FANDOM


30px-Ära-Sith.png


„Wo immer Meuchelmörder sich zusammensetzen, werde ich als Gudb der Jedi-Töter bekannt sein!“
— Gudb (Quelle)

Gudb war ein Verbrecher im Dienst des Hutten Bogga. Er gilt als der Mörder des Jedi Andur Sunrider.

Biografie

Im Jahr 4000 VSY erhielten Gudb und seine Kameraden Quanto und Rek von dem Hutten Bogga den Auftrag, die Familie Sunrider zu überfallen, die zu diesem Zeitpunkt auf einem Raumhafen über dem Planeten Stenness einen kurzen Zwischenstopp einlegte und eine Fracht von kostbaren Adegan-Kristallen mit sich trug. Als es zum Überfall kam, schlich sich Gudb hinter Andur Sunrider und ließ anschließend sein Tier namens Skritch auf den Jedi los, wodurch Sunrider vergiftet und getötet wurde. Dennoch misslang Gudb und seinen Schergen der Überfall, da Nomi Sunrider das Lichtschwert ihres toten Mannes an sich nahm und die Angreifer damit in die Flucht schlug. Lediglich Gudb überlebte Nomis Rache, da seine Kameraden Quanto und Rek dem Lichtschwert zum Opfer fielen.

Wenig später verfolgte Gudb die Spur von Nomi Sunrider bis zum Planeten Ambria, da er nochmals einen Überfall plante, um in den Besitz der Kristalle zu kommen. Dabei wurde er von dem Jedi-Meister Thon abermals in die Flucht geschlagen. Was anschließend mit Gudb geschah, ist unbekannt.

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki