Fandom

Jedipedia

James Earl Jones

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Real.png


James Earl Jones
Jones.jpg
Beschreibung
Geschlecht:

Männlich

Biografische Daten
Geburtsdatum:

17. Januar 1931

Geburtsort:

Arkabutla/Mississippi

Nationalität:

afroamerikanisch

Beruf/Tätigkeit:
  • Schauspieler
  • Synchronsprecher
Rolle in Star Wars:

Stimme von Darth Vader

Weitere Rollen:
  • Thulsa Doom (Conan der Barbar)
  • Jaffe Joffer (Der Prinz aus Zamunda)
  • Mufasa (Der König der Löwen)
  • James Greer (Jack-Ryan-Filme)
„Star Wars eröffnete mir eine ganz neue Karriere.“
— James Earl Jones (Quelle)

James Earl Jones eigentlich Todd Jones ist ein afroamerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher. Er wurde am 17. Januar 1931 in Arkabutla des US-Bundesstaats Mississippi geboren. In der englischsprachigen Version von Star Wars synchronisierte Earl Jones den Charakter Darth Vader.

Biografie

James Earl Jones wuchs bei seinen Großeltern auf. Nach seinem Umzug nach Dublin fing Earl Jones im Alter von etwa fünf Jahren an zu stottern. An seiner High School erlernte Earl Jones, wieder flüssig zu sprechen. Der Lehrer Donald Crouch ließ den Schüler im Unterricht täglich ein Gedicht aufsagen, wodurch er mehr Selbstvertrauen gewann.

Im Jahr 1964 hatte Jones seine erste Rolle als Schauspieler im Film Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben. Größere Beachtung erfuhr Jones 1977 insbesondere durch seine markant tiefe Stimmgebung des Sith-Lord Darth Vader in George Lucas Film Eine neue Hoffnung. Er spricht ihn auch in Holiday Special, Episode V – Das Imperium schlägt zurück, Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter und in Episode III – Die Rache der Sith. Bekannt wurde Jones durch seine Rolle als Admiral James Greer in den Jack-Ryan-Filmen Jagd auf Roter Oktober, Die Stunde der Patrioten und Das Kartell, wo er als Ratgeber des Protagonisten auftritt, bis er im letzteren der drei Filme an Krebs stirbt. Neben Arnold Schwarzenegger spielte Jones 1982 im Film Conan der Barbar eine wichtige Rolle. Auch wirkte er bei der Vertonung zu Walt Disneys Zeichentrickfilm Der König der Löwen mit. Jones synchronisierte in der englischen Version des Films den Löwen Mufasa. Seine Autobiografie erschien unter dem Namen Voices and Silences (2002). Er hatte außerdem auch einige Gastauftritte in bekannten Serien wie Two and a Half Men und Dr. House.

1982 heiratete er Cecilia Hart, mit der er ein Kind hat.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki