FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Ära KlonkriegeÄra Imperium


Nuvola apps kcontrol Dieser Artikel wird momentan begutachtet. Äußere auch du deine Verbesserungvorschläge zu diesem Artikel!
„Da General Dodonna für seinen Mut bekannt ist, ist er nicht an Bord des ersten Schiffes, das flieht.“
— Großadmiral Thrawn über Jan Dodonna (Quelle)

Jan Dodonna war ein ehemaliger Flottenoffizier der Galaktischen Republik, der später zu einer der wichtigsten Persönlichkeiten der Rebellion wurde. Als General der Massassi-Gruppe, einer der größten Widerstandszellen überhaupt, waren seine Entscheidungen von großem Gewicht.

Biographie

Klonkriege und frühes Imperium

Während der Klonkriege diente Dodonna in der Flotte der Galaktischen Republik als Brückenoffizier auf einem Sternzerstörer der Venator-Klasse. Er behielt diesen Posten auch nach der Umgestaltung der Republik zum Galaktischen Imperium, lief aber schon bald darauf, desillusioniert von den Werten des Imperiums, zur wachsenden Rebellion über.[3]

Frühe Rebellion

Die Anfänge der Rebellenallianz lagen in einem Rebellen-Netzwerk, einem losen Zusammenschluss verschiedener Widerstandszellen, das von Senator Bail Organa gegründet wurde.

Massassi-Gruppe

Die Massassi-Gruppe mit Dodonnas Flaggschiff, der Vanguard

Innerhalb dieses Netzwerks leitete Dodonna die Massassi-Gruppe, eine der größten Widerstandszellen, die in den alten Tempeln auf der Dschungelwelt Yavin IV stationiert war. Im Jahr 2 VSY gelang es der Phönix-Flotte, einer anderen Rebellenzelle, einige Leichte Y-Flügel-Bomber aus einer imperialen Verschrottungsanlage zu stehlen, welche an die Massassi-Gruppe weitergeleitet und zu BTL-A4-Y-Flügel-Sternjäger umgebaut wurden und die Gold-Staffel unter dem Kommando von Captain Jon Vander bildeten.[5]

Eben diese Gold-Staffel eskortierte wenig später die chandrilanische Senatorin Mon Mothma in der Chandrila Mistress und später der Ghost der Spectres nach Dantooine, wo Mothma die Gründung der Allianz zur Wiederherstellung der Republik über das HoloNetz ausrief. Diese Übertragung hörte auch General Dodonna gemeinsam mit Senator Organa und einigen anderen Rebellen auf Yavin IV.[6]

Teil der Allianz

Schlacht von Atollon

Hauptartikel: Schlacht von Atollon
Ezra Bridger: „General Dodonna? Den Namen kenn' ich irgendwoher.“
Kanan Jarrus: „Ja, er hat die Y-Flügler bekommen, die wir gestohlen haben. Er führt eine der größten Rebellenzellen an, die ich kenne.“
— Kanan und Ezra über General Dodonna (Quelle)

Nicht viel später traf sich die Flotte der Massassi-Gruppe mit der Phönix-Flotte, um einen Angriff auf die Imperiale Fabrik auf Lothal zu planen. Diese Pläne wurden allerdings zunichte gemacht, als Großadmiral Thrawns Siebte Flotte aus dem Hyperraum sprang, du begann, die Schiffe der Allianz anzugreifen. Die Flotte der Rebellen war stark unterlegen, konnte aber aufgrund mehrerer Immobilizer-418-Interdictor-Kreuzer nicht fliehen. Nur durch die selbstlose Aufopferung von Commander Jun Sato und zweier seiner Männer, welche einen der Interdictoren durch die Kollision mit der Phönixnest lahmlegen konnten, gelang es Ezra Bridger auf der Nightbrother, zu fliehen und Hilfe zu holen.

General Dodonna Flucht

General Dodonna flieht von der Vanguard

Während Bridger unterwegs war, musste die Flotte weitere Verluste hinnehmen, darunter auch die Vanguard, General Dodonnas Kommandoschiff, von dem er in letzter Minute fliehen konnte. Daraufhin zogen sich die verbliebenen Rebellenstreitkräfte auf die Oberfläche von Atollon zurück, wo sie weiterhin gegen die imperialen Truppen kämpften. Als die Chopper-Basis drohte, von den Sturmtruppen des Imperiums überrannt zu werden, gab er den Befehl zur Evakuierung, die auch gelang, da der verbleibende Interdictor vom Wren-Clan, der einzigen Verstärkung, die Ezra Bridger auftreiben konnte, ausgeschaltet wurde. Die verbleibenden Rebellenschiffe zogen sich daraufhin zur Basis auf Yavin IV zurück, und die Überreste der Phönix-Flotte wurde Teil der Massassi-Gruppe. Da diese ihre Flotte verloren hatte,[2] konzentrierte sie sich nun vor allem auf Sternjäger-Staffeln.[3]

Diebstahl der Todessternpläne

Hauptartikel: Schlacht von Scarif
Jan Dodonna Rogue One

Dodonna im Vorfeld der Schlacht von Scarif

Zwei Jahre später war Dodonna, mittlerweile Teil des Allianz-Oberkommandos, anwesend, als der Allianz die Existenz des Todessterns, einer Superwaffe des Imperiums, die fähig war, ganze Planeten zu zerstören, bestätigt wurde. Da das Oberkommando keine klare Entscheidung fällen konnte, wie man der Gefahr am besten begegnen solle, brach ein Team aus tapferen Soldaten der Allianz, bekannt als Rogue One, auf, um die Pläne der Kampfstation auf eigene Faust zu erbeuten und so deren Zerstörung den Weg zu ebenen. Während der folgenden Schlacht von Scarif, die den Galaktischen Bürgerkrieg einläutete, gelang es Rogue One zwar, die Pläne zu aus der imperialen Zitadelle von Scarif zu stehlen und an die Flotte der Allianz weiterzuleiten. Allerdings mussten die Rebellen auch schwere Verluste, darunter Teile ihrer Flotte und die Männer und Frauen von Rogue One, hinnehmen, die mit ihrem Opfer das Fortbestehen der Allianz retteten.[4]

Zerstörung des Todessterns

Hauptartikel: Schlacht von Yavin
Helden der Rebellion

Dodonna wohnt der Siegesfeier bei

Die Pläne für den Todesstern gelangten nach ihrer Erbeutung über Umwege an Dodonna, der schnell den Schwachpunkt der Kampfststion ausmachen konnte: einen Lüftungsschacht, der direkt zum Hauptreaktor führte. Dodonna, der wusste, dass die wenigen Großkampfschiffe der Rebellion dem Todesstern nicht gewachsen waren und so wenig ausrichten konnten, entschied sich deshalb dafür, die Superwaffe mit Ein-Personen-Jägern anzugreifen, da diese nicht nur agiler, sondern auch genauer waren. Daraufhin entsandte er die Piloten der Rot- und Gold-Staffel nach einem kurzem Briefing, um den Hauptreaktor mit Hilfe von Protonentorpedos zu zerstören. Dodonna selbst behielt die Kampfsituation aus der Kommandozentrale des Yavin-Tempels stets genau im Auge, um auf neue Umstände schnell reagieren zu können. Nachdem die ersten Zielanflüge scheiterten, gelang es dem jungen Rebellenpiloten Luke Skywalker auch, die vernichtenden Torpedos abzufeuern und die Kampfstation so zu zerstören.

Dodonna war bei der anschließenden Siegesfeier auf Yavin IV ebenfalls anwesend. [1]

Persönlichkeit

Jan Dodonna war ein geachtetes Mitglied des Rebellenrates, dessen Wort aufgrund seiner Stellung als Kommandant der Massassi-Gruppe auch Gewicht besaß. Er war ein vorzüglicher Taktiker, der auch in angespannten Situationen einen kühlen Kopf bewahrte, und griff auch auf unkonventionelle Strategien zurück. Dodonna war sich seiner Verantwortung als Offizier bewusst, und setzte die Leben seiner Untergebenen nicht leichtfertig aufs Spiel.[3]

Kleidung und Ausrüstung

Dodonna trug die Uniform eines Offiziers der Allianz, auf der das Rangabzeichen eines Generals befestigt war. Darüber trug er, wenn er nicht im Außeneinsatz war, einen Taktikermantel nach alderaanischem Brauch.[3]

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki