FANDOM


30px-Ära-Imperium


Het Nkik war ein Jawa, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs auf dem Planeten Tatooine lebte. Sein ganzer Clan wurde von Sturmtruppen des Galaktischen Imperiums ausgerottet, als diese nicht die Informationen bei den Jawas fanden, die sie suchten. Er selber floh nach Mos Eisley in Chalmuns Cantina, um einen Racheplan zu schmieden. In einem Moment der Unachtsamkeit stahl ihm jemand die Energiezelle aus seiner DL-44 Blasterpistole. Als er darauf auf Sturmtruppen traf und seinen Blaster, zur Rache bereit, zog, konnte er nicht schießen und wurde selber zum Opfer.

Biografie

Frühe Jahre

Het Nkik wurde wenige Jahre vor der Schlacht von Yavin auf dem Planeten Tatooine geboren. Da er einer Spezies angehörte, die von dem eingeborenem Volk der Wüstenwelt nur mit Herablassung und Geringschätzung behandelt wurde, wuchs Het Nkik wie alles anderen Jawas in dem Glauben auf, dass es in der Natur seiner Spezies lag, schwach und verachtenswert zu sein. Während seiner Kindheit stieß Het Nkik auf die Überreste eines E522-Attentäterdroide, den er gemeinsam mit seinen Gefährten zu einer funktionsfähigen Bodeneinheit umbauten. Dabei war Het Nkik so erfolgreich, dass er mit der anspruchsvollen Lady Valarian einen Abnehmer für den Droiden fand. Dieser Zuspruch steigerte Nkiks Selbstbewusstsein ungemein, was ihn nachhaltig beeinflusste und ihn an seiner bisherigen Sichtweise, die verdienten keinen Respekt, zweifeln ließ.

Wandlung zum Märtyrer

Als es Het Nkik gelang, eine Gruppe von Tusken-Räuber mithilfe eines Schallalarms eines abgestürzten Gleiters zu vertreiben, gelangte er endgültig zu der Ansicht, dass sich die Vorurteile der Eingeborenen von Tatooine maßgeblich auf das Selbstverständnis der Jawas ausgewirkt hatten. Mit zunehmenden Alter begann Nkik sich gegen die niedrige Stellung seines Volkes einzusetzen, sodass er die Überzeugung vertrat, die Jawas müssten lediglich stärker für sich selbst einstehen, um den Respekt der Bewohner Tatooines zu verdienen. Nichtsdestotrotz hatte sich der Ruf der kleinen, feigen und verschlagenen Händler so sehr in sein eigenes Selbstbild eingeprägt, dass er erst nach vielen Jahren und einer Reihe von Zwischenfällen den Mut fasste, sich aktiv für eine bessere Zukunft der Jawa-Kultur einzusetzen. Zu diesen Vorfällen zählte auch die Zerstörung einer Jawa-Festung durch die Tusken-Räuber, wobei ihn die Tatsache verärgerte, dass die Clanältesten diesen Überfall akzeptierten, als handele es sich um eine Naturkatastrophe. Als Het Nkik im Zuge eines Tauschhandels in den Besitz einer DL-44 Blasterpistole gelangte, sah er sich schließlich in der Lage, die brutalen Übergriffe und die verachtende Selbstverherrlichung von Tatooines Bewohner zu vergelten. Insbesondere nach dem Tod seines Freundes Jek, bei dem Het Nkik annahm, er sei durch einen Übergriff imperialer Sturmtruppen umgekommen, wollte er der Welt beweisen, dass Jawas keine bereitwilligen Opfer waren.

Der einzige Weg, sein Volk von seinen Ansichten zu überzeugen, sah Het Nkik darin, nach Mos Eisley zu reisen und dort eine Reihe von Sturmtruppen zu erschießen, um dann als ruhmreicher Märtyrer zu sterben. In seiner Entschlossenheit, ein Vorbild für sein Volk zu werden und in die Legenden der Jawas Einzug zu halten, bemerkte Het Nkik nicht, wie ein Ranater namens Reegesk in Chalmuns Cantina die Energiezelle seines Blasters entwendete. Als Het Nkik schließlich auf die Straßen zurückkehrte und eine Gruppe von sechs Sturmtrupplern attackierte, musste er zu seinem Entsetzen feststellen, dass er nichts ausrichten konnte und praktisch unbewaffnet war. Ein Soldat, der den bewaffneten Jawa bemerkte, zögerte nicht, um Het Nkik zu erschießen.

Quellen

Einzelnachweise


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki