FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Die HKB-3 Jäger-Killer-Droiden waren Kampfdroiden der Handelsföderation, die zur Zeit des Stark-Hyperraum-Kriegs im Jahr 44 VSY eingesetzt wurden. Ihre Chassis war von humanoider Bauweise und ihr Aussehen ähnelte stark den später produzierten B1-Kampfdroiden. Sie waren lediglich mit einem Blaster ausgestattet.

Im Jahr 44 VSY begleiteten einige Jäger-Killer-Droiden Minister Nute Gunray von der Handelsföderation als Eskorte zu einem Gipfeltreffen nach Troiken. Als es dann zu Ausschreitungen mit dem Schmuggler und Piraten Iaco Stark und seiner Verbrecherbande kam, erfuhr Jedi-Meister Tyvokka die mangelnde Zielgenauigkeit der Droiden am eigenen Leib. Als Gunray seine Droiden das Feuer eröffnen ließ, wurde der Jedi-Meister von ihnen getroffen und tödlich verwundet. Auch die Jedi Tholme und Quinlan Vos entdeckten im gleichen Jahr während ihrer geheimen Ermittlungen auf dem Planeten Thyferra einen Jäger-Killer-Droiden, der sich allerdings mit einem Lichtschwert leicht besiegen ließ.

Quellen