FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.
„Er erzeugt zu unterschiedlichen Zeiten und an verschiedenen Orten Hologramme von mir. Als würde er Blumentöpfe arrangieren. Das ist wirklich lästig.“
— Jabitha über ihren Vater, den Magister von Zonama Sekot (Quelle)

Jabitha Hal, von ihrem Vater spaßeshalber auch Wind genannt, war eine Magistra des Planeten Zonama Sekot und eine Nachfahrin von Leor Hal.

Biografie

Begegnung mit Anakin Skywalker

„Weil du der jüngste Kunde bist, den wir je hatten. Und weil dein Schiff, wenn du Erfolg hast, vielleicht das Beste sein wird, das je gebaut wurde“
— Jabitha Hal zu Anakin Skywalker (Quelle)

Als sie ein Kind war, begegnete sie 29 VSY Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi auf ihrem Heimatplaneten. Die beiden waren gekommen, um ein organisches Schiff, die auf Zonama Sekot hergestellt werden, zu kaufen. Als sie bei dem Schiffsschmied ankamen, traf sie auf den jungen Padawan Anakin. Sie erklärte ihm, dass sie über ihren Vater relativ viel über die Jedi wüsste und dass er dementsprechend etwas ganz besonderes wäre, was auch die Saatpartner erwiderten.

Anakin Jabitha Ke-Zonama

Anakin Skywalker und Jabitha Hal über Ke Daivs Leichnam.

Währenddessen wurde Jabitha und die beiden Jedi Zeuge eines Angriffes Tarkins, der mit seiner Flotte den Planeten erobern wollte, doch unterschätze dieser, dass der Planet mit Hilfe des Sekots selbst den Kampf unterstützte. Im weiteren Verlauf des Kampfes stellte sich schließlich heraus, dass bei einem früheren Angriff der Yuuzhan Vong auf den Planeten, der am Ende zurückgeschlagen werden konnte, der Vater Jabithas, der zweite Magister des Planeten, ums Leben kam. Daraufhin gaukelte der Bewusstsein des Planeten den Ferroanern vor, dass der Magister noch am Leben sei, damit ihr Kampfesgeist nicht geschwächt wurde. Bei dem Angriff versteckte sie sich aus Angst vor den Angreifern in der Jabitha, Anakins Sekotanisches Raumschiff, welches er nach ihr benannt hatte. Unglücklicherweise trieb der Blutcarver Ke Daiv Anakin in sein Schiff, mit dem er zu Tarkins Flotte fliehen sollte. Als Ke Daiv Jabitha an Bord fand, nahm er sie als Geisel und Druckmittel. Da Anakin sich um das Wohl Jabithas sorgte, akzeptierte er diese Forderung, um dem bewusstlosen Obi-Wan Zeit zu verschaffen, sie zu retten. Da das Schiff nicht genügend Treibstoff hatte, um zur Flotte zu gelangen, mussten sie nach Süden fliegen, da sich dort angeblich geheime Treibstoffreserven verbargen. Jabitha war die gesamte Situation zu viel geworden, wodurch sie eingeschüchtert und verängstigt sich wimmernd auf einen hinteren Passagiersitze verkroch. Ihr Gesicht war nach einem Schlag des Blutcarvers blutverschmiert. Im weiteren Flug schnappte sie nach Luft, gab jedoch sonst keinen Laut mehr von sich. Ke Daiv drohte ihr mit aufgesetzter Lanze mit dem Tod, wenn Anakin nicht seine Befehle befolge. Nachdem sie schließlich gelandet waren, dort aber nichts auffanden, weil alles vernichtet zu sein schien, verfehlte der Blutcarver sie nur um ein Haar mit seiner Waffe. Während des Fluges hatte sich unterdessen in Anakin eine große Menge Hass angesammelt, die der junge Padawan verzweifelt versuchte zurückzuhalten. Nachdem Ke Daiv sich dazu entschloss, seine Ehre wiederherzustellen, indem er Anakin töten wollte, reagierte dieser mit einem Wutausbruch, bei dem er sich der Dunklen Seite der Macht bediente und den Carver von Innen nach Außen verbrannte. Anakin sah ein, dass er sich zutiefst falsch entschieden und gehandelt hatte, da er den Jedi-Kodex ignorierte. Jabitha stattdessen gab ihm eine Menge Zuspruch und stellte ihn in dieser Situation als Held hin, da er sie so rettete.[1]

Hiernach übernahm Jabitha die Rolle ihres Vaters, indem sie die neue Magistra wurde.

Kampf gegen die Yuuzhan Vong

Lange Zeit gab es kaum Besuch fremder Spezies auf dem Planeten, weil er in unregelmäßigen Abständen seinen Standort wechselte. Doch 57 Jahre später kamen Luke Skywalker, Mara Jade Skywalker, Jacen Solo und weitere Begleiter nach Zonama Sekot. In der Galaxis tobte derzeit ein gewaltiger Krieg zwischen deren Bewohnern und den Ferroanern ein bekannter Gegner: den Yuuzhan Vong. Es gab kaum noch Hoffnung für die Neue Republik, doch Vergere, eine Jedi, die früher schon einmal auf Zonama Sekot gewesen war, berichtete Jacen Solo von diesem Ort und der Schlacht gegen die Yuuzhan Vong. Also baten die Neuankömmlinge Jabitha um Hilfe, auf das sie mit dem Planeten in Kontakt treten würde und ihn überreden könnte, die Neue Republik gegen die Yuuzhan Vong zu unterstützen. Sie bat den Jedi ein Quartier an, welches aber in der folgenden Nacht zerstört wurde. Danni Quee und Jabitha selbst, wurden Opfer einer Entführung. Jacen Solo und Saba Sebatyne nahmen sofort die Verfolgung auf, um die beiden zu befreien. Doch dies stellte sich am Ende nur als ein Test von Zonama Sekot heraus, um die Absichten der Fremden zu ergründen. Daraufhin entschloss sich der Planet, den Jedi im Kampf gegen die Yuuzhan Vong bei Seite zu stehen. Jabitha erklärte sich damit einverstanden.[2]

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.