FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith30px-Ära-Real


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Comic; für das Sachbuch siehe Jedi vs. Sith – The Essential Guide to the Force.

Jedi vs. Sith ist der neunte Sonderband von Dino-Panini. Die Handlung spielt ungefähr 1000 Jahre vor Luke Skywalkers Geburt und erzählt von den Geschehnissen rund um die Schlacht von Ruusan, dem Fall von Rain zur Dunklen Seite der Macht und der Gründung der legendären „Regel der Zwei“ von Darth Bane.

Inhaltsangabe des Verlags

1000 Jahre vor der Schlacht um Yavin...

Die Jugendlichen Tomcat, Bug und Rain haben einen Traum: Sie wollen zu den wagemutigsten Helden der Galaxis gehören, den Kämpfern des Lichts - zu den Jedi. Doch schon bald bekommen sie die gefährlichen Schattenseiten des Kriegerdaseins am eigenen Leib zu spüren. In der gigantischen Schlacht von Ruusan treffen sie auf die dunklen Lords der Sith und erleben atemberaubende Abenteuer, die ihre kühnsten Vorstellungen übertreffen. Doch im Kampf gegen die furchteinflössenden Lords lauert eine Gefahr, schlimmer als der Tod - der verlockende Sog zur dunklen Seite der Macht.

Handlung

Auf Somov Rit werden die Cousins Tomcat, Bug und Rain von dem alten Jedi Torr Snapit aufgesucht. Dieser ist auf der Suche nach jungen Talenten in der Macht, um sie zu Jedi-Rittern ausbilden zu können. Selbst Rain, die jüngste der drei, kann sich mit auf die Reise begeben, obwohl sie bisher keine großen Talente in der Macht besitzt. Diese führt sie direkt nach Ruusan, wo der Krieg zwischen der Armee des Lichts und der Bruderschaft der Dunkelheit tobt. Direkt bei ihrem Eintreffen werden sie Opfer des Angriffes einiger Sith-Buzzards. Rain wird dabei aus dem Raumschiff geschleudert, kurz bevor die Jedi zur Hilfe eilen und die Sith vertreiben können. Das Raumschiff ist jedoch zu schwer beschädigt und stürzt in den Dschungel. Tomcat, Bug und Torr überleben und begeben sich nun zu Fuß auf die Suche nach der Armee des Lichts. In den Tiefen des Dschungels stoßen sie jedoch auf Sith-Krieger. Nach mehreren kurzen Zusammentreffen gelingt es Torr auf diese auf einer Brücke auszuschalten, indem er sich selbst opfert und die Brücke zerstört. Anstatt die Chance zur Flucht zu nutzen will Tomcat jedoch das Lichtschwert des gefallenen Jedi in seinen Besitz bringen. Im Lager der Jedi kann er sich nicht damit zufrieden geben, einer Kücheneinheit zugeteilt zu werden, und zieht mit in den Kampf.

Darth Bane ist durch ein Gift dem Tode nahe. Nach dem Mord an einer Familie von Schrottsammlern findet er Caleb. Bane droht dessen Tochter umzubringen, wenn dieser ihn nicht heilt. Widerstrebend willigt er ein und kurze Zeit später ist auch Bane unterwegs nach Ruusan. Bane stößt auf Ruusan zur Bruderschaft und leitet diese zu einem Angriff, der große Teile des Dschungels verwüsten sollen. Dazu bündelt er in einem Ritual die Macht aller Sith-Lords um im Wald eine gewaltige Feuersbrunst zu entfesseln. Plötzlich unterbrechen die Lords jedoch die Macht, um die Jedi auf konventionellem Wege anzugreifen.

Rain hat wider aller Erwarten den Sturz aus dem Raumschiff überlebt, gerettet von dem Bouncer Laa. Einige Zeit verbringt sie mit diesem, wobei sie herausfindet, dass sie die Macht nicht manipulieren kann. Zusammen mit Laa befindet sie sich im Wald, als dort die Feuerwalze des Sith-Rituals wütet. Durch die Not getrieben findet sie zur Macht, mit der sie sich selbst und Laa beschützen kann. Doch just in diesem Moment hat Laa einen Traum, demnach Rain eine mächtige Dunkle Jedi wird. Diese will verhindern, dass diese Vision wahr wird und springt in eine Schlucht. Vor dem Aufschlag rettet sie sich jedoch mit der Macht, der festen Überzeugung, dass sie stärker als ein Traum sei.

Tomcat überlebt sein erstes Gefecht mit den Sith. Der Feuersbrunst entkommt er jedoch nur knapp. Den darauffolgenden Luftangriff der Sith überlebt er nur knapp, als Valenthyne Farfalla zur Schlacht hinzustoßt. Dieser wird jedoch von Lord Hoth, dem Anführer der Jedi, zurückgewiesen. Kurz darauf muss Tomcat mit ansehen, wie Githany, eine Sith, seinen Helden Kiel Charny schwer verwundet. Dabei erkennt er, dass die Jedi schwach sind, tötet Charny und geht mit Githany. Sie stoßen bei einem Höhlensystem auf die restlichen Sith und erfahren, dass Kaan eine Gedankenbombe zünden will. Hoth springt über seinen Schatten und bittet Farfalla nun doch um Hilfe. Gleichzeitig beginnen die Jedi Jagd auf die Bouncer zu machen, da diese nach dem Sith-Ritual grausame Bilder und Gedanken an alle Lebewesen senden und die Armeen demoralisieren. Dabei töten sie jedoch auch Laa. Rain wird von ihrem Hass übermannt und tötet mithilfe der Macht die Jedi, die sich in ihrer Nähe befinden.

Während die Jedi mit Farfallas Verstärkung die restlichen Sith-Truppen aufreiben, ist Bug mit einigen Jedi in den Höhlen auf der Suche. Sie treffen auf Githany und Tomcat, welche Bugs Begleiter töten. Er bringt die Fledermäuse in der Höhle dazu, sich auf Githany zu stürzen, doch sein Counsin Tomcat stellt sich ihm nun im Kampf. Doch die Gedankenbombe wird gezündet. Bug wird von ihr verzehrt, genauso wie Githany. In diesem Moment erkennt Tomcat, welcher wundersamerweise von der Wirkung dieser gewaltigen Waffe verschont bleibt, was er getan hat. Außerhalb der Höhlen trifft Tomcat auf Rain, welche vor Bane kniet. Als er näher tritt, erkennt er, dass Rain sich der Dunklen Seite der Macht zugewandt hat und will diese vor Bane beschützen. Rain jedoch verkrüppelt seine Hand mit der Macht. Sie meint, Tomcats Tod würde keinen Nutzen bringen. Bane erkennt, dass Rain der Schüler ist, mit dem er den Sith Orden neu aufbauen kann. Sie wird zu Darth Zannah, während Tomcat beschließt, einfach nur ein Mann zu werden, da er sowohl als Sith, als auch als Jedi versagt hat.

Dramatis personae

Literaturangaben