FANDOM


Kanon-30px30px-Ära-RealÄra Imperium

Helden vergangener Zeiten ist die fünfte Episode der dritten Staffel der TV-Animationsserie Rebels. Sie wurde am 15. Oktober 2016 in den USA ausgestrahlt. Die deutsche Erstausstrahlung folgt am 8. Dezember diesen Jahres.

Beschreibung

Heras Mission, Ryloth mit Vorräten zu versorgen, wird zu einer persönlichen Angelegenheit, als sie ein Andenken aus dem Haus ihrer Vorfahren wiederbeschaffen will. Hierfür müssen sie und die Crew der Ghost den übermächtigen Kräften des Imperiums trotzen.

Handlung

Da sich die Beziehungen, sowohl zwischen Hera und ihrem Vater, als auch zwischen dem Rebellen-Netzwerk und den Twi'lek-Freiheitskämpfern, nach der Eroberung des Quasarfeuer-Klasse Kreuzer-Trägers deutlich verbessert haben, begibt sich die Crew der Ghost auf Bitten Chams wieder nach Ryloth, um diesen zu Helfen, da der neue Kommandant, Großadmiral Thrawn, die gesamte Tann-Provinz unter seine Kontrolle gebracht und auch Syndulla aus seinem Anwesen vertreiben hat. Dabei musste er auch das Kalikori der Familie zurücklassen.

Währenddessen reiten Cham Syndulla und Numa auf Blurrgs zu ihrem Rendezvouspunkt, bei dem sie auf die Ghost treffen sollten. Dabei werden sie von zwei Scouttruppen auf Düsenschlitten sowie einem imperialen ITT verfolgt. Sie halten es jedoch lange genug aus, um die Ghost zu erreichen.

Als sie nun an Bord sind, schlug Zeb den Scouttruppler k.o., der es geschafft hatte, in das Schiff zu gelangen. Später ist Numa bei einer Besprechung anwesend, bei der Cham seiner Tochter berichtet, dass er das Kalikori der Familie zurückgelassen hatte, als er aus dem Haus vertrieben wurde. Auf Nachfrage von Ezra erklärten die Twi'leks ihm auch, was es mit diesem auf sich hat. Alle Rebellen meldeten sich daraufhin freiwillig, um an der Mission zur Wiederbeschaffung des Kalikori teilzunehmen. Der Plan, in das Gebäude einzudringen, sieht wie folgt aus: Die Hauptgruppe würde in der Tulara-Schlucht die imperialen Truppen ablenken, während Ezra, in der Rüstung der gefangenen Scouttruppe, und Hera das Gebäude infiltrieren würden. Dies funktioniert auch gut und Hera findet das Kalikori. Bei ihrer Flucht werden sie jedoch von Imperialen entdeckt und gefangen genommen. Thrawn nimmt das Artefakt an sich und überlässt die Gefangenen Captain Slavin.

Dieser nimmt die beiden als Geisel und verlangt von Cham Syndulla, welchen er kontaktiert hatte, dass er sich stelle. Syndulla war überzeugt davon, sein Opfer wäre notwendig, um die Leben von Ezra und seiner Tochter Hera zu retten. Jedoch haben die Imperialen den dritten Eindringling noch nicht gefunden: Chopper ist noch auf freiem Fuß. Nachdem es ihm gelingt, verkleidet als imperialer Astromechdroide, zu den Rebellen vorzudringen, weist ihn Hera an, Sprengstoff aus den imperialen Beständen zu stehlen und zu verstecken.

Als Slavin die beiden Geiseln nun zum Anbruch der Dämmerung vor das Anwesen führt, befiehlt er seinen Leuten, sich rund um die Landeplattform zu positionieren, da er plant, so die anderen Rebellen ebenfalls zu fassen oder zu töten. Die Ghost kommt pünktlich und der Austausch läuft zuerst wie geplant, bis Chopper angerollt kommt und Hera ein Zeichen gibt.

Daraufhin zündet Chopper die Sprengsätze und den Rebellen gelingt es, im allgemeinen Chaos die Flucht zu ergreifen. Dabei kann Kanan Jarrus einen Allterrain Defensivpod durch eine abgelenkte Rakete zerstören.

Heras Beziehungen zu ihrem Vater verbessen sich sichtlich und sie erkennt, dass es kein Kalikori benötigt, um ihrer toten Mutter zu gedenken.

Inhalt

Hinter den Kulissen

  • An einer Stelle nennt Hera die Imperialen "Gutkurrs". Diese sind insektoide Fleischfresser von Ryloth.
  • Als ein Sturmtruppler von der Explosion eines Sprengsatzes weggeschleudert wird, kann man den berühmten Wilhelmsschrei hören.

Quellen