FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi

Jedi-Zonama EGF

Meister Skywalker und die Jedi seines Ordens.

„Jetzt, da wir endlich wissen, was die Macht für die Yuuzhan Vong wollte, ist es Zeit, uns zu fragen, was die Macht für uns will.“
— Luke Skywalker (Quelle)

Das Jedi-Konklave auf Zonama Sekot war ein von Jedi-Meister Luke Skywalker initiiertes Treffen aller Jedi-Ritter des neuen Ordens nach Beendigung des Yuuzhan-Vong-Krieges im Jahr 29 NSY. Dort wurden nach Ende des Krieges die Weichen für die weitere Entwicklung der Galaktischen Allianz und des Jedi-Ordens sowie ihrer Beziehung zueinander gelegt. Dort sprach Luke Skywalker zu seinen Jedi auch von einem neuen Verständnis der Macht.

Inhalt

„[...] ich betrachte es nicht als unsere Pflicht, uns der Galaktischen Allianz weiter anzunähern, während sie ihre ersten wackligen Schritte auf eine echte Koalition zu macht.“
— Luke Skywalker (Quelle)

Einige Wochen nachdem die Yuuzhan Vong auf dem Bothan-Schlachtkreuzer Ralroost offiziell kapitulierten, versammelte Luke Skywalker die Mitglieder seines Ordens in den Boras-Wäldern des noch im Coruscant-System befindlichen Planeten Zonama Sekot. Er ließ in seiner Ansprache zu allen Jedi (siehe: Teilnehmer) verschiedene Themen anklingen:

Er beschrieb die direkten Folgen des Yuuzhan-Vong-Krieges für eben diese und die Rolle, die Zonama Sekot darin spielen würde - als neue Heimat der Yuuzhan Vong. Die Beziehungen zur Galaktischen Allianz sollten langsam aufgebaut werden. Die Jedi sollten nicht wie zur Zeit der Neuen Republik wieder als Polizeitruppe der Regierung missbraucht werden. Die Beziehungen zwischen beiden Institutionen sollten sich langsam etablieren. Die momentanen Bande wurden jedoch beibehalten.

„Aber das wahre Territorium, das wir einnehmen müssen, ist das der Vereinigenden Macht - als Schritt auf die Einsetzung eines "neuen" Jedi-Ordens zu.“
— Luke Skywalker (Quelle)

Weiterhin sprach Luke über das neue Verständnis der Macht. Dass sich die Helle wie Dunkle Seite auf teils seltsame Art vermischen und Zorn beispielsweise nicht unbedingt der Dunklen Seite entspringe, wenn diesem Zorn nicht der Wunsch nach Herrschaft folge. Die Jedi sollten in erster Linie als Vereinigenden Macht auftreten. Er überließ es den Mitgliedern des Ordens, ihren eigenen Weg zu finden, um mit dem Willen der Macht in Einklang zu leben. Die Jedi-Meister seien keine Institution, würden aber ihre Erfahrungen weitergeben, so wie Yoda es von Luke einst verlangte.

Folgen

„Wie unsere beschädigte Galaxis wird der neue Jedi-Orden Generationen brauchen, um sich zu definieren.“
— Luke Skywalker (Quelle)

Während des Konklaves kam es zu mehreren Änderungen innerhalb des Ordens. Die Wichtigsten davon waren:

  • Kyp Durron, Cilghal, Saba Sebatyne, Kenth Hamner, Tresina Lobi und Luke Skywalker würden weiterhin als Cal Omas' Berater im Hohen Rat der Galaktischen Allianz fungieren.
  • Madurrin blieb weiterhin im Dienst von Admiral Traest Kre'fey und General Keyan Farlander stehen.
  • Kirana Ti, Damaya und Streen gingen nach Dathomir, um dort Aufbauhilfe zu leisten.
  • Auf Vorschlag Kam Solusars wurde auf Ossus eine neue Jedi-Akademie eingerichtet, da das Praxeum auf Yavin IV unrettbar verloren war. Kam und Tionne Solusar brachen nach Ossus auf.

Teilnehmer

Insgesamt nahmen rund 60 Jedi an der Versammlung teil. Im Einzelnen sind dies:

Quellen