FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Im Visier des Bösen ist eine Comicgeschichte von Klonkriege II – Im Visier des Bösen, dem 19. Sonderband von Dino-Panini. Der Comic wurde von Haden Blackman geschrieben, von Tomás Giorello gezeichnet und erzählt von den Geschehnissen rund zweieinhalb Monaten nach den Ereignissen von Episode II – Angriff der Klonkrieger (22 VSY).

Die Handlung des Comics ist in zwei Teile gegliedert.

Handlung

Teil 1

Einige Monate nach der Schlacht von Geonosis reisen die Jedi Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker, Glaive und Zule Xiss sowie der ARC Alpha-17 nach Ohma-D'un, einem Mond von Naboo. Laut der Berichte von Königin Jamillia sollen dort verärgerte Gewürzschürfer einen Aufstand erhoben haben und nun die auf dem Mond lebenden Gungans bedrohen. Nach ihrer Landung auf Ohma-D'un erkennt die Gruppe, dass die Biosphäre des Mondes durch eine chemische Massenvernichtungswaffe verseucht wurde. Viele Gungans haben sich mit dem Gift infiziert und deren tote Körper liegen nun überall auf der Oberfläche herum. Glaive kommt zu der Schlussfolgerung, dass diese Katastrophe nicht durch die Gewürzschürfer verrichtet werden konnte.

Während die Jedi die dortigen Droiden zerstören, erscheint aus dem Hintergrund der Kopfgeldjäger Durge. Die Gruppe von Jedi beginnt sich daraufhin aufzuteilen. Anakin und Alpha-17 suchen somit nach den gefangenen Gewürzschürfern, während der Rest der Gruppe gegen Durge weiterkämpft. Im Laufe des Kampfes gegen Durge wird die Umgebung mit weiterem Giftgas verseucht, sodass sich Obi-Wan, Zule, und Graive mit dem tödlichen Virus infizieren. Somit müssen die drei gleichzeitig der schweren Folgeerscheinungen der Krankheit trotzen und gegen Durge und eine Truppe von Superkampfdroiden kämpfen.

Der Kampf wird schließlich durch einen schnellen Hieb eines fremden Lichtschwerts unterbrochen, der Glaive enthauptet. Die Dunkle Jedi Asajj Ventress hat sich zu Durge gesellt, um Obi-Wan und Zule zu töten.

Teil 2

Während der Befreiungsaktion der gefangenen Gewürzschürfer schlagen sich Anakin und Alpha-17 durch die von Superkampfdroiden besetzten Sümpfe. Als die beiden einen ersten Minenarbeiter finden, erfahren sie, dass die Konföderation unabhängiger Systeme einen Gewürztransport mit der Ladung der chemischen Massenvernichtungswaffe nach Naboo inszeniert und sämtliche Gewürzschürfer getötet hat. Anakin befürchtet, dass die Transporter über dem Planeten zum Absturz gebracht werden könnten, was ein großflächiges Massensterben zur Folge hätte. Der Arbeiter teilt Anakin und Alpha-17 außerdem den Standort des Transporters mit und sofort begeben sich die beiden dorthin, um den Start zu vereiteln.

Währenddessen duellieren sich Obi-Wan Kenobi und Zule Xiss mit Asajj Ventress und Durge. Die zunehmende Belastung der Krankheit, die die Körper der beiden Jedi schwächt, macht die Situation zu einem Wettkampf gegen die Zeit. Anderenorts haben Anakin und Alpha-17, der von Anakin zukünftig nur noch Alpha genannt wird, die Transporter der Konföderation lokalisiert. Mithilfe eines Detonators gelingt es Alpha, sämtliche Schiffe mit einem Schlag in die Luft zu jagen. Durge, der die Explosion der Transportschiffe bemerkt hatte, bekämpft Alpha, um sich für das Scheitern seiner Mission zu rächen. Kurz darauf taucht Anakin auf, der Durge zurückschlagen und Alpha retten kann.

Im weiteren Kampf gegen Ventress verliert Zule ihren linken Arm und auch Obi-Wan wird zu Boden geschlagen. In diesem Moment taucht Anakin mit Alpha wieder auf, die sich nun gemeinsam gegen die Dunkle Jedi stellen. Daraufhin ergreift Ventress zusammen mit Durge die Flucht. Als sich die Gruppe auf den Rückflug vorbereitet, zeigt sich Anakin schockiert darüber, zu welchen Maßnahmen die Konföderation greift und welche Entwicklung die Klonkriege annehmen.

Dramatis personae

Trivia

Auf Seite 7 wird die Abkürzung ARC fälschlicherweise mit Advanced Recon Clone abgekürzt, tatsächlich bedeutet diese Abkürzung Advanced Recon Commando

Literaturangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.