Welt – Galantos. Obwohl der Jäger keinen Hyperantrieb besaß, nahm er den Flug auf sich, allerdings fertigte er eine Aufzeichnung seiner Entdeckung an. Schließlich wurde Maller von einem Schiff der Neuen Republik gerettet.

Quellen