FANDOM


30px-Ära-Imperium


Der HH-15 Projektilwerfer war ein Raketenwerfer von Golan Arms, der von Soldaten der Allianz-Vorhut zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs eingesetzt wurde.

Mit der Zeit entwickelte sich der HH-15 als Hauptwaffe der Allianzvorhut, die für die Zerstörung gepanzerter, imperialer Einheiten eingesetzt wurde, immer mehr zu einer Hauptstütze der Streitkräfte der Rebellen-Allianz. Verglichen mit den um einiges moderneren Waffen des Imperiums war der HH-15 immer noch stark genug, um die Panzerung der feindlichen Einheiten zu durchbrechen.

Technik

Der Raketenwerfer wurde von der Schulter aus abgefeuert und konnte mit verschiedensten Munitionsarten geladen werden - von einfachen Erschütterungsraketen bis hin zu kleinen Protonentorpedos. Des Weiteren war der HH-15 sehr robust gebaut, sodass er auch bei extremen Wetterverhältnissen fehlerfrei funktionierte. Diese beiden Eigenschaften waren ein großer Vorteil gegenüber imperialen Einheiten.

Ein Nachteil des HH-15 war, dass er zwar nicht über die hochentwickelten Zielvorrichtungen und Sensoren verfügte, mit denen vergleichbare imperiale Waffensysteme ausgestattet waren, doch die Soldaten der Rebellen-Vorhut waren sehr stolz auf ihre Fähigkeit, feindliche Ziele ohne jene Zielhilfen treffen zu können.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.