FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Imperiale Zollfregatten waren Raumschiffe des Galaktischen Imperiums, die von der Imperialen Zollbehörde genutzt wurden.

Beschreibung

Die Imperialen Zollfregatten wurden von Rendili StarDrive hergestellt und verfügten über eine Bewaffnung von sechs schweren Laserkanonen. Mit diesen und ähnlichen Schiffen unterstützte die Imperiale Zollbehörde die Imperiale Flotte. Für simple Patrouillenflüge griff das Imperium oft auf die Zollbehörde zurück, die mit ihren Schiffen Systeme kontrollierten. Die Imperialen Zollfregatten waren den Schiffen, die von der Flotte genutzt wurden, nicht ebenbürtig, konnten es jedoch mit den leichten Frachtern von Schmugglern, Piraten und ähnlichen Gesetzlosen aufnehmen, weshalb sie sich für ihre Aufgabe anboten. Auch war sie den Sternjägern der Rebellen überlegen. Schiffen der Guardian-Klasse waren die Zollfregatten allerdings unterlegen, sie waren weniger wendig und schnell als diese ebenfalls von der Zollbehörde verwendeten Modelle. Alle Systeme mit Präsenz der Imperialen Zollbehörde hatten mindestens ein Zollschiff, wichtige Systeme hatten oft ganze Flotten. Eines dieser Schiffe, die Schlacht von Yavin, wurde 6 NSY von der Neuen Republik erbeutet und stand anschließend unter dem Befehl von Dirk Harkness und der Black Curs zur Unterstützung der Republik.

Bekannte Schiffe

Quellen