FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Hüttenstadt, umgangssprachlich auch Das Werk genannt, war ein Industriegebiet von Galactic City auf dem Planeten Coruscant. Es lag nur wenige Kilometer in westlicher Richtung des Galaktischen Senats. Vor und während der Klonkriege wurde der Distrikt oftmals von Darth Sidious besucht, der dort geheime Treffen mit Graf Dooku abhielt.

Geschichte

Mehrere hundert Jahre lang wurden in der Hüttenstadt Ersatzteile für Raumschiffe, Droiden oder diverse Baumaterialien hergestellt. Eines der größten dort ansässigen Unternehmen war LeMerge, das sich auf die Weiterverarbeitung von Plasma und die Energiegewinnung spezialisierte. Mit dem Fortschritt der Technologien konnte der Großteil der Produktionen auch auf einem fremden Planeten zu weitaus günstigeren Preisen erledigt werden. So kam es, dass die Großkonzerne aufgegeben wurden und in der Hüttenstadt große Leerstände herrschten. Die Bewohner Coruscants mieden diese Gegend, da sie mit der Zeit als Hort großer Kriminalität bekannt wurde.

Coruscant Industriegebiet

Graf Dooku im Anflug auf einen geheimen Hangar

Zur Zeit der Klonkriege nutzte der Sith-Lord Darth Sidious dieses verlassene Industriegebiet, um im Hauptquartier von LeMerge unbemerkt mit Graf Dooku über die weitere Ausführung seines Planes zur Vernichtung des Jedi-Ordens zu sprechen. Im Jahr 19 VSY konnten die Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker im Zuge ihrer Ermittlungen nach Darth Sidious die Spur zur Hüttenstadt zurückverfolgen. Nachdem Mace Windu, Shaak Ti, Captain Dyne und Klon-Kommandant Valiant das Industriegebiet mithilfe von Sondendroiden untersuchten, konnten sie den Ort als geheimen Treffpunkt von Dooku und Sidious identifizieren. Die Ermittlungen der Hüttenstadt wurden wenig später von General Grievous' Angriff auf Coruscant eingeholt, sodass sich die Gruppe der Ermittler aufteilte. Während Mace und Shaak Ti Coruscant zu verteidigen versuchten, starben Dyne und Valiant in der Hüttenstadt, nachdem sie bei ihren Ermittlungen auf Sidious persönlich stießen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.