FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi

Der Klatooinianer Hobyo diente in den letzten Jahren des Yuuzhan-Vong-Krieges der Galaktischen Allianz und hatte sich als Spion in die Friedensbrigade eingeschlichen, um sie zu manipulieren.

Kurz vor der Schlacht von Selvaris befand er sich auf einem Frachter der Brigade, welches Gefangene von Selvaris nach Yuuzhan'tar bringen sollte, wo sie geopfert werden sollten. Hobyo sabotierte den Hyperraumantrieb des Schiffes und ermöglichte so, dass die Truppen der Allianz an Bord kommen konnten. Vorher hatten sie die Besatzung mit Gas betäubt, wovor sich Hobyo mit einer Atemmaske geschützt hatte.

Nachdem seine Mission erfolgreich war, schloss er sich den Truppen der Allianz an, die das Schiff gekapert hatten und teilte ihnen mit, dass die Gefangenen über eine Verbindungsröhre auf ein Schiff der Yuuzhan Vong gebracht worden waren.

Quellen