FANDOM


Legends-30px

Jaemus ist ein Planet im Äußeren Rand. Der Konzern Galentro Heavy Works unterhielt dort einen Werftkomplex, welcher ungefähr die Größe der Werften von Sluis Van hatte.

Geschichte

Jaemus wurde bereits zwischen 3.000 und 1.000 Jahre vor der Schlacht von Yavin entdeckt und besiedelt. Entlang der Braxant-Strecke zwischen Bastion und Muunilinst gelegen gehörte er, als 22 VSY die Klonkriege ausbrachen, bis 19 VSY zu dem von den Separatisten kontrollierten Raum. Anschließend gehörte der Planet als Teil des Imperiums zum Oversector Outer, der von Großmoff Wilhuff Tarkin kontrolliert wurde. Als dieser bei Yavin IV starb, ernannte Imperator Palpatine Ardus Kaine zu dessen Nachfolger. Dieser verlegte das Zentrum des Oversectors von Eriadu in die Nähe von Jaemus, nach Entralla.

Als der Imperator in der Schlacht von Endor starb, schuf Kaine in seinem verbliebenen Einflussbereich die Pentastar-Koalition, zu der fortan auch Jaemus gehörte. Wenige Zeit später entwickelten die Schiffsbaukonzerne Kuat Triebwerkswerften und Sienar-Flottensysteme gemeinsam den Enforcer-Klasse Aufklärungskreuzer, welcher auf dem Chassis des ebenfalls von Sienar entworfenen Abfangkreuzer basierte. Getestet wurde der Entwurf auf dem von Sienar betriebenen Testgelände. Nach dem Tod Ardus Kaines während Operation Schattenhand übernahm Admiral Pellaeon 12 NSY die Kontrolle über die Pentastar-Koalition und somit auch über die Schiffswerften von Jaemus. Der Planet verblieb auch weiterhin unter der Kontrolle des Imperiums und befand sich unter den Planeten der letzten acht Sektoren am Ende des Galaktischen Bürgerkrieges 19 NSY und war auch 137 NSY teil des von Imperator Roan Fel kontrollierten Raumes.

Quellen