FANDOM


Legends-30px

Die Hssiss (auch Drachen der Dunklen Seite) sind eine Echsenart mit außergewöhnlich hoher Machtresistenz. Sie stammen ursprünglich von Stenness, wo sie von der Energie der Dunklen Seite verdorben wurden. Manche Hssiss wurden aber auch auf Korriban gesichtet, wo sie sich allem Anschein nach von der Dunklen Seite nähren. Sie zehrten von Wut und gaben ein Gift ab, das Opfer nach einem Biss mit Blutrausch infizieren konnte. Die Jungen schlüpften erst, wenn einige Anhänger der Dunklen Seite in ihrer Nähe ermordet worden waren. Einigen bruchstückhaften Berichten zufolge benutzten die Sith diese Wesen, um den Kampf mit dem Lichtschwert zu trainieren, da Machtangriffe praktisch wirkungslos waren. Außerdem konnten sie sich unsichtbar machen. Geister verstorbener Sith konnten auf sie Einfluss nehmen, da im Tal der Dunklen Lords die Dunkle Seite sehr stark war und konnten sie, im Gegensatz zu intelligenteren Wesen, vollkommen kontrollieren.

Als die Verbannte Sith-Leichen in diesem Tal plünderte, erschienen einige Hssiss und griffen sie an, da die verstorbenen Sith die Verbannte über die Hssiss für diesen Frevel bestrafen wollten.

Quellen