FANDOM


Legends-30px

Ix Dbukrii sind Parasiten, die durch ein blutsaugendes Insekt von einem Wirt, zum Beispiel einem Gnithian oep, auf den nächsten übertragen werden. Wenn sich ein Ix Dbukrii erst einmal eingenistet hat, greift es den Neocortex des Gehirns an und sorgt so für den Verlust des Langzeitgedächtnisses und ruft Demenz hervor. Der Parasit gelangt über den Sehnerv des Wirtes zu dessen Gehirn. Weil dieser Vorgang schmerzlos ist, merkt das Opfer in der Regel nicht, dass es infiziert ist.

Quellen