FANDOM


JP-Icon

Vorschläge   Abstimmung   {{{4}}}   {{{5}}}   {{{6}}}   {{{7}}}   {{{8}}}   {{{9}}}   {{{10}}}   {{{11}}}

Auf dieser Seite können Vorschläge gemacht und diskutiert werden, um die Jedipedia in der Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit ständig zu verbessern. Zu beachten ist, dass hier Verbesserungsvorschläge gestellt werden sollten, die die Jedipedia allgemein betreffen. Verbesserungen zu einzelnen Artikeln können direkt auf der jeweiligen Diskussionsseite diskutiert werden. Für allgemeine Fragen zur Benutzung der Jedipedia gibt es das Jedipedia:FAQ.

Regeln für die Vorschläge

  • Ein Vorschlag sollte möglichst präzise und knapp beschreiben, inwiefern er eine Verbesserung für die Jedipedia darstellt.
  • In den Betreff wird eine passende Bezeichnung für den Vorschlag eingetragen. Diese sollte auf den ersten Blick Aufschluss darüber geben, worum es bei dem Vorschlag geht.
  • Ein Vorschlag ist nur mit vollständiger Signatur (~~~~) gültig.
  • Jeder Benutzer kann seine eigenen Ideen, Wünsche und Anregungen einbringen.
  • Falls es einen Entwurf zum Vorschlag gibt, sollte er verlinkt werden. Hierfür können Benutzerunterseiten verwendet werden, z. B. Benutzer:Jedipedianer/Mein Vorschlag.
  • Ein Vorschlag muss mindestens sieben Tage alt sein, bevor er in Jedipedia:Vorschläge/Abstimmung zur Wahl aufgestellt werden kann. Eine erfolgreiche Abstimmung ist Voraussetzung für die Implementierung des Vorschlags in die Jedipedia.
  • Falls ein Vorschlag bereits vor der Abstimmung auf große Ablehnung oder Kritik stößt, muss er entsprechend überarbeitet oder komplett verworfen werden. Die Frist bis zur Abstimmung verlängert sich dabei um nochmals sieben Tage.
  • Auch wenn ggf. zeitaufwändiger, können alle laufenden Vorschläge auch im Rahmen einer zeitnah stattfindenden Benutzerversammlung besprochen und entschieden werden, damit das Thema effizient und mit größtmöglicher Beteiligung erfasst und abgearbeitet werden kann.[1]







Holocron Archiv
Teil 1 Teil 2 Teil 3
Teil 4 Teil 5 Teil 6
Teil 7 Teil 8 Teil 9
Teil 10 Teil 11 Teil 12
Teil 13 Teil 14


Überarbeitung der Spoiler-Vorlage

Hallo zusammen,
auf der heutigen Benutzerversammlung wurde angesprochen, dass die aktuelle Spoiler-Vorlage samt Richtlinien neu diskutiert werden sollte. Es wurde bereits beschlossen, dass nicht mehr zwischen Erscheinungsort/-sprache unterschieden werden wird - nun steht aber noch die Frage nach möglichen Spoilerabstufungen aus. Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Vorlage technisch kompatibel mit unserem neuen Seitenlayout und simpel für den Leser zu verstehen ist. Mein Vorschlag wäre, unterschiedlich schwere Spoiler nach „Ampelprinzip“ zu kennzeichnen:

Spoiler (Link zu Seite auf der Farbcodes erklärt werden)
Für moderate Spoiler wie Hintergrundinformationen zu Schauplätzen, Ereignissen, Handlungen etc., die nicht zentral für das Erlebnis sind, sondern lediglich dem Leser interessante Zusatzfakten bieten.
Beispiel: Rey wohnt auf Jakku.
Spoiler (Link zu Seite auf der Farbcodes erklärt werden)
Für größere Spoiler, die bereits Teile der Handlung vorwegnehmen und von manchen Lesern gemieden werden wollen.
Beispiel: Rey wird von Kylo Ren gefangen genommen.
Spoiler (Link zu Seite auf der Farbcodes erklärt werden)
Für gravierende Spoiler wie unvorhergesehene Entwicklungen der Handlung, Tode von Hauptcharakteren, Auflösungen geheim gehaltener Verwandtschaftsverhältnisse etc., die zentrale Elemente des jeweiligen Mediums darstellen.
Beispiel: Han Solo wird von seinem Sohn getötet.

Die Formatierung war jetzt willkürlich und soll nur als Beispiel dienen. Was haltet ihr von dem Vorschlag?
Liebe Grüße
Ben Braden (Diskussion) 20:00, 27. Sep. 2017 (UTC)

Ich finde die Farben ein wenig schrill...vielleicht wäre es besser, wenn man weniger "aggressive" Farben nimmt: Mit würde da spontan für rot #8b0000, für gelb #ffd700 und für grün #008000 in den Sinn kommen...ist ja aber nur nen Verbesserungsvorschlag Darth Oblivius (Diskussion) 20:06, 27. Sep. 2017 (UTC)
Ich finde die Idee OK. Zum einen hätte das ganze natürlich den Vorteil, dass man besser entscheiden kann, ob man sich spoilern möchte und dass die Farben die Einschätzung auch automatisch vereinfachen, an den Farben kann man ja noch feilen. Auf der anderen Seite ist es deutlich mühseliger als die aktuelle einfache Spoiler-Vorlage, da man sich jedesmal fragen muss, in wie groß der Spoiler ist und die entsprechende Version nehmen muss. Das scheint vielleicht für manche nicht so schlimm zu sein, aber da jedes Mal drüber zu grübeln kann schon Zeit schlucken, im Vergleich zum eigentlichen Verwenden der Vorlage jedenfalls. --Keks95 12px-Keks.png 20:12, 30. Sep. 2017 (UTC)
Ich muss Keks da durchaus zustimmen, das ist ein Mehrwert an Arbeit für die Autoren. Den einzugehen fände ich allerdings nicht allzu schlimm, was mich mehr stört, ist, dass diese Einstufung garantiert Lesern sauer aufstoßen wird. Während es dem "Ich schau mir SW zwar im Kino an, bin aber am EU nicht interessiert"-Fan egal ist, ob der X-Wing T-65, T-70 oder T-80 ist, ist das für einen SW-Fan, der da tiefer in der Materie ist, ein großer Spoiler. Eine solche Kennzeichnung kann es nun mal nicht jedem Recht machen. Ich fände eine zusätzliche Einteilung ja nach Status des Werks sinnvoller. Da könnte man zum Beispiel Spoiler zu E8, die aber bereits über SW.com oder Vanity Fair veröffentlicht wurden, verwenden. Das könnte dann vor der Veröffentlichung und kurz danach Gelb werden, weil viele Fans den Film komplett spoilerfrei ansehen möchten, die Spoiler aber schon länger offiziell keine mehr sind. Rot wäre dann das, was auch nach derzeitiger Einteilung ein Spoiler ist und Grün wäre dann ein Spoiler für ein erst vor Kurzem erschienenes Werk. So fände ich das sinnvoller als mit einer mühseligen, nie ganz einwandfreien Einteilung nach dem Grad der Spoiler. Kun Skywalker Trandoshaner Logo (→ Komlink) 19:08, 1. Okt. 2017 (UTC)
Ich finde die Idee ziemlich gut, da es einfach eine Vielfältigkeit hergibt und dem verpassen von Informationen durch das vorsorgliche Nicht-lesen vorbeugt. Der Arbeitsaufwand, der dabei entsteht, lässt sich sicherlich verkraften, und wenn man es einmal umsortiert hat, ist es auch nicht mehr so viel Aufwand und definitiv nicht die größte und schwierigste Baustelle, die die JP hat. Also ich stimme dem Vorschlag uneingeschränkt zu. Darth jul (Diskussion) 15:47, 8. Okt. 2017 (UTC)
Ich bin überzeugt davon, dass es immer jemanden geben wird, der sich an unserer Einteilung stört - aber in diesem Fall können wir auf die Erklärung der Farbcodes verweisen, die er sich davor durchlesen hätte sollen. Den zusätzlichen Zeitaufwand auf sich zu nehmen, ist meiner Meinung nach angemessen, da dadurch die Qualität der JP erhöht wird. Außerdem sollte er sich bei einer Vorlage mit zwei Parametern in Grenzen halten.
Kuns Vorschlag hat mich auf die Idee gebracht, dass es vielleicht gut wäre, unsere Spoiler-Vorlagen optional zu automatisieren. Man sollte als Parameter einen „Timer“ angeben können (zum Beispiel eben das Erscheinungsdatum von E8), der nach Ablauf den Status der Vorlage verändert und ihr einen Tag verpasst, sodass sie von einem Bot erkannt und entfernt werden kann. Wenn man das umsetzen könnte, würde man sich das nervige manuelle Löschen des Quelltextes sparen. - Ben Braden (Diskussion) 18:49, 8. Okt. 2017 (UTC)
Finde den Vorschlag auch ok, auch wenn man über die Farben nochmal diskutieren sollte. Das mit dem Timer ist auch eine hervorragende Idee, auch wenn ich nicht die geringste Idee habe, wie man das komplett ohne manuellen Aufwand umsetzen könnte - halte dies also eher für nicht machbar. Nichtsdestotrotz ne interessante Idee. MfG Hjhunter (Diskussion) 13:17, 9. Okt. 2017 (UTC)
Gibt's hier noch was zu sagen? Sonst bitte ich den Ersteller des Vorschlages eine Abstimmung einzuleiten oder den Vorschlag noch weiter zu konkretisieren. Danke! Hjhunter (Diskussion) 13:01, 7. Dez. 2017 (UTC)

Discord

Hallo Jedipedianer, da es in letzter Zeit öfter zu Konflikten auf unserem Discord-Server gekommen ist, möchten wir hier die bestehenden „Richtlinien“ diskutieren lassen und einige Ergänzungs-/Änderungsvorschläge einbringen. Im Folgenden werden wir unser Gesamtkonzept vorstellen und erklären, was wir uns dabei gedacht haben.

Der Discord-Server der Jedipedia soll Lesern dieses Wikis die Möglichkeit geben, sich in einer angenehmen Atmosphäre mit anderen Star-Wars-Fans austauschen zu können sowie den Autoren, ihre Arbeit im Wiki koordinieren und mit den Lesern in Kontakt treten zu können. Neben den folgenden Richtlinien gilt die Jediquette.

→ Die Präambel schließt die jetzigen Absätze 1 und 3 mit ein.

1. Channels werden in fixe und temporäre unterschieden. Fixe Channels müssen stets vorhanden sein; neben einem allgemeinen Channel sind dies die Channels „off-topic“, „wiki-verwaltung“, „discord-verwaltung“, „fragen“ und „neuigkeiten“. Temporäre Channels existieren nur vorübergehend; ihre Anzahl ist auf fünf zur selben Zeit beschränkt.

→ Die Channels werden klarer strukturiert; man hat zugleich einen festen Kern, aber auch die Möglichkeit zur Variation.

2. Wiki-bezogene Verwaltungssachen werden in „wiki-verwaltung“ besprochen. Auf diesen Channel haben alle Jedi-Padawane, Jedi-Ritter, Jedi-Botschafter sowie Jedi-Meister Zugriff.
3. Discord-bezogene Verwaltungssachen werden in „discord-verwaltung“ besprochen. Auf diesen Channel haben alle Jedi-Ritter, Jedi-Meister sowie Discord-Moderatoren Zugriff. Entscheidungen werden mit einfacher Mehrheit getroffen.
4. Discord-Moderatoren werden mit einfacher Mehrheit in „wiki-verwaltung“ gewählt oder abgewählt.
5. Diskussionen können abgebrochen oder verschoben werden, wenn alle Beteiligten dem zustimmen. Andersfalls müssen in „discord-verwaltung“ einem Abbruch oder einer Verschiebung ein Drittel der Channel-Mitglieder zustimmen. Dies kann wiederum von der Hälfte der Mitglieder überstimmt werden.
6. Es herrscht eine Null-Toleranz-Einstellung gegenüber Beleidigungen sowie homophoben, rassistischen und sexistischen Äußerungen.
7. Bei einem Verstoß gegen die Richtlinien können die Moderatoren eine Verwarnung aussprechen, bei wiederholten Verstößen kicken. Banns erfolgen nach Entscheidung in „discord-verwaltung“, in den Fällen der Nr. 6 durch die Jedi-Meister oder Moderatoren unverzüglich nach dem Verstoß.
8. Sollen diese Richtlinien in einem Channel in abgewandelter Form gelten, muss dies zuvor in „discord-verwaltung“ entschieden und daraufhin im betroffenen Channel angepinnt sowie unter „neuigkeiten“ bekannt gegeben werden.
9. Diese Richtlinien werden mit den Namen der aktuellen Moderatoren von den Jedi-Meistern auf Jedipedia:Discord veröffentlicht und aktualisiert. Sie können durch eine Zwei-Drittel-Mehrheit in „discord-verwaltung“ oder einen angenommenen Vorschlag verändert werden.
Wir freuen uns auf euer Feedback.

-- Besprochen und entworfen von:

  1. Tobi-Jerjerrod (Diskussion) 14:27, 14. Mai 2018 (UTC)
  2. Irahs (Diskussion) 14:28, 14. Mai 2018 (UTC)
  3. Darth jul (Diskussion) 14:31, 14. Mai 2018 (UTC)
Ich unterstütze den Vorschlag voll und ganz. Dadurch würden die bereits bestehenden „Discord-Richtlinien“ mit denen des Wikis verknüpft werden und der Server wird so strukturierter und übersichtlicher. Bei der Moderator-Ernennung könnte man ja noch überlegen, die restlichen Discord-Nutzer mit einzubeziehen, indem sie beispielsweise eine Vorauswahl an Kandidaten stellen dürfen, über die das Team in „discord-verwaltung“ dann abstimmt. Über die einzelnen Zahlwerte lässt sich sicher auch diskutieren. - Ben Braden (Diskussion) 14:32, 14. Mai 2018 (UTC)
Wurde die Idee eines "Willkommenschannels" absichtlich nicht bei den fixen Channels mit einbezogen? Denke nämlich, dass das Sinn ergeben würde. - Jedimeister Takitoli, Hüter des Wissens (Diskussion) 14:46, 14. Mai 2018 (UTC)
Also ich bin jetzt erst mal baff. Ich werde nun auf die Punkte im Einzelnen eingehen:
 
0. "des öfteren" Konflikte? Abgesehen von konstruktiven Diskussionen gab es nur einen solchen Konflikt und wenn ich mich nicht falsch entsinne, warst der Hauptbefeuerer du, Jul. Trotzdem toll, dass du weißt, wie man das am besten eindämmt.
 
  1. Wozu würde die Unterteilung benötigt? Abgesehen von dem Channel zu Solo gibt es keinen temporären Channel und wird es wohl auch nie im Übermaß geben.
     
  2. Finde ich super. Danke für diesen tollen Vorschlag, den haben wir gleich mal umgesetzt – schon bei Eröffnung des Servers.
     
  3. Finde ich super. Danke für diesen tollen Vorschlag, den haben wir gleich mal umgesetzt – schon vor längerer Zeit. Der Channel nennt sich "moderation". Der einzige Unterschied ist, dass Padawane, Ritter und Botschafter dort nichts mit zu reden haben. Warum? Nun, hat ein Ritter erweiterte Rechte in den Diskussionen? Oder ein Botschafter im Artikelbereich? Nein. Für Discord sind nur die Admins und die Mods zuständig.
     
  4. Klar. Warum auch nicht? Und unsere Padawane, Ritter und Botschafter werden ab sofort auch von diesem oligarchischen Rat ernannt? Wie Chat-Moderatoren werden auch Discord-Moderatoren von dem für den Chat bzw in diesem Fall dem für Discord zuständigen Admin ernannt.
     
  5. Joa, perfekt. Dann dauert das nur immer ein halbes Jahr bis verschoben werden kann. Wenn ihr ohnehin über alles abstimmen wollt, wozu haben wir dann Admins und Mods auf dem Server? Beide Gruppen können und sollen genau das tun, denn das ist das, was man "moderieren" nennt. Und zwar ohne erst jeden zu fragen, der ohnehin auf dem Discord-Server nichts zu sagen hat.
     
  6. Finde ich super. Danke für diesen tollen Vorschlag, den haben wir gleich mal umgesetzt – schon bei Eröffnung des Servers.
     
  7. Finde ich super. Danke für diesen tollen Vorschlag, den haben wir gleich mal umgesetzt – schon bei Eröffnung des Servers.
     
  8. Ein tatsächlich sinnvoller Vorschlag. Ich denke, Keks und die Mods werden kein Problem damit haben, das so umzusetzen. Abgesehen natürlich von … na ihr wisst schon. ;)
     
  9. Dito.
     
Takitoli: Das wird separat diskutiert, darum kümmert sich bereits die Moderation.
 
Ich denke, das bringt meine Meinung schon ganz gut rüber. So wie ich das sehe gibt es hier sehr viel Deko in Form von selbstverständlichen Dingen rund um den eigentlichen Vorschlag – die Verwaltung des Channels durch alle Ränge. Das ist aber nicht so und das ist wiederum gut so. Denn wie bereits gesagt hat in jedem "Raum" der JP (Artikelbereich, Diskussionen, Chat, Discord) eine eigene Benutzergruppe (Inhaltsmoderatoren, Diskussions-Moderatoren, Chat-Moderatoren, Discord-Moderatoren) erweiterte Rechte. Und keine der anderen, abgesehen von den Admins. Warum genau wollt ihr das in Bezug auf Discord ändern? Kun Skywalker 20px-Trandoshaner_Logo.png (→ Komlink) 14:55, 14. Mai 2018 (UTC)
Moin, wie ich sehe habt ihr euch sehr viel Mühe gegeben bei dem Vorschlag, das freut mich natürlich, leider enthält er noch einige Dinge, die ich so nicht unkommentiert lassen kann. Ich gehe einzeln auf die Punkte ein, da ich zu den meisten von ihnen etwas zu sagen habe:
  1. Mit diesem Punkt habe ich keinerlei Probleme, mir stellt sich nur die Frage: Soll im Richtlinien-Channel fest stehen, welches die fixen Channels sind? Denn ansonsten ist das ja weniger eine Richtlinie als eine Nennung von einer Tatsache.
  2. Kein Problem, nur wieder eine Tatsache, kann man gerne noch irgendwo festlegen.
  3. Dieser Punkt stört mich mit Abstand am meisten. In der Jedipedia hat jeder Rang einen Zuständigkeitsbereich, für nur diesen gelten die Rechte des Ranges: In den Diskussionen haben nur die Diskussions-Moderatoren Rechte und ihre Zuständigkeit, im Artikelbereich haben nur die Inhalts-Moderatoren und Nutzer mit Move-Rechten ihre Rechte und Zuständigkeit und bei Discord nur die Discord-Moderatoren, Admins haben umfassende Recht. Es gibt zwei Möglichkeiten mein Problem mit dem Vorschlag zu lösen, entweder haben alle Nutzer mit Rang ein Mitspracherecht im „discord-verwaltung“s-Channel oder aber wir lassen das, weil es die Zuständigkeit der Ritter überschreitet. Das ganze wirkt umso absurder, dadurch, dass der Vorschlag von zwei Padawanen und nur einem Ritter kommt, als hätte dieser die beiden dazu genötigt oder so.
  4. Halte ich auch wenig von. Derzeit werden nur Meister und Mitglieder des Hohen Rats gewählt, ich verstehe nicht, wieso Discord-Moderatoren auch gewählt werden sollten. Ritter, die ja nun auch was auf Discord zu sagen haben sollen, werden ja zum Beispiel nicht gewählt, sondern auf Anfrage von den Admins ausgewählt. Außerdem, wenn man sie schon wählt, sollte man es dann nicht auch offiziell machen, mit einem offiziellen Rang im Wiki und einer zugehörigen Seite, auf der man den Rang beantragen kann? Wenn dann ganz offiziell.
  5. Kein Problem damit, außer eben, dass es auf 3. basiert und damit irgendwie der Sinn verloren geht, da der 3. Punkt ja wie schon gesagt nicht zu halten ist.
  6. Steh ich voll und ganz hinter, da braucht man keinen Vorschlag für.
  7. Kein Problem damit.
  8. Wie bei 5. Sinn fällt weg.
  9. Können wir gerne so machen, nur wieder das Problem mit dem discord-Channel.
Es freut mich wirklich sehr, dass ihr drei euch so ausführlich mit Discord beschäftigt, das zeigt, dass euch der Server wirklich am Herzen liegt, da euer Vorschlag leider jedoch noch große Lücken aufweist, bitte ich euch, ihn noch einmal zu überarbeiten oder zurückzuziehen, da er so die Arbeit der Moderation nur erschwert mit unnötiger Bürokratie und nicht, wie er eigentlich soll, erleichtert. Lasst euch nicht entmutigen ;-) MfG Keks --Keks95 12px-Keks.png 15:09, 14. Mai 2018 (UTC)
Die Art und Weise, wie ihr beiden auf den Vorschlag reagiert, zeigt umso mehr, wie nötig er ist. - Ben Braden (Diskussion) 15:26, 14. Mai 2018 (UTC)
Die Art und Weise, wie du antwortest, zeigt umso mehr, dass du dir den Vorschlag nicht durchgelesen hast oder dass du seine Fehler nicht erkennst und dass er eben nicht nötig, sondern behindend ist. --Keks95 12px-Keks.png 15:31, 14. Mai 2018 (UTC)
Das ist mal wieder der Ben, den wir kennen und lieben. Inhaltliche Schwächen? Egal. Eine kleine Anspielung ist alles, was er braucht. Nur weiter so. Hier so zu streiten bringt aber wenig, wir sollten uns tatsächlich auf den Inhalt des Vorschlags beziehen. Kun Skywalker 20px-Trandoshaner_Logo.png (→ Komlink) 17:44, 14. Mai 2018 (UTC)
Da Keks und Kun schon alles gesagt, möchte ich mich eigentlich nicht damit aufhalten, alles zu wieder holen. Viel interessanter ist sowieso etwas anderes: Ben, seit wann bist du so bescheiden? Ich bin hoffentlich nicht die einzige, die deine Formulierungen wiedererkennt, weil du (fast) alle diese Dinge bereits mit exakt diesen Worten angesprochen hast. Man muss dich nicht so lange kennen, wie ich es tue, um das zu erkennen. Tobi, Irahs, Jul: Ich denke, das könnt ihr besser. Ich würde es begrüßen, wenn ihr euren Vorschlag nochmal - diesmal selber und dementsprechend mit eigenen Worte - formuliert und dabei vielleicht auch schon teilweise auf die Kritik von Keks und Kun eingeht.
Trotzdem möchte ich auch noch kurz auf Discord generell eingehen: Im Gegensatz zu den Diskussionen ist er unabhängig von der Jedipedia, zumindest in dem Maße, in dem es der Chat auch ist. Man muss es mit der bürokratischen Genauigkeit nicht immer gleich übertreiben. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Ayala-Allana (Diskussion) 18:00, 14. Mai 2018 (UTC)
Dieser Vorschlag enthält vielleicht noch einige Schwächen doch ganz abgesehen davon möchte ich mich hier zum Ton der Antwort von Kun äußern. Besonders du, Kun setzt in meinen Augen einen sehr arroganten und herablassenden Ton an, den ich mir schon gar nicht von einem Admin, der vorbildlich sein und einen höflichen Umgangston mit seinen Mitarbeitern pflegen sollte, bieten lassen möchte. Ich müsste sogar mein Pro bei deiner Admin-Wahl revidieren, da du diesen Ton nun schon zwei Mal verwendet hast und dieser einfach nicht tragbar ist. Zudem möchte ich auch schon mal vorwarnen, falls ein Admin nochmal dieses Verhalten an den Tag legen sollte, dürft ihr mit einer möglichen Niederlegung meiner Arbeit hier im Wiki rechnen. Mit nicht allzu freundlichen Grüßen -- Tobi-Jerjerrod (Diskussion) 19:09, 14. Mai 2018 (UTC)
 

Es tut mir leid, sollte ich mich im Ton vergriffen haben. Ich muss allerdings gestehen, dass ich sehr verärgert war, dass Keks im Endeffekt impliziert vorgeworfen wurde, die Jediquette auf Discord beispielsweise nicht durchzusetzen. Inwiefern Ränge einen Arbeitsbereich haben, wurde auch schon des öfteren klar gestellt. Darüber kann man ja noch diskutieren, aber dann doch bitte nicht als das Wiki rettende große Reform präsentieren. Ich hielt eigentlich alle Punkte für offensichtlich. Bezüglich deiner "Drohung" am Ende: Ich finde deine Arbeit hier sehr gut und fände es schade, wenn du gehen würdest, aber so etwas ist auf mich – so leid es mir tut – kein Druckmittel. Du bist nicht der erste, der damit droht und das bringt wirklich nichts. Wie bereits erwähnt sollten wir uns jetzt allerdings wieder dem Thema zuwenden, du kannst mich gerne privat oder auf meiner Disku anschreiben, dort können wir das privat weiter bereden, solches Feedback sollte man schließlich nicht unterschätzen.^^ Kun Skywalker 20px-Trandoshaner_Logo.png (→ Komlink) 19:18, 14. Mai 2018 (UTC)

So, dann schalte ich mich auch mal ein. Auch wenn ich denke das meine Vorredner schon alles gesagt haben möchte ich noch mal betonen, das der Discord-Server eine eigenständige Sache ist, ähnlich wie die Diskussionen oder der Chat. Klar gibt es auf dem Server auch die Ränge wie im Wiki, allerdings haben die hier auch eher ein symbolischen wert. Abgesehen davon verstehe ich nicht warum das jetzt unbedingt so gefordert wird. Arbeiten wir nicht gut? Dann sagt uns das bitte direkt und nicht so schein-heimlich von Hinten, indem ihr euch selbst Rechte beschaffen wollt. Ich denke mehr brauch ich nicht zu sagen, sonst steht ja schon alles oben. Gute Nacht! - Adenn-Skimu (Diskussion) 20:57, 15. Mai 2018 (UTC)
OK, jetzt möchte ich mich dazu auch nochmal zu Wort melden. Im Grunde genommen verstehe ich all diese Regeln nicht wirklich. Also natürlich mal abgesehen von den Regeln, die die Jediquette nochmal konkretisieren, für alle, die das dort beschriebene nicht ganz verstanden haben (Stichwort: Homophobie, Rechtradikalismus etc., das steht nämlich in der Jediquette quasi bereits drin, wenn auch nicht wortwörtlich - vielleicht sollten wir das mal ergänzen, damit wir nicht ständig über neue Regeln diskutieren müssen). Da könnte man z.B. den aktuellen Punkt 3 der Richtlinien noch etwas weiter konkretisieren.
Meine Meinung zu dem ganzen Verantwortungs-Wirrwarr ist relativ einfach und klar: Personen, die in der Jedipedia einen Rang inne haben (Moderatoren/Botschafter/Padawane, Ritter, Meister), haben eine gewisse Verantwortung allen anderen gegenüber. Und diese Personen sind ausgesucht oder gewählt worden, weil man ihnen diese Verantwortung zutraut. Das bedeutet, dass diese Personen das RECHT und ganz besonders die PFLICHT dazu haben, in den entsprechenden Räumen (die Definition von Kun passt hier ganz gut), in denen sie sich aufhalten, im Zweifel für Recht und Ordnung zu sorgen. Nun haben wir für spezielle Räume spezielle Ränge erschaffen - die Moderatoren. Die Moderatoren sind quasi die Jedi-Ritter, welche ihre Rechte und Pflichten im Wiki ausüben (und Wikia-konform auch als Inhaltsmoderator bezeichnet werden), der jeweiligen Räume - also der Chat-Moderator hat seine Rechte und Pflichten im Chat, der Diskussions-Moderator in den Discussions, der Discord-Moderator im Discord. Die Meister in diesem Wiki haben überall die Rechte und Pflichten. Damit ist mMn das ganze Rechtethema und wer wann wen rügen, kicken, bannen darf durch und ziemlich klar definiert.
Kun hat in dem Sinne Recht, dass es den Discord-Verwaltungs-Channel bereits gibt: #moderation. Und ich finde es in Ordnung, wenn dort Discord-Verwaltung betrieben wird und vielleicht benennen wir den Channel auch einfach um, damit es auch klar ist. #wiki-verwaltung bleibt für die Wiki-Verwaltung und #administration (den habt ihr nämlich vergessen, vielleicht wusstet ihr auch gar nicht, das es ihn gibt, nun wisst ihr es^^) bleibt den Administratoren vorbehalten. Wahlen wird es für Botschafter nicht geben (ich habe hier bewusst Botschafter gewählt, weil wir sehr wohl überlegen sollten, unter der Rolle "Jedi-Botschafter" nicht nur die Discussions-Moderatoren, sondern auch die anderen Moderatoren für Chat und Discord - Inhaltsmoderatoren sind Ritter, der Rang bleibt - damit einzubeziehen (Hurra ein neuer Vorschlag^^)), sondern diese Personen werden (wie bisher auch immer wieder gerne nach Vorschlägen aus der jeweiligen Community) von der Administration ernannt. Dieses Prinzip ist so alt wie Jedipedia und hat sich mMn extrem bewährt. Damit sind die "Bennenungszeremonien" abgehandelt.
Bleibt noch der Rest: Regeln auch im Wiki zu veröffentlichen und in die entsprechenden Channel zu pinnen ist gut und richtig. Tempoäre Channels sind manchmal nötig, um andere User zu schützen (z.B. #solo - Spoilerschutz). Zahlenmäßige Begrenzung halte ich für überflüssig. Channels sollten in Zukunft nicht mehr temporär umbenannt werden. Das verwirrt nur. Diese aber tatsächlich festzuschreiben (in Form einer Richtlinie) halte ich ebenfalls für überflüssig und unnötig. Ein Verschieben oder auch Verlagern von Diskussion halte ich für extrem unnötig und im Sinne der JP eigentlich quasi auch für falsch. Wir haben das Credo, dass Diskussion immer dort fortgeführt werden, wo sie begonnen haben. Dieses sollten wir auch im Discord beachten. Ich habe das schon häufig gelesen, dass man User dazu auffordert, Beiträge auf einmal in einen andern Channel zu verlagern. Davon halte ich GAR NIX. Wenn eine Diskussion oder Gespräch entsteht, dann sollte man es fördern und nicht in eine Ecke schieben (metaphorisch gesprochen). Vielleicht müssen wir dazu einen Allgemein-Channel erstellen in dem über alles gesprochen werden kann und dann den Nutzern die Channel-Wahl überlassen (konkretes in #star_wars oder #solo oder #memes und inkonkretes in #off-topic). Aber so etwas zu verschieben (auch im Nachhinein) halte ich für absolut falsch!
So nun ist mein Text viel, viel länger geworden, als ich eigentlich geplant hatte. Kurzum halte ich diese hier in diesem Vorschlag dargelegten Richtlinien für überflüssig, erkenne aber an, dass wir an anderer Stelle durchaus Verbesserungspotenzial haben. Wir können und sollten in den bereits vorhandenen Richtlinien und Regeln pointiert Verbesserungen vornehmen und somit eure Vorschläge verarbeiten. Die Abstimmungen halte ich für falsch. Jeder Botschafter, Ritter oder Meister muss dazu in der Lage sein, Verstöße gegen die (erweiterte) Jediquette zu bestrafen und sollte auch dazu stehen! Wenn er/sie das nicht kann, dann sollte er/sie mal darüber nachdenken, ob der Rang das richtige für ihn/sie ist. Bei "Machtmissbrauch" haben wir für jeden Rang eine entsprechende Beschwerdeseite. Darauf sollten wir vielleicht auch nochmal hinweisen. Alles andere habe ich oben behandelt.
Als Schlusssatz noch eines: Ich will diese ganzen persönlichen Fehden, die hier teilweise innerhalb der Nutzerschaft am lodern sind, NICHT in offiziellen Diskussionen lesen (am liebsten nirgendwo, aber vor allem nicht in Vorschlagsdiskussionen)!! Ich will sachliche Argumente lesen und nicht irgendwelche persönlichen Angriffe oder unterschwellige Kommentare. Das beinhaltet auch den Ton in dem immer mal wieder diskutiert wird (auch von den Admins, und ich beziehe mich da explizit mit ein)! Ich hoffe ich habe mich in dem Punkt klar und deutlich ausgedrückt! MfG Hjhunter (Diskussion) 21:32, 15. Mai 2018 (UTC)
Erst mal Moin an alle, die sich hier mit unserem Vorschlag befassen. Zunächst finden wir es schade, dass sich einzelne Personen durch vorangegangene Kritik persönlich angegriffen gefühlt haben und uns unterstellt wurde, dass wir von anderen Personen genötigt wurden. Des Weiteren möchten wir betonen, dass dieser Vorschlag die bestehenden Richtlinien nicht komplett ersetzen soll, viel mehr ergänzen bzw. verbessern. Wir preisen unseren Vorschlag auch nicht als die „Wiki-rettende“ Reform an, er ist vollkommen neutral. Jetzt gehen wir erstmal auf die Kritikpunkte von euch ein. Wir unterstellen Keks keineswegs, dass er die Jediquette nicht beachten würde. Die Jediquette ist einfach zum aktuellen Stand noch nicht in den Richtlinien integriert. Ein weiterer Punkt ist, dass die Jedi-Ritter nicht mit den Discord-Mods verglichen werden sollten. Die Ritter sind explizit da, um eng mit den Admins zusammen zu arbeiten. Deshalb brauchen sie auch auf Discord Mitbestimmungsrechte. Außerdem ist der Server zurzeit sehr gut besucht, weshalb die Aufsicht von einem Admin und drei Mods (von denen gerade nur 2 aktiv sein können) nach unserer Auffassung nicht ausreicht. Einer der Kritikpunkt eurerseits war auch, dass den Mods und Admins durch das Konzept unseres Discord-Verwaltungs-Channels die Arbeit genommen werden würde. Doch da fassen wir die Rolle dieser beiden Ränge anders auf. Admins und Mods haben ihre Rechte hauptsächlich, um im Notfall (Troll, Spam etc.) eingreifen zu können, nicht um die User des Servers zu erziehen oder jedes Gespräch zu moderieren. Unsere Idee war es noch, dass der "Richtlinien"-Channel eigentlich überflüssig ist, sobald die RL ja dann auf JP:Discord verlinkt werden - wenn man ihn behalten will, macht es Sinn, dort die fixen Channels zu kennzeichnen. Zu der Ernennung der Mods hätten wir noch einen Vorschlag von Ben, der eine eigene JP-Seite hierfür überflüssig macht, da dies auf JP:Discord aufgeführt werden könnte. Abschließend können wir nur wiederholen, dass der Vorschlag eine Klärung der Stellung des Discord-Servers ist. Wie einige von euch angesprochen haben, sollte man es mit der Bürokratie auf dem Server nicht so genau nehmen, da dort ja eine gemütlichere, entspannte Unterhaltungsatmosphäre herrschen soll, wobei wir dem voll und ganz zustimmen. Doch das ist in vielen Fällen auch nur dann möglich, wenn die Richtlinien wirklich beherzigt werden. Wir hoffen, dass wir unseren Standpunkt und unsere Sicht der Dinge nochmal verständlicher und klarer rüberbringen konnten. MfG –
- Tobi-Jerjerrod (Diskussion) 15:32, 22. Mai 2018 (UTC)
- Irahs (Diskussion) 15:36, 22. Mai 2018 (UTC)
- Darth jul (Diskussion) 19:57, 22. Mai 2018 (UTC)
Moin, es freut mich, dass ihr euch unsere Kritik zu Herzen nehmt und euch damit auseinandersetzt. Auf manches möchte ich daher auch nochmal eingehen. Mich stört nämlich immer noch am meisten der Punkt mit den Rittern und dem discord-verwaltungs-channel. Ihr habt natürlich Recht, dir Ritter sind da, um eng mit den Admins zusammenzuarbeiten, aber können sie das nur, wenn sie auf Discord mitzubestimmen haben? Im Artikel-Vereich, dem eigentlichen Arbeistfeld der Ritter haben sie nach den Admins mit Abstand die meisten Rechte, so wie ihr es auch gesagt habt. Bloß könnte man auch argumentieren, dass der Diskussions-Moderator in den Diskussionen mit den Admins eng zusammenarbeiten sollte und das machen Kun und ich ja auch, der hat im neuen Channel aber nichts zu sagen. Mit dem Mods bei Discord arbeitet die Administartion im übrigen auch eng zusammen, so wie alle unter den Admins stehenden Ränge es tun sollten. Mir erschließt sich einfach immer noch nicht, wieso der Ritter auf Discord mehr Mitspracherecht eingeräumt bekommt, in den Diskussionen aber nicht oder wieso er quasi der einzige Rang ist, der mehr Mitspracherecht bekommt. Außerdem wieso braucht er dieses Mitspracherecht? Was euer Bendenken mit nur einem Admin und drei Mods betrifft so stellt es keine Schwierigkeit dar, falls ich mit meinem Team einheitlich der Meinung bin, dass uns das zu viel wird, einen weiteren Mod zu bestimmen. Außerdem würde Kun mich als weiterer Admin sicher auch unterstützen, falls nötig, da macht euch mal keine Sorgen.
 
„Einer der Kritikpunkt eurerseits war auch, dass den Mods und Admins durch das Konzept unseres Discord-Verwaltungs-Channels die Arbeit genommen werden würde.“ So habe ich das nie verstanden, jemand anderes möglicherweise. Ich erkenne, dass er uns helfen soll, meine Kritik dabei war (und diese wurde an anderer Stelle schon missverstanden), dass der Channel uns nicht die Arbeit nimmt, (das wäre ja ganz praktisch) sondern, dass der Channel uns die Arbeit erschwert, weil es unter anderem deutlich länger dauert Entscheidungen bezüglich eines Channels oder einer Rolle zu treffen.
 
Den Richtlinien-Channel halte ich im übrigen sehr wohl für wichtig, auch wenn ich verstehen kann, dass man das anders sieht. Ich denke aber, dass er für neue Leute und welche, die eher auf dem Server abhängen, als im Wiki sehr wohl wichtig ist. Ich hätte beispielsweise auch wenig Lust, wenn ich auf einen Server komme, mir eerst einmal eine Seite im Internet durchzulesen, da fänd ich persönlich so einen Channel schon praktsich. Ich kann auch da aber verstehen.
 
Ich verstehe ehrlich gesagt die Idee bezüglich der Moderator-Wahö von euch noch nicht ganz und würde mir bezüglich der von mir angesprochenen Punkte noch Erläuterung und etwas Aufklärung wünschen, vielleicht könnten die anderen beiden sich ja dazu äußern. Ich will euch ja nicht alles schlechtreden, auch wenn das ein bisschen so wirkt, mir geht es einfach nur um inhaltliche Punkte, die mir noch nicht ganz passen. Ich find es aber sehr schön, dass ihr euch damit so auseinandersetzt und auch auf die Kritik eingeht. MfG Keks95 12px-Keks.png 16:00, 22. Mai 2018 (UTC)
Was ich zusätzlich noch anmerken möchte:
  • Es gibt (soweit mir bekannt) momentan keinen Weg, einen „unliebsamen“ Moderator loszuwerden. Das muss daher unbedingt geregelt werden.
  • Nr. 6 mag überflüssig wirken, da es „ungefähr so“ auch jetzt bereits vorhanden ist, aber mir ist das ein persönliches Anliegen, dass es explizit niedergeschrieben wird. Zumal es in der Vergangenheit Fälle gegeben hat, bei denen die Abgrenzung zwischen „Schulhofsprache“ und Beleidigungen nicht so ganz klar war, daher der „Null-Toleranz“-Aspekt.
  • Die Unterscheidung und zahlenmäßige Begrenzung der Channels finde ich wichtig für die Übersichtlichkeit. Man sollte sich darauf verlassen können, dass bestimmte Channels immer vorhanden sind, während andere wie "#solo", die nach einem Monat niemanden mehr interessieren, klar als vorübergehend gekennzeichnet sind.
- Ben Braden (Diskussion) 16:55, 22. Mai 2018 (UTC)
@Ben: Zu Punkt 1: Das Thema könnten wir damit erschlagen, in dem wir die jeweiligen Moderatoren (Chat, Discord, Discussions) als Jedi-Botschafter deklarieren und den Rang entsprechend etwas überarbeiten. Dann ist alles da (Beschwerdeseite, Definitionsseite etc.). Zu Punkt 2: Ich würde da dann eher dazu plädieren, die Jediquette zu erweitern, als das speziell in einem Regelwerk für einen „Raum“ festzulegen. Bei einer Änderung bzw. Erweiterung der Jediquette, sind diese Regeln dann nämlich universal bindend. Zu Punkt 3: Ich halte es weiterhin für unsinnig, die festen Channel mit Namen und Anzahl durch Regularien festzulegen und temporäre Channel in der Anzahl zu reglementieren. Dadurch wird etwas in ein starres Korsett gepresst, was mMn absolut nicht nötig ist.
@Alle: Ich finde es interessant, dass auf meine Anmerkungen so gut, wie gar nicht eingegangen wird. Das bedeuet für mich entweder, dass das was ich geschrieben, für euch sowieso klar ist, warum ich die weitere Diskussion nicht verstehe, oder dass meine Anmerkungen ignoriert werden. Beides ist ein wenig verstörend... MfG Hjhunter (Diskussion) 09:46, 24. Mai 2018 (UTC)
@Hunter Ich stimme deinen Anmerkungen oben soweit vollkommen zu und da ich es eigentlich nicht mag, wenn man einfach nur igrendwo drunterschreibt "Stimme dir zu", hab ich es halt gelassen. Inhaltlich hab ich da nämlich nichts zu ergänzen und was den Umgangston angeht, ja, da muss ich mir auch an meine eigene Nase fassen, da wird dran gearbeitet. Keks95 12px-Keks.png 12:36, 24. Mai 2018 (UTC)