Fandom

Jedipedia

Jango Fett (Comic)

35.950Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Real.png


Special 2,3.jpg
Jango Fett
Allgemeines
Texter:

Ron Marz

Zeichner:

Tom Fowler

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

27 VSY

Hauptcharaktere:

Jango Fett, Zam Wesell u.a

Jango Fett ist eine Comicgeschichte von Dino-Panini. Der Comic wurde von Ron Marz geschrieben, von Tom Fowler gezeichnet und erzählt von den Geschehnissen fünf Jahre vor den Ereignissen von Episode II – Angriff der Klonkrieger (27 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Er ist der gefürchtetste Kopfgeldjäger seiner Zeit und außerdem das genetische Vorbild der Klonkrieger. Darüber hinaus gilt Jango Fett in Bountyhunter-Kreisen als der perfekte Kämpfer. Niemand stellt sich ihm in den Weg und wenn er erst einmal die Spur seiner Beute aufgenommen hat, stehen die Chancen äußerst schlecht für seine Gegner! Doch wer ist dieser unbarmherzige Krieger in der mandalorianischen Rüstung? Jango Fett soll für einen geheimnisvollen Auftraggeber ein mysteriöses Artefakt aufspüren. Doch nicht nur er macht Jagd darauf. Schnell wird klar, dass noch jemand anderes daran interessiert ist. Eine Gegnerin, die Jango Fett mehr als ebenbürtig ist: Die gnadenlose Zam Wesell!

Handlung

Lautlos schaltet Jango Fett schaltet einige Wachen aus. Keine hat die Chance Alarm zu schlagen und so bleibt Jango unentdeckt. Bevor Vigo Antonin bemerkt, dass etwas nicht stimmt, tritt Jango auch schon aus dem Schatten. Er gewährt dem Vigo einen letzten Wunsch und nennt ihm seinen Auftraggeber, Dreddon den Hutten, bevor er Antonin umbringt. Kaum im Palast von Dreddon angekommen, muss Jango feststellen, dass der Hutt bereits das Zeitliche gesegnet hat. Zam Wesell gibt sich als Tänzerin zu erkennen. Die beiden stehen Blaster an Blaster gegenüber, ehe sie bemerken, dass beide den jeweiligen anderen Auftraggeber getötet haben und somit beide leer ausgehen. Ihre Wege trennen sich vorläufig und Jango fliegt nach Kamino. Doch er hat kaum Zeit sich um seinen Sohn Boba zu kümmern, denn er wird schon für den nächsten Auftrag rekrutiert.

Nach einem kurzen Zwischenfall mit einem Whiphid trifft Jango auf Coruscant den Dug Fernooda. Dieser beauftragt Jango, ein von seinem Herren gestohlenes, seltenes Artefakt von einer eingeborenen Rasse auf Seylott zurückzubeschaffen. Während Fernooda seinen Meister Meldung macht, der anonym bleiben will, fliegt Jango nach Seylott. Jeder Hinweis, dem Jango nachgegangen ist, bestätigt, dass der Dieb das Artefakt zurück in einen heiligen Tempel brachte. Nach einem heftigen Kampf mit einem krabbenähnlichen Monster findet Jango das Artefakt im Tempel, während dieses gerade von einem Einheimischen angebetet wird. Der Einheimische wirft Jango mit einem Machtstoß zurück, hat jedoch gegen Jango keine Chance. Jango verwundet den Einheimischen und nimmt sich die kleine Statue. Da bittet ihn der Einheimische, das Artefakt nicht mitzunehmen. „Das Kind“ gehöre in den Bauch der Mutter, sonst werde Jango den Zorn des Zerstörers der Welten spüren. Doch der Kopfgeldjäger zögert nicht lange und wendet sich ab. Kurz darauf steht im jedoch Zam Wesell mit gezogenen Blaster gegenüber und will ebenfalls das Artefakt an sich reißen. Widerwillig übergibt Jango ihr die Statue, als sie schon wieder von einem kabbenähnlichen Monster angegriffen werden, das sich gleich Zam greift. Jango tritt zuerst den Rückzug an, hilft dann aber doch Zam, das Monster zu besiegen. Als Dank überlässt Zam Jango das Artefakt und ihre Wege trennen sich erneut.

Jango ist verärgert, als er die Statue Fernooda übergibt, weil Fernooda weder gesagt hat, dass er es mit machtsensitiven Lebewesen zu tun hat, noch das er einen zweiten Kopfgeldjäger angeheuert hat. Jango macht ihm deutlich, dass er nie wieder von ihm angeheuert werden will, da er andernfalls ein toter Dug sei. Während Jango zurück nach Kamino zu seinem Sohn fliegt, übergibt Fernooda die Statue General Ashaar Khorda, der mit Hilfe der Statue das Herz der Galaktischen Republik zerstören will.

Dramatis personae

Literaturangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki