FANDOM


Ablage Diese Seite ist ein Archiv und beinhaltet abgeschlossene Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Um ein vorheriges Thema wieder aufzugreifen, kann die aktuelle Diskussionsseite unter Verweis auf den entsprechenden Abschnitt dieser Archivseite benutzt werden.
Holocron Archiv
Aktuelle
Vorschläge

Neue Zitatsammlung?

Ich habe letztens beim lesen mal wieder ein paar schöne Zitate gefunden und mich geärgert, dass Zitate aus Büchern in der Zitatsammlung nicht zugelassen sind. Die Gründe dafür sind durchaus einleuchtend und da kam mir die Idee, eine weitere Zitatsammlung anzulegen, in die Zitate aus Büchern, Comics, Spielen etc. kommen. Da sind nämlich eine Menge guter Zitate zu finden, um die es viel zu schade ist, dass sie nach dem lesen/spielen wieder in Vergessenheit geraten. Was haltet ihr davon? Ich habe mir auch über den Namen Gedanken gemacht: Ich hatte da an so etwas wie Jedipedia:Erweiterte Zitatsammlung oder so in der Art gedacht. Gruß, Anakin 21:09, 26. Sep 2007 (CEST)

Also ich halte das für eine sehr gute Idee, zumal ich selbst beim Lesen auf viele gute Sprüche gestoßen bin, die es wert wären, genannt zu werden. Darth Nihilus 66 21:16, 26. Sep 2007 (CEST)
Der Grund, warum das nicht gemacht wird, ist vor allem der, dass es sich nicht leicht kontrollieren lässt. Ich finde auch, dass es beinahe nicht mehr nachzuvollziehen ist, wenn man da alle Quellen miteinbezieht. Man müsste das über die Einzelnachweise genau aufschreiben, von wo das Zitat ist – und zwar ganz genau... Nur dann wäre ich eigentlich für diesen Vorschlag.
Gruß Anakin Skywalker Admin 21:20, 26. Sep 2007 (CEST)

Naja in der WP klappt dass ja auch, also so schwer kann das ja nicht sein. Und wenn man ein separates Portal aufbaut kann man das ja besser kontrollieren. --Modgamers 21:24, 26. Sep 2007 (CEST)

Das stimmt allerdings. Ein neues Portal wäre von grossem Nutzen. Dark Lord disku 21:41, 26. Sep 2007 (CEST)
Ja, ich denke ich auch, dass das kein allzu großes problem werden sollte. Wenn dir das alles zu unsicher ist, dann können wir das ja so lösen: Alle Zitate aus Büchern und Comics (also bei allen schriftlichen Quellen) muss zum Buchtitel auch noch die entsprechende Seite angegeben werden. Bei Spielen etc. ist das jedoch ein Problem, aber auch hier könnte angegeben werden, von welcher Stelle genau das Zitat stammt. Somit kann jeder nachprüfen, ob das Zitat auch wirklich existiert.
Das wäre zwar eine Menge Schreibarbeit, aber wenns der Qualitätssicherung dient...
Wenn das noch nicht reichen sollte, kann man ja ein System einführen, durch dass Zitate immer est von einem zweiten Benutzer, dier die Quelle ebenfalls besitzt, kontrolliert werden, bevor sie "offiziell" in die Liste aufgenommen werden. Dann wäre die Sache 100% sicher, würde aber auch ne Menge zusätzlicher Arbeit bedeuten,
Gruß, Anakin 21:48, 26. Sep 2007 (CEST)
Dein zweiter Vorschlag finde ich sehr gut, Anakin! Also, dass die Zitate geprüft werden müssen und nicht direkt in die Sammlung geschrieben werden. Das wäre wirklich sinnvoll und in Kombination mit den Einzelnachweisen auch absolut zuverlässig.
Gruß Anakin Skywalker Admin 22:01, 26. Sep 2007 (CEST)
Bei den Zitaten, die bereits hier vorhanden sind und/oder aus Spielen stammen, ist das aber unpraktikabel. Allerdings kann ich euch versichern, dass alle Zitate, die ich hier eingebracht habe, auch wirklich aus den Büchern und Spielen stammen, die ich auch besitze. Bei EaW / FoC und den beiden KotORs gibt es auch einen MasterTextFile, in dem alle Zitate zumindest schriftlich festgehalten sind. Ben Kenobi
22:14, 26. Sep 2007 (CEST)
Es sagt ja auch niemand, dass deine falsch sein sollen, aber wir suchen nach einer Regelung, von der jeder Benutzer betroffen sein soll. Nicht du speziell, sondern alle. Und wenn man für jeden Ausnahmen macht, dann mündet das in einem Chaos. Es ist ja nur wegen der Zuverlässigkeit.
Gruß Anakin Skywalker Admin 22:18, 26. Sep 2007 (CEST)
Ja, natürlich würde das ne Menge Arbeit sein, das bei allen hier eingebrachten Zitaten zu machen, aber es gibt ja auch Ausnahmen, d.h. Personen, die nicht so vorbildhaft sind, wie du;) Und da Zitate ansonsten nur sehr schlecht nachzuprüfen sind, ist das wohl die einzige Möglichkeit. Es stellt sich eigentlich nur noch die frage, wie sich das System intelligent umsetzen lässt. Anakin 22:25, 26. Sep 2007 (CEST)
Ich würde sagen, dass die Aufnahmeprüfung auf der Diskussionsseite sattfindet und dann nur durch einen zweiten Benutzer abgehackt werden muss. Dann kann das Zitat in die Sammlung aufgenommen werden, natürlich auch mit den genauen Quellenangaben. Ist eigentlich gar nicht so bürokratisch.
Gruß Anakin Skywalker Admin 22:28, 26. Sep 2007 (CEST)
Hm, so würde das recht gut funktionieren, denke ich. Aber um die Quellen anzugeben, bräuchten wir fast eine neue Vorlage... In der jetzigen wird die Quelle ja nur als Link zum Artikel angegeben, ich denke bei den Zitaten sollte das Buch und die Seitenzahl direkt angegeben werden.
Und wie sollen die Quellen dann bei Spielen angegeben werden? Dass das mit dem von Ben genannten MasterTextFile funktioniert, kann ich mir nicht so recht vorstellen... also ich wüsste nicht wo ich das finde. Gruß, Anakin 22:58, 26. Sep 2007 (CEST)
  • Hey Anakin echt super, dass du das vorgeschlagen hast, dass wollte ich nämlich auch vorschlagen, kam aber nie dazu. Ich bin auf jedenfall dafür und die Regeln für die Zitate sind ebenfalls ziemlich gut. Boba 23:10, 26. Sep 2007 (CEST)

Ich bin auch dafür! Vorallem aus dem Grund, dass die meisten Republic Commando Zitate fehlerhaft sind und das so garantiert verbessert werden würde! Inaktiver Benutzer 10:50, 27. Sep 2007 (CEST)

@Anakin: Die Quellen könnte man gut mithilfe von Einzelnachweisen anbringen. Diese werden mit dem Befehl <ref>Quelle</ref> am Ende eines Zitats gesetzt. So sind am Ende des Artikel alle Quellen detailliert aufgelistet. Die Liste kann dann mit einer Scrollbox abgekürzt werden. Ein praktisches Beispiel für die Einzelnachweise wäre der Artikel Star Wars.
Gruß Anakin Skywalker Admin 19:44, 27. Sep 2007 (CEST)
Hm, das ist eine Gute Idee. Durch die Scrollbox nimmt die Liste dann auch nicht den ganzen Artikel ein und es bleibt schön übersichtlich... Somit wären ja alle Fragen und Probleme geklärt und der Zitatsammlung steht nichts mehr im Wege, oder? Gruß, Anakin 20:10, 27. Sep 2007 (CEST)
Eigentlich schon! Ich denke aber, dass man noch genau bestimmen sollte wie die Form der Quellenangabe bei den einzelnen Medien aussieht. Also was man alles zum Beispiel bei einem Zitat aus einem Buch angeben muss. Ich mache mal einen Vorschlag:
  • Buch: Titel des Buchs, Seitenzahl
  • Videospiel: Titel des Spiels, Plattform, Name des Levels, ggf noch mehr
  • Comics: Titel des Comics, Seitenzahl, Panel
  • Hörspiel, Film: Titel des Hörspiels, ungefähre Laufzeit
Habe ich was vergessen?
--Anakin Skywalker Admin 20:18, 27. Sep 2007 (CEST)
Nein, ich denke damit wären alle Medien abgedeckt.
  • Zum Videospiel: Es sollte noch angegeben werden, ob das Zitat aus dem "Spiel selbst" oder aus einem Video stammt. Denn bei einem Video sollte noch angegeben werden, an welcher Stelle es eingespielt wird (Missionsbeginn, -ende, etc.)
  • Zum Hörspiel: bei CDs gibt es sicher auch Kapitelangaben (ebenso bei Filmen), die angegeben werden sollten.
Gruß, Anakin 20:37, 27. Sep 2007 (CEST)
  • Serie: Titel, Episode, Zeit
    Kurzgeschichte: Titel, erschienen in, Seitenzahl
    Das Bestätigen eines Zitates geschieht ja bestimmt durch das Einfügen der eigenen Signatur. Da wäre es vielleicht praktisch (weil platzsparend), diese neben das Zitat zu setzen, anstatt darunter:

- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 22:06, 27. Sep 2007 (CEST)
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 22:06, 27. Sep 2007 (CEST)

„Das ist kein Mond. Das ist eine Raumstation.“
— Obi-Wan Kenobi
Meine ursprüngliche Idee war hier, dass die genaue Quelle und die Signaturen in einem kleinen Fenster stehen, das sich öffnet, wenn man mit der Maus über "Quelle" fährt oder es anklickt. So, wie auf der Wookieepedia wenn man das Bild über der Suchfunktion anklickt. Das wäre imho optimal, aber ich weiß leider nicht, wie man sowas erstellt.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 22:06, 27. Sep 2007 (CEST)
Das Probleme ist eben, das eine Neueinsteiger nicht weiß, dass man so eine Kurzmitteilung mit der Maus hervorrufen kann. Die Einzelnachweise sind sofort ersichtlich und fast ebenso platzsparend. Ich denke auch, dass die Zitate durch einfaches Hinzufügen der Signatur stattfinden kann.
Gruß Anakin Skywalker Admin 22:09, 27. Sep 2007 (CEST)
  • Naja, wenn der Benutzer weiß, dass er auf [1] klicken muss, dann weiß er das bei (Quelle) bestimmt auch. ;) Und man würde auch bei dem Zitat bleiben, anstatt zwischen diesem und der Quellenangabe hin und her zuspringen, was meiner Meinung "angenehmer" ist. Aber wie gesagt, weiß ich eh nicht, wie man so ein Fenster erstellt. Oder weißt du es?
    - Obi-Wan K. Admin | Diskussion 22:22, 27. Sep 2007 (CEST)
Nun, da gebe ich dir Recht. Aber kann man das nicht einfach bei der Wookiepedia erfragen, wie man so etwas erstellt? --Anakin 22:25, 27. Sep 2007 (CEST)
Ich finde das hier ehrlich gesagt ziemlich übertrieben. Wozu muss man bei Büchern, Comics und Spielen erst prüfen, was man bei dem aus den Filmen nicht muss? Kann ich nicht nachvollziehen. Warum kann man nicht einfach regelmäßig die Zitate durchgehen und überprüfen? Als erste Maßnahme würde ich übrigens alle Zitate ohne Quelle entweder sofort löschen oder hierfür eine Überprüfung einführen. Wenn alle ein Auge darauf haben, dann wird da auch nichts Falsches reingeschrieben werden. Ben Kenobi
22:33, 27. Sep 2007 (CEST)
@Ben: Aber es kommt schon bei der bisherigen Zitatsammlung vor, das sie falsch hineingeschrieben und lange Zeit gar nicht bemerkt werden. Außerdem ist lediglich ein zweiter Kontrolleur notwendig, der das absegnet und dann landet das Zitat schon in der Sammlung. Ich wäre auf jeden Fall dafür, da es die Zuverlässigkeit dieser Seite enorm aufwerten würde.
@Obi-Wan K.: Bei den Einzelnachweisen kann man genau die Seite, das Level, die Kapitel, die Laufzeit und das alles angeben. Es wird dann alles am Ende der Seite gesammelt und aufgelistet. Man kann die Quellen an der Oberfläche sehr viel schneller kontrollieren und überprüfen. Wenn man die Quellen kontrollieren möchte, dann muss man bei dieser Kurzmitteilung immer mit der Maus über die Zitate fahren oder eben den Quelltext durchforsten, was weitaus umständlicher ist. Das mit der Kurzmitteilung dürfte technisch gesehen kein Problem darstellen, da Vorlage:Zitat einmal mit dieser Funktion ausgestattet war. Aber für die übersichtliche Darstellung ist die Kurzmitteilung meiner Meinung nach nicht so geeignet, wie die Einzelnachweise. Du kannst dir das ja auch mal bei Artikel Star Wars anschauen, da wurden auch Einzelnachweise von mir verwendet.
Gruß Anakin Skywalker Admin 22:42, 27. Sep 2007 (CEST)
@Ani: Das is doch Unsinn. Ich verstehe nicht, warum man hier mit zweierlei Maß messen soll. Nur weil die aus den Filmen stammen, braucht man die nicht gesondert behandeln - und andersherum. Es ist doch total umständlich, dass man die erst in ein mögliches Portal "Zitatprüfung" schreibt und dann hinterher in die Sammlung verschiebt. Genausogut kann doch jemand, der sich zur Prüfung berufen fühlt (vorzugsweise Admins und "Bücherei-Besitzer") jede Woche die neuen Zitate durchgehen und ggf. wieder löschen.
@OWK: Das mit dem Pop-Up wie bei der WP ist erst nach einem Wiki-Update möglich.
Ben Kenobi
22:50, 27. Sep 2007 (CEST)

Das Pop-Up, wie du es nennst, ist jetzt schon möglich und existiert hier schon genauso lange wie Vorlage:Zitat. Du musst einfach mal kurz über ein Zitat mit Quellenangabe fahren und schon taucht es auf. Die Zitatprüfung soll nicht in einem extra Portal stattfinden, sondern auf der Diskussionsseite der Zitatsammlung. Bisher war jeder von Anakins Idee angetan, da sie wirklich die Zuverlässigkeit fördert. Natürlich werden solche Leute wie du und ich sowie andere zuverlässige Benutzer dadurch gebremst, aber es gibt auch andere Benutzer, die das Zitieren nicht so ernst nimmt und denen man einfach immer hinterher rennen muss. Dem will man einfach vorbeugen.
Gruß Anakin Skywalker Admin 22:55, 27. Sep 2007 (CEST)

OWK meinte das Such-Pop-Up, nicht die kleine Ballon-Box, die da erscheint. Mal anders gefragt: Warum sollte ein unerfahrender Benutzer die Zitate erst auf die Diskussion schreiben?
   „Boah, cool - ne neue Zitatsammlung. - Oh, die is ja leer... Ich schreib mal ein paar Zitate aus Battelfront und KotOR rein...“
Oh, ein Hinweis oben ist natürlich schön und gut - aber wir kennen ja von der Lesenswert- und Exzellent-Wahl, dass sich das niemand durchliest. Da stell ich mir die Frage nach einer solchen Regelung. Da meld ich mich lieber freiwillig, die Zitate zu kontrollieren, als erst alles hin und her schieben zu müssen. Ben Kenobi
23:06, 27. Sep 2007 (CEST)
  • Bearbeitungskonflikt!!!!111einself
    @ Ben:
    Der Unterschied zwischen Büchern/Comics/Spielen und den Filmen ist der, dass jeder hier die Filme schon mehrmals gesehen haben dürfte. Somit hat jeder die Möglichkeit, ein Zitat daraus zu überprüfen und es ist unwahrscheinlich, dass ein falsches Zitat gar keinem Auffällt. Ein bestimmtes Buch kennt/hat nicht jeder und von denen, die es kennen, weiß wiederum nicht jeder auf Anhieb, ob dieser oder jener Satz da nun drin stand, weil man ein Buch nicht so oft ließt, wie man die Filme sieht und weil es (imho) nicht so einprägsam ist. So ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein falsches Zitat aus dem EU entdeckt wird entsprechend gering.
    @ Ani:
    Man bekommt in dem Fenster doch genau die selbe Information, wie beim Einzelverweis, nur, dass man dazu nicht erst ans Ende der Seite springen muss. Meines Erachtens ein Vorteil. Außerdem hat man so auch die Unterschriften untergebracht, ohne, dass sie Platz verbrauchen. Man könnte eigentlich sogar beides kombinieren, indem man hinter z.B. dem Buch einen Einzelverweis macht und danach die Seitenzahl angibt. Unter "Einzelnachweise" am Seitenende hätte man dann nur die einzelnen Quellen aufgelistet (anstatt "1:QuelleX, Seite ; 2:QuelleX, andere Seite" usw.) und könnte so sehen, ob noch mehr Zitate aus der selben Quelle stammen.
    - Obi-Wan K. Admin | Diskussion 23:11, 27. Sep 2007 (CEST)
Also eine Kombination aus beiden "Systemen" finde ich nicht so gut, ich denke das macht das ganze eher unübersichtlicher. Ich denke auf jeden Fall, es sollte bald zu einer Einigung kommen, denn ich habe so das Gefühl, dieser Vorschlag verwaist hier nach und nach... Gruß, Anakin 21:40, 3. Okt 2007 (CEST)
Werden die Bücherzitate denn jetzt auch mit eingeführt? Ich persönlich fände das nämlich ziemlich gut. Ich würde mich dann auch bereit erklären, Zitate zu überprüfen, falls das so geregelt würde. --Jaina 20:32, 5. Okt 2007 (CEST)
Ja, mir ging es bei dem Vorschlag auch hauptsächlich um Zitate aus Büchern. Aber so wie das aussieht, interresiert das Thema hier niemanden mehr... --Anakin 11:46, 7. Okt 2007 (CEST)
Doch eigentlich schon, aber wir sollten uns wegen der Kontrollfunktion der Zitate einigen. Ich fand deinen Vorschlag gut, aber einige wieder nicht und deshalb hinkt diese Diskussion gerade auf der Stelle...
Gruß Anakin Skywalker Admin 12:36, 7. Okt 2007 (CEST)

Ok, dann fasse ich jetzt einfach mal zusammen, was wir bis jetzt haben, und welche Fragen noch offen stehen:

  • Ein neues Zitate wird auf die Diskussionsseite geschrieben, wo es von einem zweiten Benutzer überprüft wird, der die Richtigkeit mit seiner Signatur bestätigt und das Zitat auf die Portalseite stellt.
    • Die beiden Signaturen können, wie von Obi-Wan K. oben vogeschlagen, rechts neben des Zitatvorschlag geschrieben werden.
    • Wie aber sollen die Quellenangaben auf der Diskussionsseite angegeben werden? Zur Überprüfung wäre es wohl am besten, sie ständen direkt unter dem Zitat (also ohne "Pop-Up" oder Referenzen-Liste).
    • Zu den Einwänden, dass manche Benutzer/Besucher die regelung mit dem Zitatvorschlag nicht beachten könnten, denke ich: Wenn am Seitenanfang wirklich ausdrücklich darauf hingewiesen wird (also so, dass man den Hinweis gar nicht übersehen kann), werden das warscheinlich nur die wenigsten nicht beachten (Bei den lesenswert/exzellent-Wahlen ist das ja auch kein soo großes Problem...)
  • Damit zum nächsten Punkt: Erforderliche Quellenangaben. Einige Vorschläge:
    • Buch: Titel des Buchs, Seitenzahl
    • Videospiel: Titel des Spiels, Plattform, Name des Levels, ggf noch mehr
    • Comics: Titel des Comics, Seitenzahl, Panel
    • Hörspiel, Film: Titel des Hörspiels, Kapitelangabe bzw. ungefähre Laufzeit
    • Serie: Titel, Episode, Zeit
    • Kurzgeschichte: Titel, erschienen in, Seitenzahl
  • Angabe der Quellen auf der Portalseite: Dazu sind zwei Systeme vorgeschlagen worden:
    • Die Quellen werden in einem "Pop-Up" Fenster angezeigt, das erscheint, wenn man auf Quellen klickt.
    • Die Quellen werden als Referenzen am Ende der Seite angezeigt (wie in dem Artikel Star Wars verwendet).

Wenn dann die restlichen Fragen noch geklärt werden, dann könnte die Seite endlich in die Tat umgesetzt werden... Gruß, Anakin 17:48, 8. Okt 2007 (CEST)

  • Mir ist gerade aufgefallen, dass wir die Zitate eigentlich gleich ins Portal stellen können. Denn wenn die Signaturen daneben stehen, sieht man ja gleich, ob es bestätigt wurde oder nicht. Außerdem muss man dann nicht das Zitat mitsamt der Unterschriften kopieren. Unterschriften kopieren zu dürfen, brächte manche vielleicht auf böse Ideen. Wenn wir die Zitate trotzdem erst auf die Diskussionsseite stellen wollen, wäre ich dafür, die Quelle jeweils direkt drunter zu setzen. Das sieht vielleicht nicht so schick aus, aber das muss es an der Stelle auch nicht.
    Die Quellen müssen wir auf der Portalseite anscheinend durch Einzelverweise angeben, da das mit dem Pop-up technisch nicht machbar ist. Wir könnten höchstens Premia fragen. Der weiß bestimmt, wie man ein normales Pop-up erzeugt. Ansonsten hätte ich noch folgenden Vorschlag:
       Anakin Solo: "Ein Fisch hat mich ausgespuckt."
       Vua Rapuung: "Das ist offensichtlich."
       - Anakin Solo und Vua Rapuung (Quelle [1])
    Geht man mit dem Cursor über "Quelle", erscheint diese, wie bei Vorlage:Zitat. Klickt man auf den Einzelverweis, kommt man zur Liste der Quellen, wo man dann sehen kann, ob es noch mehr Zitate aus diesem Buch gibt (wenn man schonmal dabei ist). Das Problem ist wieder, dass es nicht klar ersichtlich ist, dass da etwas erscheint, wenn man mit dem Mauszeiger drüber fährt. Aber eigentlich kann man doch drauf kommen, dass da irgendwas sein muss und wenn man dann nicht mit dem Cursor über das Wort fährt, wird man zumindest in der Infobox nachsehen und das steht unter "Quellenangabe" dann, was los ist. Naja, ist nur ein Vorschlag. Die Einzelverweise würden allein auch ausreichen, aber ich finde es so halt praktischer.
    Und ich nehme an, wir teilen das wieder in Zitate und Dialoge auf, oder?
    - Obi-Wan K. Admin | Diskussion 03:14, 10. Okt 2007 (CEST)
  • Also wenn wir das direkt auf der Portalseite machen würden, würde das auch ne Menge Arbeit sparen und was die Unterschriften betrifft hast du wohl auch recht. Aber es gäbe ja auch die Möglichkeit, dass nur das Zitat auf die Portalseite kopiert wird, und die Signaturen beim Zitat der Diskussionsseite einzusehen sind. Das würde vielleicht auch auf der Portalseite besser aussehen.
    Der Vorschlag mit den Quellenangaben finde ich gut, da kommt wohl jeder drauf, wie die Quellen erscheinen (und man könnte es ja auch am Anfang der Portalseite erwähnen).
    Eine Aufteilung halte ich auch für sinnvoll, vor allem deshalb, weil bei einer so großen Zahl von Zitaten/Dialogen wohl eine Seite schon recht lange werden wird...
    Gruß, Anakin 19:05, 20. Okt 2007 (CEST)
  • Ich hab mal ein wenig gebastelt und da ich finde das man am besten über etwas nachdenken kann wenn man irgendwo dran rumwerkeln kann hab ich mal nen kleinen vorgeschmack gemacht wies sein könnte hier zu bestaunen Benutzer:Jango/Jedipedia:EU-Zitatsammlung über Namen und dergleichen kann noch gestritten werden aber ich denke man sollte keinen zu langen Namen wählen. ich hab auch nach langen weeln die Tabs bzw Reiter eingebaut welche auch bei den Wahl-portalen zu finden sind Gruß Jango 05:53, 22. Okt 2007 (CEST)
  • Ich finds gut, nur sollte man auf jedenfall die Seitenzahl des Buches oder Comics angeben aus dem man das Zitat hat, damit man schnell mal überprüfen kann ob es auch exestiert. Gruß--Heiliger Klingone 18:24, 23. Okt 2007 (CEST)
    • Also ich hab da mal ne ganz verrückte Idee: Warum lassen wir nicht einfach die alte Zitatvorlage, geben einfach nur das Buch als Quelle an und nutzen dann den von Premio hochgeladenen spoilerbutton, dem wir dann nen schicken Namen wie Echtheitszertifikat verpassen, wo der Aufsteller dann die genaue Quellenangabe (also Buch, Seite, Zeile) hinschreibt, die wiederum von einem anderen bestätigt wird. So haben wir den ganz normalen Quelltext, den man einfach nur kopieren brauch (wenn man iwo einfügen will) und die Quelle wird bestätigt ohne dass sie einem sonderlich auffällt (weil die da rechts irgendwo steht) bzw. da der button ja so ne schöne farbe hat, springt er einem direkt ins auge und jeder der vorbei schaut klickt mal drauf und kann kurz nachschauen. Oder was meint ihr? Boba 19:51, 23. Okt 2007 (CEST)
  • Das war mir klar, Boba klaut meine Idee. Wie damals Bill Gates... ;)
    Ja, ich wäre also auch dafür, diesen Button zu benutzen. Hab mir schon überlegt, eine Vorlage zu machen, die neben demselben ein kleines Icon erscheinen lässt: Ein halb ausgefüllter roter Kreis, wenn nur eine Unterschrift drin steht und ein ganzer blauer Kreis, wenn es zwei sind. Ich weiß nur nicht, ob man Schrift und Farbe des Buttons auch ändern kann, oder ob der irgendwie vorgegeben ist. Weiß auch nicht, ob das mit der Vorlage nun so klapt, aber das ist ja auch nur zweitrangig.
    Momentan funktioniert der Button aber nicht, was wohl am Update liegt.
    - Obi-Wan K. Admin | Diskussion 18:23, 26. Okt. 2007 (CEST)
    • Oh entschuldigung Obi :). Also was ist nun Leute? Machen wirs so wie Obi und meine Wenigkeit vorschlugen? Boba 14:25, 2. Nov. 2007 (CET)
      • Also irgendwie ist das hier total eingeschlafen -.- Boba 22:26, 10. Dez. 2007 (CET)
Es ist klar, dass hier ein Konsens besteht, dass so etwas eingeführt werden sollte. Nun dreht sich die Diskussion nur noch wegen dem „Wie“ im Kreis herum. Baut mal eine konkrete Seite mit Regeln und dem ganzen Tam Tam auf und dann kann man sie ja hier konkret vorstellen und auch darüber diskutieren. Unter den jetzigen Umständen ist das etwas abstrakt. Soweit ich weiß, hat ja schon irgendjemand so eine Seite in seinem Namensraum angelegt. Einfach noch Feinschliff tätigen, hier verlinken und erklären und dann kann man weitersehen. Das würde ich nun vorschlagen, um diese Sache mal voranzutreiben.
Gruß Anakin Skywalker Admin 22:32, 10. Dez. 2007 (CET)
Ja, das war Jango: Benutzer:Jango/Jedipedia:EU-Zitatsammlung. Dort könnt ihr dann den Vorschlag mit dem Button mal in die Tat umsetzen. Gruß, Anakin 15:10, 11. Dez. 2007 (CET)
Mir kam gerade die Idee, das man aus der Navigationsleiste zum Ausklappen eine neue Vorlage bastelt, das sie am rechten Rand ist und nicht über die gesammte Breite geht. Benutzt wird die dann so wie der Button. MfG - Cody 15:30, 11. Dez. 2007 (CET)
Ich habe Ben diesbezüglich schon mal gefragt, er meinte es wäre zu zeitaufwendig und daher nicht realisierbar, da er den ganzen Quelltext neu schreiben und anpassen müsse. Daher sollten wir uns eine andere Möglichkeit ausdenken. Boba 18:10, 11. Dez. 2007 (CET)

Also ich hab heute die Navigationsleisten-Vorlage mal etwas umgestaltet und eine neue Vorlage:Zitataufstellung daraus gebastelt. Ich hab das ganze schon mal hier zum Test eingefügt und die Boxen am Seitenanfang überarbeitet. Die Pro/Kontra- Symbole sind nur provisorisch, sollte die Vorlage Verwendung finden, kann man ja noch andere Logos hochladen, z.B. einen grünen Haken und ein rotes Ausrufezeichen, oder so ähnlich. Ich hab auch gleich eine Möglichkeit eingebaut, über die Aufnahme zu diskutieren, da dazu ja nun kein Platz mejr ist, wenn wir die Diskussionsseite zum Aufstellen neuer Zitate verwenden. Gruß, Anakin 21:03, 7. Jun. 2008 (CEST)

Begrüßung der neuen Mitglieder

Hi Leute, könnte man nicht die Star Wars Anfangsmelodie erklingen lassen,wenn sich ein Benutzer zum ersten mal anmeldet?Der Benutzer wäre vermutlich begeistert und würde es dritten(Klassenkameraden,Freunden,Verwandten etc pp)weitersagen.Dadurch würde die JP um einiges größer5 und populärer werden,da die Freunde es den Freundesfreunden weitersagen würden,die wiederum die gute Kritik über Jedipedia ihren Freunden weitersagen würden usw...und wenn wir mehr Mitglieder bekommen,kriegen wir mehr gute Artikel,was wiederum dazu führt,dass der Qualitätsstandard steigt,und unser SWLexikon würde umfangreicher und besser werden.

Mfg,Jooruz C'Baotth 18:44, 7. Nov. 2007 (CET)

Nun, das wäre sicherlich eine nette Untermalung, allerdings bin ich da etwas skeptisch. Denn erstens dürfte das technisch recht aufwändig sein, und zum anderen sind wir bisher völlig ohne Vertonung ausgekommen, und ich finde das sollte auch so bleiben, denn das könnte schnell in ein nerviges Soundeffekte-Bombardement führen - worauf wohl die wenigsten Benutzer Lust haben, und ihre Freunde genauso wenig...
Gruß Kyle 18:49, 7. Nov. 2007 (CET)
Außerdem bekämen wir da rechtliche Schwierigkeiten, da wird den originalen Soundtrack nicht einfach irgendwo abspielen dürfen.
--Anakin Skywalker Admin 18:52, 7. Nov. 2007 (CET)
Eben, wir können uns da wohl einiges an Nerven sparen. ;-) Kyle 18:54, 7. Nov. 2007 (CET)
Abgesehen davon, gibt es sicherlich irgendwo da draußen noch Leute, die mit dem Modem unterwegs sind (ich hörte Gerüchte darüber), und die kriegen sicherlich eher einen Schock, wenn etwas zu laden beginnt, was niemals enden wird - das wird zumindest ihre Anmeldung nicht wirklich einfacher machen ;) Gruß, RC-9393 19:10, 7. Nov. 2007 (CET)
O.o Modem? Das gibt's noch? Erstaunlich ... :D.
Ich finde die Idee auch nicht besonders gut, da sie technisch eh nicht umsetzbar ist. Gruß, Bel Iblis Winter 19:19, 7. Nov. 2007 (CET)
Also ich habe noch ein Modem!! (normal aber DSL :P) Ich benutze es manchmal noch und ich kann sagen, dass Wikis nur etwa halb so schnell sind, wie auf ISDN und ein viertel gegen DSL. Seiten mit vielen Bildern sind schon langsamer und die Seiten mit den Videos werden teilweise garnicht, oder ohne die Videos angezeigt. Musik wäre da tatsächlich sehr schlecht und könnte sogar dazu führen, dass die Seite nicht angezeigt wird. Außerdem gibt es überempfindliche Antivierenprogramme und ähnliches, was Musik als bedenklich melden könnte oder die Seite blockiert. MfG - Cody 19:21, 7. Nov. 2007 (CET)
Ich denke, das Thema dürfte damit abgehakt sein, oder? Ich sehe angesichts dieser ganzen Nachteile keinen Grund, den Vorschlag umzusetzen. Gruß Kyle 19:23, 7. Nov. 2007 (CET)
Ja, meiner Meinung nach gehen aus dem Vorschlag zu viele Nachteile einher. Außerdem bleibt es zweifelhaft, ob zusätzliche Musik eine derart extreme Form der Mund-zu-Mund-Propaganda auslösen wird, wie von Jooruz C'Baotth geschildert. Aber mach dir nichts draus, Jooruz C'Baotth, wir sind um jeden Vorschlag dankbar. Für das gibt es diese Seite ja :)
Gruß Anakin Skywalker Admin 20:10, 7. Nov. 2007 (CET)
Hmmm, da fällt mir ein, viele andere SW-Wikis haben bei dem Benutzerlogo links neben dem Namen oben in der Leiste einen Vader... ich als dessen Schüler fände das natürlich Klasse! ;-) Dark Lord Disku 20:24, 7. Nov. 2007 (CET)
Hm, netter kleiner Gimmick - aber muss es unbedingt Vader sein? Kyle 20:54, 7. Nov. 2007 (CET)
Wer repräsentiert Star Wars besser als Vader? Was hättest du denn lieber? Dark Lord Disku 19:17, 8. Nov. 2007 (CET)
Yoda!! MfG - Cody 19:18, 8. Nov. 2007 (CET)
Hää was? ach das dingen. Wenn dann kommt da Obi hin und sonst niemand. Schliesslich sind wir die Jedipedia. Boba 19:27, 8. Nov. 2007 (CET)
Dann mach mal einen Identifizierbaren Obi auf 3 mal 3 milimeter... MfG - Cody 19:40, 8. Nov. 2007 (CET)
Eben, das geht mit kaum einem Charakter so gut wie mit Vader. Yoda könnte man da schon viel eher erkennen. ;-) Kyle 19:42, 8. Nov. 2007 (CET)
Trotzdem...Sith bleibt Sith...aber R2 wäre gut :) Boba 19:48, 8. Nov. 2007 (CET)

Mal wider links.... Also, wir suchen ein Benutzericon, derzeit stehen zur Auswahl "Yoda" und "R2-D2" Vader und Obi-Wan wurden (bisher) abgelehnt, weil sie entweder Sith oder nicht realisierbar sind. MfG - Cody 19:53, 8. Nov. 2007 (CET)

Nun mal langsam, Cody... wissen wir überhaupt ob das umsetzbar ist? Wir sollten Premia zuerst fragen. Dark Lord Disku 19:55, 8. Nov. 2007 (CET)
Habt ihr einen Beispiellink für mich bitte? Gruß, Premia Admin 20:02, 8. Nov. 2007 (CET)
Es geht um dieses Kleine Mönchen neben dem Benutzernamen (Link Eigene Benutzerseite) ganz oben. Link habe ich leider nicht... MfG - Cody 20:07, 8. Nov. 2007 (CET)
hier hast du einen Link Premia. Gruß Boba 20:32, 8. Nov. 2007 (CET)
Danke, Boba. Was genau da meint ihr? Premia Admin 20:36, 8. Nov. 2007 (CET)
Kein Problem Premia. Also wenn du auf deine eigene Benutzerseite gehen willst, seis in der JP oder woanders. dann gehst du vermulich auf den link Premia, der oben rechts ist wo bei nicht angemeldeten Benutzern der Anmeldebutton ist. Daneben das Männchen, das meinen wir. Boba 20:41, 8. Nov. 2007 (CET)
Okay, den kann ich ändern. Gruß, Premia Admin 21:52, 8. Nov. 2007 (CET)
WIRST du ihn auch ändern? Dark Lord Disku 22:34, 13. Nov. 2007 (CET)

Galaxiskarte die zweite

Hallo Jedipediabenutzer. Mir ist aufgefallen, dass vor längerer Zeit der Vorschlag über eine Galaxiskarte gekommen ist. Es stand auch, dass es technisch warscheinlich nicht möglich sei. Doch ich hab die Lösung: Mit dem Programm MS Mediator könnte man das einrichten. Die gewünschte Zoom-Funktion wird warscheinlich nicht gehen, aber man könnte es so machen, dass, wenn man auf einen Planeten klickt, die Information bzw. der Artikel über den jeweiligen Artikel erscheint. Allerdings, alleine würde ich für das min. 1 Jahr brauchen. Deshalb bräuchte ich Mithelfer, damit das zum Stehen gebracht werden kann. Aus der Rechtlichen Sicht (LucasArt) weiß ich nicht ob dies gestattet sei. MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 19:35, 20. Nov. 2007 (CET)

Hm! Hört sich gut an... Besser wäre aber, wenn der jeweilige Planet-Artikel auftaucht, sobald man auf die Karte klickt. Ist das Programm aber überhaupt Wiki-kompatibel, d.h. lässt sich hier sowas überhaupt einbinden?
Ich zweifle auch an der Zuverlässigkeit einer solchen Karte, da nicht zu jedem Planeten die genauen Positionen bekannt sind.
Gruß Anakin Skywalker Admin 20:00, 20. Nov. 2007 (CET)
jain... es gibt wohl 2 offizielle Galaxiskarten... jedoch sind die gekippt, besser ist eine die man hier sehn kann. (und nein die ist net von mir) --Modgamers 20:03, 20. Nov. 2007 (CET)
Ja, das klingt schon sehr gut, aber auch mir stellt sich gerade die Frage der Wiki-Kompatibilität. An sich wäre das schon eine feine Sache, nur wo würden dann die Planeten auftauchen, deren Position nicht bekannt ist bzw. die nur am Rande in Romanen, Comics etc. erwähnt wurden? Die inoffizielle Karte ist auch hier bei Jedipedia einsehbar;) Gruß--General Grievous 20:07, 20. Nov. 2007 (CET)
Hmm, ich weiß nur, dass man erstellte Dateien, die mit Mediator gemacht sind, ins Internet stellen kann, allerdings mit Wiki-Kompalität, da weiß ich nicht genau. Und das mit dem Artikel einblenden wenn man draufklickt könnte meiner Meinung nach nur ohne Infoboxen gehn, da das Programm nicht die Programmierweiße eines Wikis verwendet. Das fertige könnte man dann einfach hochladen und dann als Link irgendwo hineintun.

Und das Problem mit den Positionen, hmm... ich bin nicht gerade einer, der jeden Planeten und seinen Standpunkt kennt. Mann könnte Abteilungen machen (z.B.: Äuserer Rand, Kernwelten...) Dann müsste man nicht mehr genau bestimmen, wo ein Planet steht. MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 15:01, 21. Nov. 2007 (CET)

Was ist das überhaupt für ein Programm? Kann man das irgenwo runterladen oder hast du das gekauft? Inaktiver Benutzer 15:17, 21. Nov. 2007 (CET)
Also, MS (=Microsoft) Mediator ist ein Programm, das man sich kaufen muss. Ich selbst bekomme es erst zu Weihnachten, also könnte ich nicht vor Weihnachten damit beginnen. Eine Testversion kann man sich allerdings downloaden, da bin ich mir aber nicht sicher ob man da Dateien abspeichern kann. Und dieses Programm hat bei mir im Informatik-Unterricht schon zwei Mal die Grafikkarte aufgehängt. MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 08:28, 25. Nov. 2007 (CET)
Ich glaube, aus der Karte wird nichts. Eine Datei von Mediator die sehr oft angeklickt wird, beeinträchtigt die Geschwindigkeit des Servers. Der Server würde schlimmstenfalls abstürzen. Schade. MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 10:56, 9. Dez. 2007 (CET)

Also ein (soweit ich weis) häuffig für Imagemaps verwendetes, professionelles Programm ist Adobe ImageReady. Hab damit selbst mal begonnen, eine Galaxiskarte zu ertellen, aber als ich den Plan verwarf, meine eigene Website zu erstellen ist das Projekt auch eingeschlafen. Auch hier stellt sich aber die Frage nach der Wiki-Kompatiblität. Eine andere aber viel mühseligere Möglichkeit wäre es, mit dem Wiki-syntax- Imagemap-werkzeug zu arbeiten. Hab ich auch schon mal versucht, in der dt. Wikipedia ist die dazu nötige MediaWiki-Erweiterung ImageMap ([1]) installiert, hier in der JP nicht. Damit lässt sich aber relativ einfach, aber sehr zeitaufwendig und mühsam eine wiki-kompatible Imagemap erstellen. Gruß, Anakin 22:10, 23. Jan. 2008 (CET)

Professionellerweise müsste man das mit Flash realisieren, Flash könnte interaktiv mit dem Wiki zusammenarbeiten, wäre aber nicht von allen benutzern editierbar. Flash ist eigentlich schrott, zu nix zu gebrauchen - außer man programmiert es mit Flex (seid kurzer Zeit hat Adobe Flex kostenlos freigegeben). Dazu müsste man aber über A, hervorragende Flashkenntnisse verfügen um es nicht zum Blindgänger werden zu lassen, und B einen Solchen Programmierer überhaupt erstmal auftreiben. Um ehrlich zu sein. Flash vernünftig Programmieren zu lassen ist arschteuer. Meine Agentur nimmt großen abstand von Flash weil viele probleme damit auftauchen können wenn es nicht vernünftig gemacht wurde. Andererseits kann Flash alles was ihr euch Wünscht. ließe sich einbinden und auch so schlank Programmieren das der Server keine Probleme damit bekommt. (Wenn jemand glaubt er könnte es mit Macromedia etc. gn8 - keine Chance das muss gecodet werden) Gruß --Mara 23:09, 26. Feb. 2008 (CET)

UC während Kandidatur

Es wurden Bedenken zur UC während einer Kandidatur geäußert, zwar in einem dekonstruktiven Ton, aber dennoch möchte ich gerne dieses Thema mit euch besprechen.

Welche Variante findet ihr besser?

1. Ein Artikel wird als Kandidat aufgestellt. UC kann während der Kandidatur zum Korrekturlesen gesetzt werden.

2. Ein Artikel wird als Kandidat aufgestellt. UC ist während der Kandidatur nicht erlaubt. Nach der Wahl können Korrekturen vorgenommen werden. War der Artikel gescheitert, können die 2 Wochen Sperrfrist für Korrekturen in Anspruch genommen werden und anschließend besteht die Möglichkeit den Artikel erneut als Kandidat aufzustellen.

Gruß, Premia Admin 18:05, 1. Jan. 2008 (CET)

Den Artikel durch Korrekturen zu verbesser erhöht dessen Chance, die Wahl zu bestehen, andererseits müssten diejenigen, die davor bereits abgestimmt hatte, ihre Meinung unter Umständen revidieren. Am besten wäre es wohl, das Korrektur-UC sofort bei Beginn der Kandidatur zu setzen, um dies zu vermeiden. Die Wähler können so die Korrektur abwarten und schließlich den korrigierten Artikel bewerten. Dies sollte als Bedingung gesetzt werden, damit nicht jemand am Ende der Kandidatur anfängt zu korrigieren und dies dann kaum noch zur Kenntnis genommen wird. Das Korrigieren zu verbieten halte ich auf alle Fälle für unsinnig, da der Artikel dadurch wie gesagt an Qualität gewinnt, und es die Wahl auch nicht störend beeinflusst, sofern es gleich am Anfang gesetzt wird. Gruß Kyle 18:14, 1. Jan. 2008 (CET)
Ich denke, das während einer Kandidatur von jedem verbessert werden können sollte. Wenn dann ein Korrektur-UC kommt, dann können andere nichts mehr ändern. Wenn jemandem also ein Fehler oder eine ungünstige Formulierung auffällt, dann kann er das nicht schnell beheben und wir eher kontra stimmen. Außerdem ist es ja auch möglich den Artikel durchzusehen, ohne, dass man ihn mit einem UC Blockiert.
Eine Möglichkeit wäre auch, UCs während Kandidaturen Zeitlich sehr eng zu begrenzen (z.B. während Kandidaturen höchstens 3 Stunden am stück UC).
Grundsätzlich finde ich die zweite von Premia genannte Variante besser. MfG - Cody 18:47, 1. Jan. 2008 (CET)
Ich finde auch, dass eine UC während der Kandidatur entweder sehr kurz oder eben gar nicht im nominierenden Artikel drin sein sollte. Wie Cody schon richtig bemerkte, können dann andere nichts mehr verbessern. Korrekturlesen sollte sich auf einige Stunden begrenzen oder man macht es an einem Stück ohne UC.
Gruß Anakin Skywalker Admin 18:57, 1. Jan. 2008 (CET)
Ein UC blockiert in gewissem Sinne den Artikel, das stimmt, aber beim Korrigieren dann ständig Bearbeitunskonflikte bekommen ist auch nicht gerade klasse... Was den Rest angeht habe ich meine Meinung ja bereits gesagt. Kyle 19:04, 1. Jan. 2008 (CET)
Dass das Korrektur-UC in Ciutric so lange drin war, war nicht beabsichtigt. Ich hatte mich völlig verschätzt, was die Dauer und den Schwierigkeitsgrad einer Korrektur bei dem Artikel anbelangt. Ein Korrektur-UC sollte - wie schon gesagt wurde - nicht länger als ein paar Stunden, maximal einen Tag im Artikel bleiben, was für jeden engagierten Korrektor eine angemessene Zeit darstellen sollte. Vielleicht könnte man eine spezielle Vorlage für das Korrekturlesen erstellen, die kein UC ist und damit auch keine Verwirrung bezüglich der Regeln aufkommen lässt.
Korrekturen während der Kandidatur zu verbieten, liefe völlig gegen das Wiki-Prinzip und den Sinn unserer Wahlen, nämlich die Qualität der Artikel und der Jedipedia selbst zu steigern. Einen Artikel mit möglicherweise offensichtlichen Fehlern 2 Wochen unverändert zu belassen, ist meiner Meinung nach ebenfalls vollkommen inakzeptabel.
Viele Grüße zum neuen Jahr! Ben Kenobi
19:22, 1. Jan. 2008 (CET)
Eine extra Korrektur-Vorlage ist eine gute Idee. Ein "abgeschwächtes UC", das auf einen Tag begrenzt ist. MfG - Cody 19:31, 1. Jan. 2008 (CET)
... und das möglichst schnell gesetzt werden sollte. Das hört sich gut, was soll denn in der Vorlage stehen? Einfach nur "Wird korrigiert von ..." anstatt "Wird bearbeitet von ..."' oder soll unten im Kasten noch extra darauf hingewiesen werden, dass es sich um ein begrenzt gültiges Korrektur-UC handelt? Statt des Baustellen-Bildes würde ich einen Rotstift vorschlagen. :) Gruß Kyle 20:22, 1. Jan. 2008 (CET)
Ich geb kein Pro, wenn in einem Artikel ein UC ist. Also wäre ich dafür, UC bei Wahlen zu verbieten. Kurz und knapp ;-) Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 17:15, 2. Jan. 2008 (CET)
Edit: Aber jeder sollte während einer Wahl den Artikel noch verbessern können, wie er will. Dafür braucht man kein extra UC. Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 17:16, 2. Jan. 2008 (CET)

Ansich wollt ich ja nichts dazu mehr sagen und da es auch eher um größere Bearbeitungen ging, welche das Erscheinungsbild des Artikels grundlegend verändern, und die Wahl somit verfälscht wird... aber egal. Da ihr euer Wahlsystem an die Wikipedia angelehnt habt, könnt ihr ja sicherlich auch einen Punkt übernehmen, denn die dort auch haben. Sollte es zu ungereihmtheiten die über Typos hinausgehn kommen und der Artikel muss nachbearbeitet werden, sollte man dies erst mit den Hauptautoren des Artikels bereden. Steht bei denen bei Vorbereitung (ein netter Punkt.. sollte man vielleicht übernehmen.) Naja... viel spass noch --Modgamers 18:00, 2. Jan. 2008 (CET)

Mir gefällt die Idee eine neue Vorlage für Korrekturen zu erstellen. Diese könnte auf die ersten drei Tage einer Lesenswert-Kandidatur und die erste Woche einer Exzellent-Kandidatur begrenzt werden. Zeitlich wäre wohl ein Limit von einer Stunde für Lesenswert und zwei oder drei Stunden für Exzellent sinnvoll. Folglich könnten wir eine Vorlage Korrekturlesen Lesenswert und eine Vorlage Korrekturlesen Exzellent erstellen, oder eine Vorlage Korrekturlesen in der alles drinsteht. Gruß, Premia Admin 16:13, 3. Jan. 2008 (CET)

Warum muss der ganze kram den WÄHREND der Kandidatur passieren? Geht die WElt unter, wenn man es davor macht? Lest euch mal durch was die schlauen Jungs in der WP geschrieben habebn: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Kandidaten_f%C3%BCr_exzellente_Artikel --Modgamers 16:17, 3. Jan. 2008 (CET)
Man sollte also mit der Kanidatur warten, bis die korrektur abgeschlossen ist? Hm, das hat natürlich seine Vorteile. Solange es eine Überarbeitung unter UC ist kann ja problemlos korriegiert werden, weil wegen des UCs ja noch gar nicht nominiert werden darf. Der Korrektor wäre damit nicht im Stress. Kyle 16:34, 3. Jan. 2008 (CET)

Eben, man pact ungefähr das, was die Wikipedia unter dem Punkt Vorbereitungen hat noch als extra Box in die Exze oder LWA Wahlbox auf der entsprechenden Seite ein. Ob wir nun auch ein Review einführen, ist eher nicht so wichtig, aber Zumindest die Punkte die im oberen Link, oder zumindest die Kriterien, welche sie bie Lesenswertkandidaturen aufgestellt haben, sollte man überdenken: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Kandidaten_f%C3%BCr_lesenswerte_Artikel --Modgamers 16:44, 3. Jan. 2008 (CET)

Vielleicht könnte man auch in die Tipps für Autoren mit hineinschreiben, dass man sich, sobald man mit einem größeren Artikel fertig ist, jemanden suchen soll, der ihn auf Fehler durchgeht. Erfordert halt viel Absprachen zwischen den Benutzern, aber ich glaube das kann der Community nicht schaden. :) Kyle 17:35, 3. Jan. 2008 (CET)

Ich habe die Kandidatur-Regelung nun in der Hinsicht erweitert, dass ein Artikel nur dann UC für Korrekturlesen gesetzt werden darf, wenn das Korrekturlesen nicht mehr als einige wenige Stunden in Anspruch nimmt und die Vorlage anschließend wieder entfernt wird. Ein generelles UC war ohnehin schon während einer Wahl unzulässig. Gruß, Premia Admin 18:27, 17. Feb. 2008 (CET)

Neueste Auszeichnungen

Ich habe gerade gesehen, dass Kyle die Lesenswert-Wahlseite (oder wie man das nennt ) soeben archiviert hat. Dummerweise wollte ich gerade sehen, wie die Wahlen abgelaufen sind, aber ich habe nicht mehr im Gedächtnis, wie der Artikel hieß, den ich nachschauen wollte. Wie wäre es mit einer Seite, auf der die letzten Auszeichnungen und/oder die letzten gescheiterten Wahlen aufgelistet sind? Man muss ja nicht gleich die Diskussion darüber hinschreiben, sondern nur die einzelnen Artikel aufzählen. Die könnten dann eine Woche da bleiben und dann werden sie rausgenommen. Mit den letzten gescheiterten Wahlen wäre das hilfreich, dass Artikel nicht mehrmals hintereinander in kurzem Zeitraum nominiert werden. Das andere (letzte Auszeichnungen) ist eigentlich nur ein sinnfreier Vorschlag, weil ich manchmal die Namen der Artikel vergesse. So eine Seite könnte man neben den Wahlen plazieren.
Was sagt ihr dazu? Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 13:52, 9. Jan. 2008 (CET)

Klingt gut, aber wird langsam ein bisschen viel Arbeit: Raus tun aus der Diskussion, Exzellentvorschlag auf der betreffenden Seite löschen und Exzellentsymbol hintun, Diskussion auf die Diskussionsseite des Artikels packen und noch einen Eintrag in diesem Register vornehmen...
Ich fänds auch schön, wenn irgendwo (z.B. in der Liste der lesenswerten/exzellenten Artikel oder ins Portal) die "Newcomer" zu sehen sind (die fünf neusten exzellenten/lesenswerten Artikel).
Gruß, --das Zamomin 14:11, 9. Jan. 2008 (CET)
Also ich bitte dich, Zamomin, so viel Aufwand ist das nun wirklich nicht. :) Sowas wird mit der Zeit ganz einfach Routine, so empfinde ich das zumindest, da ich ja regelmäßig solche Wahlbeendigungen vornehme. Das mit den Newcomern bzw. Hinweisen zu den letzten gelaufenen Wahlen klingt auch für mich nicht schlecht, die genaue Umsetzung müsste halt noch besprochen werden. Warten wir aber erstmal die nächsten meinungen dazu ab, vielleicht kommen ja noch Sachen, an die wir noch gar nicht gedacht haben. Gruß Kyle 14:26, 9. Jan. 2008 (CET)
Wozu gibt es die Versionsgeschichte? Wir wollen hier keine offenen Türen einrennen... Ben Kenobi
14:56, 9. Jan. 2008 (CET)
Ich hab noch nie eine Wahl beendet, von daher dachte ich immer, dass wäre mehr Arbeit (sieht für mich jedenfalls so aus, wenn ich den Artikel auch noch beobachte).
@ Ben: Stimmt allerdings, aber es werden ja auch ständig neue Stimmen abgegeben, sodass man manchmal vielleicht etwas kramen muss. Einfacher wär es auf jeden Fall!
Gruß, --das Zamomin 16:08, 9. Jan. 2008 (CET)
Ja, sicher wär das einfacher, aber wir müssen uns einfach die Frage nach der Rentablität und dem Sinn der ganzen Sache stellen. Wie oft kommt es denn schon vor, dass man den Aufgang einer Wahl versäumt, einem der Artikelname wirklich nicht mehr einfallen will und dann in letzter Zeit noch so viele neue Beiträge verfasst wurden, dass es eine so große Sache wäre, die Versionsgeschichte zu durchforsten? Außerdem ist es gerade bei den Abstimmungsseiten kein allzu großes Problem, sich in den Versionen zurechtzufinden, da wirklich bei jedem Beitrag steht, welcher Abschnitt bearbeitet wurde und es außerdem meistens in der Zusammenfassungszeile angegeben wird, wenn ein Artikel die Wahl bestanden /nicht bestanden hat. Daher ist es doch wirklich unsinnig, sich diese zusätzliche (unnötige) Arbeit zu machen. Gruß, Anakin 20:09, 9. Jan. 2008 (CET)
Genau... man kann einfach in den Versionen nach den letzten Wahlbeendigungen suchen.
Außerdem kann man einfach mal einen Blick in die Kategorie Lesenswert oder Exzellent werfen und auf die Weise seinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen.
MfG - Cody 20:14, 9. Jan. 2008 (CET)

Nun, ich hab es dann doch gemacht. Die Statistik für Lesenswerte Artikel könnt ihr hier und für Exzellente Artikel hier einsehen. Ben Kenobi

19:20, 22. Jan. 2008 (CET)
  • Das sind tolle Übersichten! Gut gemacht, Ben ;-)Andro Disku 20:10, 22. Jan. 2008 (CET)
  • In Tabellologie (sorry das Wort musste ich mir jetzt zusammenbasteln --)) ist Ben einfach ein unschlagbarer Meister. Nichts ist kommensurabel mit der Genialität dieses Mannes (jaja ich weiß, aber man wird ja wohl mal schleimen dürfen :P ^^). Boba (FAQ) 22:34, 23. Jan. 2008 (CET)
OK, Boba - was hast du ausgefressen? ;-) Ben Kenobi
23:21, 23. Jan. 2008 (CET)
Ich wollt nur mit meinen tollen wörtern angeben ^^Boba (FAQ) 20:27, 25. Jan. 2008 (CET)

Archiv:xyz

Ich habe bei wikia ein wiki gehostet. Dort habe ich einen Namensraum Archiv beantragt und auch bekommen. Dieser kennzeichnet Archivseiten. Und das ist mein Vorschlag: Man könnte ja auch hier in der JP so einen Namensraum erstellen.Wenn ich in der Vorlage:Archiv auf einen Link klicke, soll dann im Reiter oben Archiv stehen. Ich weiß auch berreits, wie man da den Quelltext anpasst (siehe hier) MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 20:01, 24. Jan. 2008 (CET)

Gewünschte Artikel

Ich hab in einem anderen Wiki was entdeckt. Das zeigt an, wie oft Links auf Seiten erstellt wurden, welche nicht existieren. Man sieht damit, welche Artikel unbedingt mal erstellt werden sollten. Ist denk ich mal keine schlechte Idee und könnte man überlegen... Pandora Diskussion 19:46, 25. Jan. 2008 (CET)

Das gibt es auch hier und ist bei Spezialseiten zu finden. Häufig verlinkte Seiten auf 500 Stellen, Seiten durchblättern und das Rote sehen. --Darth Vader 19:55, 25. Jan. 2008 (CET)
Geht sogar noch einfacher: Bei den Spezilseiten auf Spezial:Gewünschte Seiten klicken und du hats es. Gruß Admiral Ackbar 20:11, 25. Jan. 2008 (CET)
Genau das hatte ich doch gesucht ^^--Darth Vader 20:18, 25. Jan. 2008 (CET)
  • Beschämt in die Ecke stell* Super, genau das wollte ich... Pandora Diskussion 20:28, 25. Jan. 2008 (CET)

Neues Benutzersystem

Zu Erst einmal möchte ich einleitend sagen, dass mir im Laufe des Jahres die Wahlen zu Exzellenten Artikeln immer fremder geworden sind und ich deshalb schon Ewigkeiten davon distanziert habe. Doch nun hat es mich doch angeregt, hier meine Verbesserungsvorschläge zu posten.

Damit das hier erstmal strukturiert abläuft und so weiter, möchte ich erstmal erwähnen das ich niemanden etwas böses möchte. Der Name dient nur zur Sachdarstellung. Mir ist klar, dass ich altes schon einmal besprochenes wieder neu aufgreife. Modgamers hat kritisiert, dass sein Artikel von Ben Kenobi während einer Kandidatur geändert wurde. Da es keine wirklichen Richtlinien gibt, die effektiv durchgesetzt werden oder noch zu lasch formuliert sind, hat sich das ganze zu einem großen Problem hochgeschaukelt. Dazu gab es bei einem anderen Artikel Probleme, die bei der Exzellent-Abstimmung auftraten, aufgrund von verschiedenen Auffassungen wie Quellen, Schreibkünste und Relevanz. Ich denke, dass solche Punkte wichtig sind, wenn auch bezüglich des Punktes Relevanz zu Recht keine wirkliche Einigkeit erklungen ist, da es halt in einer solchen Wiki nur auf dem Papier möglich ist das einzubinden, da der subjektive Eindruck zählt.

Ich möchte allgemein ein neues System vorschlagen, was einige bestimmt von der Art aus Spielen mit Allianzen, Gilden und sonstigem Adäquatem, kennen. Es handelt sich um ein Ratssystem, was ein wenig einem Rangsystem in der Umsetzung gleicht. Neben den Admins, die ihren Rang natürlich voll behalten, sollte es einen Rang eines „Moderators“ (wie aus Foren) geben, der für mich alle Top 15 Bearbeiter + Admins einschließt. (oder einfacher, alle die 2000 Edits erreicht haben)

Diese Leute haben das besondere Recht, bei den Kandidaturen ihre Stimme einzubringen. Somit erhalten alle Abstimmungen eine passendere Wertung, da nur Leute die Lange dabei sind, ihre Subjektivität einbringen und den Informationsgehalt richtig deuten. Das selbige gilt für den Vorschläge-Bereich. Dort sollen bald nur noch der ausgewählte Stamm solche Vorschläge ordentlich diskutieren können, um die Jedipedia zu verbessern.

  • Eine Funktion des ganzen ist, dass die ganzen 50 Edit Nutzer angeregt werden, richtige Beiträge zu bringen und somit wäre schon einmal formal eine Qualitätssteigerung dabei.
  • Zweite Funktion ist, dass sich die Produktivität erhöht und es wieder einen wirklichen Stamm gibt, der quasi die Jedipedia nach oben arbeitet.

Meine Idee wäre es, das Forum oder eine ähnlich aufgebaute Konstellation von Seiten zu erschaffen, wo dann gezielt über etwas debattiert werden kann. Weil mir fällt oft auf, dass Vorschläge nicht wirklich gut abgestimmt werden und man zu schnell ein Ende darunter zieht. (hoffentlich nicht auch hier) Insgesamt wird davon profitiert, dass spezielle Grundrechtlinien genau durchgesetzt werden, sodass so Missverständnisse wie Modgamers geänderter Artikel vermieden werden. Dazu man sich immer an diese Leute wenden, die eben neue Regeln machen, wie auch oben angedeutet mit den Exzellent-Abstimmungen.

Sinn der Diskussion des Vorschlags ist, dass dieser verfeinert wird und gleich Missverständnisse ausgeräumt werden.

  • - Ich wurde schon angehalten, dass die Aktiven der Top 25 nur noch ca. 17 wären, was dennoch genug wären, da das Ziel ja eine gut sortierte „Elite“ sein soll.
  • - Das das bisherige System ins Schwanken gerät, ist ja auch das Ziel. Mögliche Sachen wie, dass es feindlich gegenüber neuen Benutzern wäre, sind Schwachsinn.
  • - Das Ratssystem ist nur ein belangloser Name. Die Funktion beläuft sich darauf, dass es was direkt hinter den Admins gibt, mit minimal höheren Rechten, die bei wichtigen Sachen wie Vorschlägen und den Exzellent-Abstimmungen mitwirken.

Also bitte nicht gleich ablehnend sein, sondern erstmal diskutieren. --Darth Vader 17:01, 27. Jan. 2008 (CET)

Ein gut durchdachter Vorschlag, aber ich bin der Meinung, dass das nicht nötig ist. Das meiste funktioniert ganz gut. Die Abstimmungen laufen (fast) immer "friedlich" ab und es kommt zu nachvollziehbaren Ergebnissen, Artikel werden werder von der Masse durchgenickt, noch konsequent ausgebuht. Was Diskussionen angeht, bin ich der Ansicht, dass das wenig verändern würde. Das Maß an Aktivität ist an der Spitze ähnlich, wie über alle Autoren gesehen. Nur, weil nur noch wenige diskutieren dürfen, wird nicht mehr oder besser diskutiert, an den meisten Diskussionen nehmen sowieso nur bis zu zehn Leute teil.
Die Überwachung der Abstimmungen und der Diskussionen gehört zu den Aufgaben der Admins, die das wie ich finde gut und durchaus in ausreichendem Maße tun. Sollten die Admins das aber nicht mehr schaffen oder die Arbeit mehr verteilen wollen, dann sollten zusätzliche Admins ernannt werden und kein neuer "Rang" eingeführt werden.
MfG - Cody 17:25, 27. Jan. 2008 (CET)
Du hast dir wirklich viele Gedanken zur Verbesserung der Jedipedia gemacht, Vader, und dafür möchte ich mich erst einmal bei dir bedanken. Allerdings muss ich mich Codys Meinung anschließen und möchte hinzufügen, dass Jedipedia eine freie Enzyklopädie ist, d.h. dass die Abgrenzung der Lesenswert- und Exzellentwahlen auf einige wenige Benutzer die Jedipedia zu einem privaten "Verein" machen würde. Für das Problem von Bearbeitungen während einer Abstimmung sollten wir einen anderen Lösungsansatz anstreben. Gruß, Premia Admin 17:46, 27. Jan. 2008 (CET)
Kein Problem... 4 Überschriften weiter oben befindet sich die eingeschlafene Diskussion... --Modgamers 17:54, 27. Jan. 2008 (CET)

Die angesprochenen Probleme möchte ich nach dieser Diskussion sowieso richtig diskutieren. Nun geht es mir erstmal um das System, was es einfacher macht, solche Sachen durchzusetzen und nicht einschlafen zu lassen! Habe schon eine Kompromissidee, aber nun lass ich erstmal reden zu Wort kommen. --Darth Vader 18:03, 27. Jan. 2008 (CET)

Also, wenn ich mir mal die drei Antworten ansehe, dann lese ich daraus, dass dein Vorschlag, so wie er ist nicht zu gebrauchen und abgelehnt ist. Wenn du noch weiter Vorschläge und/oder Kompromissideeen hast, dann solltest du die sagen, eine Diskussion schläft dann ein, wenn keine neuen Argumente oder Ideen kommen. MfG - Cody 19:22, 27. Jan. 2008 (CET)
Also ich finde das mit den Abstimmungen wäre eine Sache, die man sich nochmal ankucken könnte... Das mit den Vorschlägen fände ich dagegen überhaupt falsch. Manchmal ist es grad gut, wenn Leute, die noch nicht so im System drin sind Vorschläge machen, weil dann mehr neues rein kommt...Pandora Diskussion 23:09, 27. Jan. 2008 (CET)
Hmm... ich sage einmal, dass es ja eh recht gut funktioniert. Ich finde aber nicht, dass es nötig ist einen extra Rang einzubauen. Und wegen den Artikel-Wahlen, dass find ich auch ned wirklich nötig, da es sein kann, dass ein riesen Star wars Fan der schon unzählige Bücher gelesen hat und so ziemlich viel weiß auf die JP stoßt und dann bemerkt er, dass er nicht berechtigt ist, einen guten Artikel zu bewerten. Und das mit den Vorschlägen.... da schließe ich mich Pandora an. Im Gesammten finde ich das nicht wirklich nötig. MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 18:44, 29. Jan. 2008 (CET)

Deutsche Sprache bei der Suche

Wenn bei der Suche kein Artikel gefunden wird, erscheint der Satz: Wenn du dich mit dem Thema auskennen, kannst du selbst die Seite „...“ verfassen. Dass sehr gute Deutsch... (Vermutlich hat da mal jemand Sie in du veränderte und den Rest nicht angepasst.) Wie kann man das in Ordnung bringen, den das wirft wirklich kein gutes Licht auf uns. Gruß Admiral Ackbar 18:51, 10. Feb. 2008 (CET)

Danke für den Hinweis, Ackbar! Ich habe es korrigiert.
Gruß Anakin Skywalker Admin 18:56, 10. Feb. 2008 (CET)
Gut, so ist es besser. Gruß Admiral Ackbar 18:59, 10. Feb. 2008 (CET)

Bewertungen von Büchern

Hallo Jedipedianer! Mir ist eine gar nicht so schlechte Idee gekommen, nämlich das auf dem Artikel eines Buches bzw. eines Romans Eine Überschrift am Ende des Artikels namens Buchbewertung steht. In diesem Abschnitt können Benutzer die das Buch bereits gelesen haben, ihre Meinung zu dem Buch/Roman abgeben. So haben auch die Benutzer, die sich ein neues Star Wars Buch kaufen wollen, aber nicht wissen welches, einen Überblick über die Bücher und können so sehen, wie beliebt ein Buch ist oder weniger (was nur selten der Fall ist denke ich ;-)). Ich habe auch schon eine Idee entwickelt, mit der man das alles übersichtlich gestalten kann. Eine Vorschau davon ist gleich hier:

Bewertung Kommentar
Pro Pro: , Kontra Kontra: , Neutral Neutral: Die Bewertung/Meinung des Benutzers über dieses Buch.


Was haltet ihr davon?? MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 17:49, 16. Feb. 2008 (CET)

Sowas in die Richtung hatte ich auch schon mal gedacht, nachdem ich Skywalkers Rückkehr am lesen war und dann von allen bemitleidet worden bin... Generell find ich die Idee Pro Pro: Pandora Diskussion 17:57, 16. Feb. 2008 (CET)
Solche Bewertungen sind immer eigene Meinungen, und diese gehöhren nicht in den Artikelnamensraum. Man könnte höchstens auf dem Literaturportal eine Unterseite einrichten, wo Bücher bewertet werden, aber nicht in den Artikeln. Gruß Admiral Ackbar 18:02, 16. Feb. 2008 (CET)
Ja also im Artikelnamensraum geht das wirklich nicht. Aber in einem Portal halte ich das für eine gute Idee, sowas in der art hatte ich mir auch schonmal überlegt..--Yoda41 Admin 18:24, 16. Feb. 2008 (CET)
Die Idee hat wirklich was. Mich persönlich würde es sehr interessieren, was andere von den diversen SW-Büchern halten, da ich selbst noch nie eins gelesen habe aber mir gerne mal welche zulegen würde. Gruß, Kyle 18:29, 16. Feb. 2008 (CET)
Im Artikelnamensraum geht das auf keinen Fall, weil die eigene Meinung den Grundsätzen einer Enzyklopädie widerspricht. Außerdem ist es nicht die Aufgabe einer solchen, da es zahlreiche Seiten gibt, die sich auf Buchbewertungen ausrichten. Besucher werden daher wohl eher Amazon.de oder die Kollegen von StarWars-Union.de aufsuchen, wo es zu jedem Buch einen eigenen Thread im Forum gibt.
Gruß Anakin Skywalker Admin 18:42, 16. Feb. 2008 (CET)
Besser als Little Ani hätte ichs auch nicht verfassen können...--Darth Vader 19:36, 16. Feb. 2008 (CET)
Pro Pro: : Das wäre wirklich – soferns es nicht im Artikel-Raum steht – eine sehr gute Idee und kann den Bunutzern helfen, Meinungen vor dem Kaufen und Lesen von Star Wars Büchern einzuholen. Daran wäre ich auch selber sehr interessiert. Gruß – Andro Disku 19:41, 16. Feb. 2008 (CET)

@Ani Ja klar, es gibt viele andere Seiten, die Bücher bewerten, aber grade wenn es um etwas wie Star Wars geht findet man in den gewöhnlichen Quellen oft sehr unqualifizierte Beiträge. Auf einer Plattform wie der Jedipiedia kann man egtl sicher gehn, dass nicht einfach nur stupide das Szenario kritisiert wird, sondern sich fachlich relativ kompetent mit dem Thema auseinander gesetzt wird. Pandora Diskussion 19:58, 16. Feb. 2008 (CET)

Sicher ist es nicht unsere vorrangige Aufgabe, SW-Literatur zu bewerten, aber wenn wir uns strikt daran halten würden, dürften wir auch keine Buchempfehlungen im Portal aussprechen. :) Ich sehe den Sinn des ganzen vor allem darin, dass es den Literaturbereich attraktiver machen wird - was unserem Wiki ja wohl kaum schaden dürfte. Solange das ganze außerhalb des Artikelnamensraums stattfindet und sich ein paar belesene Benutzer finden, die sich draum kümmern, sehe ich kein Problem bei der Sache. Ich bin nach wie vor dafür. Gruß, Kyle 20:09, 16. Feb. 2008 (CET)
Um das kümmern geht es auch nämlich. Die verschiedenen Portale waren anfangs auch eine gute Idee und jeder meinte, dass man das unbedingt einführen sollte. Aber wer wartet und aktualisiert das ganze nun noch? Bis auf einmal, sind die Literaturempfehlungen immer von mir aktualisiert worden. Das ist nicht schlimm, weil es eigentlich ja nicht unsere Aufgabe ist, Empfehlungen auszusprechen. Aber problematisch ist halt, wer sich langfristig darum kümmert. Und da das mit einem nicht zu unterschätzendem Zeitaufwand verbunden wäre, sollte man davon absehen, zumal es im Web genügend Seiten gibt, die darauf ihr Hauptaugenmerk legen oder von denen es eher erwartet wird. Ich glaube nicht, dass alle Kommentare so qualifiziert und fachlich sein werden, wie du es vielleicht erwartest, Pandora.
--Anakin Skywalker Admin 20:22, 16. Feb. 2008 (CET)
Sorry Pandora, aber auf größeren Seiten findet man viel mehr Stimmen die man nach seinem Menschenverstand überprüfen kann. Ohne die Filme und die Spiele, die einem eine gewisse Atmosphäre erstellen, sind die Bücher wirklich crap. Jeder der etwas niveauvolles Lesen möchte, macht um diese Bücher eine große Wende. Hier fehlt jegliche Redaktion und Unparteiigkeit, denn hier wird ein Artikel zwangsläufig (wie beim Fußball) mit Vereinsbrille bewertet. --Darth Vader 20:27, 16. Feb. 2008 (CET)
Wir sind ein Lexikon und der Lexikonteil sollte auch die meiste Aufmerksamkeit bekommen. Ich bin der Meinung, dass es es völlig reicht, wenn man sich hier über den Inhalt informiert wird. Für bewertungen gibt es andere Seiten. Die JP ist kein Diskussionsforum. MfG - Cody 20:42, 16. Feb. 2008 (CET)

Gallery

Kann man die Gallerys erweitern das anstatt 4 Bilder, 5 oder 6 Bilder nebeneinader passen. Denn bei Großen Galleryen z.B. Galerie der Jedi ist rechts von der Gallery noch einiges an Platz. Man könntet sich dadurch einiges an skrollen ersparren. Gruß Darth Schorsch 20:05, 20. Feb. 2008 (CET)

Nein, das wäre nicht so gut, da es von der Bildschirmauflösung abhängt, wie viele Bilder nebeneinander passen würden. Bei mir würden zwar auch noch welche hinpassen, aber das ist eben nicht bei jedem so. --Finwe Disku 20:08, 20. Feb. 2008 (CET)

Baustelle der Woche

Sollte man das Feld Baustelle der Woche nicht mal aktualisiren den es heißt ja Baustelle der Woche und nicht Baustelle des Monats.--Lord AnakinDiskussion 17:14, 23. Feb. 2008 (CET)

Kannst du gerne machen. Gruß Admiral Ackbar 17:25, 23. Feb. 2008 (CET)
Wie wäre es denn, wenn wir es einfach zu Baustelle des Monats umbennen (-: Pandora Diskussion 18:07, 23. Feb. 2008 (CET)

Ja kann ich machen--Lord AnakinDiskussion 19:28, 23. Feb. 2008 (CET) Soll ich oder soll ich nicht?--Lord AnakinDiskussion 13:15, 24. Feb. 2008 (CET)

Ja, kannst du gerne machen. Bestimme einen neuen Artikel. --Finwe Disku 13:26, 24. Feb. 2008 (CET)

Äh...wie macht man das ?--Lord AnakinDiskussion 13:51, 24. Feb. 2008 (CET)

Um genau zu sein ist die Baustelle der Woche bereits seit Dez.2007 die gleiche.Warum kümmern sich da so wenige Leute drum? MfG,Dunkler Meister Jooruz C'Baotth 14:08, 24. Feb. 2008 (CET)
Wahrscheinlich hats immer jemand gemacht, und der hatte dann keine Zeit mehr... Kann ja gerne jemand übernehmen. Pandora Diskussion 15:46, 24. Feb. 2008 (CET)
Hehe, guck dir mal an, wie die Seite bei "bearbeiten" aussieht-daraus werden ja (fast) nur experten schlau. Wo und wie soll man da ne neue Baustelle eintragen? MfG,Dunkler Meister Jooruz C'Baotth 16:36, 24. Feb. 2008 (CET)
Wieso, ist doch oben genau erklärt, wie das funktioniert...Pandora Diskussion 17:01, 24. Feb. 2008 (CET)
Uups...ich habe auf der Portalseite auf bearbeiten geklickt, und den Link unter der Baustelle nicht gesehen! SRY! MfG,Dunkler Meister Jooruz C'Baotth 17:07, 24. Feb. 2008 (CET)

Auftritte und Quellen

Als ich in der Wookieepedia herumgestöbert habe, ist mir aufgefallen, dass man hier eine Spalte von wirklichen Quellen und eine gesonderte für Auftritten der Figuren, Organisationen etc existiert. Vielleicht sind wir auch schon so weit, so etwas einzuführen. Hobby-Autor Gizor delso 21:17, 26. Feb. 2008 (CET)

So wie du das schilderst, klingt das nach kopieren, denn irgendwie kann ich nicht wirklich einen Vorteil erkennen, ob man nun Sekundärliteratur von Romanen, Comics und Filmen trennt oder eben alles unter einen Abschnitt schreibt. Letztendlich wird alles als Quellen herangezogen und so ist es auch nicht verkehrt, sie unter einem solchen Abschnitt zusammenzufassen. Sehr gerne kann die Quellenlage auch um Einzelnachweise präziser gestaltet werden.
Gruß Anakin Skywalker Admin 21:32, 26. Feb. 2008 (CET)
Es hat nur von Vorteil, dass man quasi erkennt, wo der Charakter überall genannt wird bzw. vorkommt. Quellen sind wirkliche Quellen, vorher der Textbezug kommt bzw. aus welchen Quellenbüchern der Text stammt.--Darth Vader 22:34, 26. Feb. 2008 (CET)

Ihr soltet doch wissen, dass sich unsere Quellensysteme deutlich untescheiden. Auch wenn es Vorteile haben kann, das Leute sehen wo ein Artikelinhalt überall vorkommt. Doch ist es geradezu wichtiger (und ich find auch sinnvoller) für Authoren zu sehen, welche der Auftritte schon im Artikel erfasst wurde. Außerdem find ich es ziemlich bescheiden jeden stuss von der WP zu übernehemn, nur weil dies haben. Dennoch hoffe ich das ihr mitbekommen habt, wieviel schwachsinn dort teilweise in den letzten Beiden Abschnitten der Artikel verzapft wird. Dort fließt soviel Fandom rum wie sonst wo. --Modgamers 23:01, 26. Feb. 2008 (CET)

Okay, war nur eine Frage, dann hätten wir das Thema ja abgehakt. Trotzdem würde ich von dir Modgamers gerne wissen ob du mit dem Fandom, die Fan-Spekulationen meinst, die ich für ganz interessant halte.--Gizor delso 20:20, 27. Feb. 2008 (CET)

Ja mein ich, nur haben die nichts in Artikeln verloren, und sollten wenn überhaupt nur im HdK bereich erwähnt werden. --Modgamers 20:33, 27. Feb. 2008 (CET)

*.svg Dateien zulassen

Liebe Jedipedianer! Ich wollte gerade ein *.svg Icon hochladen, das ich selbst erstellt habe, doch da kam folgende Meldung: *.svg ist ein unerwünschtes Dateiformat. Erlaubt sind ..... Ist es irgendwie möglich, dass man *.svg Dateien hochladen kann?? MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 10:58, 2. Mär. 2008 (CET)

Nimm eines der zugelassenen Formate, das reicht für alle hier zu erwartenden Verwendungen vollständig aus. Für bewegte Bilder bitte *.gif und für freigestellte *.png verwenden. Normale Bilder wie gehabt möglichst nur als *.jpg. Ben Kenobi
13:32, 2. Mär. 2008 (CET)

Neue Benutzergruppe → Helper

Hallo Jedipedia! Wie ich schon seit langem bei wikia sehe, dass es dort die sogenannten Helper gibt, habe ich mir gedacht, sowas auch hier in der JP einzurichten. Diese spezielle Gruppe beinhaltet die User, von denen man weiß, dass sie sich gut mit dem wiki-syntax auskennen und keinen Schaden mit diesen Rechten verüben. Ich habe mir wegen den Rechten auch schon was überlegt: Helpers dürfen:

  • Seiten verschieben
  • Seiten schützten
  • Seiten löschen (NUR WENN WIRKLICH NÖTIG)


Was haltet ihr davon? MfG CC Gree Diskussion | Hilfsbrigade 13:49, 10. Mär. 2008 (CET)

Ist das denn nötig? Zum löschen und schützen, haben wir die Admins, verschieberechte kann man beantragen... Pandora Diskussion 13:57, 10. Mär. 2008 (CET)
BK:
Nun, meiner Meinung nach hätten sich die Admins wohl bereits um eine entsprechende Regelung gekümmert, falls es dafür Bedarf geben sollte - und falls so etwas überhaupt machbar ist. Außerdem glaube kaum, dass ein zusätzlicher Status von Nöten ist. Es dürfte doch ausreichen, neue Administratoren zu ernennen, sobald weitere Kräfte gebraucht werden. Einen Zwischenstatus halte ich jedenfalls nicht für sinnvoll. Gruß, Kyle 14:01, 10. Mär. 2008 (CET)
Ich teile Pandoras und Kyles Meinung. Zusätzlich würden bei so einem Zusatz viele Nutzer nur danach streben, einen solchen zu erreichen. Im Allgemeinen halte ich eine Rangordnung (mit Außnahme der Admins als "Spitze") in unserem Projekt nicht für sinnvoll. Inaktiver Benutzer 14:31, 10. Mär. 2008 (CET)
Ich kann Verwaist30s und Kyles Aussagen nur unterstreichen. Ich finde nämlich auch, dass überhaupt kein Bedarf besteht, eine zusätzliche Benutzergruppe einzuführen. Move-Rechte kann man bisweilen ganz einfach beantragen. Es kommt so gut wie nie vor, dass eine Seite geschützt werden muss und wenn, dass ist dieser magere Aufwand auch von uns Admins zu bewältigen. Die gleiche Meinung habe ich über das Recht, Seiten zu löschen. Also halte ich eine zusätzliche Benutzergruppe für unser Wiki für unnötig, da einfach kein Bedarf besteht. Bei anderen Projekten mag es vielleicht passen, aber in dieser Hinsicht funktioniert es auch mit der bisherigen Organisation recht gut.
Gruß Anakin Skywalker Admin 20:39, 10. Mär. 2008 (CET)
Also wir haben schon so oft über sowas diskutiert. Mal hieß es Helper, mal hieß es Hilfsbrigarde mal hieß es Ratssystem, aber immer wieder wurde es abgelehnt...
Ich bin der Ansicht, es hat sich nicht viel geändert, was sowas nötig machen könnte, die Admins machen ihre Arbeit gut und wenn sie hilfe brauchen, werden neue ernannt. Alles was ein "Helper" meiner Meinung nach braucht ist der Wille, die Möglichkeit und das Wissen um zu Helfen. Finden können die, die Hilfe brauchen solche Leute z.B. wenn sie von jemandem begrüßt werden oder wenn sie länger dabei sind werden sie wissen wen man fragen kann.
Kurz gesagt, ich stimme den anderen zu, wir brauchen sowas nicht. MfG - Cody 20:54, 10. Mär. 2008 (CET)
Also ich finde die Idee gut --Lord AnakinKonferentzraum 19:08, 16. Mär. 2008 (CET)

Werbung

In Jedipedia_Diskussion:Events/Jedi-Con_2008#Sehr_gelungener_Rückblick kam das Thema auf, ob wir Werbung brauchen. Die Antwort ist natürlich ja, denn die Kosten für das Webhosting müssen gedeckt werden, um Jedipedia zu betreiben. Wie Mara schon richtig aufgeführt hat, erleidet Google einen Rückgang im Adsense-Programm, weshalb Vorschläge über Alternativen sicherlich nicht verkehrt sind. Eine Idee wäre z.B. die stärkere Einbindung von Amazon, allerdings bin ich hier auch wie viele andere gegen eine direkte Einbindung in Artikel. Gruß, Premia Admin 01:22, 1. Apr. 2008 (CEST)

Da ich einer von diesen vielen anderen bin, die du genannt hast, wäre auch mir eine Alternative außerhalb der Artikel lieber. Denkbar wäre es - wenn man dennoch Amazon einbeziehen möchte - dies in unserem Literatur-Portal zu tun, z.B. in Kombination mit Buchempfehlungen. Etwas ähnliches wäre vielleicht auch im Bereich der Videospiele denkbar, wobei mir persönlich kein großer Software-Versand o.Ä. bekannt ist. Allerdings würde dies vorraussetzen, dass belesene - oder bespielte ;-) - Leute diese Abteilungen pflegen und aktualisieren; ein Problem, das meines Wissens in den letzten Monaten schon einmal angesprochen wurde. Desweiteren wären eventuell (dezente) Werbeflächen für Fanshops und dergleichen denkbar, man müsste sich wohl nach potentiellen Partnern umsehen. Das ist im Moment alles was mir dazu einfällt, vielleicht lässt sich ja etwas davon umsetzen. Gruß, Kyle 12:16, 1. Apr. 2008 (CEST)
Meine grobe Schätzung ist das Google Adwords so 30 - 50 dollar ausspuckt. kommt ganz drauf an. Eventuell wäre ein fixer Werbepartner keine Blöde idee. Ich denke da zB an Gamezeitschriften, Onlineanbieter u.ä. D.h. GoogleAdwords müsste gehen. Weil es Quasi der einzige Platz ist. Ein weiteres Problem ist auch der Dollarkurs. Der fällt und fälllt. somit wird es eh immer weniger wert. Vielleicht wäre ein Modell mit zwei oder drei fixen Werbepartnern stabiler. Jedipedia könnte auf grund der relevanz und mit stabilen Zahlen und der jungen Leserschaft durchaus interessante Werbepartner an Land ziehen das man mit ca. 30 bis 50 Euro im Monat rechnen kann. Weiterhin gibt es Möglichkeiten bei eher dupiosen anbietern. Das nennt sich Linkaging. Außerdem könnte Jedipedia über ein Stabiles Newssystem und Reviuws in das Blogwerbesystem einsteigen. Gruß --Mara 14:52, 1. Apr. 2008 (CEST)
So unglaublich jung ist die Leserschaft nun auch wieder nicht. Ich gehöre mit 14 schon zu den jüngsten (wenn man mal von einigen Ausnahmen absieht).
Es ist nur wichtig, dass die Werbung nicht zu aufdringlich ist, also z.B. in Artikel eingebunden ist oder mit großen Bannern über oder neben der Seite angeprangert ist. Die Google Werbung rechts ist nicht störend, weil sie ziemlich neutral ist und nicht mit knalligen Farben u.a. nervt. Und wenn man speziell Anbieter für jüngere Menschen anzieht, verlieren wir vielleicht ältere Autoren, was auch nicht so schön wäre. Ich zähle also noch mal die für mich (und wahrscheinlich für viele andere) Bedingungen auf:
  • nicht zu auffällige Werbung
  • keine alters- oder anderweitig spezifische Werbung
  • keine Werbung in Artikeln (ja, das wurde bereits erwähnt)
Grundsätzlich finde ich Kyles Idee in Ordnung. Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 15:52, 3. Apr. 2008 (CEST)
Ich kenn von einigen Websites, dass sie Amazonstores haben (meintest du das vielleicht Kyle?). Das sind also Shops, bei denen man etwas über Amazon bestellen kann, nur eben auf der Seite auf der man gerade drauf ist und nicht auf www.amazon.de. Diese Lösung könnte man einfach an den Rand als Link setzen und hin und wieder bei News, wenn z.B. von einem bald erseinendem Buch berichtet darauf hinweisen.
Ich weiß nicht wie viel dabei für einen rausspringt, müsste man sich mal informieren...
Weiter Sache: Ich wäre auf JEDEN FALL gegen eine sich bewegende Werbung (das meinte Darth Maulhalten wahrscheinlich auch, will es hier nur nochmal erwähnen). Mich nerven schon sich bewegende Avatare in einem Forum und ich bin jetzt auch froh, dass ich die (sich bewegende) ICQ-Werbung weg hab... Also: Gerne Werbung (von mir aus auch Pop-Ups, wenn sie nicht zu zahlreich kommen), aber keine auffällige (es sei denn es ist ein Pop-Up).
Mfg, --das Zamomin 19:59, 3. Apr. 2008 (CEST)
Keine Werbe-Pop-Ups/-Unders, auf keinen Fall! Die sind viel zu aufdringlich, schon wenn es nur ein einziges ist.
Ich weiß nicht, wie die Amazonwerbung funktioniert, aber ich fände eine SW-Buchwerbung am Rand (Statt oder zusätzlich zu der Google AddWords) durchaus Akzeptabel. Buchwerbung in Meldungen bei weniger Neuerscheinungen, oder im Literaturportal schon eher gut.
Auch wenn ich keine ahnung habe, ob das von den Amazon-Werbeboxen her funktioniert, wäre es auch möglich, bei den Google-Anzeigen das Buch an zu bieten, auf dessen Beschreibung man gerade ist. Wenn es so klar in der Werbeleiste ist, dann finde ich auch solche Werbung bei Büchern ok. MfG - Cody 20:08, 3. Apr. 2008 (CEST)
Ich habe, als ich grade die Disku von Lord siddies bearbeitet habe, folgende Werbung entdeckt: "Erotische Frauen live am Telefon: Dirty Talk uvm jetzt kostenlos..." ist das nicht ein bisschen zu sexistisch? So dringend hat es die JP ja wohl nicht, dass hier jetzt Werbung für irgendwelche dubiosen Sex-Callcenter gemacht werden mus...MfG, Wolverine Koon 17:03, 23. Apr. 2008 (CEST)
Ohne Worte...
Das ist leider einer der großen Nachteile der Google-Anzeigen. Man hat kaum einfluss auf den tatsächlichen Inhalt, der wird von irgendeinem Algorithmus von Google erstellt. Aber wenn tatsächlich so etwas da auftauch sollte man sich ernsthafte Gedanken über einen anderen Werbepartner machen! Kopfschüttelnd - MfG - Cody http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif 17:11, 23. Apr. 2008 (CEST)
Ich glaube das Beste ist immer noch, von dieser Werbung einfach die Finger zu lassen. Darth Mauls Klon ~ Diskussion 17:19, 23. Apr. 2008 (CEST)
Naja... es geht eher darum, dass derartige, sexistische Werbung hier nicht her gehört. So ganz nebenbei schadet es nämlich dem Image... MfG - Cody http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif 17:29, 23. Apr. 2008 (CEST)

Exzellent/Lesenswert Abwahl - Vorlage

Hi all,
ich habe soeben gelesen, dass es jetzt auch Abwahlen von Lesenswerten und Exzellenten Artikeln gibt. Hierzu würde ich gerne fragen, ob es nicht vielleicht Sinn machen würde, wenn man dazu auch eine Vorlage, ähnlich wie Exzellent Kandidat und mit den Namen Lesenswert Kandidat beispielsweise Vorlage:Exzellent Abwahl oder Vorlage:Lesenswert Abwahl erstellt? Darth Mauls Klon Disku 20:48, 6. Apr. 2008 (CEST)

Ja, darum werden wir uns bald kümmern. Trotzdem danke für dein Mitdenken! --) Ben Kenobi
20:59, 6. Apr. 2008 (CEST)

Zuständigkeitsbereiche

Hi an alle, ich bin ziemlich neu hier, deshalb weiß ich nicht obs sowas vielleicht schon gibt, aber was würdet ihr davon halten, wenn man einen eigenen Diskussionsbereich eröffnet, in dem sichLeute zusammenfinden können die ein bestimmtes Thema bearbeiten wollen. Dort könnten sie sich absprechen, wer welche Artikel bearbeitet und neue Interessenten könnten jederzeit hinzustoßen. Ich zum Beispiel würde gerne mit 1-3 anderen Leuten zusammen die Legacy-Comicreihe auf Vordermann bringen. Und danach die Kotor-Comicreihe, weil mir aufgefallen ist, das diese Artikel unter anderem seit bis zu einem halben Jahr nicht mehr aktuell sind.

Also..könnte man nicht so einen Bereich eröffnen (wenn es einen gibt sagt mir bitte wo!!!) und finden sich ein paar leute für mein projekt??


Bly 16:41, 10. Apr. 2008 (CEST)

Ich denke nicht, dass solche Bereiche sinnvoll wären, da dies ein Wiki ist und somit jeder bearbeiten kann und darf, was er möchte. Jeder schreibt einfach den Artikel, den er gerade möchte. Wenn man ihn sich reservieren will, kann man ihn immer noch UC setzen. --Finwe Disku 16:47, 10. Apr. 2008 (CEST)
Da bin ich vollkommen mit Finwe einer Meinung. Ich glaube nicht, das so etwas nötig ist.--Opi-Wann Knobi (Senat) 16:51, 10. Apr. 2008 (CEST)
Das wäre einfach eine gelegenheit damit sich Gleichgesinnte besser finden können und dann in enger zusammenarbeit schreiben können. Wenn nur eine Person an so einem Thema arbeitet könnte das Wochen dauern. Mit mehreren Leuten fließen mehr Informationen und mehr Qualität zusammen. --Bly 17:03, 10. Apr. 2008 (CEST)
Ich würde sagen, man kann sehr gut andere einfach auf der Benutzerdiskussion fragen. Man sieht einfach auf der Seite des Buches/einse Buches bei den Werkzeugen unter "Links auf diese Seite" nach. Wenn man bei Namensraum auf Benutzer stellt, dann erhält man eine recht zuverlässige Liste von Leuten die das Buch haben. Des weiteren organisieren einige Benutzer sowas selbst, ich denke da an Ben Kenobi mit den KoTOR-Spielen, Little Ani mit den Jedi-Chroniken oder Garm Bel Iblis mit den NJO Personen. Kurz: Man kann sich einfach mal umsehen und mit den Leuten reden. MfG - Cody 17:20, 10. Apr. 2008 (CEST)
Es könnte dem Artikel sogar schaden, wenn ihn mehrere Leute schreiben, da die Schreibstile ganz unterschiedlich sein könnten. --Finwe Disku 18:21, 10. Apr. 2008 (CEST)
Ich meinte auch eher, dass die mitwirkenden eine liste erstellen, von allen artikeln zu dem ausgewählten Thema, die ihrer meinung nach erstellt/ erweitert werden müssten, und dass dann die artikel nach den jeweiligen vorlieben verteilt werden.

Dadurch ist ein Thema komplett abgedeckt, und das geht schneller als wenn nur einer alles schreibt, der unter anderem auch etwas vergessen könnte. Man könnte dann auch die anderen auf eventuelle Fehler hinweisen. Durch eine Zusammenarbeit könnte ein komplettes Thema flächendeckend und ausführlich vorhanden sein.--Bly 19:05, 10. Apr. 2008 (CEST)

Die Idee an sich ist gar nicht schlecht, jedoch besitzen hier ja mehrer Benutzer zB die Legacy-Reihe und können die Lücken und Fehler so ausbessern, wie das in einem Wiki halt so ist. Du kannst ja wie Cody schon sagte andere Leute anschreiben, die was von den jeweiligen Thema verstehen und dann mit ihnen zusammenarbeiten. Gruß--Heiliger Klingone 19:13, 10. Apr. 2008 (CEST)

@Finwe: Ich glaube nicht, dass wenn mehrere Autoren an einem Artikel intensiv arbeiten und sich dort auch umfänglich als Autor einbringen, das dem Artikel schadet. Das Gegenteil ist eher der Fall, da der Artikel dann nicht nur aus der Sichtweise eines Autors behandelt wird und dadurch an Neutralität und Sachlichkeit gewinnt. Der Erfolg hat viele Väter und man kann das auch hier her übertragen... Ein exzellenter Artikel hat viele Autoren, der Stub nur einen. Gruß, --Anakin Skywalker Admin 20:02, 10. Apr. 2008 (CEST)

Hm, ich hab ehrlich gesagt selbst schon darüber nachgedacht, eine Rubrik ähnlich der Wookieepedia (WookieeProject) einzuführen. Aber sowas bedarf natürlich sorgfältiger Planung. Mal sehen, vielleicht kann man ja so etwas mal beizeiten (!) initiieren. Ben Kenobi
23:21, 10. Apr. 2008 (CEST)

Inhalte für die geplante Seite "Quellen und Lizenzen"

Ich habe mich mal hingesetzt und mir Gedanken gemacht wie sowas aussehen könnte. Was ich schon vor langer Zeit mal angesprochen hatte, sind das fehlen diverser Lizenzoptionen. Ansonsten habe ich mal versucht die Thematik zu erfassen und sie verständlich zu erläutern. Ich hoffe euch gefällts. Ansonsten -> Benutzer:Mara/Lizenzen --Mara 23:59, 21. Apr. 2008 (CEST)

Sehr sinnvoll. Auch wenn ich es noch nicht ganz gelesen habe. MfG - Cody http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif 10:09, 22. Apr. 2008 (CEST)
freut mich trotzdem ^^. Nachdem zwei Tage lang nix passiert is dacht ich mir "packichs an" --Mara 10:26, 22. Apr. 2008 (CEST)
Jo, echt verständlich so. Kann sich keiner mehr beschweren, dass er das nicht kapiert hat... Pandora Diskussion 16:30, 22. Apr. 2008 (CEST)
Übersichtlich und gut zu verstehen, prima. Gruß, Kyle 18:30, 22. Apr. 2008 (CEST)
Habs jetzt auch gelesen. Ich schließe mich meinen vor(-rednern/)-schreibern an, gut so. MfG - Cody http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif 17:31, 23. Apr. 2008 (CEST)

Suchsystem

In der Wookiepedia und Wikipedia gibt es ein schönes Suchsystem: Wenn man z.B. „Yuuzhan Vong“ (nur Wookiepedia) sucht und nur „Yuuzhan“ in die Suche eingibt, wird einem eine Auswahl an Artikeln, in denen das Wort Yuuzhan vorkommt. Dies ist wie ich finde ein gutes System, vorallem wenn man sich über die Schreibweise nicht ganz im klaren ist. Nun meine Frage: Ist es möglich so etwas für die Jedipedia zu erstellen? --MfG Mand'alor Kal (Cantina) 15:41, 28. Apr. 2008 (CEST)

Benutz Firefox und nimm die toolbar links oben, da gehts bereits ;) Dark Lord Disku 16:09, 28. Apr. 2008 (CEST)
Ähm, sry ich meinte natürlich rechts oben ;) Dark Lord Disku 21:01, 29. Apr. 2008 (CEST)


Mehr Benutzer

Ich weiß ja nicht, ob das hier hin gehört, aber man könnte mehr Benutzer anlocken sich zu registrieren, indem man einen Balken mit (Beispiel): "Werde Mitglied in Jedipedia - Erstelle jetzt ein Account!" (mit Verlinkung) auf den Seiten einfügt, wie es Wookieepedia schon tut. Jamaryn Star 16:39, 3. Mai 2008 (CEST)

Dein Beispiel wäre schon einladend, ohne gleichzeitig aufdringlich zu wirken. Finde ich eine gute Idee. – Andro Disku 16:54, 3. Mai 2008 (CEST)
Meiner Meinung nach ist es in letzter Zeit schon sehr vermehrt aufgetreten, dass sich die Leute anmelden, sich eine tolle Selbstbeweihräucherungsseite machen und dass wars dann... Die Leute, die hier wirklich Interesse haben dran zu arbeiten, machen hier was als IP, merken dann, dass es ihnen Spaß macht und werden sich dann auch irgendwann anmelden. Einfach nur Benutzer anwerben, damit man eine größere Zahl vorweisen kann, halte ich für unsinnig. --Pandora Diskussion-- 19:00, 3. Mai 2008 (CEST)
Es geht mir auch nicht nur um die Benutzeranzahl. Außerdem wissen manche vielleicht nicht was sie schreiben sollen, weil sie zu wenig Informationsstoff in Form von Büchern, Spielen etc. haben und wenn sie mal was schreiben wollen, gibt es dass dann schon. Am Anfang ist es mir auch so ergangen. Jamaryn Star 19:41, 3. Mai 2008 (CEST)
Ich finde Werbung (egal ob Eigenwerbung oder Werbung für andere) sollte nur so viel eingebaut werden, wie unbedingt nözig ist. Wir brauchen diese Art der Eigenwerbung nicht, es kommen genug neue Benutzer hinzu. Und um realistisch zu bleiben, sowas würde keine dauerhaften benutzer werben. Wie Pandora richtig erkannt hat, die, die wir brauchen, die schreiben erst und melden sich dann an, weil sie dabei bleiben wollen. MfG - Cody http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif 20:46, 3. Mai 2008 (CEST)
Wieso soll man das Machen. Wenn die Ip Leute herumschreiben und werden irgendwann sich anmelden. Und überlegt mal, die Leute melden sich an und schreiben ein paar Sachen und kommen in halben Jahr zurück. Lass die einfach selber Entscheiden.--Vos 20:50, 3. Mai 2008 (CEST)
Wir zwingen auch keinen dazu sich zu registrieren. Man könnte es so einstellen, dass nur registrierte Benutzer Artikel schreiben können, aber das geht sowieso bestimmt nicht. Jamaryn Star 20:58, 3. Mai 2008 (CEST)
Das könnte man schon machen, indem man einfach Standartmässig alle Seiten für nicht angemeldete Benutzer sperrt. Aber es gibt auch recht viele IPs, die etwa Schreibfehler und Kleinigkeiten ändern. All das wäre dann verloren... --Pandora Diskussion-- 21:11, 3. Mai 2008 (CEST)

Es geht uns ja auch nicht darum so viele Benutzer wie möglich zu haben, sondern um gute und informative Artikel zu haben.Also ist es sinnlos Ips zum Anmelden zu zwingen, schließlich können Ips auch die Artikel verbessern (bsp. Yuuzhan Vong).--Tobias 21:35, 3. Mai 2008 (CEST)

Dazu übrigens eine kleine, grob überschlagene Statistik: Nicht einmal jeder zehnte Benutzer bleibt länger als ein paar Wochen. Was wir brauchen, sind engagierte Daueruser, keine Wegwerfuser. Wir sind kaum 100 Aktive. Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 15:47, 16. Mai 2008 (CEST)
Stimmt das könnte man erörtern wenn jemand sich ein Benutzerkonto erstellt. Aber ich glaube dieses Problem haben so gut wie alle Wikis. Greetz Alpha A-11 Brücke 15:50, 16. Mai 2008 (CEST)
Unser Problem ist einfach, dass uns kaum jemand richtig ernst nimmt, daher bleiben wenige dauerhaft. Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 18:32, 16. Mai 2008 (CEST)

Aufstellung zur Lesenswert/Exzellentwahl

Wie nun schon zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit vorgekommen, wurde ein Artikel vom Verfasser selbst zur Wahl aufgestellt UND mit Pro bewertet (im Falle von Kyle Katarn haben sogar beide Schreiber ein Pro gegeben). Das kann nicht das System zur Wahl sein, ich finde jemand der massiv an einem Artikel mitgearbeitet hat sollte 1. den Artikel nicht selbst aufstellen dürfen und 2. allerhöchstens mit Neutral abstimmen. Die Abstimmung ist dafür gedacht, dass ein neutraler Leser den Artikel für lesenswert bzw. exzellent hält, eben diesen zur Wahl aufstellen kann und nicht, dass ein (oder mehr) Verfasser sich selbst beweihräuchern, indem er/sie ihn aufstellt und gleichzeitig die Wahl durch sein/ihr subjektives Verhalten "manipuliert". Ich weiß, dass es schwer ist, festzulegen, ab wann man einen Artikel so sehr mitgestaltet hat, dass man nicht mehr objektiv wählen kann, aber eins ist sicher, so wie es jetzt ist, ist es nicht mehr tragbar. Wenn wie im Falle von Katarn zwei Verfasser abstimmen, haben sie bereits 40% der nötigen Stimmen zusammen mit zu gewinnen! - Thor 23:20, 23. Mai 2008 (CEST)

Ich stimme dir zu das das geregelt werden sollte, den ich stehe jetzt auf der "Anklage". Ich hab nicht mitbekommen bei welchem anderen Artikel das auch war, aber ja ich hab an dem fraglichen Artikel mitgearbeitet und mit pro gestimmt. Ich dacht ich wäre noch objektiv da ich nicht die Hauptarbeit am Artikel gemacht hab. Zur Lösung könnte man beschliesen, das der Nominirer eines Artikels mit neutral abstimmen muss, oder nur eine Erklärung abgibt warum er ihn aufstellt ohne eine Stimme abzugeben. Für Beutzer die den Artikel unter UC hatten könnte man das gleich sagen. Bis geklärt ist wie das Problem gelöst ist werde ich meine Stimme zurückzeihen und mit Abwartend abstimmen. Gruß Darth Schorsch (Diskussion) 09:27, 24. Mai 2008 (CEST)
Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn Autoren ihren eigenen Artikel zur Wahl aufstellen. Es ist eine gute Möglichkeit, um ein Feedback für den Artikel einzuholen und an Verbesserungsvorschläge zu kommen. So eine Wahl ist der Qualität des Artikels eigentlich immer zuträglich, weil auch andere Benutzer Sachen umändern, Tippfehler korrigieren und eben ein Feedback abgeben. Daher finde ich es überhaupt nicht schlimm, wenn der eigene Artikel nominiert wird. Unfair finde ich jedoch, dass der eigene Artikel auch noch selbst positiv bewertet wird. Sowas sollte schon den Benutzern überlassen werden, die den Artikel nicht geschrieben haben und sich daher ein objektives Bild über den Artikel verschaffen können. Gruß, --Anakin Skywalker 09:50, 24. Mai 2008 (CEST)
Generell keine schlechte Idee, aber wie soll man den "Verfasser" definieren? Wenn man zum Beispiel den nimmt, der die meisten Edits am Artikel vorgenommen hat, dann ließe sich diese Regel ganz einfach umgehen, indem man mit einer Sockenpuppe den Artikel schreibt und mit seinem normalen Account Pro stimmt. Darth Mauls Klon ~ Diskussion 11:52, 24. Mai 2008 (CEST)
Das nimmt ja schon langsam kriminelle Züge an, was du hier schreibst. --) Ich glaube kaum, dass irgendjemand das Risiko eingeht, eine (nicht erlaubte!) Sockenpuppe einzurichten, nur um sich ein Pro zu erschummeln. Deshalb werden wir diese Möglichkeit wohl kaum berücksichtigen müssen. Außerdem ist derjenige mit den meisten Edits am Artikel nicht zwingend auch derjenige, der den Artikel in seiner aktuellen Form am meisten geprägt hat. Schließlich gibt es hier einige Leute, die mit nur wenigen Edits viel verändern und ergänzen. Gruß, Kyle 12:13, 24. Mai 2008 (CEST)
Ok, es ist ziemlich unrealistisch, aber zumindest theoretisch möglich ;-) Darth Mauls Klon ~ Diskussion 12:24, 24. Mai 2008 (CEST)
Ja, es ist theoretisch möglich, aber ich stimme Kyle zu und denke auch nicht, dass wir diese doch sehr kriminelle Handwerk in der Entscheidungsfindung für diese Problematik berücksichtigen müssen.--Anakin Skywalker 12:53, 24. Mai 2008 (CEST)
Jetzt müssen wir nur noch entscheiden, ob es sehr kriminell ist, wenn man sich selbst beweihräuchern möchte --) Ich denke nicht, dass jemand Sockenpuppen für so schlichte Dinge erstellt ;) Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 12:56, 24. Mai 2008 (CEST)
Ich meinte nicht, dass die Selbstdarstellung kriminell sei, sondern die Vertuschung solcher mithilfe einer Sockenpuppe. Nach wie vor bin ich einfach dafür, dass man auch seinen eigenen Artikel nominieren, ihn aber nicht bewerten darf.--Anakin Skywalker 13:00, 24. Mai 2008 (CEST)
Das ist eigentlich auch der einzig sinvolle Weg dafür. Am besten sollte das dann in den Richtlinien für Wahlen festgehalten werden, sonst kommt am Ende wieder einer auf die Tour: "Das steht aber nirgendwo, ätsch!" ;-) Kyle 13:14, 24. Mai 2008 (CEST)
Ich denke auch, dass das Aufstellen des eigenen Artikels kein Problem ist solange man neutral bleibt, aber es kann wirklich nicht angehen, dass manche Autoren ihre eigenen Artikel mit Pro bewerten. So kommt es einfach zu keinem echten Wahlergebnis und das sollte in den Richtlinien geklärt werden. Außerdem sollten die Richtlinien überhaupt noch mal durchgesehen werden, da mir aufgefallen ist, dass immer mehr Benutzer einfach abstimmen ohne wirklich eine Ahnung zu haben. Es werden immer wieder unbegründete Kontras abgegeben und wenn man nachfragt, bekommt man entweder überhaupt keine Antwort oder es wird sowas aufschlussreiches wie "keine Ahnung der Artikel spricht mich halt nicht an, weiß auch nicht warum" als Begründung abgegeben. Es entstehen immer öfter Streits bei den Abstimmungen, die danach nicht fortgeführt werden und Artikel, die wahrscheinlich locker durch die Abstimmung gekommen wären, durchfallen, weil eben teilweise nur die Meinung des Vorredners wiederholt wird. Dann ist da immer noch diese Sache mit den Schreib-/Tippfehlern. Es wird gesagt, ein Artikel steckt voll mit typo und deshalb gibt’s Kontra. Es sollte mittlerweile einfach mal geklärt werden, wie so was jetzt gehandhabt werden soll. Wenn jemand einen Artikel durchliest und Fehler entdeckt, soll er sie dann verbessern (wofür ich ja wäre, weil so schließlich die Qualität unserer Artikel verbessert wird) oder soll er sie stehen lassen, weil es nicht „sein Artikel“ ist und er sonst die Wahl beeinflusst? Jaina 14:35, 24. Mai 2008 (CEST)
Wenn jemand Tippfehler bewusst sieht und sie nicht korrigiert, und das danach als Kontra aufführt, sollte seine Stimme allein schon wegen dieser dummen Faulheit gestrichen werden ^^ Ok, die Sache dass man eigene Artikel nicht positiv bewerten kann finde ich gut und sollte so festgelegt werden. Aber was ist wenn mehrere Leute an einem Artikel gearbeitet habe. Dürfen dann alle Mitschreiber nicht Stimmen, auch wenn man nur sagen wir mal drei Zeilen von hundert (und mehr) geschrieben hat? Die Definition von "eigener" Artikel müsste mal generell festgelegt werden. Welchen Umfang muss mein Edit haben, damit ich zu den Verfassern zähle? Thor 16:51, 24. Mai 2008 (CEST)
Mal ehrlich: Muss alles bis auf das kleinste Detail festgelegt werden? wie bürokratisch muss das Reglement noch werden, damit bald gar niemand mehr durchblickt. Jaina schreibt ja schon, dass Benutzer ohne Plan abstimmen... und warum tun sie das? Weil ein großer Textblock an Regeln an der Spitze der Seite prangt. Voller Regeln über Kleinigkeiten, von denen viele im Einzelfall entschieden werden könnten. So bin ich der Meinung, dass auch im Einzelfall entschieden werden sollte, wer Verfasser ist oder lediglich kleine Ergänzungen beiträgt. Wenn ich bei einem Artikel der Größenordnung 80kb (Boba Fett) drei Zeilen Text ergänze, bin ich doch noch lange kein Verfasser. Lassen wir diesen bürokratischen Unfug und bleiben flexibel, indem wir im Einzelfall entscheiden. Im Regelfall kann man nämlich wirklich sagen, dass ein oder zwei Autoren den aktuellen Stand des Artikel maßgeblich geprägt haben. Gruß, --Anakin Skywalker 18:54, 24. Mai 2008 (CEST)
Hm.. auch wieder wahr. Dann belassen wir es bei der Regel, dass man als Verfasser seinen eigenen Artikel nicht Positiv bewerten darf. Der Rest wird sich schon ergeben. Thor 19:06, 24. Mai 2008 (CEST)
Es stimmt schon, dass man nicht jedes Detail in das Regelwerk stopfen muss, am Ende liest es dann ja eh wieder keiner. Dass nun Autoren ihre selbstverfassten Artikel bewerten, kam jetzt, so wie ich es mitbekommen habe, zum zweiten Mal vor und das auch noch von demselben Benutzer. Normalerweise haben sich die Verfasser bisher immer mit Pro-Stimmen herausgehalten, wie es sich einfach gehört, und eigentlich hat das nie ein richtiges Problem dargestellt, weil der Großteil der Benutzer, zumindest was das angeht, einsieht, wie eine korrekte Wahl abläuft (das ist halt so eine ungeschriebene Regel^^). Aber trotzdem kann nicht als Entschuldigung für unsinnige/nicht durchdachte Stimmen gesagt werden, der Regelblock oben war mir einfach zu lang. Dermaßen lang ist er noch überhaupt nicht und es muss auch nicht alles durchgelesen werden, wenn man nur zu einer Wahl abstimmt. Die Artikel, die in ihrer Länge immer weiter zunehmen, müssen schließlich auch gelesen werden und das IMMER, um überhaupt an der Wahl teilnehmen zu dürfen (dass das oftmals nicht getan wird, von denen, die eine Stimme abgeben, fällt dabei übrigens auch nicht selten auf). Wie genau man endlich mal dafür sorgen könnte, dass die Wahlen nicht ständig wegen Unstimmigkeiten aus dem Ruder laufen, bin ich mir allerdings auch nicht so sicher. Hier wurde mal vorgeschlagen, dass einige Benutzer ausgewählt werden, die die Wahlen im Auge behalten und eben auf Manipulationen und dusselige Stimmen achten und dann eingreifen. Sei es halt die Stimme streichen oder sonst was. Jetzt wird hier wahrscheinlich wieder damit angefangen, dass einige Benutzer nicht über andere gesetzt werden sollen, aber so wie es derzeitig immer wieder abläuft, kann es ja nicht weitergehen und noch dazu würden die Benutzer nicht über anderen stehen, man weiß von den Ausgewählten einfach, dass sie keinen Unsinn treiben und sie bei den Wahlen aufpassen, das wär’s ja schon. Jaina 15:30, 25. Mai 2008 (CEST)

Na ja, also so häufig gibt es nun auch nicht zweifelhafte Stimmen, dass "es so nicht weitergehen kann". Klar gibt es manchmal Meinungsdifferenzen, aber das Diskutieren wie es bisher stattfand, reicht doch vollkommen aus. Ich bin gegen sogenannte "Auserwählte", die gegebenenfalls Stimmen streichen, wenn sie nicht einer Meinung mit dem Stimmenden sind und zwar aus folgenden Gründen:

  • Die Auserwählten müssen nicht immer Recht haben, mit dem was sie denken. Es kann durchaus vorkommen, dass der Stimmende im Recht ist.
  • Wie sollen sich die Stimmenden fühlen, wenn irgendein Auserwählter ihre Stimmen streichen würde?
  • Was ist, wenn die Auserwählten nicht einer Meinung sind?

Zudem hat es bisher mit dem Diskutieren hervorragend geklappt, es hat keine Konflikte zwischen Benutzern gegeben, es wurde nicht persönlich, es gab vieleicht kleinere Diskussionen, die allerdings friedlich endeten und gegen die man nix sagen kann. Daher sehe ich keinen Grund, eine solche Benutzergruppe einzuführen. Darth Mauls Klon ~ Diskussion 17:44, 25. Mai 2008 (CEST)

Habe mir hier jetzt nich ales durchgelesen aber zu diesem thema kann ich nur sagen, dass es eigentlich keine sogenannten "eigenen" Artikel gibt. Dies ist ein Wiki und der Verfasser ist am Ende sekundär. Daher stört es wenig, wenn jemand, der einen Artikel hier erweitert ihn selbst zur wahl aufstellt und mit pro abstimmt. Wenn der artikel es wert ist wird er die auszeichnung so oder so bekommen und falls er dem standard nicht entspricht haben die restlichen user es einfach und können mit kontra stimmen. Daher sollte nochmal betont werden, dass die artikel vor dem abstimmen immer zuerst gelesen werden sollten. Manchmal glaube ich dass dies nicht ganz erst genommen wird. Zudem sollte gesagt werden, dass der Artikel und nicht der Autor ausgezeichnet werden^^. Also kein Grund für lange diskussionen und noch mehr Bürokratie!!--Yoda41 Admin 18:05, 25. Mai 2008 (CEST)
Dann lies lieber mal alles. Ich kann mich dir nicht anschließen, wenn es darum gehen soll als Verfasser selbst mit Pro abzustimmen. Gründe wurden ja genannt (stehen also im Text) und es gibt wie es aussieht viele andere die ebenfalls denken, dass man als Verfasser bei einer objektiven Wahl nicht objektiv abstimmen kann. Das hat ja nix mit Bürokratie zu tun, aber man sollte einführen, dass man nicht selbst mit Pro abstimmen darf. Im Einzelfall müsste sowas dann natürlich geklärt werden, aber ich denke wenn dieser eine Satz in den Regeln vermerkt ist, wird auch keiner mehr auf die Idee kommen überhaupt für nen eigenen Artikel zu stimmen. Klar werden nur die Artikel ausgezeichnet, und nicht die Verfasser, aber dennoch ist die Möglichkeit als Verfasser mit Pro abstimmen zu können, eine Möglichkeit eine objektive Wahl zu beeinflussen und sowas sollte es nicht geben. Bei der aktuell eh sehr geringen Wahlbeteiligung kann es schnell vorkommen, dass ein Artikel ausgezeichnet wird, obwohl er es vielleicht nicht verdient, indem zwei oder drei Mitschreiber ihn aufstellen und direkt mit Pro bewerten. Dann wären schon 60% der zu erreichenden Stimmen gefunden und wenn dann noch ein oder zwei Freunde gefragt werden ob die nicht schnell ein Pro geben könneten, sowie ein oder zwei "Mitwähler" einfach dem Edit wegen ein Pro hinschreiben, weil ja shcon drei oder vier da stehen, dann ist das ganze Wahlsystem für die Katz. Nein, eigene Artikel darf man nicht selbst psoitiv bewerten. Und bisher gab es auch noch kein Argument, das dafür sprechen würde. (Außer dem, dass man nicht "mehr Bürokratie" haben will, was an sich Quatsch ist, dann könnte man ja auch gleich die restlichen regeln weg lassen). -Thor 18:39, 25. Mai 2008 (CEST)
Wieso ist die Vermeidung von mehr Bürokratie in deinen Augen „Quatsch“. Bestimmt will sich hier niemand durch Berge von Regeln wühlen, bis er mal abstimmen darf. Das verdirbt einem den Spaß und das Projekt Jedipedia soll Spaß machen... wenn ich Bürokratie will, muss ich nicht www.jedipedia.de in den Browser eingeben, sondern das geht auch mit meiner Steuererklärung.
Ich finde, dass diese Diskussion schon wieder Formen annimmt. Hier steht die Frage zur Debatte, ob Autoren die von ihnen verfassten Artikel bewerten dürfen. Seien wir mal rational... wie stark beeinflusst eine oder zwei Stimmen die gesamte Wahl, wenn doch ein vielfaches Mehr an Benutzer das Recht haben, Contra zu stimmen. In diesem Punkt hat Yoda41 ganz klar Recht. In meinen Augen ist es natürlich eine Unsitte, wenn man seine eigene Leistung positiv bewertet. Viele denken auch so und deshalb wird es das Problem wohl äußerst selten geben.--Anakin Skywalker 18:49, 25. Mai 2008 (CEST)
Ani, darf ich dazu was sagen? Klar, wir sind viele, die abstimmen können, aber wir sind kaum 100 dauerhaft aktive User, das muss man da anmerken. Die meisten verschwinden nämlich nach ein paar Wochen oder Monaten auf Nimmerwiedersehen, was ich persönlich sehr schade finde. Von jenen vielleicht 100 oder auch 150 Usern stimmen auch nicht alle ab. Also ist jede Stimme sehr relevant für das Ergebnis. Das wollte ich nur mal so am Rande angemerkt haben. Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 19:03, 25. Mai 2008 (CEST)
Wie stark?! Bei einer Wahlbeteiligung von etwa 5-7 Personen pro Wahl machen ein bis zwei Verfasserstimmen gut 30% aus. Würden jetzt bei einer Wahl 20 Leute oder mehr abstimmen wäre ich deiner Meinung, aber aktuell sind bei einer Wahl kaum mehr als 10 Leute anwesend und dann machen 2 "illegale" Stimmen schon ne Menge aus. Als Beispiel würde ich jetzt Kyle Katarn nehmen. Da wurden vor dem Aufruf hier nur drei Pro Stimmen angegeben, damit wäre der Artikel nicht ausgezecihnet worden. Aber dank der beiden Verfasserstimmen waren es dann genau fünf (das hat Jaina ja auch in die Wahl geschrieben). Das soll nicht heißen, dass der Artikel nicht würdig ist, ich selbst war ja eine der Pro Stimmen. Aber ohne die beiden Verfasserstimmen wäre der Artikel bis heute nicht über die Fünf-Pro Grenze gestoßen. Soviel zu "ein vielfaches mehr an Benutzer". -Thor 19:16, 25. Mai 2008 (CEST)
Ihr habt Recht, aber trotzdem empfinde ich die Diskussion als Stimmungsmache. Wie lange gibt es die Wahlen jetzt schon? Zwei Jahre... ungefähr. Wie häufig ist das angesprochene Problem in dieser Zeit vorgekommen? Zweimal... um es genau zu sagen. Lohnt es sich wegen dieser seltenen Problematik – die ja wohlgemerkt von nur einem Benutzer und das auch noch in relativ kurzem Zeitabstand herbeigeführt wurde – eine eigene Regel zu formulieren? Oder sollte man das auch ohne Regeln geklärt bekommen, wie es ja schon unlängst passiert ist!? Eigentlich wird hier nur noch über ein Problem debattiert, das bereits unabhängig von dieser Runde hier geklärt wurde und demnach nur noch in der Theorie gesucht und gefunden werden kann.
Außerdem dachte ich, dass wir oben soweit zu dem Konsens gekommen sind, die eigene Bewertung zu verbieten, die eigene Nominierung jedoch zu gestatten. Aber es wird ja trotzdem munter weiterdiskutiert, worüber eigentlich nicht mehr diskutiert werden muss.--Anakin Skywalker 23:06, 25. Mai 2008 (CEST)
Ja waren wirr. Aber dann kam Yoda41 und hat ohne die Disku überhaupt ganz zu lesen gesagt alles bleibt wie es ist. Thor 09:25, 26. Mai 2008 (CEST)
Als Diskussionsgrund möchte ich auch mal Stellung beziehen (hab diese Diskussion gerade erst "entdeckt"): Zunächst einmal möchte ich festhalten, dass ich mit einer Pro-Abstimmung keinerlei Selbstbeweihräucherung betreibe oder meiner eigenen Genialität huldige. Derlei Anschuldigungen durfte ich mir genug anhören.
Ich sehe einen Artikel - auch wenn ich ihn zum Großteil selbst geschrieben habe - nicht mehr als mein (geistiges) Eigentum an, sobald er online ist. So sieht es ja auch die GNU-Lizenz vor, falls ich mich nicht täusche. Normalerweise verbessern Edits einen Artikel nur und schaden ihm nicht. Wenn ich dann eine Abstimmung intiiere oder in jener ein Pro vergebe, erwarte ich lediglich Feedback zum Artikel (die Abstimmungen bieten da eine gute Plattform) bzw. sehe die Editierungen als Verbesserung an. Nicht mehr und nicht weniger. Und nach diesen ellenlangen Diskussionen und Anschuldigungen gegen mich werde ich es künftig unterlassen, überhaupt irgendeinen Artikel zu welcher Wahl auch immer zu stellen oder mich daran zu beteiligen. Mir ist echt die Lust dazu vergangen. Danke, Leute. --Daritha (Senat) 12:28, 26. Mai 2008 (CEST)
Jetzt werd hier nicht kindisch. Wir sind ja zu einer Einigung gekommen, die nur noch abgesegnet werden muss. "Ich will nicht mehr, ich mach jetzt nix mehr!" ist ja nicht unbedingt produktiv. Thor 12:47, 26. Mai 2008 (CEST)
Das erinnert mich an den galaktischen Senat --) Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 13:35, 26. Mai 2008 (CEST)
Willst du den Senat damit wirklich auf eine Stufe stellen? Immerhin haben die eine Diktatur abgesegnet. ;)--Daritha (Senat) 14:18, 26. Mai 2008 (CEST)
Zumindest reden sie ohne Ergebnis um den heißen Brei rum... Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenSchwafelrunde? 14:25, 26. Mai 2008 (CEST)

Wahlberechtigt

Ich hätte da mal eine Frage, bei den Wahlen zu den Lesenswerten Artikel und Exzellenten Artikel kommt es ja immer mal wieder vor das das ein Benutzer abstimmt der noch nicht wahlberechtigt ist da, er noch keine 50 Edits im Artikelnamenraum hat und seine Stimme somit ungültig ist. Meine Frage kann man an die Benutzer ein Miteilung schicken wie den Gruß, wenn sie die nötigen 50 Edits habe, also wahlberechtigt werden? z.B "Benutzer" du hast jetzt 50 Edits im Artikelnamenraum und darfst nun an den Wahlen teilnehemen. Mach weiter so. Gruß Darth Schorsch (Diskussion) 13:13, 1. Jun. 2008 (CEST)

Ob er 50 Edits hat, kann jeder selbst nachschauen. (Auf eigene Seite gehen, Benutzerbeiträge, Namensraum Seiten wählen) Gruß Admiral Ackbar 13:18, 1. Jun. 2008 (CEST)
Ich finde die Idee nicht schlecht, aber ich glaube nicht, dass das zu realisieren ist. Gruß--Opi-Wann Knobi (Senat) 13:20, 1. Jun. 2008 (CEST)
Naja... erstens ist die Umsetzung schwer, zweitens liegt es vermutlich auch oft daran, dass der blaue Kasten nicht gelesen wurde...
Sinnvoll wäre es hingegen die Möglichkeiten die Edits nach zu sehen irgendwo anzugeben und/oder zu vereinfachen. MfG - Cody http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif 14:40, 1. Jun. 2008 (CEST)

Job queue

Nur eine Kleinigkeit: Die in der Statistik verlinkte Job queue wurde verschoben, daher bitte der Link von http://meta.wikimedia.org/wiki/Help:Job_queue abändern auf http://www.mediawiki.org/wiki/Manual:Job_queue. Gruß Admiral Ackbar 23:38, 5. Jun. 2008 (CEST)

Jedipedia-Zwilling

Das ist jetzt nicht wirklich ein Vorschlag, sondern eher eine Anregung. Ich habe mal geguckt, von welchen Seiten aus Jedipedia alles verlinkt wird. Durch diesen Post im Forum von StarWars-Union habe ich mitbekommen, dass unter http://web110.serverdrome24.de/wiki/index.php/Hauptseite eine zwar inaktive aber völlig funktionsfähige Jedipedia abrufbar ist. Diese ist noch vom alten Server, aber verwunderlich ist das trotzdem, zumal der Link dorthin im Internet kursiert und Besucher zu einer im Stillstand befindlichen, falschen Jedipedia geführt werden.--Anakin Skywalker 22:08, 12. Jun. 2008 (CEST)

Kann man da irgendwie alle Seiten als eine Art "externen Redirect" auf http://www.jedipedia.de/wiki/index.php/{{subst:pagename}} weiterleiten lassen? (T3 könnte da je evt. erledigen, wenn das technisch möglich ist, ansonsten halt überall mit "Für die aktuelle Version siehe:...") Anschließend noch alle Seiten vollsperren, damit keiner dort Unfug anstellt. Gruß Admiral Ackbar 22:38, 12. Jun. 2008 (CEST)
Ich habe mal auf den wichtigsten Seiten einen Hinweis reingestezt, damit Leute, die sich verlaufen haben, auf die richtige Version geführt werden. Gruß Admiral Ackbar 14:28, 14. Jun. 2008 (CEST)
Das ist auf Dauer auch keine Lösung: Premia sollte den Host des Servers anschreiben und darum bitten, die alte Jedipedia offline zu nehmen und/oder die URL zu einer Weiterleitung zur aktuellen Jedipedia zu machen. Schlimm, dass sich dort sogar Benutzer anmelden...--Anakin Skywalker 15:04, 14. Jun. 2008 (CEST)
Mir ist klar, dass das keine Dauerlösung ist, war auch nur als Provisorium gedacht, bis etwas endgültiges kommt. Gruß Admiral Ackbar 15:11, 14. Jun. 2008 (CEST)

Lemmata sperren

Da hier in letzter Zeit eine IP-Adresse ihr Unwesen treibt, die Porno-Links veröffentlicht und auf unseren Seiten zur Schau stellt (siehe Link), bin ich dafür eine Projekt-Seite Gesperrte Lemmata einzuführen. Aber wie kann man Lemmata sperren, ohne dass sie als Artikel gelten? Man schreibt sie einfach zu einer Weiterleitung zur Projektseite um und sperrt dann die Weiterleitungsseite. Auf der Projektseite sollte dann eine Liste von allen Gesperrten Lemmata zu finden sein und wenn jemand den Artikel dann wirklich schreiben will, kann die Sperre wieder aufgehoben werden. Oder man bestimmt eine Frist, wann Lemmata wieder freigegeben werden sollten.--Anakin Skywalker 09:28, 28. Jun. 2008 (CEST)

Find ich eine gute Idee, aber es würde doch reichen diese Weiterleitungsseiten dan für nichtangemeldete Benutzer zu sperren. Gruß Darth Schorsch (Diskussion) 10:27, 28. Jun. 2008 (CEST)
BK:
Ich halte das Sperren eines Lemmas in solchen Fällen für sehr sinnvoll, da offensichtlich weder das mehrfache Löschen der Seite noch das Sperren der IP etwas genützt hat. Für Seitennamen, mit denen wiederholt Unsinn getrieben wird, ist eine Lösung wie du sie vorgeschlagen hast wahrscheinlich das beste. Bei der Dauer der Sperre sollten wir es am besten so handhaben wie bei den gesperrten Artikel, sie nämlich mindestens so lange aufrecht erhalten, bis dem/den Scherzkeks(en) die Lust vergangen ist. Wenn es dann nochmal zu Vorfällen kommen sollte, muss man halt leider nochmal sperren. Wenn die Erstellung eines "ernsthaften" Artikels unter dem gesperrten Lemma geplant ist, sollte man die Sperre natürlich aufheben. Notfalls muss man den neuen Artikel auch wieder sperren, damit der Inhalt nicht einfach wieder durch irgendwelchen Müll ersetzt wird. Wenn wir solche Maßnahmen für mehrere Lemmata durchführen müssen, sollte am besten auch die vorgeschlagene Liste umgesetzt werden, damit wir den Überblick behalten. Gruß, Kyle 10:33, 28. Jun. 2008 (CEST)
BK:
Eigentlich eine gute Idee, aber wäre es nicht einfacher, die Lemmata direkt vor der Erstellung zu schützen, wie es in der Wikipedia (hier) gemacht wird? So könnte man direkt auch die Benutzerseite von Obi-Wan K. schützen, der ja keine haben will. Darth Maul ~ Was gibt's? 10:35, 28. Jun. 2008 (CEST)
Auserdem würd das weiterleiten dazu führen, dass man auf der Seite landet, wenn man einen Link auf die Seite anklickt, und bei Beshka-Universität gibt es solche Links. Gruß Admiral Ackbar 11:25, 28. Jun. 2008 (CEST)

FanWikiRing

Da Jedipedia ein Mitglied im FanWikiRing ist, sollte darüberauch ein Artikel verfasst werden. Gruß, BobaCartman 21:08, 2. Jul. 2008 (CEST)

Begründung? Soweit ich weiß, haben wir uns dafür nicht angemeldet. Die wenigsten hier werden wissen, was das überhaupt ist.--Anakin Skywalker 21:20, 2. Jul. 2008 (CEST)
Auf der Spongepedia steht, das Jedipedia Mitglied ist. Gruß, BobaCartman 16:33, 4. Jul. 2008 (CEST)
Außerdem besteht kein Grund dazu, einen Artikel darüber zu verfassen. Ben Kenobi
16:42, 4. Jul. 2008 (CEST)
Dann irrt sich die Spongepedia eben, ein Beitritt wurde nie abgeschlossen, siehe Jedipedia:Vorschläge/Archiv. Gruß Admiral Ackbar 16:46, 4. Jul. 2008 (CEST)

Verbot

In letzter Zeit nimmt es immer mehr zu, dass der Code in (Benutzer)Seiten eingebaut wird, welcher dieselbe Nachricht erzeugt, die man bei neuen Nachrichten auf der Benutzerseite angezeigt bekommt. Da dieser Code keinen Beitrag zu einer sinnvollen Gestaltung der Benutzerseite macht und eigentlich nur dazu eingebaut werden kann, um andere Benutzer zu täuschen, beantrage ich hier mal ein Verbot des Codes:

<div class="usermessage">Du hast [[Special:Mytalk|neue Nachrichten]] ([[Special:Recentchanges|Unterschied zur vorletzten Version]]).</div>

Pandora Diskussion 17:31, 4. Jul. 2008 (CEST)

Ich stimme Pandora vollkommen zu. Dieser Code ist nur verwirrend und trägt nicht zur Gestalltung einer ansprechenden Benutzeseite bei. – Andro | Empfang 18:00, 4. Jul. 2008 (CEST)
Ja, das stört schon, aber wirklich schlimm ist es nun auch wieder nicht. Ich würde ein Verbot weder begrüßen noch verachten. Solche Späßchen, die offenbar eines schlichten Gemütes zeugen, müssen einen nicht aufregen, auch wenn sie nicht gerade konstruktiv sind oder wenigstens lustig. Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenHalt's Maul! 18:40, 4. Jul. 2008 (CEST)

Ich bin auch für ein Verbot, es verwirrt wirklich nur und ist unnötig. --Benji321 21:11, 4. Jul. 2008 (CEST)

Wenn man mit der Maus über [...]neue Nachrichten fährt, wird der Trick entlarvt, da dann nach kurzer Wartezeit Special: Mytalk drunter steht, und nicht Benutzer Diskussion: Blablabla, wie es eigentlich sein sollte. Nichtsdestotrotz nervt das. Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenHalt's Maul! 22:08, 4. Jul. 2008 (CEST)
Ich finde es prinzipiell schlecht, wenn man solchen Banalitäten mit einer extra Verbotsklausel noch mehr Beachtung zukommen lässt. Mich nervt es auch total und muss sagen, dass ich solche Leute nicht verstehe, die sowas auf ihre Benutzerseite und Diskussionsseite kleben, nur um aufzufallen. Witzig oder aufheiternd ist es keinesfalls, da man sich als engagierter Benutzer ja über jede neue Mitteilung freut und dann eher enttäuscht wird, wenn man feststellt, dass ein übelst schlechter Scherz war. Von einem Verbot halte ich nichts, aber ich finde es gut, dass mal darüber diskutiert wurde. Nur so merken die betreffenden Leute, dass sowas abgelehnt wird und die Benutzerschaft sowas überhaupt nicht lustig findet. Vielleicht waren sie bisweilen ja vom Gegenteil überzeugt und meinten, jeder würde sich bei einem Klick auf so eine Sackgasse vor Lachen wegschmeißen... wer weiß schon, was in solchen Köpfen vorgeht -.-
--Anakin Skywalker 22:28, 4. Jul. 2008 (CEST)
Aber ob jene den Vorschläge-Thread oft aufsuchen, wage ich zu bezweifeln ;-) Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenHalt's Maul! 22:34, 4. Jul. 2008 (CEST)
An dieser Stelle möchte ich auch mal sagen, dass dieser "Scherz" einfach nur daneben ist. Klar man sollte nicht alles so ernst nehmen, aber ich erinnere mich, als ich neu war, hat mich das extrem verwirrt und es hat schon etwas gedauert, bis ich verstanden habe, dass das einfach auf der einen Benutzerseite eingefügt wurde. Ob nun wieder einmal ein Verbot her sollte, weiß ich allerdings auch nicht und so viele Leute, die das hier machen, gibt es ja auch nicht. Jaina 07:23, 5. Jul. 2008 (CEST)
Ich halte es in anbetracht eines derart billigen Scherzes, auf den man höchstens einmal hereinfällt, für völlig überzogen, mit einem offiziellen Verbot des betreffenden Codes einzuschreiten. Bei Dingen die beleidigend, diskriminierend und/oder geschmacklos sind, bzw allgemein unserem Ruf schaden, wäre so etwas sicher gerechtfertigt. Wegen dem "Neue Nachrichten"-Feld auf Benutzerseiten jedoch gleich so einen Protest loszutreten, halte ich für übertrieben. Denn diese sind erstens harmlos und zweitens, wie schon gesagt, als Trick leicht zu durchschauen. Zudem bekämen damit all diejenigen, die es nötig haben, diesen Code auf ihren Seiten einzufügen, genau das was sie wollen, nämlich Aufmerksamkeit. Aus diesen Gründen bin ich gegen ein Verbot. Wer solch eine Box auf einer Benutzerseite sieht, sollte sie ganz einfach ignorieren oder sich damit sein eigenes Bild von dem betreffenden Benutzer machen... Gruß, Kyle 09:43, 5. Jul. 2008 (CEST)

Spoilerpolitik

Auf verschieden (Benutzer)-Diskussionsseiten und in Editkommentars war in letzer Zeit immer wieder von einer neuen Spoilerpolitik die Rede (hab gar nicht mitbekommen, wann die offiziell beschlossen wurde...). Ich haber durchaus Verständiniss, dass Leute sich nicht die Spannung an den Büchern verderben lassen wollen, aber habt bitte auch Verständniss für Leute, die einfach nur an Infos interessiert sind und denen Spoiler zunächst einmal egal sind. Daher hätte ich folgenden Vorschlag: Mittels einer neuen Vorlage wird ober im Artikel darauf hingwiesen: Achtung: Dieser Artikel enthält Spoiler aus den Quellen X, Y und Z, für eine Spoilerfreie Version siehe: (Verlinkung auf eine alte Version des Artikels, die noch keine Spoiler enthält). Somit könnten beide Interessensgruppen befriedigt werden, da man sich immer entscheiden kann, ob man nun die spoilerfreie oder die spoilerhaltige Version lesen will. Gruß Admiral Ackbar 16:08, 9. Jul. 2008 (CEST)

Man kann doch einfach die Spoiler im Artikel überspringen? Oder hat man sich jetzt darauf geeinigt, dass man die Spoilerinfos nicht mehr markiert? Dunkle Macht-Grüße Darth MaulhaltenHalt's Maul! 16:17, 9. Jul. 2008 (CEST)
Das Problem ist doch nicht der Spoiler im Artikel. Der rote Rahmen reicht wohl für jeden völlig aus, nur werden die oft vergessen (mich möchte ich da gar nicht rausnehmen). Was aber störend ist, sind Spoiler in Infoboxen und Einleitungen. Diesen kann man nicht entgehen und auch was Namen angeht, die noch gar nicht vollständig bekannt waren oder so in der Art, ist die Spoilerpolitik sinnlos. Als Beispiel hätte ich ja Daala, deren Vorname noch nicht vollständig bekannt war, bevor sie in LotF wieder auftauchte und somit mir persönlich bewusst war, dass sie wieder auftaucht, als ich nur die Verschiebung in Letzte Änderungen gesehen habe. Jaina 16:26, 9. Jul. 2008 (CEST)
Es geht darum, dass Spoilervorlagen Artikel, die etwas länger sind (gerade Artikel über Hauptpersonen) zerhacken, den Textfluss störenund isb bei Bilden der Spoiler oft doch ungewollt ins Auge fällt. Letzentlich ist auch der Einleitungsabsatz zu Beginn des Artikels betroffen, wo ja auch keine Spoiler drinstehen sollten. P.S. Die Vorlage könnte etwa so aussehen, evt. aber mit anderem Bild und anderer Farbe. Gruß Admiral Ackbar 16:35, 9. Jul. 2008 (CEST)
Deine Begründung kann ich nicht nachvollziehen. Zerhakt wird da doch gar nichts, über betroffene Abschnitte ist ein roter Kasten und den kann man überspringen. Wenn ich den sehe und weiß, dass ich ihn nicht lesen will, überspringe ich den schnell und gucke mir die Bilder auch nicht weiter an und mal ganz ehrlich, normalerweise ist auf den Bildern doch eh nur die Person abgebildet und wen stört denn ein Bild? Solche Vorlagen über die Artikel pflastern, sieht einfach nur kacke aus und das endet dann nur so wie auf der WP, wo man schon dreimal scrollen muss, um überhaupt zum Artikel zu gelangen. Jaina 16:43, 9. Jul. 2008 (CEST)
Es wäre auf jeden Fall besser als einfach die Spoiler zu löschen. P.S. Es geht mir nicht darum, den Vorlagenwahn der WP nachzubauen, sondern nur einen Möglichkeit einzubauen, zwischen Spioler und keine Spoiler zu wählen. Und das zerhackstückelt stammt auch nicht direkt von mir, das wurde auch schon mal irgendwann als Begründung für die neue Spoilerpolitik angegeben. Gruß Admiral Ackbar 16:48, 9. Jul. 2008 (CEST)
Wie ich schonmal gesagt habe, ist meine Meinung, dass die Infos drin bleiben sollen. Ohne jetzt alles nochmal zu sagen: Es macht keinen Unterschied, ob die Quelle in 3 Tagen, 3 Jahren oder überhaupt nicht auf deutsch erscheint. Jeder sollte selbst entscheiden können, ob er das lesen will oder nicht. Was man argumentieren könnte, dass man eine ausklappbare Vorlage macht, die die Spoiler versteckt, bis man drauf klickt. Auch eine Quelleangabe, woher die Spoiler kommen wäre denkbar. Die Argumentation, dass keine Spoiler in Einleitung und Infobox sein sollen, kann ich aber verstehen. Pandora Diskussion 16:56, 9. Jul. 2008 (CEST)
Nach BKWarum Garm das gemacht hat, weiß ich nicht, aber in den Richtlinien steht nichts davon, dass Spoiler jetzt komplett ausgemerzt werden. Und mal ganz ehrlich grade bei Jacen war der Spoiler nichts weiter als eine kurze Übersetzung, die keinem Hilfreich ist, der sich dafür interessiert (auch stub genannt). Bei der Infobox kann ich es nachvollziehen, denn zu oft wird einfach nur ein Todesdatum eingefügt von jemanden, der die Quelle gar nicht hat und im Text steht dann dazu nichts. Und so schlimm wäre es wohl auch nicht wenn man bei Quellen, von denen man weiß!!!, dass sie noch übersetzt werden, auf Spoiler in der Infobox zu verzichten bis es auf Deutsch draußen ist. Jaina 16:57, 9. Jul. 2008 (CEST)

Auf der Hauptseite steht, dass hier praktische Lesen auf eigene Gefahr gilt. Meiner Meinung nach haben Spoiler-Hinweise in einer Enzyklopädie, wo jeder mit dem Ziel herkommt, sich Informationen zu beschaffen, überhaupt nichts zu suchen. Deshalb finde ich es übertrieben, dass auch noch zu über 10 Jahre alten Publikationen Spoiler-Hinweise gemacht werden, nur weil es in Deutschland nicht erschienen ist. Ich schließe mich Jainas Meinung an und halte die aktuellen Vermerke mit den roten Balken für völlig angemessen. Die zusätzliche Vorlage ist unschön und zwei verschiedene Versionen eines Artikel sind in der Verwaltung und Wartung zu aufwendig. So ein Vorlagen-Wirrwar wie in der Wookieepedia, wo man wirklich fast dreimal scrollen muss, um mal den Einleitungssatz zu erreichen, möchte ich hier nicht sehen.--Anakin Skywalker 17:15, 9. Jul. 2008 (CEST)

Gut, solange es heist: Alle Infos bleiben drin, bin ich einverstanden. Gruß Admiral Ackbar 17:21, 9. Jul. 2008 (CEST)
Ja, Infos rausholen sollte keine Alternative sein. Pandora Diskussion 17:23, 9. Jul. 2008 (CEST)
Meiner Meinung nach sind Spoilder im Fließtext, die durch die Vorlage gekennzeichnet sind, überhaupt kein Problem. Nervend finde ich jedoch Spoilder in der Einleitung und der infobox, dort sollte auf dem stand sein, wo der deustche leser sich zur Zeit befindet. 2 Artikel, einen mit und einen ohne spoiler halte ich für unnsinnig und zu arbeitsaufwendig. Gruß--Yoda41 Admin 19:05, 9. Jul. 2008 (CEST)
Das ist natürlich bei Artikeln, deren Gegenstand zerstört oder getötet wird, tendenziell schwierig. Ok, im Einleitungssatz lässt sich das Todesdatum in der Regel aussparen, da man ja normalerweise etwas über die Lebzeiten der Person erfahren will. Allerdings halte ich das in der Infobox für unangemessen, da wichtige Daten, wie eben bspw. das Todesdatum (welches zusammen mit der Zugehörigkeit streng genommen die einzigen wirklichen Spoiler wären), im als Spoiler markierten Text erwähnt werden. Es könnte dann für Verwirrung sorgen, wenn die Infobox ausgespart wird. Ich bin auch dafür, den Grundsatz des Lesens auf eigene Gefahr, die Spoiler-Vorlage und die 4-Wochen-Frist beizubehalten, ohne Änderungen an unserer gängigen Spoilerpolitik vorzunehmen. Ben Kenobi
19:27, 9. Jul. 2008 (CEST)

Bei der Spoiler-Politik oder wie mans nun nennen will, geht es vor allem auch darum, dass (wie schonmal auf Darthias Seite angesprochen) nicht alle Bücher, in diesem Fall LotF, schon vorweggenommen werden. Also ich hätte nix dagegen, einige dinge NICHT zu wissen, die ich nun leider schon weiß. Gut das mit Jacen war vielleicht etwas überstürzt, da ich meine, dass er ein Sith wird, wurde ja nun im Netz (sw.com) nun gewaltig durchgekaut. Aber ich hab was dagegen schon zu wissen wer alles sterben wird oder die Seiten wechselt. Wenn hier schon in Artikeln, die über einen längeren Zeitraum gehen nun schon ans Ende der LotF-Reihe vorgegriffen wird, find ich das nicht ok. Es kann doch nicht sein, dass wir (wie bei oben genannter Diskussion) 3 Jahre lang die Spoilerbalken drin haben. Könnte man sich nicht ersma darauf beschrenken, Spoiler aus Büchern zu nehemn die schon einen deutschen Namen bekommen haben und demnächst herauskommen (Intrigen zB. im November). Das Ani schon wieder am Schwarzmalen ist ... ok Spoilervorlagen sollten natürlich nur rein, wenn man weiß, dass das entsprechde Werk auch übersetzt wird. --Modgamers Anrufbeantworter 19:52, 9. Jul. 2008 (CEST)

Neuerscheinungen (egal, ob dt. oder en.) sind immer sehr beliebte Quellen für Überarbeitungen und Ergänzungen: Wer etwas neue Informationen hat, will sie auch schnellstmöglich mitteilen. Wenn sich da einige Benutzer drüber ärgern, dann sollten sie sich noch einmal bewusst machen, was unser eigentliches Anliegen ist: Eine umfassende Star Wars-Enzyklopädie erstellen. Spoiler hin oder her, sie werden markiert und gut ist. Lesen auf eigene Gefahr. Ich werde nicht hergehen und jemandem, der sich LotF oder sonstwas besorgt hat, Ergänzungen daraus verbieten. 21:07, 9. Jul. 2008 (CEST)

Ja super das sind aber englische Neuerscheinungen... . Auch wenn lesen auf eigene Gefahr ist, bei anderen Büchern hatt es bisher auch geklappt, dass die Änderungen erst mit dem deutschen Buch eingetragen werden und dann 1 Monat lang Spoiler. Ich kann verstehen Ben, dass du gerne versuchen möchtest mit der WP gleich zu ziehen. Das kannst du aber veregssen. Wir werden nie so Aktuell sein können wie die... womit ich aber weißgott kein problem hab. Durch die diskussion in der Wikipedia wissen wir sowieso das leute die es nicht abwarten können, eh in der WP nachschauen. Mir geht es auch NICHT darum Spoiler KOMPLET abzuschaffen, nur ein Buch, dass in Deutschland wirklich erst in 3 Jahren erscheinen wird (Intrigen im November 2008, Blutlinien im März 2009; rechnet weiter), muss nun nicht wirklich vorausgegriffen werden. Ich mein für die Bücher steht ja noch nichtmal ein deutscher Name fest und wer weiß was sich alles mit der Übersetzung ändert. Ich hab auch nichts dagegen Inhalte zu behandeln, die ausschließelich in diesen Büchern Vorkommen (Turbulent-Klasse zB.). Und Artikel über Schlachten aus dieser Zeit.. den kann man auch aus dem Weg gehen. Wir haben ehh noch weißgott mehr damit zu tun die Inhalte aus den bereits erhältlichen Quellen einzufügen. Dort sind wir überhaupt nicht Vollständig. Namensänderung... ok sie Verraten einen viellicht dass eine figur wieder komemn wird, nur wenn sie die Farbe einer Infobox ändert... das ist dann einfach nicht mehr zu übersehen. Wenn wir so aufklappbare Textelemente hätten, damit köntnem an ja viel machen (oder den Spoilertext in Weiß, so dass man ihn nur lesen kann, wenn man ihn markiert). --Modgamers Anrufbeantworter 21:21, 9. Jul. 2008 (CEST)

Teile da ganz Bens Ansicht. Lesen auf eigene Gefahr! Das ist eben das „Berufsrisiko“ eines aktiven Autors. Finde das die aktuelle Spoiler-Politik angemessen ist. Neues Vorlagen-Zeugs mit Klapp-Funktion oder zum Aufdecken mit Markieren über den Mauszeiger zerstört das Bild des Artikels. Das würde ja dann auch drei Jahre im Artikel stehen und vor diesem Hintergrund finde ich die aktuellen roten Balken optisch okay und absolut dem Zweck angemessen. Ich male gar nichts schwarz und werde nicht immer persönlich... das tust du nämlich immer, wenn du hyperventilierst...--Anakin Skywalker 21:54, 9. Jul. 2008 (CEST)
Moddi, du verlangst, dass wir motivierten Benutzern, die mglw. viel Geld für die englischen Bücher ausgegeben haben, das schreiben verbieten? Das ist völlig unhaltbar und wird sicherlich nicht geschehen. Mir sind Spoiler einerlei, ich will so umfassend informiert sein, wie möglich. WP hin oder her, unsere Artikel und Autoren sind wichtig - und nur durch Vollständigkeit und Aktualität wird sich mglw. unsere Leserschaft vergrößern lassen. Ben Kenobi
21:58, 9. Jul. 2008 (CEST)

Man seit ihr Intolerant. Auch wenn lesen auf eigene Gefahr hier ist, SIND INFOBOXEN EINFACH NICHT ZU ÜBERSEHEN. Wenn ihr den leuten das recht zugesteht hier alles Erfahren zu dürfen, dann sollte das selbe auch für Leute gelten dürfen, die sich nicht Spoilern lassen wollen. Menschenskinder Ani du gehst jedes mal auf die Barikaden wenn auch nur einer das Wort Vorlage in den Mund nimmst. Herr Gott, die Jedipedia wächst mit jedem Tag und mit steigender Größe wird die Bürokratie und somit auch neue Vorlage mit wachsen, finde dich damit ab. Mir geht das wieder alles aufn Kecks weil ihr immer nur wieder einseitig vorgehen wollt. Für ewuch gibt es immer nur Schwarz oder Weiß. Was anderes gibts für euch nicht. Also geht nur Spoiler oder nicht. Herr Gott.... ohh der Lesefluss wird durchs aufklappen unterbrochen. Wird er das durch zwei rote Balken nicht oder wie? Auch dies ganze rum Referenzieren so dass man darauf zu klicken verleitet ist unterbricht den Lesefluss auch. Das die anderen die sich auchn icht zwingend bei allen dingen spoiler lassen wollen, dass die die Zähne nicht auseinader kriegen und es mal wieder so aussieht das nur ich wieder hier Terz mache ist ja uach wieder toll... aber egal macht doch mit eurer Pedia was ihr wollt als ob ihr schon jemals auf uns gehört hättet... --Modgamers Anrufbeantworter 23:11, 9. Jul. 2008 (CEST)

Das ich schon weider an die Decke gegangen bin, tut mir leid, aber eure Meinungen und Positionen sind so Verfestigt, dass ihr immer weniger bereit seid Kompromisse einzugehen. Immer weider gibt es Punkte die ihr der Wookiepedia nachmacht, die in meinen Augen nicht zwingend Sinnvoll wahren, aber mal wie dort eine schwarze Vorlage einzubauen, die Leser vor einem "Major Spoiler" zu warnen, da gehts gleich wieder mit öhhh zuviel Arbeit/Bürokratie/Verwaltung/Reglementeirungswut oder ähnlichem los... machnmal versteh ich euch echt nicht. --Modgamers Anrufbeantworter 23:23, 9. Jul. 2008 (CEST)

Nach Bearbeitungskonflikt: Wer geht hier auf die Barrikaden? Bis jetzt bin nur auf den Vorschlag mit der Vorlage eingegangen und das hat nichts mit Intoleranz zu tun. Musst mir auch nicht unterstellen, dass ich keine Kompromisse eingehen kann und wir hier tun, was wir wollen. Jedenfalls sind persönliche Herablassungen wirklich nicht diskussionsfördernd und deine Stoßgebete zum lieben Herrgott bringen uns auch nicht weiter.
Ich kann mich mit dem Gedanken anfreunden, dass man in Einleitungssätzen und Infoboxen keine Spoiler veröffentlicht. In Biografien sollte es aber nach wie vor erhalten bleiben. Aber ändern wird das wahrscheinlich nicht viel. Denn wir Autoren verfolgen ja die letzten Änderungen und das man das die ein oder andere Information vorab erfährt, ist eben das eigene Risiko und auch ein wenig persönliches Pech.--Anakin Skywalker 23:27, 9. Jul. 2008 (CEST)

... den BK gabs nicht ohne grund. --Modgamers Anrufbeantworter 23:37, 9. Jul. 2008 (CEST)

Ich schreibe nicht so einen langen Kommentar, um ihn dann wieder zu löschen und dir meine Kompromissbereitschaft vorzuenthalten.--Anakin Skywalker 07:20, 10. Jul. 2008 (CEST)
Schön dass hier mal wieder ordentlich diskutiert wird.^^ Also was die Spoiler angeht, habe ich ja Oben schon meine Meinung kund getan, aber ich möchte jetzt noch mal auf Moddis Punkt eingehen, welchen ich sehr gut nachvollziehen kann. Ich persönlich finde es extrem störend, dass Bücher, die ja hundertprozentig noch übersetzt werden aber eben erst in einem Jahr oder noch länger, bereits jetzt in Artikeln eingebaut werden. Gut ich verstehe Bens Argument die Leute haben sich die Bücher gekauft und wollen das auch einbauen, aber dann soll es gefälligst auch ordentlich gemacht werden. So ziemlich jeder, der jetzt schon was aus LotF ergänzt, hält sich bei seinem Schreiben an zwei Sätze, die die ganze Spannung verderben und nicht in Spoiler gesetzt werden. Ich bin schon über einige Tode gestolpert, die ich keinesfalls erfahren wollte und wo ich dann selbst den Spoiler nachtragen musste. Es war mal wieder nur ein Satz in dem stand: „Bis in die Zeit der Zweiten Corellianischen Revolte im Jahr 40 NSY war ******* Staatschef der Galaktischen Allianz bis er bei einem Attentatsversuch auf seine Person Selbstmord beging.“ Wem hilft so was denn bitte, wenn er auf der Suche nach Informationen ist? Niemanden, das sind stubs, die bei uns für gewöhnlich gelöscht werden. Jeder der auf der Suche nach etwas ist, hat schon gewisse Vorkenntnisse und sucht eine Enzyklopädie auf, um genaueres zu erfahren. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Es gibt hier Artikel, die auf einem ordentlichen Stand sind, was in diesem Fall LotF angeht. Der Text wird mit Spoilern markiert und wenn man doch den Wunsch verspürt sich die Spannung nehmen zulassen, kann man wenigstens auch richtig was lesen und nicht nur diesen zwei-Satz-Müll, den sich wirklich jeder genauso gut von der WP übersetzen kann. Und wenn es einen so brennend interessiert, ist es doch auch kein Problem zur WP zu gehen. Wie ich das sehe, ist es nicht unser Ziel die WP im Schreiben zu schlagen (was einfach nicht möglich ist), sondern etwas Eigenes aufzubauen. Grade die Personen, die hier auf die englischen Bücher stehen, sind doch auch grade die, die die WP in vielen Dingen nachäffen. Sei es diese Vorlage da oben oder Einzellnachweise, bis hin zu neuen Kats, die wir eigentlich nie verwendet haben. Übrigens finde ich es auch langsam ätzend, dass immer alles wie gehabt fortgeführt wird und nie auf solche Probleme eingegangen wird. Wenn die Admins eh nur ihr Ding durchziehen und auf nix eingehen, kann man, diesem Block hier auch einfach löschen. Aber gut immerhin wurde hier ja wenigstens mal von euch Stellung bezogen. Jaina 10:00, 10. Jul. 2008 (CEST)
Ich schließe mich Jaina an. Spoiler sollten nicht nur das wichtigste Ereignis eines Charakters aus dem und dem Buch sein, sondern ein Text, wie ihn jeder Artikel hat. Wem zwei kleine Sätzchen vor die Nase gesetzt werden mit Informationen, die man ja teilweise schon – sei es durch SWU, WP, Amazon oder sonwas – schon hat, der ist eher frustiert, dass er hier nichts findet zu aktuellen Geschichten, die halt auch noch nicht auf Deutsch erschienen sind, finden ist, und dieser jemand geht dann auf die WP, um sich diese Informationen zu beschaffen. Es darf nicht so ein liebloses Geschmiere wie hier sein, was einem nun wirklich nicht gerade weiterhilft. So etwas, wie bei Darth Krayt ist einfach perfekt. Zwar Spoiler – doch genau so ausführlich und geschrieben wie der Rest des Artikels. Es müssen Spoiler hier rein. Ist einfach so. Wir müssen aktuell bleiben, sonst verlieren wir einfach zu viel an die Wookieepedia und SWU, und wir wissen ja alle wirlich, dass man da eher schlecht als recht bedient wird.. Es gibt hier so einige Benutzer, die englische Quellen haben – Ani, Darth Schorsch und mich z.B. – die wohl alle in der Lage sind, einen normalen Absatz in einen Artikel zu schreiben, der genauso informiert wie alle andere auch und der halt nur durch die Spoiler-Vorlage gekennzeichnet ist. Die Vorlage an sich finde ich nicht sehr störend, man gewöhnt sich dran. Was jedoch störend ist – und das gebe ich auch offen zu – ist, dass in den Infoboxen gespoilert wird, so war zum Beispiel Jacen Solo ewig lange als Sith markiert; wer gerade ein, zwei Bücher über ihn gelesen hat, der wird von dieser Entwicklung, die die Figur gemacht hat, eher überrascht sein. Ich schlage einfach eine Änderung der Richtlinien vor, die besagen, dass Spoiler genau so behandelt und geschrieben werden müssen wie ein normaler Artikel, sie immer mit der Vorlage versehen werden müssen, dass Infoboxen nicht mit Spoilern versehen werden dürfen und dass die Benutzer, die Spoiler einfügen, bitte in der Zusammenfassung darauf hinweisen, damit auch die Nutzerschaft der Jedipedia gewarnt ist. Was haltet ihr davon? Bel Iblis 12:26, 10. Jul. 2008 (CEST)
Garms Zusammenfassung hört sich doch super an. Damit müssten alle zufrieden sein, denn auf beide Seiten wird eingegangen. Spoiler sind im Fließtext erlaubt und auch erwünscht, Aber immer nur mit Vorlage und einigermaßen ausführlich. Aber keine Spoiler in der Einleitung oder Infobox. Ich denke damit sollten wir uns zufrieden geben und die Sache abhaken.--Yoda41 Admin 13:05, 10. Jul. 2008 (CEST)
Bei den Infoboxen wäre ich natürlich dabei, aber wie ist das jetzt mit der Zusammenfassung gemeint? Ich verstehe das grade nicht. Jaina 13:20, 10. Jul. 2008 (CEST)
Einfach in die Zusammenfassung immer kurz rein schreiben "Vorsicht Spoiler" Pandora Diskussion 14:04, 10. Jul. 2008 (CEST)
Also jetzt doch eine Vorlage, wie Ackbar sie vorgschlagen hat oder was? Jaina 14:10, 10. Jul. 2008 (CEST)
Ne, einfach in die Zusammenfassungszeile unten rein schreiben, dass man Spoiler geschrieben hat, damit man das auch in den letzen Änderungen sieht. Wenn man da sonst auf Unterschied klickt, sieht man evtl nämlich die Spoilervorlage nicht... Pandora Diskussion 14:14, 10. Jul. 2008 (CEST)
@Jaina: Die meinen die Zeile Zusammenfassung im Bearbeitungsmodus. Die, in die du immer „muahahaha“ reinschreibst, wenn einer deiner Artikel ausgezeichnet wurde.;-)
Die von Garm geschriebene Lösung finde ich sehr gut. Im Fließtext angemessene Spoiler-Texte, im Einleitungssatz und in der Infobox aber nicht. Damit dürfte jeder bedient sein.--Anakin Skywalker 14:26, 10. Jul. 2008 (CEST)
Ach die^^, na endlich mal jemand der mir auf die Sprünge hilft. Ja das finde ich auch gut. Jaina 14:44, 10. Jul. 2008 (CEST)

Mensch Leute, ist man mal einen Tag nicht da, dann geht hier wieder die Post ab. Nun, anscheinend habt ihr den Konflikt auch ganz gut alleine gelöst, allerdings kann ich ein paar Kommentare nicht so stehen lassen: Die Admins ziehen hier keinesfalls nur "ihr Ding" durch und eine solche universale und polemische Kritik hilft nicht weiter, sondern empfinde ich als persönlichen Angriff. Wir sind immer bemüht, zwischen den Benutzern, Richtlinien und Grundprinzipien unseres Wikis zu vermitteln und da müssen auch ab und an unbeliebte Entscheidungen getroffen werden. Allerdings sollte für jeden nachvollziehbar sein, dass wir das (korrekte und angemessene) Einfügen von Spoilern im Artikeltext nicht verbieten können und wollen. Wie ich bereits vorher gesagt habe, sind Einleitungstext und Infobox möglich, wobei es im Zusammenhang zwischen Box und Text zu möglichen Verwirrungen kommen könnte. Die Zusammenfassung hört sich gut an, also sollte die Spoilerpolitik in Zukunft wie folgt aussehen:

  • Spoiler sind nur im Artikeltext erlaubt.
  • Sie müssen mit der Spoilervorlage gekennzeichnet werden.
  • Sie müssen korrekt und dem übrigen Artikel angemessen verfasst sein.
  • Der Verfasser muss die entsprechende neu erschienene oder englische Quelle besitzen.
  • In der Zusammenfassung muss (am besten mit Quellentitel) auf den eingefügten Spoiler hingewiesen werden.

Ich persönlich hätte nichts gegen eine Warnvorlage am Artikelanfang. Entweder, wir machen dazu eine neue (ähnlich Ackbars Vorschlag) oder nutzen die Titel-Vorlage für einen entsprechenden Hinweis in der Überschrift.</br>Viele Grüße, Ben Kenobi

15:19, 11. Jul. 2008 (CEST)
Und die Vorlage würde dann drei Jahre im Artikel stehen, wenn ein englisches Buch erscheint... ne, das muss nicht wirklich sein, zumal es ja dann zwei Spoiler-Hinweise in einem Artikel sind, was ich als unnötig erachte. Hat meiner Meinung nach keinen Mehrwert.--Anakin Skywalker 18:19, 11. Jul. 2008 (CEST)
Ihr philopsophiert hier immer über die Autoren, die ja eigentlich alles wissen sollen und daher keine Spoiler brauchen (teile ich übrigens zu 70%). Denkt ihr aber auch mal an das "gemeine Volk" da draußen? Leute die einfach zu uns kommen um zu lesen, was Jacen zB während der Vong Krise getan hat? *bamm* Info Box gesehen, wenn auch nur ungewollt, und schon wissen sie das definitive Ende seiner Geschichte. Es gibt sicher viele Star Wars Leser, die noch nicht einmal was von LotF gehört haben, eben weil es noch nicht auf Deutsch erschienen ist. Und dann lesen die direkt das Ende einer ganzen Buchserie? Sowas darf nicht sein. Ich versteh ja euer zögern, aber eure Argumente lesen sich so, als würden hier nur die Autoren die Artikel lesen, die ja eh schon so gut wie alle Bücher auf Englisch besitzen. Klar hat jeder das Recht alles zu wissen, aber schaut auch mal auf die andere Seite. Die Leser haben genauso auch das Recht nicht direkt das Ende eines Buches unter die Nase gerieben zu bekommen, bevor sie überhaupt den Anfang gelesen haben. Wir sind ein Nachschlagewerk für alle Star Wars Fans und Freunde, nicht nur für die, die bereits alles wissen und sich jedes englische Buch sofort bestellen. Langsam muss hier mal "kundenfreundlicher" gedacht werden. Mit solchen gespoilerten Inhalten macht man sich ganz sicher keine Fans, die dann gerne wieder kommen. Thor 20:49, 11. Jul. 2008 (CEST)
Genau da drum geht es doch, dass man in Infoboxen und Einleitungssätzen keine Spoiler mehr rein tut, und die im Text markiert sind. So kann jeder entscheiden, denn wenn sie markiert sind, kann sich keiner beschweren, dass er nicht gewarnt wäre. Pandora Diskussion 21:17, 11. Jul. 2008 (CEST)
@Thor

wenn du die Disku gelesen hättest, wüsstest du, dass eben nicht alle Autoren hier alles wissen und außerdem wurden die Richtlinien bereits geändert, damit niemand mehr so leicht gespoilert werden kann. Jaina 21:23, 11. Jul. 2008 (CEST)

Das weiß ich auch. ^^ Mir ging es nur darum, dass hier immer nur alle aus der Sicht von Autoren argumentiert haben, aber eigentlich nie aus der Sicht, der Leute, die hier den größten %-Satz stellen, anonyme Leser. War mehr allgemein gemeint, als jetzt speziell auf ein Thema. Thor 21:51, 11. Jul. 2008 (CEST)

Videos

Ich habe lange darüber nach gedacht und habe mir nun gedacht, ich weiß nicht vielleicht ist das ja auch rechtlich verboten, aber könnte man nicht eventuell z. B. einen Link zu dem Trailer von The Clone Wars ans Ende eines Artikels stellen? Es könnte halt auch sein dass das vielleicht zu stark unter Werbung fällt, aber ich wollte halt mal fragen. Greetz Alpha A-11 Brücke 20:22, 9. Jul. 2008 (CEST)

Links sind erlaubt, Video-Einbindungen von YouTube oder sonstwo allerdings nicht. Ben Kenobi
21:09, 9. Jul. 2008 (CEST)
OK, danke. Greetz Alpha A-11 Brücke 13:17, 10. Jul. 2008 (CEST)